Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bose Sound aus China

+A -A
Autor
Beitrag
schelle-11
Neuling
#1 erstellt: 31. Jan 2007, 10:50
... immer öfter höre ich die folgende Geschichte:

"ACOUSTIMASS 15 Home Cinema Speaker System" von Bose ist ein Begriff, oder?! Kostenpunkt in Deutschland: ca. 1900 Euro.

Angeblich hat Bose die gesamte Technik der Mini-Boxen geklaut und zwar vor etlichen Jahren in China. Dort ist das System schon seeeehr lange auf dem Markt. Das Unglaubliche daran: Die identische Anlage gibt es dort für knapp 30 Euro!!! Richtig: 30!!!!

Hat irgend jemand ne Adresse, Telefonnummer, Kontakt, etc.! Würde die Geschichte gerne bestellen... für den Preis kann man nun tatsächlich nix falsch machen!!!

Besten Dank!!!!
hifi-packman
Stammgast
#2 erstellt: 31. Jan 2007, 14:02
Klasse Story, schockierend wenn das hinhaut

... dann will ich das auch haben
Dummer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Jan 2007, 14:04
ich habe gute Kontakte zu kleinen "Wholesalern" nach China, Hong Kong, Thailand etc...ich werde mich mal umhören und falls ich was heraus bekomm, werd ichs (nicht) posten
mamü
Inventar
#4 erstellt: 31. Jan 2007, 14:13
Hat nicht BOSE eine der größten LS-Entwicklungsabteilungen?

Warum sollten die also Ideen klauen?

Gruß
Finglas
Inventar
#5 erstellt: 31. Jan 2007, 14:14
Hallo,


schelle-11 schrieb:
Angeblich hat Bose die gesamte Technik der Mini-Boxen geklaut und zwar vor etlichen Jahren in China. Dort ist das System schon seeeehr lange auf dem Markt. Das Unglaubliche daran: Die identische Anlage gibt es dort für knapp 30 Euro!!! Richtig: 30!!!!


Ich weiss nicht, sonderlich glaubwuerdig ist die Geschichte fuer mich nicht. Vor allem die 30 Euro machen mich doch sehr stutzig. Ich weiss nicht, wie hochwertig die Bauteile sind, die Bose verwendet, aber 30 Euro fuer 10 kleine Chassis und 3 grosse Basschassis, dazu Gehaeuse, das waere schon ueberraschend preiswert. Zudem hat Bose Systeme die Acoustimass-Serie ("acoustic mess" waere vielleicht angebrachter) mindestens seit Anfang der 90er im Programm, evtl. laenger. Zumindest registrierte ich sie Anfang der 90er das erste Mal.


für den Preis kann man nun tatsächlich nix falsch machen!!!

Mir kommen eher Zweifel, ob man fuer den Preis beim Lautsprecherbau irgendetwas richtig machen kann ...

Selbst fuer das guenstige Geld (Versandkosten kommen ja auch noch hinzu), wuerde ich von einem Versuch Abstand nehmen und das Geld lieber in gute CDs investieren.

Mit einer Adresse kann ich leider nicht dienen. Sorry!

Cheers
Marcus
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#6 erstellt: 31. Jan 2007, 15:58
hi,


wenn diese Nachricht wahr sein sollte..

...dann aber



mfg
BeastyBoy
Inventar
#7 erstellt: 31. Jan 2007, 16:03
dont feed the TROLL !!!
Lapinkul
Inventar
#8 erstellt: 31. Jan 2007, 16:19
Mich würde mal interessieren, wo solch eine "unglaubliche" Geschichte her kommt
Selbst wenn annähernd etwas an der Geschicht dran wäre (das Bose etwas geklaut haben sollte),
wäre dieser Preisunterschied einfach utopisch!!!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Jan 2007, 21:14
hab schon öfter die breitbänder der bose brüllwürfel einzeln gesehen, die bewegen sich in ausreichend niedrigen preisregionen, um die geschichte nicht völlig unglaubwürdig werden zu lassen.

da kommt dann aber auch noch die verstärkerelektronik aus dieser luftpumpe von subwoofer dazu. ein solches system für 30 euro anbieten zu können wäre mutig kalkuliert

gleichwertige systeme würde es für gut 100 euro in deutschland geben, da china in der regel preiswerter bei elektronik ist als deutschland...

ich erinnere mich noch gut an einige threads zu einem 50 euro funai dvd player welcher baugleich zu einem 300+€ denon gerät war-und das in deutschland. so unglaubwürdig ist die story also nicht.


