Denon 2312 oder 2113/2313?

+A -A
Autor
Beitrag
Sashalala
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mai 2012, 19:50
Hallo,
suche für meinen Yamaha AVR (Signatur) einen würdigen Denon der ins Budget passt!
Bin mit dem Bass den der Yamaha ausgibt absolutbnzufrieden und mir wurde deswegen zum Denon geraten,
beim Vergleichen auf der Denon Seite sticht immer wieder der ältere 2312 heraus!

Bitte m Hilfe von euch
--Torben--
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2012, 19:53

Sashalala schrieb:
der ins Budget passt!


Das da wäre?


Sashalala schrieb:
Bitte m Hilfe von euch


Bei was genau brauchst du jetzt Hilfe?
Sashalala
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Mai 2012, 20:17
Budget ist das was ich an Erlös für meinen 3 Woche alten Yamaha bekomme, denke so an 700€
Brauche Hilfe bei der Auswahl der im Thema genannten AVRs!
Und vor allem ob's Erfahrungen mit Nuberts als LS an DENON
DVDist
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Mai 2012, 20:27
Kommt zwar auf die Nuberts an, aber dann nimm eher den 3312er. Ist sehr günstig im Kurs gerade
--Torben--
Inventar
#5 erstellt: 07. Mai 2012, 20:31

DVDist schrieb:
Kommt zwar auf die Nuberts an


Die stehen doch in seiner Signatur, wo sie nicht hin gehören!
Sashalala
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Mai 2012, 20:43
Werde sie bald aus der Signatur rausnehmen
Was kann der 3312 so wichtiges besser?
Wie gesagt bis 700€, mehr ist nicht drin!
DVDist
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Mai 2012, 22:39
Dein 5.1 kannste gut mit dem 2312 beschicken, das reicht. Wären es Veros 10,11, oder gar 14, dann müßtest Du einen 3312er nehmen mit mehr Dampf.
Sashalala
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Mai 2012, 22:47
OK DANKE, also lieber das ältere Modell (2312) als auf die neuen (2113 oder 2313) warten?
DVDist
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Mai 2012, 23:15
Alleine der optik wegen. Derr 3312er für 1299€ ist extrem gelungen und sehr wertig verarbeitet mit Vollalufront und Klappe. der 2313, 2013 ... haben eine Front, die sieht nach billiger Plaste ins schwarz hochglänzend aus. Als ich Fotos gesehen habe, wollte ich es nicht glauben, habe die Geräte aber auch live gesehen; die sind wirklich so.
Den 2312er bekommst Du für 529,- derzeit in INet.
Sashalala
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Mai 2012, 23:19
Alles klar, habe mir den 2312 mal bestellt, sollte Mittwoch hier sein
--Torben--
Inventar
#11 erstellt: 07. Mai 2012, 23:21
Nicht vergessen zu berichten
gtx470PB
Stammgast
#12 erstellt: 08. Mai 2012, 17:34
Hi Sashalala,

gute Wahl...hab den auch bei mir stehen. Er befeuert bei mir 2 GLE 490 und macht seine Arbeit ausgezeichnet. Habe ihm im Direct Modus über Stereo laufen...finde so klingt´s am besten.

mfg gtx
dominik44
Stammgast
#13 erstellt: 11. Mai 2012, 07:42
Der denon 3312 hat doch auch eine Plastik front.Sein Vorgänger, der denon 3311 hatte noch eine schöne Alu front, oder vertue ich mich da?

Viele Grüße Dominik
DVDist
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Mai 2012, 08:26

dominik44 schrieb:
...denon 3311 hatte noch eine schöne Alu front, oder vertue ich mich da?

Nein, da vertust Du Dich nicht. Ich finde aber, dass es beim 3312er gut aussieht.
Rainer_B.
Inventar
#15 erstellt: 11. Mai 2012, 09:12
Der neue 3313 hat auch eine Metallfront und die Klappe.

