Subwoofer für rel. kleinen Raum gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
etern1ty
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jun 2012, 00:44
Hallo zusammen,

willkommen im wohl x-ten "suche-Subwoofer-Thread". Aber vielleicht wird der hier ja anders. Vielleicht.

Ich versuche mich mal kurz zu fassen, also folgende Ausgangssituation habe ich:

- Raum ist 16qm groß, 3,8m breit, 4,2m lang, 2,65m hoch. Das Sofa steht quer mit etwa 2,5m Abstand zur Stirnseite, an der auch der TV hängt
- Mehrfamilienhaus, erbaut in den 30ern, optisch sehr schöner Holzdielenboden (über diesen verteilen sich Schwingungen herrlich durchs ganze Haus)
- vorhandene Komponenten: Front: Canton GLE 430.2, Center: Canton GLE 455.2, Rear: Canton GLE 410.2 (geplant, bislang noch alte Teufel-Tröten), Receiver: Yamaha RX-V667
- Budget: 400€, maximal 500€ (bei wirklich guten Gründen)

Als Platz für den Subwoofer ist an der Stirnwand ein Plätzchen frei, etwa 1,2m von der Ecke entfernt.

Der Subwoofer sollte präzise spielen können, Verwendung wäre bei Film/Musik etwa 70/30. Er sollte trotz des eher kleinen Raums noch Reserven für größere Räume mitbringen, da ich keine Lust habe beim nächsten Umzug einen neuen Sub kaufen zu müssen. Nichtsdestotrotz ist die bisherige Lautstärke bei mir aufgrund der Nachbarn doch eher moderat.

Habe mich zwar schon etwas umgeschaut und auch schon ein paar Favoriten aus den bisher abgegebenen Empfehlungen/Erfahrungsberichten/Testberichten, aber ich halte mich mal bewusst zurück. Würde mich freuen, wenn ihr ein paar Empfehlungen für mich habt. Auch um die Entkopplung von meinem Wabbelboden mache ich mir noch Gedanken.

Danke schonmal im Voraus
etern1ty
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Jun 2012, 20:20
Keiner?

Dann also doch mal meine Favoritenliste:

Canton Sub 10
XTZ 99 W10.16
Nubert AW441
JBL ES 250P

Weitere Vorschläge nehme ich gerne an

Bräuchte da insbesondere nochmal eure Meinung zum Thema Schnelligkeit/Tiefgang der Kandidaten und ob diese nach euren Erfahrungen auch eine wandnahe Aufstellung verzeihen. Bei 16qm ist halt nicht viel Platz für einen Sub mitten im Raum
SoundSalieri
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jun 2012, 20:22
Ich würde zum Nubert AW 441 tendieren. Dieser spielt für diese Preisklasse verdammt präzise und steht in einem guten Preis / Leistungsverhältnis.
trxhool
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2012, 20:24
Mahlzeit

Ich würde den XTZ nehmen, da der am besten an den Raum angepasst werden kann, und hier den besten Support hat.

Gruss TRXHooL
etern1ty
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jun 2012, 20:40
Kommen die beiden denn auch weit genug runter? Kann mir das bei den kleinen Chassis garnicht so gut vorstellen. Komme eher aus dem CarHifi-Bereich und fahre da auch einen 13.5 Zoll durch die Gegend. Habe da leider keine Ahnung, ob im Gebäude so ein kleiner Nubert durch die andere Akustik besser runterkommt. Nur im Auto würde ich mir nix unter 10 Zoll angucken

Und wie würdet ihr den Subwoofer vom Boden trennen?

Dachte bisher an:

Sub
Spikes
Steinplatte
Shock Absorber (hab die noch von Oehlbach hier rumliegen)
Boden
trxhool
Inventar
#6 erstellt: 06. Jun 2012, 20:46
Für einen 10Zoller ist der XTZ schon gut, wenn du wirklich weiter runter möchtest, brauchst du mehr Membranfläche und eine optimierten Raum...

Schau mal in meinen Link, der Raum hat auch nur 16 qm.

Gruss TRXHooL
trxhool
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2012, 20:48

etern1ty schrieb:

Und wie würdet ihr den Subwoofer vom Boden trennen?

Dachte bisher an:

Sub
Spikes
Steinplatte
Shock Absorber (hab die noch von Oehlbach hier rumliegen)
Boden


Genau so...
SoundSalieri
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jun 2012, 20:50
Der AW 441 spielt gut genug runter und dazu auch noch sauber. Er ist auch so präzise und wummert nicht, dass man das Gefühl hat, dass die Stereo LS den kraftvollen Bass liefern. Er ist sehr massiv verarbeitet und das Gehäuse vibriert auch nicht bei normalen Lautstärken. Dieser steht von sich aus schon auf vier Standfüssen, die je nach Bodenbelag schon ausreichend sind.
trxhool
Inventar
#9 erstellt: 06. Jun 2012, 20:53

SoundSalieri schrieb:
Dieser steht von sich aus schon auf vier Standfüssen, die je nach Bodenbelag schon ausreichend sind.


Tun das nicht alle ? ... und was heisst ausreichend ?

Gruss TRXHooL
SoundSalieri
Stammgast
#10 erstellt: 06. Jun 2012, 21:07

Ich kenne Subs die das nicht tun z.B. Visaton SUB T30.60. Klar sind die Standfüßchen nicht gleich absorber, d.h. ist die Reihenfolge eurer Ablage schon berechtigt. Kenne jemanden der den 441 hat und der steht nur auf den 4 Füßen auf einem Tepich und es läuft wunderbar ohne Störgeräusche oder sonstigem Negativen.
Speedy22
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jun 2012, 21:27

Als Platz für den Subwoofer ist an der Stirnwand ein Plätzchen frei, etwa 1,2m von der Ecke entfernt.