[Beitrag von MusikGurke am 31. Jan 2007, 21:15 bearbeitet]
tommyknocker
Inventar
#10 erstellt: 31. Jan 2007, 23:36
So lustig die Story klingt und so wenig ich von der Marke halte... Bose ist eine Traditionsmarke im Lautsprecherbau und die Idee der Miniboxen stammt bestimmt nicht aus China. Zumal hat man in Europa schon Kompaktautsprecher (z.T. + Bassboxen) gebaut, als man in China noch in der Kulturrevolution stand und versuchte die Stahlproduktion in Schulen (und ähnlich bescheuertes) zu veranlassen ...

Also - glaub ich nicht.

Gruss
obi-wann?
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Jan 2007, 23:43

tommyknocker schrieb:
So lustig die Story klingt und so wenig ich von der Marke halte... Bose ist eine Traditionsmarke im Lautsprecherbau und die Idee der Miniboxen stammt bestimmt nicht aus China. Zumal hat man in Europa schon Kompaktautsprecher (z.T. + Bassboxen) gebaut, als man in China noch in der Kulturrevolution stand und versuchte die Stahlproduktion in Schulen (und ähnlich bescheuertes) zu veranlassen ...

Also - glaub ich nicht.

Gruss


dachte ich mir auch... denn: Bose ist halt eine ernstzunehmende Firma mit einer Wahnsinns-Entwicklungsabteilung (z.B.: in letzter Zeit ein elektromag. PKW-Fahrwerk)
...nur Lautsprecher könnens eben net bauen. Schade.
tommyknocker
Inventar
#12 erstellt: 31. Jan 2007, 23:59
Wobei immer noch zu beweisen wäre, ob die China-Version wirklich schlechter klingt - aber das wäre eine andere Geschichte...
TheSoundAuthority
Inventar
#13 erstellt: 01. Feb 2007, 00:04
Die Behauptung ist weder durch Quellen o.ä. begründet, noch wurde der Name des 30 Euro Chinateils genannt...


dont feed the TROLL !!!


dito
georg123
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Feb 2007, 14:08
Bose ist nix für mich, habe nur Kritik an Bose mir anhören müssen, wenn ich daüber gesprochen habe. Deshalb bin ich auch nicht gerade ein Bose-Fan. Sollte gut überlegt sein Bose-Artikel zu kaufen.!
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 03. Feb 2007, 14:34
Ich habe mir bei ebay die Bose BB´für ein par € gekauft aber nunja Musik hören habe ich damit nicht gekonnt Der einschaltplopp von meinem Amp hatt den Dingern nicht gut getan
Lapinkul
Inventar
#16 erstellt: 03. Feb 2007, 15:04
Woran liegt eigentlich so ein "Einschaltplopp"?
Mein kleiner mcVoice im Kinderzimmer macht es auch...kann das den Wharfedale Diamond 9.1 schaden?

Sorry wenn OT, aber das passte gerade
chilman
Inventar
#17 erstellt: 03. Feb 2007, 15:04
@schnelle-11: wo hast du das denn gehört? quelle? link?
bose mag ja sein wie es will (mit anderen worten:schlecht und überteuert) aber ich kann mir 1. nicht vorstellen, dass man so billig den kram produzieren kann, auch nicht in china. 2.kann es ja genauso gut andersrum sein.
dass aus china tausende von fälschungen kommen ist allgemein bekannt, nur weil die billig rolex für 20euro nach einer woche stehn bleibt, machst du ja nicht den echten rolex-hersteller dafür verantwortlich.

und zu den breitbändern: man sollte die schon angemessen verbauen. wenn man nen 10cm fostex bb ohne gehäuse an einen verstärker mit heftigem einschaltplopp hängt wird der auch evt. kaputt gehen und ausserdem nicht so sonderlich toll klingen.
also ich würde nicht die breitbänder verurteilen, nur weil sie von bose sind und weil sie ohne jegliche ahnung eingesetzt schlecht klingen. das problem bei bose ist, dass bose die teile ebenfalls falsch verbaut. in einem FAST mit vernünftigem sperrkreis und ein paar korekturmassnahmen und ordentlichem gehäuse klingen die vll. garnicht so schlecht.


