Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


autoboxen an revox b750

+A -A
Autor
Beitrag
BitTom
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Apr 2007, 17:25
hi,
kann ich meine autosubwoofer auch an meinen revox anschliessen, ohne das irgendwas kaputt geht oder durchbrennt??
vielen dank
tiger007
Stammgast
#2 erstellt: 04. Apr 2007, 21:12
Hallo!
Was ist das für ein Sub? aktiv passiv?

Beim Passivsup ist es notwendig eine Frequenzweiche zwischenzuschliessen,dass der Sub auch nur die tiefen Frequenzen abbekommt.

Bei Car Aktivsub nicht zu empfehlen,da keine vernünftige 12V Versorgung im Homebereich möglich ist.

Generell gilt zu sagen, dass man mit einem Autosubwoofer im Homebereich eher bescheidene Ergebnisse bekommt,da Carsubs (auch diese Basskisten) fürs Auto ausgelegt sind, dort hingehören und auch nur dort gut klingen!

Mehr dazu hier!


[Beitrag von tiger007 am 04. Apr 2007, 21:31 bearbeitet]
BitTom
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Apr 2007, 21:31
ist glaube ich aktiv..
also aktiv heisst doch, das er keine seperate stromversorgung brauchst, also in dem fall von der batterie..
also der hier hat 2 normale +/- anschlüsse.
danke
tiger007
Stammgast
#4 erstellt: 04. Apr 2007, 21:43

also aktiv heisst doch, das er keine seperate stromversorgung brauchst,


Doch,genau umgekehrt!

Aktivsub= Subwoofer mit eingebautem Verstärkerteil.
BitTom
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Apr 2007, 12:36
aber dem verstärker würde das nix machen oder??
hab nämlich schon gehört das die endstufe bei den alten dingern durchbrennen würde.
mfg
Dipak
Inventar
#6 erstellt: 08. Apr 2007, 16:07
hy tom,

zumindest beim b750mkII ist die endstufe imho nicht so schlecht..

die frage wäre aber noch, was für ne impendanz der sub hat, sprich wiviele ohm und was für ein sub es überhaupt ist..?



[Beitrag von Dipak am 08. Apr 2007, 16:07 bearbeitet]
lumi1
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Apr 2007, 08:17
Moin!

Dem Revox macht´s bestimmt technisch absolut nichts.

das die endstufe bei den alten dingern durchbrennen würde.

Die brennen eher sehr wahrscheinlich bei den meisten neuen Müll-Teilen durch.

Wenn so ein Gerät eine Seele hätte, wäre es höchstens ein Frevel, ihn als Antreiber eines Car-Subs zu verwenden.

Schade um den Revox....*Schluchz*

MfG.
HinzKunz
Inventar
#8 erstellt: 09. Apr 2007, 10:25

Die brennen eher sehr wahrscheinlich bei den meisten neuen Müll-Teilen durch.

Wenn der Sub 2Ohm Impedanz oder ähnliches hat, ist es der Endstufe relativ egal, ob alt oder neu.
wenn sie keine 2 Ohm ab kann und keine gute Schutzschaltung hat... Bumm
lumi1
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Apr 2007, 15:21
Hallo!

Jo, das ist allerdings auch wahr.

MfG.
richi44
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Apr 2007, 08:22
Die Revox Endstufe sollte nicht unter 4 Ohm belastet werden. Erstens verträgt sie das schlecht und zweitens nimmt bei tiefer Lastimpedanz der Klirr sehr deutlich zu. Dieser Klirr kann bei etwas erhöhter Lautstärke dann die Hochtöner der normalen Boxen zerstören.
Ausserdem ist es nicht ganz einfach, eine brauchbare Frequenzweiche für 2 Ohm zu beschaffen. Und drittens ist dann ja nur ein Kanal mit der Bassbox belastet, was auch nicht ideal ist. Entweder zwei gleiche Bassboxen, für symmetrische Belastung, oder eine aktive Konstruktion, oder eine mit Doppelschwingspule für beide Kanäle.
BitTom
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Apr 2007, 12:29
soo hab grad eben mal im internet das ganze ding gesucht:
klick
anscheinend haben die woofer je 4 ohm.
das heisst also das ich die box problemlos an den revox anschliessen kann??
mfg
Das.Froeschle
Inventar
#12 erstellt: 15. Apr 2007, 12:56

BitTom schrieb:
anscheinend haben die woofer je 4 ohm.
das heisst also das ich die box problemlos an den revox anschliessen kann??

