Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klankqualität

+A -A
Autor
Beitrag
Sergej89
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Sep 2006, 22:03
Ich wollte fargen,ob man als nicht geschulter Hörer den unterschied von hight end hifi anlagen und normalen kompakt anlagen wie z.B von Sony oder so sofort erkennt?
aileena
Gesperrt
#2 erstellt: 20. Sep 2006, 22:07
Klare Antwort: Ja.
Sergej89
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Sep 2006, 22:08
ist das ein großer unterschied?


wie viel bezahlt man für ein gutes hight end system?
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 20. Sep 2006, 22:14
Ich denke ( oder weiß ), daß auch ein ungeübter Hörer den Unterschied bemerkt.

A B E R ! : es kann durchaus sein, daß er / sie den Klang der "normalen" Anlage besser findet.

Das hat weniger zu tun mit einem "schlechten Geschmack" oder abnormalem Hörvermögen.
Vielmehr ist es ein Zeichen der bisherigen Hörgewohnheiten und der mangelnden Auseinandersetzung mit der Thematik.
Soll heißen : erst wenn man lange genug einen "guten Klang" vernommen hat, bemerkt man die Schwächen der anderen Seite.

Ist also wie mit vielen Luxusgütern ( wie dem Wein ) : wenn man erst mal die Vorzüge kennengelernt hat . . .


Gruß
aileena
Gesperrt
#5 erstellt: 20. Sep 2006, 22:17
Das kann man so pauschal nicht beantworten. Du kannst Dir aufgrund von Empfehlungen sehr gute gebrauchte Geräte für relativ wenig Geld zusammenstellen. Oder Du gehst zu einem guten HiFi Händler, nimmst Dir viel Zeit mit und hörst Dir verschiedene Dinge an. Das wäre das Gescheiteste. Und das machst Du mehrfach - es schult das Gehör und schärft den Blick. Das Teuerste ist nicht zwingend das Beste.
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 20. Sep 2006, 22:17

Sergej89 schrieb:
ist das ein großer unterschied?

wie viel bezahlt man für ein gutes hight end system?


Ist alles relativ. ( der Unterschied )

"Meine" Faustformel :

Um einen hörbaren Unterschied zu vernehmen, muß man mindestens 50% mehr ausgeben als das aktuelle Equipment kostet.
( gilt natürlich nur bei gleichartigen Systemen - also z.B. demselben Hersteller )

Gruß
Sergej89
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Sep 2006, 22:19
Was habt ihr dnen z.B für eure Komplette Hight end Anlage ausgegeben?
andisharp
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Sep 2006, 22:24
So wenig, wie möglich, so viel, wie nötig.
aileena
Gesperrt
#9 erstellt: 20. Sep 2006, 22:26
Das läßt sich pauschal nicht beantworten. Es gibt einige Anlagen/Geräte ab 2000,- aufwärts - aber auch das kann schon wieder zu Kontroversen führen. Was suchst Du denn???
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 20. Sep 2006, 22:26

Sergej89 schrieb:
Was habt ihr dnen z.B für eure Komplette Hight end Anlage ausgegeben?


Naja - dazu möchte ich nicht allzu genau antworten

Wo High-End anfängt, ist ja auch relativ.

Meine beispielhafte Empfehlung für den Anfang :

Standard - CD-Player neu 300,-- gebraucht 50,--
Verstärker neu 300,-- gebraucht 100,--
Lautsprecher neu 250,-- gebraucht 250,--

Hmmm . . . sieht ja eigenartig aus. Aber bezüglich der LS :

Jamo D 570 für 198,-- + Versand oder
KEF IQ 1 für ca. 298,-- + Versand oder
gebrauchte LS

Gruß
Sergej89
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Sep 2006, 22:29
Und die verstärker für gebrauchte 100 oder bringen es.also wenn ich was kaufen,möchte ich schon,dass sie deutlich besser sind,als meine kompaktanlage ist.!
andisharp
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Sep 2006, 22:32
Ja sicher, es geht sogar günstiger.
aileena
Gesperrt
#13 erstellt: 20. Sep 2006, 22:33
Was hast Du denn für eine Anlage? Sag doch mal was Du gerne hörst und dan kann man Dir einige Empfehlungen geben - subjektive natürlich
armindercherusker
Inventar
#14 erstellt: 20. Sep 2006, 22:33

aileena schrieb:
Das läßt sich pauschal nicht beantworten. Es gibt einige Anlagen/Geräte ab 2000,- aufwärts - aber auch das kann schon wieder zu Kontroversen führen. Was suchst Du denn???


