Duetta Stereo + Surround + Spiele und alles digital aus dem PC, nur wie?

+A -A
Autor
Beitrag
digitill
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Jun 2012, 15:14
Tach alle!

Ich zimmere mir gerade ein Paar vernünftige Lautsprecher (Duettas) zusammen und sollte mir so langsam gedanken darüber machen, wie ich sie vom PC aus "bespielen" möchte. Ich weiß, darüber gibt es schon unzählige Threads und ich habe mich in den letzten Wochen und Monaten auch schon relativ schlau gelesen. Dennoch stehe ich glaube ich mit einer Problematik und mit Ansprüchen da, die so noch nicht umfassend genug behandelt wurden. Falls doch, bin ich natürlich dankbar für jeden Link:)

Ich poste übrigens in dieses Subforum, einfach weil mir die Qualität in Stereo am wichtigsten ist, auch wenn es viele andere Faktoren zu berücksichtigen gibt. Ich hoffe, dass ist so genehm

Es geht um Folgendes:
Ich habe PC und xbox als Zuspieler, wobei letztere eher nebensächlich ist. Folgende Anschlüsse stehen momentan zur Verfügung:
a) PC: Eine alte Creative X-Fi extremeMusic mit surround Ausgängen per 3,5mm klinken und mini-toslink
b) PC: Eine GTX 560 ti mit hdmi out
c) PC: Asrock Z77 Extreme4 mit onboard Grafik und sound (hdmi/spdif)
d) xbox 360: hdmi oder optisch, kommt eher selten zum Einsatz

Als Schallwandler steht hier ein altes 5.1 "Brüllwürfel"-Set mit Endstufen im Sub von Teufel, und bald eben 2 Duettas. Gute Kopfhörer kommen in Zukunft evtl dazu, solange tuts ein billiges Headset größtenteils zum spielen.

Nun zu meinen (evtl. etwas umfangreichen aber hoffentlich nachvollziehbaren) Wünschen. Ich möchte...

... (50%) vom PC Musik in Stereo über die Duettas hören und diese dabei möglichst ausreizen, bzw. "artgerecht" bespielen.
Überlegungen: Optimum wahrscheinlich per toslink/USB/HDMI an externen DAC, Stereo Vor- und Endstufe.

... (20%) vom PC Filme mit 5.0 / 5.1 sound ansehen, wobei die Duettas vorne links und rechts stehen und center und rear vorerst aus den alten Brüllwürfeln zusammengebastelt werden soll. Super sound ist hierbei erstmal nebensächlich, mir ist auch klar, dass die LS gar nicht zueinander passen werden.
Überlegungen: Ton und evtl auch Bild an einen x-beliebigen AVR, der alles regelt.

... (30%) von PC (90%) und xbox (10%) Spiele entweder über Kopfhörer/Headset oder auch mit surroundsound spielen, dann in der selben Konfiguration wie bei den Filmen. Hierbei ist dann eine möglichst präzise Surroundkulisse erwünscht.
Überlegungen: Für optimalen surroundklang in Spielen müsste die Soundkarte zum Einsatz kommen oder zwecks anderen Ausgängen evtl eine neue, ähnliche angeschafft werden (Stichwort EAX). Das von der Karte berechnete Signal müsste dann irgendwie an die Boxen kommen, hier böte sich wieder aufgrund der Anschlussmöglichkeiten ein AVR an. Auch für den Kopfhörer sollte die Karte das Signal berechnen.

Problem ist nun, wie krieg ich all das kombiniert?
Viele Kombinationen sind mir schon durch den Kopf gegangen, zb. ein AVR mit pre-outs für die vorderen Kanäle, um eine hochwertige Endstufe für Stereo nachzuschalten (Probleme: "Sounding", qualität des internen DACs im AVR?). Hierbei "Spielesound" per toslink, Musik und Filme per hdmi?
Ich würde ungern manuell zwischen irgendwelchen Systemen oder Signalwegen umschalten und hätte gerne alles per Fernbedienung (Harmony) bedienbar.
Budget ist erstmal zweitrangig, aber ab so ca 1500,- tuts schon weh. Schön wäre es, wenn das ganze gestaffelt ausbaubar wäre (wie zb in der Variante AVR+Endstufe). Dem DIY bin ich nicht abgeneigt (Stichwort symasym, Hifimediy T2 oder hifiakademie), muss aber auch nicht unbedingt;)

Und jetzt kommt hoffentlich ihr Vielen Dank schonmal im Voraus für alle hilfreichen (oder wenigstens gut gemeinten) Ratschläge:)
digitill
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 25. Jun 2012, 13:34
Hm. War das doch zu viel Text, oder gibts da einfach keine praktikable Lösung?
mty55
Inventar
#3 erstellt: 26. Jun 2012, 00:01
moin, dank dir für die nachricht und schön dass mein geschreibsel ab und an mal jemandem weeiterhilft!

