Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha RX-V373 Anschlüsse Frage

+A -A
Autor
Beitrag
drunkenm
Neuling
#1 erstellt: 07. Aug 2012, 17:10
Hallo,

ich weiss, dass man als "Neuling" nicht gleich ein neues Thema eröffnen sollte, aber nach Stundenlangen suchen habe ich leider keine Antwort auf meine Frage(n) gefunden und bin in Thema AV-Verstärker auch gar nicht zuhause.

Ich möchte mein Wohnzimmer etwas umkrempeln, und dazu gehört auch der Kauf eines Verstärkers und einigen guten, aber preiswerten Boxen (die Boxen habe ich schon, 2 Standlautsprecher als anfang).

Ich brauche aber noch den Verstärker, und dazu habe ich den Yamaha RX-V373 als Preiswert, aber doch qualitativ gut gefunden. Da ich alte Konsolen liebe, würde ich gerne meine "Sammlung" auch an den Verstärker gleich mit anschliessen.

Dazu auch meine Frage: kann ich bei dem Verstärker die Composite (gelbe Cinch) Video-Eingänge (AV3/4) mit den Audio-Eingängen für Abspielgeräte (AUDIO1/2) "verbinden"? D.h. das Bild von der Konsole (z.B. einer N64) geht ins AV3, und der Sound in AUDIO1. Kann ich in diesem Fall beide "aktiv" schalten, so dass ich das Bild der Konsole von AV3 auf HDMI Out bekomme und dazu den Sound über AUDIO1 auf die Lautsprecher?

Ich habe ein Bild gemacht von dem System was ich mir aufbauen möchte, falls das Hilft:

Yamaha RX-V373

Zu meiner zweiten Frage: ich schaue recht wenig fern, deswegen habe ich auch nur ein ganz altes 75Ohm Antennen-Kabel von der Kabel-Box in der Wand an meinen Fernseher angeschlossen. Der Fernseher hat einen "Digital Audio Out" (das wäre dann COAXIAL). Kann ich den Fernseher einfach so anschliessen, dass das Bild nicht über den Verstärker geht, sondern direkt über die Antenne in den Fernseher, und dann der Sound vom Fernseher über den COAXIAL (unter AV2) an die Lautsprecher weitergeleitet wird?

Falls das was ich möchte mit diesem Verstärker nicht möglich ist, bin ich natürlich für Vorschläge offen.

Vielen Dank schon im Voraus,
DrunkenM
Yorllik
Stammgast
#2 erstellt: 07. Aug 2012, 18:06

drunkenm schrieb:
Dazu auch meine Frage: kann ich bei dem Verstärker die Composite (gelbe Cinch) Video-Eingänge (AV3/4) mit den Audio-Eingängen für Abspielgeräte (AUDIO1/2) "verbinden"?

Nein, das geht nicht. Es müssen immer die zusammengehörigen Audio- und Videoeingänge benutzt werden.
Ausweg: Analog-digital-Wandler, so dass das Audiosignal digital an AV3 und AV4 eingespielt werden kann.


drunkenm schrieb:
Kann ich in diesem Fall beide "aktiv" schalten, so dass ich das Bild der Konsole von AV3 auf HDMI Out bekomme und dazu den Sound über AUDIO1 auf die Lautsprecher?

Auch das geht nicht. Der RX-V373 nimmt keine Signalumwandlung vor; die Videoausgabe analoger Quellen erfolgt nur auf Video-out (bzw. Composite-out beim Composite Eingang), aber nicht auf HDMI (Handbuch Seite 75: Video Signalfluss).


drunkenm schrieb:
Zu meiner zweiten Frage: ich schaue recht wenig fern, deswegen habe ich auch nur ein ganz altes 75Ohm Antennen-Kabel von der Kabel-Box in der Wand an meinen Fernseher angeschlossen. Der Fernseher hat einen "Digital Audio Out" (das wäre dann COAXIAL). Kann ich den Fernseher einfach so anschliessen, dass das Bild nicht über den Verstärker geht, sondern direkt über die Antenne in den Fernseher, und dann der Sound vom Fernseher über den COAXIAL (unter AV2) an die Lautsprecher weitergeleitet wird?

Ja, das geht.


[Beitrag von Yorllik am 07. Aug 2012, 18:09 bearbeitet]
Archangelos
Inventar
#3 erstellt: 07. Aug 2012, 18:11
Hi,

du schliesst die PS 1 an AV 1 komplett an. Das N64 an den Port rechts davon. Die XBOX schliesst du auch an Video Chinch an und konfigurierst einen der ANALOGEN freien Eingänge dazu.

