Lautsprechersets: Jamo S 608 vs. Heco Victa 701

+A -A
Autor
Beitrag
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Mrz 2011, 22:03
Hey Community,
könnt ihr mir vielleicht mal eure eigenen Erfahrungen von den beiden Boxensets nenne?

Welches Set ist besser?

oder werft ihr noch ein Set dieser Preisklasse mit ins rennen?

MfG LuckyLuki
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 15. Mrz 2011, 18:05
Echt schade das hier niemand Antwortet....

Dachte eigentlich, das wäre ein Forum wo jemanden geholfen wird.
Henning14
Stammgast
#3 erstellt: 15. Mrz 2011, 18:48
Hallo,
wie groß ist dein Raum?
Wie hoch ist dein Budget?
Welche Musik hörst du?
Grundsätzlich solltest du erstmal Lautsprecher in einem
Geschäft probehören, damit du hörst, welche Lautsprecher dir am meisten in dieser Preisklasse zu sagen.
Von den beiden genannten Systemen sollte das Jamo besser sein.
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:03
->70qm
->ca 1000,- inklusiv av reciever
->mehr rock aber gerne auch mal was anderes

ja ich weis wollte die auswahl nur etwas verkleinern... und dann die besten systeme probehören
Henning14
Stammgast
#5 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:09
70 qm ist aber schon sehr viel.
Ich glaube nicht dass, das Budget dafür ausreicht.
Aber du kannst dir z.B. mal den Yamaha rx-797
oder den Denon pma 700 angucken.
Dazu dann vlt. Heco Celan 700 oder 800.
Du kannst dir auch mal die Klipsch Rf 82 angucken.
Aber ob das für 70qm reichen wird...
Da hilft das probehören zu Hause.
Damit du siehst ob die Lautsprecher groß genug für dein Raum sind, oder gnadenlos untergehen.
Von einem 5.1 System solltest du erstmal Abstand nehmen.
Zumindest bei dem Budget und dem großen Raum.
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:13
Hmm, ich bin mit 2.1 fürs erste auch zu frieden.

Meine situation sieht so aus
Unbenannt

also meinste die heco und jamo reichen nicht aus?

was meinen andere dazu?
Henning14
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:16
Die Heco Victas reichen auf keinen Fall.
Für Die Jamos ist das auch schon grenzwertig.
Da solltest du schon min. eine Klasse höher gehen.
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:24
okay dankeschön.

und wie ist das mit dem kabeldurchmesser?
muss der bei "größeren" boxen auch größer sein?
Henning14
Stammgast
#9 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:25
Da reicht normales 2,5-4mm² ofc also Vollkupferkabel.
Muss nichts teures sein.
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:28
okay aber ich hab grad mal nachgeschaut, LS das stück 500 euro ist schon heavy^^
Henning14
Stammgast
#11 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:30
Ja, das stimmt, aber dafür hast du ja auch viele Jahre was.
Lautsprecher halten ewig, und wer billig kauft, kauft 2 mal.
Das muss man schon bedenken und bei deinem großen Raum...
Eigentlich sind selbst die für 500€ zu klein.
Reliktus
Stammgast
#12 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:33
Da geb ich meinem Vorredner absolut recht!
Die Victas sind numal die günstigste Serie von Heco für so einen großen Raum natürlich nicht gedacht. Für so einen Raum benötigst du schon mindestens eine Heco Celan 800 oder Celan 901. Eine entsprechende Klipsch wäre auch eine Überlegung wert, da deren Hörner und der gute Wirkungsgrat für größere Räume gut geeignet sind.
Die LS würden dein Budget aber schon als paar sprengen. Günstigere Modelle machen in einem so großen Raum aber kaum sinn, da diese dann wirklich "untergehen" würden(vorallem im Bassbereich).
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:40
also die heco celan 800 sagen mir zu, dann muss ich halt sparen danke für die info
Henning14
Stammgast
#14 erstellt: 15. Mrz 2011, 20:08
Genau.
Das wird am meisten bringen.
Die Heco Celan 800 kosten ca. 950€.
Dazu brauchst du dann noch einen Stereoverstärker.
Dieser wird um die 300€ kosten.
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 15. Mrz 2011, 20:10
Stereoverstärker?

meinst du damit nen av reciever?

weil ich möchte das system mal auf 5.1 ausbauen^^
a_halodri
Stammgast
#16 erstellt: 15. Mrz 2011, 20:13
Frage, bezieht sich das ganze denn nicht wirklich auf den Hörraum zwichen TV und hinteren Sofa? ca. 16,5m²
Denn dann wäre die zu beschallende Fläche erheblich geringer und du bräuchtes nicht so teure LS.
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 15. Mrz 2011, 20:17
Das hab ich mir eigentlich auch gedacht

kann da jemand helfen?
a_halodri
Stammgast
#18 erstellt: 15. Mrz 2011, 20:22
Für die ca. 16m² reichen die von dir ausgesuchten Systeme völlig aus.
Solltest beide Probehören und dich dann entscheiden.


