Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


stereoanlage an autobatterie anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
MarcusEssen
Neuling
#1 erstellt: 09. Mai 2006, 20:38
hi leute

möchte meinen bday im freien feiern mund brauche dafür musik.
wenn man von so nem strom aggregat mal absieht fällt mir nix besseres ein als das mit der auto bzw lkw batterie.
könnt ihr mir sagen wie ich sowas deixeln kann??
TAUSen dank schon mal im vorraus
marcus
Stullen-Andy
Inventar
#2 erstellt: 09. Mai 2006, 22:32
Hi,

also du wills mit ner 12 oder 24 Volt Bkterie ne HiFi Anlage antreiben ?
Wieviel Ampere sollen die Batterien den haben, damit du länger wie 4minuten Musik hast ?

und für den Wandler von 12/24>220Volt kannst schon n Notstomagregat kaufen!

selbst mit eine Großen USV für PC sollte nach 20 minuten ende sein !
sakly
Inventar
#3 erstellt: 10. Mai 2006, 08:21
Also von der Leistung der Batterie reicht es schon, aber da ist die Spannung eben das Problem.
Wenn du eine Batt nutzen willst, musst du sehen, dass du an Car-Hifi-Verstärker drankommst für den Tag.
Zudem sollte das eine recht große Batt sein, damit sie nicht tiefentladen wird durch die Aktion. Besser wären zwei Batts die man nach bestimmter Zeit tauschen kann.
Times
Stammgast
#4 erstellt: 10. Mai 2006, 11:38
Ich würde sagen, dass alles andere wie ein Aggregat keinen
Sinn macht. Zu teuer und zuviel Aufwand. Da kommen dich die
Leihgebühren höchstwahrscheinlich deutlich günstiger...

Gruß,
Times
mogo
Inventar
#5 erstellt: 10. Mai 2006, 18:18
Also für ne Party die Anlage über Batterie laufen zu lassen, halte ich auch nicht für besonders schlau.
Gerade auf einer Party willst du gehobene Lautstärke haben und da wirst du an einem Aggregat nicht vorbei kommen. Wenn wirklich keiner in deinem Bekanntenkreis sowas hat, dürftest du sowas ja auch leihen können (Baumarkt, Bauunternehmen, vielleicht sogar THW). Ich schätze die Kosten einfach mal auf 50 Euro pro Tag. Da ist alles andere wirklich unrentabel und du wirst wirklich nur Ärger damit haben - und gerade am Geburtstag will man sich sowas doch ersparen.

Ein kleines Beispiel zur Batterielaufzeit: In meiner USV stecken 8 Bleibatterien mit je 12V 7Ah. Wenn das Gerät die vollen 1800 Watt abgibt, dann hält das (laut Anleitung) ca. 10 Minuten.
Der Satz Batterien kostet fast 100 Euro, ein dicker Wandler nochmal nen ganzen haufen mehr (besonders, wenn du zumindest eine annähernd korrekte Sinuswelle haben willst - was man für Hifi-Anlagen meistens braucht).
Du müsstest also vorraussichtlich einiges über 1000 Euro ausgeben, um ein paar Stunden Musik hören zu können.
Das willst du doch nicht wirklich

Falls du es natürlich doch mit Auto Komponenten machen willst, geht das vielleicht etwas besser. Aber bei gehobener Lautstärke (und wahrscheinlich auch noch mehreren Boxen) brauchst du einiges an Batterien.

Also Aggregat nehmen. Dazu gleich eine lange Verlängerungsschnur und das Aggregat min. 50m weit weg stellen.
Allerdings solltest du dir feste Tank-Nachfüllzeiten einplanen. Das Aggregat muss dazu ausgeschaltet werden. Wenn das vibriert und du etwas daneben schüttest (der Motor ist richtig heiß!), dann steht die Mühle sofort in Flammen. Und du stehst mit nem wahrscheinlich noch vollen Kanister daneben...

Gruß
mogo
r0flix
Neuling
#6 erstellt: 09. Aug 2010, 11:36
Hey,
Du könntest anstatt der Autobatterie den dazugehörigen wagen nutzen und mithilfe der Lichtmaschine über den zigarettenanzünder und einen spannungswandler die Anlage betreiben. Hat dann in etwa das Wirkungsprinzip eines Agregats. Sollte locker die tausend Watt schaffen.

mfg
boep
Inventar
#7 erstellt: 09. Aug 2010, 11:49

r0flix schrieb:
Sollte locker die tausend Watt schaffen.


Wie willstn du Held 1kW über nen Zigarettenanzünder bekommen ohne, dass dieser sofort verdampft?

Sind bei 12V schlappe 83A...


[Beitrag von boep am 09. Aug 2010, 11:53 bearbeitet]
Passat
Moderator
#8 erstellt: 09. Aug 2010, 13:38
Mhhh, ob den TE die Antworten eines 4 Jahre alten Threads noch interessieren?

Grüsse
Roman
ev13wt
Stammgast
#9 erstellt: 09. Aug 2010, 17:36
Realistisch läuft das ganze mit eine "dicken" Autobatterie dann ca. 2 Stunden. Aber eher eine Stunde.
Überspannung
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Aug 2010, 21:00
Ich hab mir für den zweck eine kleines aggregat gekauft. Irgend so ein china ding von ebay. Hat beim letzten 24h rennen vier tage dauerbetrieb problemlos verkraftet und brauch echt wenig benzin.
Würde für hifi zwecke immer einen mit inverter nehmen. Hab mal einen verstärker zur rauchen gebracht mit so einem ganz billigen weil auf einmal die regelung versagte und 400V mit 100Hz anlagen.

Autobatterie is quatsch, taugt nur für max eine stunde bei mitlerer lautstärke, an sonsten muß der motor laufen dann hast du etwa 1000W zur verfügung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fernseher an Stereoanlage anschließen
/Anni/ am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  5 Beiträge
PC an uralt ITT Stereoanlage anschließen
martinwag am 27.04.2003  –  Letzte Antwort am 27.04.2003  –  11 Beiträge
120Watt an 100Watt Stereoanlage?
dominikm am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  14 Beiträge
Anschluß Stereoanlage
Rotpelz am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  3 Beiträge
Verstäker an PC anschließen?
mr-proper147 am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  8 Beiträge
Equalizer an Anlage Anschließen
Der_Cäsar am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  7 Beiträge
Plattenspieler anschließen
nexus_ul am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  3 Beiträge
Stereoanlage - passende Deckenboxen
huhn1027 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  2 Beiträge
Verstärker an Sony Stereoanlage 400 Watt ebay
ChillmastA am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 24.08.2005  –  17 Beiträge
Studiolautsprecher an 2.1 System anschließen
Wurminister am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.755 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedgreatest
  • Gesamtzahl an Themen1.353.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.798.000