Rainer
DVDist
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Mai 2012, 09:56

Rainer_B. schrieb:
Der neue 3313 hat auch eine Metallfront und die Klappe.
Rainer

Ja und damit hat er beim Überspringen der 1000€-Marke, eine dtl. Differenz optisch zu den etwas günstigeren Geräten. Ich weiß nicht, was sich Denon dabei gedacht hat
HinterMailand
Inventar
#17 erstellt: 27. Mai 2012, 13:06
Hi, würde mich auch gern mal einhängen und um Eure Meinung bitten...
Der 2113 ist doch der Nachfolger vom 1912.
Der 2312 ist eine Klasse höher wie der 1912, also dann der Vorgänger vom zukünftigen 2313.
Wenn sich nun 2113 und 2312 preislich nichts nehmen würden, dann wäre der 2312 doch die bessere Preis-Leistungs-Entscheidung, oder? ... es sei denn der 2312 wird wie der 1912 vom Markt genommen, aber zur Zeit pendelt er bei Amazon noch immer zwischen 530 und jetzt aktuell bei 599 Euro....
Den 2113 soll es derzeit (laut anderem thread) bei einigen MM für 499 Euro geben.
lospotchos
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Mai 2012, 17:52
Wenn du kein 4k brauchst, würde ich den 2312 nehmen. Von der restlichen Ausstattung und auch von der Optik ist der besser wie die 2x13 Versionen. Erst der 3313 ist wieder ok.

Ich selber habe mich für 530 Euro für den 2312 entschieden. Das sind nur 30 Euro mehr wie für den 1713er. Habe aber deutlich mehr Anschlüsse, Leistung und auch einen 7.1 Verstärker.

Vergleiche einfach mal auf Denon.de die Produkte. Da kannst du dir selber überlegen was dir wichtiger ist. Der 2312 ist halt ein Auslaufmodell. Für den Preis wird es den wohl nicht mehr alzu lange geben.
Lotropp
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Mai 2012, 16:01
hi,
ich überlege auch gerade, ob ich ein altes oder eines der neuen Modelle kaufen soll.
Ich habe oft gelesen, dass die neuen xx13er Modelle eine wesentlich bessere und überarbeitete GUI haben sollen. Ich kann das nicht einschätzen, hat einer von Euch die schon mal gesehen? Ich habe noch nie einen Receiver gehabt und weiß auch nicht, ob man die GUI oft braucht, oder nur einmal beim einrichten...was meint ihr?

Viele Grüße, Lotropp
HinterMailand
Inventar
#20 erstellt: 30. Mai 2012, 18:39
hi,
ich wollte ja zuerst den 1912 und bin dann auf den 2312 umgeschwenkt. Aktuell ist dieser bei ca. 550 Euro. Wollt aber noch warten bis er evtl. noch unter 500 Euro fällt, aber ich denke da kann ich warten bis ich schwarz bin, denn dann gibt es ihn nicht mehr.
Jetzt hab ich ein super Schnäppchen bzgl. den 3312 angeboten bekommen... für 699 Euro.
Jetzt weiß ich gar nimmer was ich machen soll...??? Lohnen die 150 Euro Aufpreis rein klangtechnisch, denn den ganzen Schnickschnack was er noch zusätzluich alles kann brauch ich nicht wirklich?
burli0
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 31. Mai 2012, 00:13
hihi, die 150€ lohnen sich schon allein deshalb, weil du dir jahrelang nen kopf machen würdest...
happy001
Inventar
#22 erstellt: 31. Mai 2012, 00:52
Wenn die Boxen der Flaschenhals sind spielt es keine Rolle ob 1912, 2312 oder 3312, du kannst dann trotzdem keine Unterschiede hören, wenn nicht dann lohnt es sich überhaupt Gedanken darüber zu machen.
Lotropp
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 31. Mai 2012, 01:55
Hallo, wenn man die GLE nehmen würde, zB 470er, dann macht es doch schon Sinn den 23xx oder 33xx zu nehmen, oder, denn die LS können ja 170W vertragen, der 21xx liefert 125W und erst der große kann 165W

Oder?