[Beitrag von a_halodri am 15. Mrz 2011, 20:23 bearbeitet]
Henning14
Stammgast
#19 erstellt: 15. Mrz 2011, 20:24
Sind die Abtrennungen auf dem Bild Wände?
Wenn nicht bleibt es bei den großen Lautsprechern.
Es ist zwar nur eine kleine zu beschallende Fläche, allerdings verteilt sich der Klang im Raum, und wenn der Raum so groß ist,
wird du keine Raumfülle bekommen.
Das hört sich dann mit kleinen Lautsprechern nicht besonders gut an.
Wenn du jetzt ein Av-Receiver kaufen würdest und erst z.B. in 5 Jahren aufrüsten würdest,
wäre der Av-Receiver bis dahin schon total veraltet.
Wenn du allerdings einen Stereoverstärker kaufst ist dieser später nicht veraltet, und du kannst diesen dann immer noch an den Av-Receiver anschließen.
Bei Av-Receivern müsstes du auch deutlich tiefer in die Tasche greifen für Lautsprecher wie die Celans.
Ein Stereo Verstärker klingt auch deutlich besser, als ein genau so teurer Av-receiver.
Reliktus
Stammgast
#20 erstellt: 15. Mrz 2011, 20:27
Auch wenn man nicht so weit von den Boxen weg sitzt ist der Raum trotzdem groß. Den Höhen und Mitten kommt die nähere Sitzposition entgegen. Das gilt jedoch nicht zwingend für den Bass. Dieser verteilt sich über den ganzen Raum. Es ist also gut möglich das du bei kleineren Boxen kaum Bass bekommst.
Abgesehen davon würde ich schon alleine aus klanglicher Sicht zu den Celan 800 und nicht zu günstigen LS raten. Denn diese haben auch deutlich bessere Höhen, Mitten, bauen eine bessere Bühne auf usw..
Im übrigen gibt es die Celan 800 zumteil schon für deutlich weniger als 950€.
a_halodri
Stammgast
#21 erstellt: 15. Mrz 2011, 20:30
Ich bin auch für teurer Ls, habe selber die Celan jedoch scheint es da an etwas Kleingeld zu fehlen.
Er kann ja die jeweils Probe hören, dann weiß er wie es klingt!
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 15. Mrz 2011, 20:45
@ Henning 14:
nein das sind keine wände, isn bissl blöd gezeichnet...^^

ich kapier das mit dem veralteten av reciever nicht...
wenn ich mir z.b. heute den av reciever hol mit 2 guten stereo boxen und in einem viertel jahr dann auf 5.1 aufrüste, sehe ich da kein problem oder?

ok also ich sehe ein das ich die teueren nehmen sollte...
ist ja auch eine langfristige investition...

habt ihr sonst noch vorschläge von Stand LS?
das ich gezielt mal ein paar probehören kann..

Danke an alle.
Henning14
Stammgast
#23 erstellt: 15. Mrz 2011, 21:12
Bei einem Viertel Jahr sehe ich nicht das Problem.
Du musst aber damit rechnen das ein guter Av-Receiver für Lautsprecher dieser Preisklasse einiges kosten wird.
Mehr als 300€, damit du eine gute Klangqualität erreichst.
Anpera
Inventar
#24 erstellt: 15. Mrz 2011, 21:36
Was Henning14 meint ist, dass AVRs ständig von neuen Produktgenerationen überholt werden und die Ausstattung (HDMI-Eingänge, HD-Ton, Netzwerkfähigkeit und und und) erst nach und nach dazu kommt.

Wenn man es so betrachtet sind Stereoverstärker schon veraltet. (Wie viele bieten einen Digitaleingang, wie viele einen HDMI-Eingang? Etc. ;-) )...
Fakt ist aber auch, dass man bei einem AVR für 300,- meist 7 Endstufen und viele viele Anschlüsse bezahlt, die dem Hersteller natürlich Kosten verursachen.
Bei einem Stereoverstärker zahlt man nur für 2 Endstufen und deutlich weniger Anschlussvielfalt -> Der Hersteller verwendet (wahrscheinlich...) hochwertigere Bauteile!

Letztendlich würde ich auf einen AVR und große LS setzen.
Mindestens eine Klipsch RF63 oder Vergleichbares! Der wahnsinnig große Raum will erstmal beschallt werden...noch dazu kommt die Raumakustik erschwerend hinzu!
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 15. Mrz 2011, 21:48
Okay und was haltet ihr eigentlich von Teufel?
Henning14
Stammgast
#26 erstellt: 15. Mrz 2011, 22:42
Nicht viel.
Da gibt es nichts brauchbares zum Musikhören.
LuckyLuki
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 15. Mrz 2011, 23:34
Ok danke, werde demnächst mal probehören gehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HECO VICTA 2 vs Jamo 608
Vertigo70 am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  21 Beiträge
Heco vs. Jamo vs. Teufel
NooN am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  30 Beiträge
jamo 606 vs 608
mrniceguy1102 am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2016  –  20 Beiträge
Ungünstige Aufstellungssituation: Jamo S 606 vs Jamo S 506 vs Wharefedale Crystal vs Heco Victa
oddo123 am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  9 Beiträge
Jamo S 608 HCS3 VS. Jamo S 628 HCS3
booby11 am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2014  –  57 Beiträge
Jamo s 602 oder Heco Victa 301
Hannibal014 am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2012  –  11 Beiträge
Canton GLE 470 vs. Heco Victa 701 vs. Heco Victa 700 - brauche Entscheindungshilfe!
CypressDude am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung Jamo 606 HSC vs Heco Victa
gerryb am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  14 Beiträge
Kaufberatung Heco Victa 5.1 701.
peter_fischmac am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  7 Beiträge
Heco Victa 701 oder 600?
UncaScrooge am 11.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMarcel3239
  • Gesamtzahl an Themen1.417.983
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.997.822

Hersteller in diesem Thread Widget schließen