Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Ohm"problem, mal anders...

+A -A
Autor
Beitrag
CoolFM
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jan 2004, 11:10
Hallo Gemeinde,

kurz vorweg: ich habe erfolglos die Suchfunktion bemüht und auch versucht mich im "Hifi-Wissen"-Forum und im "Technik Satt" von Nubert weiter über die Impendanz-Angaben schlau zu machen. Leider konnte ich zu meiner speziellen Frage nichts finden.

Ich habe folgendes Problem: Ich möchte 4 Ohm LS an einem uralten (~ 12 Jahre alt) Stereo-Amp von Yamaha betreiben. Der Verstärker hat 4 LS-Anschlüsse und die LS sind mit Bi-Wiring-Terminals ausgestattet.
Auf der Verstärker-Rückseite steht:

A or B: 8 - 16 Ohm / Speaker
A+B: 16 Ohm min / Speaker

Wenn ich die LS mit Single-Wiring betreibe, gibt es soweit keine Probleme (habe ich getestet). Aber die 4 LS-Terminals bieten sich doch geradezu für Bi-Wiring an...
Ich fürchte nun aber, dass der Unterschied von 16 geforderten und 4 tatsächlich angegebenen Ohm doch zu groß ist, zumal der Verstärker ja schon etwas betagt ist.

Kann ich die LS dennoch so betreiben oder muss ich mit der Zerstörung des Amps rechnen?

Immerhin ist die Angabe von 16 Ohm im A+B-Betrieb ja dafür ausgelegt, dass 4 LS angeschlossen werden und nicht nur 2... Ich hoffe ich konnte einigermaßen klar machen, was ich wissen will.

Hoffe auf baldige Hilfe/Antwort

CoolFM
derJonas
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Jan 2004, 15:27
Hallo Cool FM,

wenn du die Lautsprecher im Single-Wiring-Modus betreiben kannst (was ja die Spezifikationen offensichtlich NICHT vorsehen) ohne, dass das Gerät darunter leidet (zu heiß wird), dann kannst du die Kombination auch im Bi-Wiring-Betrieb fahren. An der Impedanz des Lautsprechers ändert sich nichts. Für den Verstärker auch definitiv nicht.

Achte darauf, dass der Verstärker nicht zu heiß wird. Am Anfang lieber bei gemäßigter Lautstärke hören und gelegentlich Temperatur überprüfen. Gut handwarmer Gehäusedeckel ist meist unbedenklich. Danach kannst du dich ja steigern.....was die Lautstärke angeht.

Allgemein gilt für die Impedanz: Wenns Mono bzw. Single-Wired funktioniert, dann funktionierts bei gleichem LS und Verstärker auch als BiWiring.

Gruß Jonas
Master_J
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2004, 15:52

An der Impedanz des Lautsprechers ändert sich nichts. Für den Verstärker auch definitiv nicht.

*unterschreib*

Null Problemo wegen Bi-Wiring.

Gruss
Jochen
CoolFM
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Jan 2004, 19:32
Gut, das beruhigt mich!

Mich haben nur die 16 Ohm auf der Rückseite etwas verwirrt...

Vielen Dank euch beiden!

CoolFM
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi - Wiring an Stereo Verstärker
Technik-Ist-Mein-Hobby-93 am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  14 Beiträge
4 LS an Stereo Verstärker betreiben?
Pixelloni am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  9 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an 8 Ohm Verstärker?
xl1200 am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  2 Beiträge
4 + 6 Ohm LS am Verstärker
Fuchiii am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  7 Beiträge
Die Musik "hallt" - 4 Ohm LS an 8 Ohm Onkyo Verstärker schuld?
kosmodian am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  4 Beiträge
4 ohm Verstärker (8Ohm Boxen
HK-Fan am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  2 Beiträge
Surround und Stereo an einem Paar LS?
Pini am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  11 Beiträge
Welche Kombination aus Verstärker & LS soll ich wählen?
Andreas_K. am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 17.06.2006  –  30 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an Verstärker
Banana_Joe am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  14 Beiträge
Bi-Wiring-Kabel an "normalem" Anschluss betreiben...?
Sargnagel am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBassSlaughter
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.554