LG, LOtropp
happy001
Inventar
#24 erstellt: 31. Mai 2012, 08:29
Mal eine Gegenfrage wenn man laut deiner Meinung an einer GLE 470 einen 3312 nehmen kann, was sollte dann der Besitzer einer Vento 880.2 DC oder Canton Referenz sich dann kaufen?
Das die Geräte die beworbenen Leistungsdaten bei den meisten Herstellern nicht wirklich erbringen sollte sich langsam auch herumgesprochen haben
DVDist
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 31. Mai 2012, 09:45

happy001 schrieb:
Wenn die Boxen der Flaschenhals sind spielt es keine Rolle ob 1912, 2312 oder 3312, du kannst dann trotzdem keine Unterschiede hören, wenn nicht dann lohnt es sich überhaupt Gedanken darüber zu machen.

Das ganze hat nichts mit der Wattzahl der Boxen zu tun, sondern mit deren Wirkungsgrad. Wenn jemand potente Standboxen betreibt, dann sollte man eher über den 3312er nachdenken. Wenn man eher Satelliten und einen Sub benutzt reicht auch der 1912er aus.
Der 2312 und der 3312 unterscheiden sich klanglich bei korrekter Einmessung überhaupt nicht, zum 1912 kann ich nichts sagen.
Der Preis von 530€ für den 2312 wird wohl nicht mehr heruntergehen, es sei denn man handelt noch ein wenig geschickt am Telefon.
HiFi-Schluderbacher.....ist da ein guter Ansprechpartner, meiner Meinung nach.


[Beitrag von DVDist am 31. Mai 2012, 09:45 bearbeitet]
happy001
Inventar
#26 erstellt: 31. Mai 2012, 11:55
Mit der Wattzahl der LS hat es teils doch etwas zu tun, deshalb empfehlen ja Hersteller Geräte mit "X Watt" zu nehmen, wobei das bei den Röhren eine eher wichtiger Rolle spielt, alle anderen Kombis sollten in der Mehrzahl kaum betroffen sein.
Was die potente Stand-LS betrifft so ist da sehr viel Spielraum was die Interpretation angeht. Ich würde an Canton GLE, Heco Victa, Jamo S 608 definitiv keinen 3312 oder ähnliches verwenden. Das sind alles gute Einsteiger-LS aber weder potent was die Leistung und das Klangbild betrifft.
HinterMailand
Inventar
#27 erstellt: 01. Jun 2012, 06:43
Also, ich hab mich breit schlagen lassen und nun doch den 3312 gekauft. Es war der letzte und der musste raus um für die neuen Platz zu machen. Für 695 Euro find ich das ein gutes PL-Verhltnis. Leider steht er aber jetzt noch 14 Tage verpackt rum da wir jetzt erst mal in den Urlaub fahren.
Anschließend werde ich ihn an meinen aktuellen Boxen testen (Canton Karat M60, Teufel M300C und M100D) und entscheiden ob da auch was neues her muss....
Danke an alle die mich genötigt haben jetzt doch mehr Geld aus zu geben als ich wollte
Punish3r
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 13. Okt 2012, 21:40
Hallo, ich nutze den Thread mal weiter , dann brauch ich keinen neuen aufmachen.
Ich überlege auch nehme ich den Denon 2113 oder den 2313???
der 23 hat ein wenig Watt mehr Leistung pro Kanal, 2 HDMI Ausgänge und 2 Sub Ausgänge, aber wie verhält er sich von der Gesamt Leistung zum 21??? Gibt es da Ton technische Unterschiede, denn der kleine würde mir eigentlich reichen, wenn der große nicht wirklich viel besser ist.
Als System habe ich ein Teufel System 5, 5.1 mit den neuen flachen Boxen.
Sansibar68
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 19. Nov 2012, 15:24
Hallo,
ich überlege auch gerade ob ich den Denon 2113 oder den 2313 kaufe.
Unterschiede sind ja auf den Ersten Blick nicht wirklich groß.
Preislich ist der 2113 bei 449,-€ und der 2313 bei 659,-€
Was machen die 210,- € aus ?