[Beitrag von chilman am 03. Feb 2007, 15:06 bearbeitet]
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 03. Feb 2007, 15:08
Ich hatte auch nicht vor die BB´s ohne Gehäuse zu betreiben Ich wollte die nur mal kurz "annhängen" um zu schauen ob die mechanisch in ordnung sind Und wenn ein LS egal welcher einen Einschalt plopp nicht aushält ist er für mich Müll Und es nicht auf bose bezogen sondern auf die Allgemeinheit
FanHolger
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 05. Feb 2007, 10:31
30€ für eine Mehrtausendeuro-High-End-Anlage? Will ich haben, auch wenn hier niemand Bose mag.
lumi1
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Feb 2007, 11:53
Moin!

Mehr wie 30 DOLLAR kostet keines der original verwendeten Chassis in fast allen Bose Boxen/Satelliten!!!
Auch nicht im sogenannten BOSE Baßmodul.
Warum sie es so, u. nicht Subwoofer nennen?
Nun, weil´s keiner ist.
In den Dingern stecken eigentlich Mitteltonchassis drin.

Mit ein bißchen handwerklichem Geschick (befreundeter Schreiner?), kann sich so jeder seinen BOSE HighEnd-Traum (igitt) für ca. 600 Euro erfüllen!

Klingt dann wahrscheinlich noch besser!

Hier noch einer der vielen Links, zum Thema BOSE-Aufklärung.Der wahrscheinlich am meisten verwendete Link hier.
http://www.intellexual.net/bose.html

Nur eines zur Verteidigung von BOSE:
Ich habe noch niemals im geringsten irgendwo gehört, daß BOSE in China bauen bzw. zuliefern läßt.
Wahrscheinlich liegt´s daran, daß nicht mal in China so billig produziert werden kann.

MfG
Keynoll
Stammgast
#21 erstellt: 05. Feb 2007, 21:14
Wenn das so günstig ist, dann bestell ich mir auch son Ding!

Aber mal ehrlich, ich kann mir den Preis von 30€ nicht vorstellen. Ich schätze mal, dass 300€ ein humaner Ladenpreis für so ein Acousticmatsch-Set ist. Aber Bose will ja auch noch n bissl dran verdienen, weil die ganzen Professoren in der Entwicklung bezahlt werden müssen.
Achja, auch die Mitarbeiter der Marketingabteilung sollen ganz gut verdienen.

Aber wo ist der Link dazu??
Lapinkul
Inventar
#22 erstellt: 05. Feb 2007, 21:45

Aber wo ist der Link dazu??

Den wirst du im Leben hier nie sehen, genauso wie den Thread Ersteller (wiedersehen)...
alfa.1985
Inventar
#23 erstellt: 05. Feb 2007, 21:53
Fake Fred - auch wenn man Bose nicht mag (wie ich z.B.) - das ist m.E. nach purer Blödsinn. Eher andersrum : der Chinamann baut den Sch... nach und vertickts für 30 Takken. Wer's kauft ist doppelt schuld

gruss

alfa
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Sound System
bubi2006 am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  5 Beiträge
Bose sound dock+bose sound dock gleich stereo anlage
nothing_but_the_sound am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  5 Beiträge
Audionet-Fälschung aus China??
The_FlowerKing am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  4 Beiträge
Europäer aus China . ?
Fred_Clüver am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  2 Beiträge
China-Boykott?
xenokles am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  5 Beiträge
China-Anlage
White am 15.07.2005  –  Letzte Antwort am 20.07.2005  –  7 Beiträge
Sind Geräte aus China gefährlich?
TSstereo am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  38 Beiträge
Qualität der China Importe?
geneticus am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2006  –  6 Beiträge
Mini DAC SD793II von SMSL aus China
PIP888 am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  30 Beiträge
Bose-Bass - wie geht das?
xlupex am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.221