Mein anschluss ist folgendermaßen:
stereo:
htpc - powerdac - duetta
der avr bleibt unbeteiligt.

kino:
htpc - digisignal durch powerdac durchgeschliffen - digi in avr rein - avr vorstufenausgäne an endstufe vom powerdac (manuell umgeschaltet, sonderanfertigung) - duetta

für 1500 budget für amps meine empfehlung: als avr nen auslaufmodell aussteller für ca. 500eur der mal ne uvp von 1000 hatte.
Als amp: destiny röhre ist geil, die hybride von denen find ich unteressant kenn ich aber nicht, nen cambridge 740 unbedingt mal anhören.
Den kaann man auch per fernbedienung umschalten so dass er als endstufe läuft.

Der dac im denon 2809 ist im vergleich zum hifiakademie zum weglaufen, also den nur für kinofilme nutzen, nix für stereo.
Bau erst stereo sauber auf und dann erweitern zum kino - aber jetzt schon drauf achten dass der stereo als endstufe nutzbar ist.

Hifiakademie powerdac: ein traum und extrem preisWERT wenn auch nicht billig.
Aber geschmackssache - unbedingt hören und unbedingt auch röhre testen.

Hoffe das hilft und viel freude beim probehören.

Meinen thread zum verstärker für duetta kennst du? Ist glaub ich in meiner signatur verlinkt.


Ps: frag mal nen mod ob er das thema für dich in den sourround bereich verschiebt, im stereo laufen eher wenige leute rum die 5,1 wollen, aber kinofreunde mit stereo gibts wohl eher.

Pps: symasym ist ok. Mehr sind die die ich gehört habe aber auch nicht. Extrem gut für den preis - aber im direktvergleich kommen die nicht an die hifiakademie ran (meine meinung)


[Beitrag von mty55 am 26. Jun 2012, 00:05 bearbeitet]
digitill
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 26. Jun 2012, 22:04
Danke erstmal für Deine schnelle und ausführliche Antwort

Deinen Aufbau verstehe ich jetzt, macht natürlich Sinn, den AVR nur mit dem Signal rumspielen zu lassen, wenn Filme oder ähnliches im Spiel sind, wo man ihn auch braucht. Ich hatte irgendwie gar nicht mit der Möglichkeit gerechnet, das Digitalsignal einfach durchzuschleifen. Gut zu wissen, dass das geht:) Ach so, geht auch per toslink, also optisch? Denn koaxial kommt aus meinem Rechner (noch) nichts raus, nur optisch und hdmi.

Zu Deiner Kaufberatung: Bei den AVRs dachte ich ähnlich wie Du, Hauptsache ist da wohl, dass er pre-outs für die vorderen beiden Kanäle hat oder? Das wird sich mit ein bischen Probehören schon finden.

Bei den Amps glaube ich, dass ich trotz dafür offenbar konzipierten Duettas auf Röhren verzichten werde, die Dinger fressen mir einfach zu viel Strom und nen DAC haben sie (bis auf die hybriden vielleicht) wohl auch nicht an Bord.
Cambridge hatte ich auch schon im Auge, allerdings bekommt man die irgendwie sehr schlecht. Gerade den 740er, der ja offenbar schon wieder "alt" ist, finde ich kaum online, lokal (Bremen) schon gar nicht.
Der powerdac ist wohl in seiner Preisklasse wirklich super, bei knapp 2000 tacken muss ich aber schon noch ein paar mal überlegen, ob ich da "audiophil" genug für bin;) An sonsten sind die Dinger einfach wirklich schön meiner Meinung nach, wobei ich auch mit den Cambridges klarkommen würde.

Zu Deinem Tipp, erstmal Stereo aufzubauen... ich könnts ja auch umgekehrt machen oder? Jetzt erstmal nen AVR zulegen, damit ich wenigstens alle Lautsprecher betreiben kann. Und dann irgendwann einen powerdac oder ähnliches dazu stellen und dann so betreiben wie Du es jetzt tust. Weil ich glaube auf den allertollsten Sound in Stereo kann ich eher eine Weile verzichten als auf komplett alle anderen Kanäle;)
mty55
Inventar
#5 erstellt: 27. Jun 2012, 10:42
klar, geht auch - war auch weniger zeitlich gemeint das erstmal sondern eher als "Priorität" in der Qualität setzen.