Gruß Sansibar68
DVDist
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 19. Nov 2012, 16:42
Ganz klar lautet die Empfehlung zum 2313.
Die Wattleistung ist vollkommen unerheblich bei den Geräten in der Liga, Du wirst wenige Boxen finden, die den Pegel am Anschlag aushalten und auch noch breit sind nen guten Sound wiederzugeben.
Seitens der Ausstattung gibt es aber doch einige Unterschiede; die kann man aber nicht für andere beurteilen. Da müßt ihr den Vergleich auf der Denonseite mal heranziehen. Wenn ihr dann sagt, dass alles, was der ..21 weniger hat braucht ihr auch nicht, dann spart euch das Geld. Wenn es aber in Richtung spätere Erweiterung der Anlage geht, dann fehlt es dem ..21 schon an kleinen Details.
Sansibar68
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 19. Nov 2012, 18:08
Erstmal schönen Dank.
habe die beiden Verstärker verglichen und die mehr Funkionen werde ich wohl auch nicht nutzen.
Eine 2 Zonen Verstärker habe ich jetzt schon, aber habe es nie benutzt.
Der Denon ist dafür gedacht nett mal Musik zu hören und im 5.1 Betrieb Filme zu schauen.
Und es muss halt ein Neuer her da ich noch kein Digitalverstärker habe und jetzt alle Geräte über HDMI anschließen möchte.
adahmen
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 22. Dez 2012, 15:20
Hallo Zusammen,

ich bin auch auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen Denon 1803.
Dabei steht der 2312 oder 2113/2313 zur Auswahl.

Den 2312 gibt es aktuell für 499 Euro ... den 2313 ab 629 Euro.

So wie ist das hier lese wird durchaus der 2312 empfohlen. Gibt es "Einschränkungen" bzgl. der Remote-App zum Beispiel.
Ist das Onscreen-Display auf den Fernseher des 2312 und der 2313 identisch?

Hier mal meine Geräteübersicht:
- Dreambox 800se (für Fernsehen und Radio über SAT)
- BlueRay von Philips
- AppleTV 2 mit XBMC (im wesentlichen für Musik von NAS)
- Boxen Teufel System 4
- Samsung UE40B6000

Kann der 2312 bei dieser Kombi (speziell die Boxen) empfohlen werden?

VG Albert


[Beitrag von adahmen am 22. Dez 2012, 15:28 bearbeitet]
gtx470PB
Stammgast
#33 erstellt: 22. Dez 2012, 15:52
Ich habe den 2312 und bin sehr zufrieden.
Außer dem anderen Design des 2313 und das andere OSD??, fallen mir auch keine Unterschiede zwischen den beiden ein.


Kann der 2312 bei dieser Kombi (speziell die Boxen) empfohlen werden?


Alles was du an den alten Denon dran bekommen hast, wirst du auch an den neuen anschließen können. Soweit ich weiß macht der 2313 aber einen Schritt weg von analogen Anschlüssen.

mfg gtx
roterteufel81
Inventar
#34 erstellt: 22. Dez 2012, 16:08
ich hab genau die selbe kombi, also auch dm800se, panasonic 50" plasma, teufel concept m und n synology ds413 nas und mag den avr auch aufrüsten. die frage zwischen 2312 und 2113/2313 hab ich mir auch gestellt. und bei mir heisst das entscheidende detail front-high mittels audyssey dsx, warum ich zum 2313 gezwungen werde. 2312 und 2113 haben "nur" pro logic piiz als front-high option. das audyssey dsx soll allerdings das weitaus bessere 3d raumbild erzeugen. das muss mir dann 200€ wert sein. ansonsten könnte ich auch direkt bei meinem alten denon 1905 bleiben.

bei mir sollen die teufel sats vorne zum front-high werden, die hinten teufel sats bleiben, die center wandert in den keller als ersatzteil und als normale front sollen heco metas standlautsprecher und center hin.

gruß
adahmen
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 22. Dez 2012, 16:16
Die analogen Möglichkeiten sind mir recht egal :-)

Mit dem OSD meine ich die Anzeige auf dem Fernseher ... ist die bei dem 2312 und 2313 gleich oder sieht es bei dem 2313 "besser" aus?

