Die AVR (Qual der Wahl) Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
Haecky
Neuling
#1 erstellt: 19. Mai 2012, 23:24
Hallo alle zusammen,

vorweg erst einmal meine derzeite Zusammenstellung:
2x KEF - IQ90
2x KEF - IQ3
1x KEF - IQ60c
1x Klipsch RW-12d
1x Onkyo 607

Nun sieht es so aus, dass mein 607er Platz für ein neues Modell machen muss.
Und nun steh ich vor dem gleichen Dilämmer wie das letzte mal..

Welchen AVR kauf ich mir nur???

Ich habe natürlich schon ein paar Kanidaten herausgesucht, allerdings brauche ich da mal wieder ein paar fachmännische Ratschläge.
Zur Auswahl:
Onkyo TX-NR515 (würde ich recht günstig dran kommen)
Yamaha RX-V 671
Denon 1912

Mit meinem alten Onkyo war ich immer sehr zufrieden, den 609er haben auch einige Bekannte von mir und auch diese machten immer einen soliden Eindruck.

Den Yamaha habe ich auch des öfteren bei einem Bekannten gehört (ist natürlich nicht das selbe wie zu Hause) und auch das war recht überzeugent.

Über den Denon kann ich leider nicht viel sagen, habe aber bisher viel positives gelesen.


Es muss natürlich nicht umbedingt einer von diesen AVR´s sein, ich bin auch gerne für andere Vorschläge offen.

Ich hab jetzt bestimmt ein bis zwei wichtige Informationen vergessen, werde diese aber gerne nachtragen.


Achja, es wäre nett wenn speziell zum 515 was gesagt werden könnte, da ich mit diesem doch sehr liebäugele.


Danke & Gruß
Haecky


[Beitrag von Haecky am 19. Mai 2012, 23:33 bearbeitet]
std67
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2012, 23:36
Hi

warum willst du überhaupt tauschen?

Und wenn, warum bewegst du dich nicht ein bis 2 Klassen aufwärts, anstatt nur zur Seite?
Haecky
Neuling
#3 erstellt: 19. Mai 2012, 23:49
Hi,

der 607 wird an meine Eltern weiter gegeben da diese dringent mal (meiner Meinung nach zumindest ; ) einen AVR benötigen. Und da wird die Gelegenheit doch gleich einmal genutzt sich nach etwas anderem umzuschauen.

Ja das ist eine gute Frage^^
War bisher halt immer Recht zufrieden mit meinem Onkyo und 1-2 Klassen aufwärts würde auch gleich mal viel viel mehr Budget erforden oder?

An was für welche Geräte hättest du dabei denn Gedacht?

Und sind die AVR die ich genannt habe denn leistungmäßig her unzureichent? Oder geht halt nur immer besser?

Oder gäbe es bei dieser Variante vll. die Möglichkeit auf ein gebrauchtes Gerät aus den letzten bzw vorletzten Jahr zurück zu greifen damit der Preis nicht zu orbitant wird?

Edit: Bzw. klar gibt es diese Variante, allerdings müsste man dann auch wieder wissen wonach man sich am besten umschaut : /

Danke & Gruß


[Beitrag von Haecky am 19. Mai 2012, 23:56 bearbeitet]
std67
Inventar
#4 erstellt: 20. Mai 2012, 06:38
naja

besser geht immer. Aber in den anvisierten Wechseln sehe ich keinen Sinn
Die genannten AVR bieten dir weder neue Features (bis auf Spielereien im Netzwerk) noch klangliche Vorteile

Ich würde da noch was sparen und den IQs was audiophileres gönnen, falls auch Musik ein Thema ist Cambridge Audio Azur 551 oder Anthem MRX300

Fürs Heimkino mal was mit mehr "Power", so bietet der Onkyo 818 z.B. das Audyssey MultEQ XT32. a würde wahrscheinlich auch einen Vorteil bedeuten

Alle 3 liegen zwischen 1000 und 1200€, und neben seinen audiophilen Qualitäten bringt zumindest der Anthem auch ein sehr mächtiges Einmeßsystem mit. Beim Cambridge weiß ich es nicht
happy001
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2012, 07:58
An meinen IQ 30 spielt ein Marantz 5003 der nicht das Gefühl vermittelt zu groß zu sein. Das die IQ 9 meines Kumpels aufblühen wenn man anstelle des Marantz 5003 meinen HK 745 nimmt zeigten sie dann auch. Dein Wechsel und ein Onkyo 515 machen aus meiner Sicht keinen Sinn da muss schon was besseres her.
Haecky
Neuling
#6 erstellt: 20. Mai 2012, 10:00
Guten Morgen,

das System wird primär fürs Heimkino genutzt.
Zwar wird auch ab und an mal Musik drüber gehört, aber das ist bei der Kaufentscheidung nicht soo ausschlaggebend.

Das mit dem Audyssey MultEQ XT32. klingt allerdings wirklich sher verlockent.

Hätte gedacht, dass die 5 Jahre zwischen den genannten AVR´s und meinem alten schon was verändert hätte, aber dann mach ich wohl doch mal lieber auf die Suche nach etwas größerem.
Dann wird halt ein bisschen gespart und solange tut es der 607er wohl noch

Habt Ihr da denn vll noch andere Empfehlungen auf Lager?
Vll ein "Klassiker" den man "günstiger" ersteigern oder dergleichen kann, damit ich nicht solange warten muss

Danke & Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AVR - Qual der Wahl
trali_tralo am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  5 Beiträge
Die Qual der Wahl
Gen0 am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  4 Beiträge
Die Qual der Wahl
Rockerthezocker am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  15 Beiträge
Die Qual der Wahl ?
n3vi am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 13.05.2012  –  3 Beiträge
Die Qual der Wahl
cor7ana am 04.11.2018  –  Letzte Antwort am 04.11.2018  –  3 Beiträge
Qual der Wahl
Blair am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  2 Beiträge
Qual der Wahl - Hilfe?
twend am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  5 Beiträge
Qual der Wahl
winmng am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  16 Beiträge
Subwooferkauf Qual der Wahl
dako89 am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  8 Beiträge
Subwoofer, Qual der Wahl!
Thiuda am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.063 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedMaverrck_1
  • Gesamtzahl an Themen1.451.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.625.433

Hersteller in diesem Thread Widget schließen