Das ist damit nicht unbedingt garantiert.
Wichtig ist, daß im angdachten Frequnzband (20-100 Hz?) die Impedanzkurve nirgends wesentlich unter die 4 Ohm marke fällt.
Drüber ist kein Problem.
HTH
Volker

P.S. Was willst Du denn mit so einem abgrundtief hässlichen Teil anfangen? Und was hat der Revox verbrochen, daß er sowas antreiben muß?
BitTom
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Apr 2007, 13:03
hab den revox für 50€ bekommen, und hab dann natürlich auch direkt zugeschlagen, naja, bin schüler, und hab im mom nicht genug geld für gescheite boxen..
wollte mir demnächst die infinity referende 61 mkII kaufen.
könnt mich ja noch beraten :-)
mfg
Dipak
Inventar
#14 erstellt: 15. Apr 2007, 13:05

Das.Froeschle schrieb:

P.S. Was willst Du denn mit so einem abgrundtief hässlichen Teil anfangen? Und was hat der Revox verbrochen, daß er sowas antreiben muß?

das nähme mich auch mal wunder..

lumi1
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Apr 2007, 13:13
Hallo!

richi44 hatte eigentlich schon alles gesagt;

Besonders das...

Die Revox Endstufe sollte nicht unter 4 Ohm belastet werden

...solltest Du berücksichtigen.

Und, sei mir nicht böse, zweifle ich bei den sogenannten "SuperWoofern" stark an.

Ich denke eher, daß die schön unter die 4Ohm absacken....
Hast Du mal ernsthaft drüber nachgedacht, den schönen Revox zu verkaufen....

PM an mich oder andere ist das Mittel der Wahl.
In der Bucht gibt´s auch Leute, die einen Revox adäquat einsetzen oder "nur" sammeln.

Dann könntest Du dir auch einen anständigen Woofer holen.
Ich kringle mich gerade wieder mit den Watt-Angaben eines solchen Machwerks....
Schick da mal echte 400W-RMS rein;
Davon abgesehen, daß das Ding mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Rauch aufgeht, scheppert vorher dermaßen das so geschimpfte Gehäuse, daß von einem Baß keine Rede mehr sein kann.

Ich entdecke gerade, daß die Werbung von dem Teil, zumindest in diesem Absatz, nicht lügt:

....usw.alles was tiefe Frequenzen verhindern könnte....


Nun denn, nichts für ungut.
Und vor allem, nimms nicht persönlich!
Wir alle müssen,sollten dazu lernen.
Spare lieber weiter, dann ist die Freude nachher umso größer!


MfG


[Beitrag von lumi1 am 15. Apr 2007, 13:15 bearbeitet]
Das.Froeschle
Inventar
#16 erstellt: 15. Apr 2007, 13:36

BitTom schrieb:
hab den revox für 50€ bekommen, und hab dann natürlich auch direkt zugeschlagen, naja, bin schüler, und hab im mom nicht genug geld für gescheite boxen..
wollte mir demnächst die infinity referende 61 mkII kaufen.
könnt mich ja noch beraten :-)
mfg

Dann 'spar' Dir doch den Auto-Sub; dieser Schrott gehört, wie der Name schon sagt (wenn überhaupt) ins AUTO.
Die Infinities sehen ja gar nicht so übel aus:
e*ay Infinity reference 61 mkII
Gönn' Deinem Revox die Böxchen, die bringen IMHO genug Bass.
Spar lieber noch ein paar Monate und dann was ordentliches; bei fähigen Händlern kannst Du die Boxen Deiner Wahl auch mit dem Revox im Studio Quertesten und vergleichen. (Blödmarkt&Satan gehören i.A. nicht dazu...)
HTH
Volker
BitTom
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Apr 2007, 13:36
ja würde ihn für einen guten preis verkaufen.
hab zwar schonmal ein thread auf die beine gestellt in dem ich gefragt hab obs eine gute idee wär ihn zu verkaufen, worin jeder geschrieben hat das er ihn behalten würde.
naja ich brauch ein verstärker zum musik hören un nicht irgendeine rarität wo es nur um den sammlerwert geht.
wenn ich also einen guten preis vorgeschlagen bekommen würde ich verkaufen.
oder ihn behalten und mir nur noch andere boxen dazukaufen.
mfg
richi44
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Apr 2007, 14:36
Mal was ganz anderes:
Angenommen, Du behälst den Revox und kaufst den Auto-Sub. Den kannst Du nun nicht einfach so anschliessen, denn dazu ist noch eine Weiche nötig, die den Bass von den normalen Boxen abtrennt und dem Sub zuführt.
Solche Filter sind alles andere als preisgünstig. Da kostet das Material zum selbst zusammenlöten schon mal rund 150€.
Und dann hast Du ja immer noch keine normalen Boxen.

Die Infinity ist jedenfalls etwas, was Dir mehr dient als die Investition in den Sub und die Weichenteile, weil Du damit Musik hören kannst, mit dem Sub allein aber nicht.
BitTom
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Apr 2007, 14:40
also habe jetzt im mom die autoboxen an den revox angeschlossen, hört sich auch nicht so schlecht an.
werde aber natürlich trotzdem andere boxen kaufen, allein schon wegen dem aussehn der billigern kirmesboxen da.
was könntet ihr mir denn da sonst noch für boxen vorschlagen, am besten gebraucht um die 100-150€
mfg
tiger007
Stammgast
#20 erstellt: 15. Apr 2007, 16:10
Ich würde vorschlagen:

Spar ein bissl und kauf dir als erstes feine Stereolautsprecher für den Revox.

