Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Welches System klingt am besten? (i.d. Konsumerklasse)
1. Aktiv lautsprecher (12.5 %, 3 Stimmen)
2. Passiv Lautsprecher mit einem externen Verstärker (54.2 %, 13 Stimmen)
3. Kopfhörer mit einem Kopfhörerverstärker (25 %, 6 Stimmen)
4. Keine Ahnung (8.3 %, 2 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Welches System klingt am besten? (i.d. Konsumerklasse)

+A -A
Autor
Beitrag
Mo_2004
Stammgast
#1 erstellt: 21. Aug 2006, 14:07
hallo zusammen,

die frage die mir durch den kopf geht lautet; welches system klingt bei einem eher schmalen budget am besten.

sind es kopfhörer mit einem kopfhörerverstärker.

oder sind es aktivlautsprecher.

oder passiv lautsprecher mit einem externen verstärker.


grüsse


[Beitrag von Mo_2004 am 21. Aug 2006, 17:33 bearbeitet]
kempi
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2006, 14:15
Ganz eindeutig Kopfhörer....und Du brauchst nicht mal einen Kofhörerverstärker, da Du einen normalen Kopfhörer auch direkt an einen CD-Player stöpseln kannst, sofern der einen regelbaren Kopfhörerausgang hat.

Besten Klang für kleinstes Geld.

HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 21. Aug 2006, 16:18
Aktivlautsprecher oder aktivierte passiv LS. Kopfhörer fallen schonmal wegen der Imkopfortung weg. Ansonsten zum Fehlersuchen ist so ein Stax Elektrostat schon was feines. Mir ist die Bünenabbildung wichtiger als das letze Staubkorn in der Rille. Wobei man das im Nahfeld auch sehr schön hört.

MfG Christoph
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Aug 2006, 16:20
Hallo ich habe für Lautsprecher gestimmt weil für einen guten Kopfhörer legt mann auch gerne mal ein paar hunderter drauf.Bei aktiven LS ist das auch nicht anders, es gibt zwar einige wo gut klingen aber einiges kosten.darum meine Abstimmug für passive Lautsprecher.

MFG:Robert
Mo_2004
Stammgast
#5 erstellt: 21. Aug 2006, 17:41

mc_fun schrieb:
Hallo ich habe für Lautsprecher gestimmt weil für einen guten Kopfhörer legt mann auch gerne mal ein paar hunderter drauf.Bei aktiven LS ist das auch nicht anders, es gibt zwar einige wo gut klingen aber einiges kosten.darum meine Abstimmug für passive Lautsprecher.

MFG:Robert :prost


hmm

ich meine das es für 200 euro kopfhörer gibt die zur elite zählen. bei ls sieht das etwas anders aus. für spitzenklasse kompakt ls sind mindestens 2000 euro zu berappen.

aber darum geht es auch nicht. es geht darum welches system euch im rahmen eines angemessenen budget den grössten klangspass bereitet.

vom preis her was auch auf dem ersten blick logisch erscheint sind die kopfhörer am preiswertesten. der materialaufwand ist ja auch einiges kleiner im vergleich zur aktiv bzw passiv box mit verstärker.
zudem gibt es bei khs keine raumprobleme.

gruss
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Aug 2006, 19:06
Passiv-Lautsprecher mit ext. Verstärker, die klassische Lösung. (Gute) Kopfhörer eignen sich, wenn man beim Musikhören träumen will ...
macyork
Stammgast
#7 erstellt: 21. Aug 2006, 19:24

Mo_2004 schrieb:

ich meine das es für 200 euro kopfhörer gibt die zur elite zählen. bei ls sieht das etwas anders aus. für spitzenklasse kompakt ls sind mindestens 2000 euro zu berappen.

aber darum geht es auch nicht. es geht darum welches system euch im rahmen eines angemessenen budget den grössten klangspass bereitet.


Der erwähnte Klangspass ist bei Lautsprechern größer als bei Kopfhörern, wenn mehr als eine Person daran teilnehmen soll bzw. will.