2000,-- Euro sollen ja auch schon reiflich überlegt sein . . .

Je nachdem, wie Dein finanzieler Spielraum aussieht, kannst Du ja ähnlich verfahren wie ich :

Kauf einzelner Komponenten auf dem Gebrauchtmarkt ; ausgiebige Tests zu Hause ; bei Nichtgefallen wieder verkaufen ; anderes / besseres Gerät kaufen . . . usw.

Wenn man sich einigermaßen mit der Materie beschäftigt und vor dem Gebrauchtkauf vernünftig recherchiert, halten sich finanzielle Verluste in Grenzen ( Marktpreise und Wertbeständigkeit beachten ! )


Gruß
Sergej89
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 20. Sep 2006, 22:35
ja also jetzt hab ich eine Sony RX77 Anlage.dazu hab ich 2 standlautsprecher der Marke magnat.Die haben mal zusammen 200 Euro gekostet.
Sergej89
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 20. Sep 2006, 22:40
Wie findet ihr z.B den hier.

http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Sergej89
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 20. Sep 2006, 22:41
armindercherusker
Inventar
#18 erstellt: 20. Sep 2006, 22:42

Sergej89 schrieb:
ja also jetzt hab ich eine Sony RX77 Anlage.dazu hab ich 2 standlautsprecher der Marke magnat.Die haben mal zusammen 200 Euro gekostet.


RX77 - - ist das die Anlage mit dem 3-fach-CD-Wechsler ? Sowas hatte unsere Tochter auch mal.

Meine Meinung : etwas zu schwach für "High-End" - Lautsprecher.

Magnat - - ich hatte mal die Motion 88.

Meine Meinung : für den 1. Anfang "nicht schlecht", aber mehr für die Party als für den Musikgenuß.

Gruß
andisharp
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Sep 2006, 22:44
Äh, das sind alles AV-Receiver, nix für Stereo.
Sergej89
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 20. Sep 2006, 22:45
Jap die Anlage ist mit dem 3 CD Wächsler! Wie ist die so?


was würdest du mir denn für eienn verstärker empfehlen?
armindercherusker
Inventar
#21 erstellt: 20. Sep 2006, 22:48

Sergej89 schrieb:
Wie findet ihr z.B den hier.

http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Harman Kardon ist m.E. eine ausreichend gute Wahl - allerdings stehe ich selbst mit Surround-Receivern auf Kriegsfuß.
Weil : habe meinen Onkyo-Surround-Receiver auf den Dachboden verbannt, als ich meine Dynaudio-LS bekam.
Trotz ausreichender Leistung lt. Datenblatt war er zu schwach ( nicht wegen der Lautstärke, sondern Klang / Dynamik ! ).
Nun steht dort ein Harman Kardon 3250 ( Stereo-Receiver ).
aileena
Gesperrt
#22 erstellt: 20. Sep 2006, 22:50
Die 2000,- bezogen sich auf eine Anlage: Amp, CD Player und Lautsprecher. Tuner und LP ist ja wohl heute nicht mehr en vogue.