Entweder die Infinitis oder sonst nach Canton Le 107/109, Nubert, B&W ... etc gebraucht umsehen.

Wennst die Lautsprecher hast und du dann gerne noch mehr Bass willst kannst du einen schönen Aktivsub dazukaufen, zb soeinen:

http://www.canton.de/de-produktdetail-subwoofer-as125sc.htm

(Natürlich hierfür auch im Gebrauchtmarkt umsehen)

Wichtig ist dabei dass er Hochpegeleingänge hat zum anschliessen.

Der Aktivsub ergänzt dann die Anlage und belastet dabei den Revox nicht zusätzlich, da der Verstärker schon miteingebaut ist!


[Beitrag von tiger007 am 15. Apr 2007, 16:13 bearbeitet]
Dipak
Inventar
#21 erstellt: 15. Apr 2007, 17:00

BitTom schrieb:
also habe jetzt im mom die autoboxen an den revox angeschlossen, hört sich auch nicht so schlecht an.

heisst das du benutzt den subwoofer als lautsprecher

oder habe ich was verpasst? wo kommen denn die hohen töne her?

BitTom
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Apr 2007, 17:53
neeeee hab natürlich auch noch andere boxen, aber die sind auch müll, uralte sherwood dinger.
hört der revox sich besser an als stereo verstärker von heute in der preisklasse von 80-150€ gebraucht?


[Beitrag von BitTom am 15. Apr 2007, 17:55 bearbeitet]
tiger007
Stammgast
#23 erstellt: 15. Apr 2007, 18:51
Der Revox ist ein richtig guter Klassiker, robust gebaut und klanglich sicher Top!

Heutige gebrauchte Verstärker für 80-150€ kommen da nicht mit, um was neuwertig vergleichbares wie den Revox zu bekommen müsste man schon viel mehr ausgeben.

Vergleichbar mit dem Revox wären z.B die grossen Yamaha Ax Verstärker aus den 90 ern, und die gehen heute auch noch oft nur für gut Geld weg.

Behalte das Schmuckstück. Sieh dich wie gesagt zuerst nach ordentlichen Standlautsprechern um.

Gute Lautsprecher sind das wichtigste in einer Anlage und machen auch den Grossteil des Klanggewinns aus!
HiFi_Addicted
Inventar
#24 erstellt: 15. Apr 2007, 19:20

Das.Froeschle schrieb:

BitTom schrieb:
hab den revox für 50€ bekommen, und hab dann natürlich auch direkt zugeschlagen, naja, bin schüler, und hab im mom nicht genug geld für gescheite boxen..
wollte mir demnächst die infinity referende 61 mkII kaufen.
könnt mich ja noch beraten :-)
mfg

Dann 'spar' Dir doch den Auto-Sub; dieser Schrott gehört, wie der Name schon sagt (wenn überhaupt) ins AUTO.
Die Infinities sehen ja gar nicht so übel aus:
e*ay Infinity reference 61 mkII
Gönn' Deinem Revox die Böxchen, die bringen IMHO genug Bass.
Spar lieber noch ein paar Monate und dann was ordentliches; bei fähigen Händlern kannst Du die Boxen Deiner Wahl auch mit dem Revox im Studio Quertesten und vergleichen. (Blödmarkt&Satan gehören i.A. nicht dazu...)
HTH
Volker



Die Infinity Reference 61 MK2 sollte man allerdings besser nicht aufschrauben wenn man keinen Schock bekommen will. Ein Mitteltönergehäuse aus Styropor muss IMHO nicht sein.

Vollaktiv mit 4 Stück Cambridge Audio P500 sind sie aber sehr gut gegangen.

MfG Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ReVox B750
Burnmaster am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  8 Beiträge
Revox H6 Tuner Einstellung
yawara am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  3 Beiträge
Alter Revox H2 knackst manchmal
RickyBauer am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  2 Beiträge
Oldtimer ReVox
bailong am 28.04.2003  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  8 Beiträge
Autoboxen bzw. -lautsprecher am Vollverstärker - geht das?
Jippiaje am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  8 Beiträge
Revox b25 Erfahrungen und Meinungen
Klim-bim am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  6 Beiträge
Gibts für Revox noch einen offiziellen Verkauf?
hydro am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  15 Beiträge
Hör- bzw. Lautstärkeerfahrungen mit Revox Emotion
hifiursus am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  6 Beiträge
Anschluss Revox B 77 am Kenwood-Verstärker
Gwendolina am 08.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  5 Beiträge
nuBox 381 oder Heco Victa 301 zusammen mit Revox B250?
Darksunshine am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedcanni.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.702
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.278