Kommt dann aber auf den Raum an ob auf dem Sofa noch was zu hören/spüren ist .
Würde mich da nicht so darauf versteifen... Habe in etwa die selbe Raumgröße nur nicht so hoch, und da gibt es viele "Tote" Ecken.



Er sollte trotz des eher kleinen Raums noch Reserven für größere Räume mitbringen, da ich keine Lust habe beim nächsten Umzug einen neuen Sub kaufen zu müssen.


Da würde ich auf jedenfall zum XTZ99 W12.16 greifen, wenn du das Budget von 500€ einmal zur Verfügung hast.... Reserven sind immer gut.
Zumal der dann schon ein 12" Chassis hat und etwas tiefer spielt als der kleine Bruder.
Laut Pico/Mindaudio kommt der 12.16 bis auf 30Hz bei -3b und der "kleine" 10.16 bis 35Hz. In guten Räumen und bei richtiger Aufstellung sollen sogar 25Hz erreicht werden .

Entkoppeln ist korrekt!


[Beitrag von Speedy22 am 06. Jun 2012, 21:28 bearbeitet]
etern1ty
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Jun 2012, 01:00
Was haltet ihr denn vom Jamo 660? Hat den schonmal jemand im Vergleich zu anderen hier genannten gehört? Habe den gerade für 413€ gefunden
opa38
Inventar
#13 erstellt: 07. Jun 2012, 12:39

SoundSalieri schrieb:
Der AW 441 spielt gut genug runter und dazu auch noch sauber. Er ist auch so präzise und wummert nicht, dass man das Gefühl hat, dass die Stereo LS den kraftvollen Bass liefern. Er ist sehr massiv verarbeitet und das Gehäuse vibriert auch nicht bei normalen Lautstärken. Dieser steht von sich aus schon auf vier Standfüssen, die je nach Bodenbelag schon ausreichend sind.


Stimmt.......und er läßt sich zusätzlich ganz bequem per FB optimal vom Sofa aus nachjustieren.....

Einfach bestellen und 4Wochen zur Probe in den eigenen 4 Wänden hören....


[Beitrag von opa38 am 07. Jun 2012, 12:40 bearbeitet]
SoundSalieri
Stammgast
#14 erstellt: 07. Jun 2012, 15:57
Das mit den 4 Wochen und der Fernbedienung habe ich vergessen zu erwähnen. So lässt sich das ganze optimal für den Sitzplatz einstellen.
etern1ty
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Jun 2012, 12:13
Danke erstmal für eure Beratung!

Geworden ist es jetzt ein Jamo Sub 660. Konnte den bei einem Onlineshop hier in Hamburg direkt am Freitag abholen und habe so nur 400€ für ihn gezahlt. Zu dem Preis (und trotz Abholung 14 Tage Rückgaberecht verabredet) habe ich den direkt eingepackt und mitgenommen.

Bislang ist mir aufgefallen, dass er doch eine andere Aufstellung braucht als mein alter Sub. Er steht jetzt ziemlich weit Richtung Raumecke, da sonst kaum was bei mir auf dem Sofa ankam, aber meine Freundin im nächsten Zimmer ein flaues Gefühl im Magen bekam. Das war nicht Sinn der Übung Trotz der Aufstellung jetzt in der Ecke spielt er für meinen Geschmack immer noch sehr auf den Punkt und wobbelt nicht nach. Eine ganz tiefe Stelle, die ich aus dem Auto als feinen Tiefbass kenne, verschluckt er leider, aber da weiß ich noch nicht, ob es nicht vielleicht falsch eingestellt ist.
Sehr cool finde ich den Lautstärkeregler, dreht man diesen weiter auf oder zu folgt die Randbeleuchtung des Drehreglers dem Finger. Sieht sehr stylisch aus

Der einzige große Minuspunkt ist für mich bislang, dass es nur "Off" oder "Auto/On" gibt. Ist dem Sub bei einem Film oder beim EM gucken langweilig, geht er nach einer Zeit einfach aus. Um wieder anzugehen braucht er so ein paar Sekunden Bass-Signale. Bei der EM fehlt so z.B. bei den ersten zwei Werbespots nach der Halbzeit der Bass, erst dann schaltet er sich wieder merklich ein. Einen kompletten Film konnte ich noch nicht gucken, aber anscheinend braucht er so alle 10min Arbeit, um nicht einzuschlafen.


[Beitrag von etern1ty am 11. Jun 2012, 12:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1/7.1 Anlage für kleinen Raum gesucht
valentino46 am 26.07.2013  –  Letzte Antwort am 03.08.2013  –  17 Beiträge
"Preiswertes" System für kleinen Raum.
xaitax am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  7 Beiträge
Sony Heimkinosystem für kleinen Raum gesucht
neXGamJehuty am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2008  –  2 Beiträge
5.1-System + AVR für kleinen Raum gesucht
Vip3r am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  19 Beiträge
5.1 System für kleinen Raum gesucht
realityking am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  3 Beiträge
5.1 Lautsprecher Set für kleinen Raum gesucht
Ratpoison_82 am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  32 Beiträge
Subwoofer für 22qm Raum gesucht
Marv21 am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  59 Beiträge
Subbässe rel
Semi am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  5 Beiträge
Subwoofer Focal, Dali oder Rel?
wuehler1606 am 14.02.2018  –  Letzte Antwort am 15.02.2018  –  13 Beiträge
Suche Heimkino Subwoofer für kleinen raum
Grammy919 am 08.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  47 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.158 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedOrglmeister
  • Gesamtzahl an Themen1.452.134
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.628.976

Hersteller in diesem Thread Widget schließen