Und das mit dem "audyssey dsx" sagt mir leider nicht wirklich sehr viel .... gibt es eine Chance sich irgendwo einzulesen bzw. ein paar Hinweise zu bekommen?
roterteufel81
Inventar
#36 erstellt: 22. Dez 2012, 16:29

adahmen schrieb:
Die analogen Möglichkeiten sind mir recht egal :-)

Mit dem OSD meine ich die Anzeige auf dem Fernseher ... ist die bei dem 2312 und 2313 gleich oder sieht es bei dem 2313 "besser" aus?

Und das mit dem "audyssey dsx" sagt mir leider nicht wirklich sehr viel .... gibt es eine Chance sich irgendwo einzulesen bzw. ein paar Hinweise zu bekommen?



OSD ist immer gleich. im Prinzip habe ich folgende Unterschiede festgestellt bei 2312/2113/2313:

2312: 2 Subwooferausgänge, 1 HDMI Ausgang, Pro Logic IIz
2113: 1 Subwooferausgang, 1 HDMI Ausgang, Pro Logic IIz
2313: 2 Subwooferausgänge, 2 HDMI Ausgänge, Pro Logic IIz, Audyssey DSX


Ansonsten sind sie bis auf die unterschiedlichen Ausgangswattleistungen, die man aber getrost ausser aucht lassen kann, gleich (wenn man mal die eh unnötigen Analogausgänge weg lässt).


- 2 HDMI Ausgänge sind interessant, wenn man späer z.B. zu nem TV auch noch nen Beamer betreiben möchte, dann kann man das Parallel anschließen und auf beiden Geräten vollwertig betreiben.

- 2 Subwoofer Ausgänge machen Sinn bei größeren Räumen oder Räumen mit schlechter Klangakustik oder allgemein wenn man eben mal nen 2. Subwoofer dazu haben möchte.

- Das Pro Logic IIz und Audyssey DSX bieten einen sogenannten Front-High an. Das heisst, dass man, statt ein 7.1 System aus 2x Front, 1x Center, 2x Surround und 2x Surround Back, den Surround Back Kanal an dem Receiver umstellen kann auf Front-High und somit die beiden Satelliten für Surround-Back über den Frontlautsprechern vorne in 1,8m bis Deckenhöhe angebracht werden. Das soll ein besseres Raumbild als 7.1 erzeugen, z.B. wenn Regen fällt, ein Hubschrauber/Flugzeug durchs Bild fliegt etc. hat man ein richtiges Raumgefühl. Auch bei Dialogen kommt nicht immer alles aus der Centerbox, so dass man manchmal, wie einige hier sagen, das Gefühl hat, die Dialoge kommen aus den Füßen der Darsteller, sondern man hat eher den Eindruck, dass die Dialoge harmonisch aus der Mitte des Raumes auch in der Höhe vorne kommen. Audyssey DSX macht hier allgemein seinen Job deutlich besser und bringt kräftigere Töne und Effekte mit.

Edit: Audyssey DSX bietet zudem noch zusätzlich die Möglichkeit eines Front-Wide. Was 4 Frontkanäle bedeutet und man so sein Klangbild vorne in der Breite strecken kann. mit einem Halbkreis aus 5 Frontspeakern.


[Beitrag von roterteufel81 am 22. Dez 2012, 16:33 bearbeitet]
adahmen
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 22. Dez 2012, 16:39
2 Subwoofer brauche ich nicht ... mein einer Teufel lässt schon fast die Scheiben brechen :-)
2 HDMI-Ausgänge brauche ich nicht ... werde auf absehbarer Zeit bei einem Fernseher bleiben.
Und da ich auch mit 5.1 zufrieden bin brauche ich auch Audyssey DSX nicht (oder verstehe ich das falsch?).

Insofern spricht doch nichts gegen einen 2312, oder?

Zudem meine ich gelesen zu haben, dass die Front beim 2312 nicht glänzend ist ... aber beim 2313 wohl teilweise glänzend ist ... und glänzend finde ich nicht schön.
roterteufel81
Inventar
#38 erstellt: 22. Dez 2012, 16:49

adahmen schrieb:
2 Subwoofer brauche ich nicht ... mein einer Teufel lässt schon fast die Scheiben brechen :-)
2 HDMI-Ausgänge brauche ich nicht ... werde auf absehbarer Zeit bei einem Fernseher bleiben.
Und da ich auch mit 5.1 zufrieden bin brauche ich auch Audyssey DSX nicht (oder verstehe ich das falsch?).