Es sei denn, man will nur ungestört von anderen seine Musik geniessen. Dann sind die Kopfhörer den Lautsprechern weit überlegen.

Persönlich mag ich Kopfhörer nicht besonders, weil sich das Geschehen meistens direkt im Kopf abspielt. Eine Ausnahme hiervon ist das Anhören von Kunstkopf-Aufnahmen. Hier sind Kopfhörer absolut notwendig.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Aug 2006, 20:41
der vergleich zwischen kopfhörern und lautsprechern macht wenig sinn - es sei denn, man verwendet 5.1 upmixe für kopfhörer. entsprechende qualitative umsetzung muss nicht billiger sein als lautsprecher.

aktive lautsprecher sind passiven theoretisch überlegen, es gibt jedoch auch genügend engstellen bei lautsprechern, die sich nicht durch aktivierung beheben lassen.

da die auswahl an passivlautsprechern in der consumer class ungleich größer ist, gerade für leute mit designansprüchen sehe ich immer noch einen grund für passivlautsprecher.

da nicht jeder mit kopfhörern klarkommt, der passivmarkt sehr viel besser bestückt ist als der aktivmarkt - meine stimme für passiv.
kempi
Inventar
#9 erstellt: 22. Aug 2006, 06:32
@ Hifi_Adicted
Oje, "zum Fehlersuchen ist so ein Stax Elektrostat schon was feines". Das viele Geld für die Stereoanlage nicht fürs Musikhören ausgegeben? Was hörst Du denn so, Test-CDs?


Ich persönlich habe vor 30 Jahren mit einem Thorens TD 160, einem kleinen Verstärker von Radio-Shack und einem Yamaha-Kopfhörer angefangen Musik zu hören. So habe ich gelernt der Musik wirklich ungestört zu lauschen und sie in ihrer Vielfalt und Schönheit kennen und lieben gelernt.
Für meine Freunde hatte ich zwei einfache Koaxial-Lautsprecherchassis in zwei bedämpfte Sperrholzboxen eingebaut, das waren für den Zweck der Hintergrundbeschallung des Besuchs vollkommen ausreichende Brüllwürfel.
Ich höre noch heute ca. 3/4 meiner Musik mit Kopfhörer und bleibe dabei, dass dies die für das Musikerleben beste Art ist nach dem Live-Konzert (wo die Fehler des Konzertsaals, bei der Abmischung des Sounds, das Husten des Nachbarn etc. uns meistens wenig stören). Das Thema "Im-Kopf-Ortung" hat mich dabei nie gestört und ist bei guten Kopfhörern eher gering, bei Diffusfeldentzerrung fast gar nicht vorhanden.
Für das gleiche Geld lässt sich niemals eine Lautsprecheranlage kaufen, die auch nur annähernd die selbe Klangqualität bietet.
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Aug 2006, 06:51
Eigentlich lassen sich Lautsprecher und Kopfhörer eigentlich nicht miteinander vergleichen, oder ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Musikrichtung klingt am besten?
Django8 am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  32 Beiträge
Welches Silberlot ist am besten geeignet?
xquake7 am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2012  –  56 Beiträge
Musik-Formate, welches Format finden Sie klingt am schönsten
SaschaDeutsch am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  11 Beiträge
Mono ist am Besten.
oelsinus am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  93 Beiträge
2.1 System klingt an einem Fernseher besser als am PC
hoppelhase2000 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  8 Beiträge
Welches Ground Konzept am sinnvollsten?
+dünneBerg+ am 15.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  7 Beiträge
Wo verkauft man am Besten seine Besten?
countermatti am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  4 Beiträge
Welches Setup hat euch auf der High End 2013 am besten gefallen? (Bilder erwünscht!)
r4d0n am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2013  –  6 Beiträge
Welches System für max. 800 ?
Monsta am 30.07.2003  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  17 Beiträge
Welches System für Thorens TP28?
Darkvoice666 am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.161