Eine HDMI Rausgabe von den Analogen Eingängen ist nicht möglich weil das Videoboard nicht dazu fähig ist.

Das geht ab dem RX-V 671 und 673 los....

Den Ton des TVs schliesst per Koaxial Kabel vom TV zum AVR, das ist nur der Ton.

Der AVR hat nur einen Empfangsmodul für den Radio Empfang.

Der hat nichts mit dem TV Empfang für den TV zutun. Normalerweise hast du am Antenneanschluß 2 Ausgänge einmal für den TV und für den Radiopart, dementsprechend schliesst du die Geräte an...



[Beitrag von Archangelos am 07. Aug 2012, 18:15 bearbeitet]
drunkenm
Neuling
#4 erstellt: 07. Aug 2012, 20:01
Hallo,

vielen dank schon mal für die schnellen und professionellen Antworten!


Yorllik schrieb:
Nein, das geht nicht. Es müssen immer die zusammengehörigen Audio- und Videoeingänge benutzt werden. Ausweg: Analog-digital-Wandler, so dass das Audiosignal digital an AV3 und AV4 eingespielt werden kann.

Das habe ich befürchtet. Ansonten wäre die eingänge ja nicht Weiß umrundet.


Yorllik schrieb:
Auch das geht nicht. Der RX-V373 nimmt keine Signalumwandlung vor; die Videoausgabe analoger Quellen erfolgt nur auf Video-out (bzw. Composite-out beim Composite Eingang), aber nicht auf HDMI (Handbuch Seite 75: Video Signalfluss).


Archangelos schrieb:
Eine HDMI Rausgabe von den Analogen Eingängen ist nicht möglich weil das Videoboard nicht dazu fähig ist. ... Das geht ab dem RX-V 671 und 673 los....

Schade Seite 75 bin ich irgendwie überflogen. Das beantwortet eigentlich schon meine Fragen... Ich wollte halt zu viel für zu wenig Geld. Die 671 und 673 sind etwas über das Budget dass ich mir vorgenommen habe.

Habt Ihr evtl. andere Vorschläge für AVR die eine A/D Umwandlung für weniger als die 671, 673 hinbekommen?

Nochmals, vielen Dank!
drunkenm
Neuling
#5 erstellt: 07. Aug 2012, 20:25
Ahhaaa! Seite 125 in der Anleitung von der (RX-V)673. Genau das Wünsch ich mir. Halt nur für weniger Geld. LOL. ...und dann höre ich auf zu Träumen.
drunkenm
Neuling
#6 erstellt: 10. Aug 2012, 20:42
Also, ich habe mich in der zwischenzeit auch etwas schlauer gemacht, und weiss jetzt zumindest was ich überhaupt möchte. Ich möchte einen AVR der analoge Videosignale auf digital auch umwandeln kann (upscaling) und dazu noch ein guter Verstärker ist.

Ich habe folgende in der Preiskategorie 400 bis 600 Euro gefunden:

- Onkyo TX-NR616
- Yamaha RX-V673
- Pioneer VSX-922-K
- Marantz SR5006 oder SR6006
- Harman/Kadron AVR 360
- Pioneer SR-1021-K (der etwas grössere, aber älterer "Bruder" des 922)

Könnt Ihr einen (oder mehrere davon empfehlen? Die Onkyo wäre am billigsten, aber ich weiss nicht ob die auch gut ist? Die Marke habe ich schon zwar gehört, aber zu tun hatte ich mit denen es noch nie. Ich würde - nicht nur preislich - zu der Onkyo TX-NR616 tendieren, denn es hat auch die meisten Anschlüsse und hat bei Amazon auch gute Bewertungen (zumindest auf der Deutschen Seite, auf amazon.com sieht es echt mies aus... :S).
Yorllik
Stammgast
#7 erstellt: 11. Aug 2012, 18:08

drunkenm schrieb:
Also, ich habe mich in der zwischenzeit auch etwas schlauer gemacht, und weiss jetzt zumindest was ich überhaupt möchte. Ich möchte einen AVR der analoge Videosignale auf digital auch umwandeln kann (upscaling) und dazu noch ein guter Verstärker ist.

Hat Dein Fernseher eigentlich keinen analogen Videoeingang mehr? Das wäre meiner Meinung nach die preiswerteste Möglichkeit, die mit dem 373 und einem zusätzlichen Videokabel möglich ist.
LeftyBruchsal
Inventar
#8 erstellt: 13. Aug 2012, 06:33
Wie mein Vorredner geschrieben hat geht es wenn du eben vom AVR zum TV zusätzlich zum HDMI-Kabel auch das entsprechende Analog-Kabel verbindest (dann muss man eben am TV immer die Eingänge umschalten).