Insofern spricht doch nichts gegen einen 2312, oder?

Zudem meine ich gelesen zu haben, dass die Front beim 2312 nicht glänzend ist ... aber beim 2313 wohl teilweise glänzend ist ... und glänzend finde ich nicht schön.


Verbesserungen gibts halt in jeder Serie noch beim Einmessen und somit der besseren Klangwiedergabe...

Solange du bestrebst wirklich niemals was aufzurüsten, ist der 2312 vermutlich OK. im Endeffekt würde ich beide einfach mal testen.

Die Optik sollte dabei die allerunterste Rolle spielen. Denn es kommt erstmal auf klang und leistung an. lieber nen hässlichen sportwagen als einen noch so schön hergemachten kompaktwagen mit 60ps
adahmen
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 22. Dez 2012, 17:01
2312 für 499 Euro bestellt :-)
BillyTheTop
Stammgast
#40 erstellt: 02. Jan 2013, 23:31
Wo?
adahmen
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 02. Jan 2013, 23:37
Hier: http://www.ec-maxx.de/

Aber aktuell ist der Preis wieder bei 529 Euro ...
Ich habe noch 499 bezahlt :-)
Geliefert wurde sehr schnell und der 2312 ist nun seit einer Woche im Einsatz .... und gefällt mir wirklich gut.
hoppel118
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 12. Feb 2013, 17:10
Hallo,

hat hier jemand den 2113 mit der Canton Chrono SLS Serie in Betrieb?

Die Features des 2313 bauche ich auch in entfernter Zukunft nicht.

Viele Grüße Hoppel
east22
Neuling
#43 erstellt: 15. Apr 2013, 15:41
Hallo,
habe gelesen, dass es bei den Mittelklasse Denon Probleme mit dem Netztteil geben soll.
Gerade der 2113, denn ich mir gerne kaufen möchte, soll davon stark betroffen sein.
Habt Ihr Probleme gehabt oder im Bekanntenkreis was mitbekommen?

Gruß
East


[Beitrag von east22 am 18. Apr 2013, 12:32 bearbeitet]
schatzi24
Stammgast
#44 erstellt: 22. Jun 2013, 21:01
Möchte auch gern umrüsten,hab aktuell denn Denon 1909.Würde gerne auf den Denon 2313 umsteigen,da der nen 2. HDMI Ausgang hat und ich ihn per APP mit meinem Galaxy Note 2 bedienen kann und er automatisch abschaltet bei Nichtgebrauch,das kann der 2312 noch nicht,oder?
Wird der 2313 noch im Preis fallen,bevor er vom Markt genommen wird?
Hat der 2313 das bessere Internetradio? bin Tunein Radio gewohnt von meinem Smartphone.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zum Denon 2313
v1per am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  14 Beiträge
Aufwertung Stereo > Yamaha 671 durch Denon 2113 / 2313 ersetzen!?
wilde13 am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  12 Beiträge
Onkyo 609 oder Denon 2312
vnv am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  6 Beiträge
Denon 2312 oder Pioneer 1122
GAM3L3DER am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  16 Beiträge
Enttäuscht vom Denon 2312
Bejami73 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  5 Beiträge
Denon 2313 Lautsprecher 20qm
alex08154711 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  7 Beiträge
Lautsprecherkauf für den Denon AVR-2312
Preuth88CLP am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  13 Beiträge
denon 3312 vs 2113
ciminod am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 09.05.2012  –  19 Beiträge
Marantz 1603 oder Denon 2113
zeckenbock am 11.06.2012  –  Letzte Antwort am 30.06.2012  –  5 Beiträge
Denon 2809 durch 2313 ersetzen?
JoPeMUC am 26.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedvillon8257
  • Gesamtzahl an Themen1.451.537
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.600

Hersteller in diesem Thread Widget schließen