Ich hatte auch unterstellt, wir reden hier über Stereo und nicht Surround.
Sergej89
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 20. Sep 2006, 22:53
Aber wenn ich nur Sterio nehme,kann ich doch kein heimkino aufbauen oder?
andisharp
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 20. Sep 2006, 22:56
Aber hier befinden wir uns im Stereo-Forum.
Sergej89
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 20. Sep 2006, 22:58
ist denn ein Soround Verstärker schlechter?
andisharp
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 20. Sep 2006, 22:59
Ja, ist er.
aileena
Gesperrt
#27 erstellt: 20. Sep 2006, 23:18
Das Beste ist zu trennen: Anlage für Surround und für Stereo. Wobei man dafür wohl nur einen Verstärker und den CD extra braucht, die kann man integrieren bzw. durchschleifen.
puffreis
Stammgast
#28 erstellt: 21. Sep 2006, 10:44
Es gibt keine Klangunterschiede zwischen Receivern und Verstärkern, Sergej. Kauf dir einen Yamaha-Receiver mit vielen Klangprogrammen und schöne, gute und billige Boxen von Jamo(D-570). Am besten 4 Stück und schöne Platten dazu, fertig. Wenn du noch Steigerung willst, kauf dir Bücher und Software über Akustik, vielleicht paar Subwoofer für Schwarzenegger und Co. und gut is.
DynMatti
Stammgast
#29 erstellt: 21. Sep 2006, 16:19

puffreis schrieb:
Es gibt keine Klangunterschiede zwischen Receivern und Verstärkern, Sergej. Kauf dir einen Yamaha-Receiver mit vielen Klangprogrammen und schöne, gute und billige Boxen von Jamo(D-570). Am besten 4 Stück und schöne Platten dazu, fertig. Wenn du noch Steigerung willst, kauf dir Bücher und Software über Akustik, vielleicht paar Subwoofer für Schwarzenegger und Co. und gut is.


Hi puffreis,

is das wirklich dein ernst?`

mfg

DynMatti
Toni78
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 21. Sep 2006, 16:39

andisharp schrieb:
Ja, ist er.


Na sooo pauschal würde ich das jetzt nicht sagen, ich würde behaupten bei AVR Receivern bekommt man ab etwa 1000 EUR passablen Stereoklang. Das ein reiner Stereoverstärker bei gleichem Preis wie ein AVR besser klingt sollte ja selbstverständlich sein, sonst wäre er ja schlicht überteuert

Wenn man aber Surround haben will, kommt man um die hier verteufelten Mehralszweikanalgeräte nicht herum. Oder man kombiniert einen AVR mit Preout mit Endstufen oder einem auftrennbarem Gerät...oder man nimmt eine Mehrkanalvorstufe und die Entsprechende Zahl Endstufen... da gibts sehr viele Möglichkeiten, die aber auch je nach dem ein entsprechendes Budged voraussetzen. Aber wem sag ich das

Gutes Stereo (CDP, Amp, Lautsprecher) bekommt man (gebraucht oder neu mit Abstrichen) ab etwa 1000 EUR, bei Mehrkanal sollte man mit Lautsprechern etwa 2500 EUR rechnen wenn man zumindest ordentlichen Klang in Stereo UND Surround haben.

Nach oben sind die Grenzen offen, was es einem Wert ist muss man herausfinden.

Ich bin z.B. mit meiner Anlage zufrieden, würde sie mal in die obere Mittelklasse einordnen, aber ich weiss das es noch viel besser ginge. Nur wozu? Wäre FÜR MICH übertrieben, andere sehen das aber wieder anders.


[Beitrag von Toni78 am 21. Sep 2006, 16:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qualität von Kenwood Anlagen
Computergott am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  9 Beiträge
Was haltet Ihr von kompakt-Anlagen?
DerVollstecker am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  9 Beiträge
" anlagen miteinander verbinden"
Thomi1635 am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  9 Beiträge
Standard-Musik zum Beurteilen von HiFi-Anlagen
DJ_Bummbumm am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.08.2010  –  70 Beiträge
Objektive Bewertung von Hifi-Komponenten und -Anlagen
DJ_Bummbumm am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  44 Beiträge
Mehrfachstecker für Antennenstecker von Hifi-Anlagen
Volker63 am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  2 Beiträge
Videos eurer Hifi Anlagen
BBS13126 am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2008  –  35 Beiträge
"High-End" Porti-Anlagen
Cassie am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  9 Beiträge
Stromverbrauch HiFi-Anlagen
Justus_Liebig am 13.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  53 Beiträge
Bilder von Anlagen und Hifi-Equipment in Filmen
Werther's_Original am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Magnat
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.974