Aber ich hatte meine Duettas dann auch an nem alten Harman Kardon AVR bevor ich dfen richtigen Stereo gefunden hatte.

Viel Freude!


PS: Ob und was Dir ein ordentlicher Verstärker wert ist lässt sich nur auf einem Weg herausfinden: anhören
digitill
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 06. Jul 2012, 14:09
Moin.

Kleines, schnelles update: 1,5 von 2 Boxen sind fertig, mit denen habe ich die letzten Tage mal folgende AVRs beschäftigt (im Preis abfallend sortiert):

Pioneer VSX-LX52
Yamaha RX-V 1071 B
Denon AVR-2113
Marantz SR5006

Vorweg: Die Boxen sind (war ja nicht anders zu erwarten) Meilenweit allem voraus, was ich vorher kannte. Man kann es finde ich am besten so beschreiben, dass sie einfach alles genau so wiedergeben, wie man es ihnen in die Polklemmen füttert. Von ganz oben bis ganz tief unten im Frequenzbereich ist einfach alles immer da, sofern es denn geliefert wird. Aber egal, es ging um die Receiver:

Tja, wat soll ich sagen, so die waaahnsinnigen Unterschiede meine ich nicht zu hören, obs nun original CDs, gebrannte CDs oder MP3s sind. Klingen alle "vernünftig", wobei man den Preis evtl schon ein wenig bemerkt. Der teuerste Pio präsentiert z.B. vielleicht etwas mehr Details, dafür hat aber der günstige Marantz aber auch eine sehr schöne Bühne. Also werde ich mich da eher an Anschlüssen/Codecs/Aussehen/Preis orientieren nehme ich an.
Man muss allerdings bedenken, dass ich keine großartige Zeit mit Einmessung verbracht habe. Ehrlich gesagt habe ich die Dinger einfach reihum an den Zuspieler gestöpselt und spielen lassen. Wenn es noch etwas wie "pure direct" gab, hab ichs angemacht, das wars auch schon. Für mehr fehlte mir leider die Zeit, denn die Boxen haben doch leider länger gebraucht als erwartet.

Womit wir auch beim nächsten Thema sind (bitte löschen, wenn das irgendwie unerlaubt ist): Wenn jemand momentan an einem Denon AVR-2113 interessiert ist, ich habe ihn von CSM für 529,- bekommen, was offenbar 70,- unter Idealo-Preis liegt. Und das nur, weil sie den, den ich haben wollte, nicht auf Lager hatten. Finde ich krass, vielleicht bewerte ich das erste mal einen Laden bei irgendeinem Portal;) Ich müsste ihn allerdings recht bald (heute? morgen?) wieder zurückschicken, um noch in den 14 Tagen Rückgaberecht zu liegen, denn leider hat er nicht die Anschlüsse, die ich brauche. Also wenn jemand GANZ SICHER ist, dass er son Teil haben will, soll er sich bei mir melden^^
mty55
Inventar
#7 erstellt: 06. Jul 2012, 15:21
nimm den günstigsten, dann haste schneller nen ordentlichen Stereoamp

hab den Denon AVR 2809 und da ist noch ordentlich Raum für Verbesserung. Richtig viel.


[Beitrag von mty55 am 06. Jul 2012, 15:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kleine Surround-Ergänzung zur Duetta ADW
bergteufel_2 am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  9 Beiträge
[Systemberatung]Stereo,Surround, PC, V
Gumble am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  10 Beiträge
Kaufberatung Surround/Stereo System
melachi87 am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  6 Beiträge
Dolby Digital als Stereo
Nathalie am 11.01.2003  –  Letzte Antwort am 21.02.2003  –  17 Beiträge
Aus Stereo mach Surround!
bug-binz am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  3 Beiträge
Stereo -> Surround
am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  4 Beiträge
Stereo / Surround / Kaufberatung
gn0778 am 12.10.2018  –  Letzte Antwort am 12.10.2018  –  5 Beiträge
Dolby Surround Decoder oder Dolby Digital
-CARLOSderRIESE- am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  3 Beiträge
Umstieg Stereo-System auf Surround
oerlein am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  2 Beiträge
Umstrukturierung AV-Einrichtung (Stereo, Surround, PC)
igm am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedplanist
  • Gesamtzahl an Themen1.451.546
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.705

Hersteller in diesem Thread Widget schließen