Du kannst natürlich auch schauen einen älteren Yamaha RX-V667 oder 767 zu ergattern, die haben das Analog auf HDMI Upscaling ebenfalls schon (ich habe da am 767 meine Wii per Component dran und das Bild ist wirklich besser als direkt Component auf TV).
Ob die Vorgänger dazu das haben muss man eben schauen.
drunkenm
Neuling
#9 erstellt: 13. Aug 2012, 17:12
Hi,

danke für die Tipps, die Yamahas werde ich mir noch anschauen. Mein Fernseher (Philips 46PFL5605H/12) hat noch Komponente (YPbPr) und SCART. Und das war's auch schon, kein RCA mehr dabei (SCART gibt's auch nur 1).

Der SCART-Stecker ist von der Dreamcast besetzt. Da kann ich leider nur zwischen RF-Modulator oder SCART wählen, ein Composite-Kabel hab ich nicht und hab schon genug andere Composite-Geräte.

Die Komponente ist aktuell mit der PS2 besetzt, alternativ könnte dieser auch in den AVR kommen, aber dann hätte ich nicht genug analoge Audio-Eingänge für die anderen Geräte. (Ich weiß, ich möchte zu viel an den Fernseher auf einmal dranstecken. )

Was alles dran kommen soll ("alles" wird halt nicht möglich sein, aber so viel wie nur geht):

- Nintendo 64 (Composite) - geht angeblich beim Marantz SR7005 nicht - schwarzes Bild wenn's von Analog auf Digital konvertiert werden soll. Die N64 ist irgendwie komisch in dem Sinne (original Nintendo SCART-Kabel funzt mit dem auch nicht).
- Nintendo Gamecube (Composite // oder SCART - muss dann halt den 1 SCART-Stecker mit der Dreamcast teilen)
- XBOX (z.Zt. Composite, später evtl. Component mit Digital Audio mit "HD Pack" Kabel)
- XBOX 360 (HDMI)
- PlayStation 1 (Composite)
- PlayStation 2 (Component - mit Analog Audio)
- ASUS Transformer Prime (HDMI)
- LAN oder Wifi für Streaming

(- Dreamcast (SCART) soll direkt an den Fernseher)
(- NES (Composite) kann wegfallen, nicht sooo wichtig )
(- PlayStation 3 (HDMI, kommt wahrscheinlich ende des Jahres dazu))
(- AirPlay wäre noch ein nettes extra)

Und aus dem Fernseher kommt noch der Ton über Digital COAX (der Fernseher hat leider keinen optischen ausgang).

LOL - wenn ich das so aufliste, was ich im Regal hab klingt es als hätt' ich ne macke.


[Beitrag von drunkenm am 13. Aug 2012, 17:13 bearbeitet]
LeftyBruchsal
Inventar
#10 erstellt: 14. Aug 2012, 03:47
Dann solltest du einfach einen größeren AVR in Betracht ziehen.
Aber ganz klar kostet das eben auch mehr.

Alternativ mal schauen welcher gebrauchte deinen Ansprüchen entspricht.

Bei dieser Anzahl von Anschlüssen wird es allerdings nicht billig wenn du einen mit HDMI und die Anzahl an Component brauchst.
chril
Stammgast
#11 erstellt: 11. Dez 2012, 13:41
Liebe Experten,
lässt sich bei diesem Receiver (oder einem vergleichbaren von Yamaha) die Balance der Lautstärke des Kopfhörerausgangs zwischen linkem und rechtem Stereokanal verändern?
Ich finde hierzu keinen Hinweis in der Bedienungsanleitung.
Besten Dank.
drunkenm
Neuling
#12 erstellt: 30. Dez 2012, 14:04
Hi,

leider kann ich dir nicht weiter helfen. Ich habe mich für einen Pioneer VSX-920 entschieden, in dessen Anleitung finde ich auch nichts zu dem Thema und Kopfhörer selber habe ich noch nie angeschlossen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino 5.1 Konzept Dynaudio
Was passt zu mir, meinen Anforderungen und meinem Receiver?
5.1 Heimkino ohne Lüfter? Anlage/AV-Receiver .
Suche neue Stereoanlage
Bose Lifestyle 510 - kaufen oder nicht - wie sind eure Erfahrungen
Der Denon AVR X4000 ist da aber die LS fehlen
Günstiges 5.1 System für Filme am Media-PC
Referenz AV-Receiver: Klanglicher Sprung in den letzten 10 Jahren?
AVR max. 600€
5.0/5.1 System für 80% Stereo Musik gesucht

Anzeige

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo
  • Harman-Kardon
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder749.326 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedLG_47LX6500
  • Gesamtzahl an Themen1.232.498
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.700.266