Kaufberatung AVR für die Victa Serie

+A -A
Autor
Beitrag
_flummi_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2012, 19:45
Hallo liebe Expertengruppe,

wie hier schon von mir beschrieben will ich mir die Heco Victa Serie zulegen.

Zu der serie fehlt mir nun ein passender AVR ja ich weiß das mir hier schon welche vorgeschlagen wurden und auch sonnst im ganzen forum werden viele vorgestellt nur leider fehlt mir das nötige fachgesimpelknofhowwissen welches mir erlaubt aus den ganzen den passenden heraus zusuchen =(

Darum bitte ich euch mir passende Geräte vorzustellen / vorzuschlagen

Das budget liegt bei 400 flokken und das gerät sollte min. 4 hdmi eingänge haben da alles darüber laufen soll

mfg Flummi
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2012, 20:13
ja willst du denn in diesem weiteren Thread noch hören???

wenn du mich fragst, dann nimm einen AVR für 200€ (Auslauf Einsteiger Modell, sollten jetzt zur IFA reichlich hoch kommen) und schlag die gesparten 200€ auf die Front LS drauf. Oder kauf dir den günstigsten AVR, der deine Anforderungen (4* HDMI mehr hast du ja nicht genannt) erfüllt.
_flummi_
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Aug 2012, 20:38
Naja es soll ja schon ein gerät sein wo ich länger was von habe darum kann dieses ja auch etwas teurer sein... da gibt es dann wiederum unterschiede welcher was wie gut kann... muß ich auf ein ich nenne es mal raummicro achten damit ich den klang obtimal einstellen kann darum will ich einfach wissen was in diesem preissegment so "angesagt" ist und womit ich & meine Nachbarn8) länger freude haben.

Wäre euch also sehr verbunden wenn ihr mir nicht nur sagt kauf was für 200 teuros und werd glücklich sondern gebt mir paar tips worauf ich achten sollte und zeigt mir ggf noch ein paar geräte die zutreffen und auch was taugen!

Edit: Habt ihr bestimmte seiten wo ihr euch solche gerätschaften kauft oder landet ihr zum schluss doch bei amazon?


[Beitrag von _flummi_ am 30. Aug 2012, 20:41 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2012, 20:39
Onkyo 609
_flummi_
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Aug 2012, 20:47
naja da übersteigt es leider mein budget =D wäre den dieses gerät was? http://www.amazon.de...8/ref=dp_ob_title_ce
elchupacabre
Inventar
#6 erstellt: 30. Aug 2012, 20:50
Schau dir die Bewertungen an und ob er dir Design mäßig zusagt und bestell ihn.

Yamaha usw haben ebenso Modelle in dieser Preisklasse.
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2012, 08:34
der Punkt ist der: in erster Linie machen der Raum, die Lautsprecher und wie sie darin aufgestellt sind die Musik. Dann kommt eine ganze Weile nix und erst dann der AVR, Spielkram wie Kabel und spezielle Füße usw. haben quasi keinen Einfluss (und wenn, dann nicht in diesem Segment).

Weiterhin sind gute LS auch in 10 ... 20 ... 25 Jahren noch gute LS. Ich selber habe hier welche, die inzwischen 10 Jahre alt sind und ich bin überglücklich damit. Im Gegenteil, die Nachfolge Modelle gefallen mir weniger gut. Meiner Meinung nach wurden da die Chassis statt in Dänemark und Norwegen bei Vifa und Seas einzukaufen jetzt in Eigenregie in China produziert.

Wie sieht es jetzt mit einem AVR aus? Als mein AVR 10 Jahre alt geworden ist, war der trotz eines Neupreises von >5000DM nichtmal mehr 500€ wert und das auch nur, weil ein Liebhaber aus Österreich den unbedingt haben wollte. Das gilt also auch nur für die Spitzenmodelle. Ein 10 Jahre alter AVR für Neupreis damals 400€ dürfte heute selbst auf dem Sperrmüll liegen bleiben, den will niemand mehr haben.

Kaufst du dir heute z.B. einen AVR mit Airplay (Musik von Apple Geräten streamen), ist der heute eigentlich schon veraltet! Apple kann selber auf seine AppleTV Box schon Videos und sogar des ganzen Desktop von Macbooks wiedergeben. Das werden neuere AVR demnächst (vermutlich) auch können usw. usf.

Mit diesem Hintergrund sage ich immer ganz grob, dass der AVR nicht viel teurer sein sollte als einer der beiden Front-LS (wenn auch Musik gehört werden soll), vielleicht auch soviel wie das Stereo Paar zusammen.

Also lange Rede kurzer Sinn: überlege dir genau, was du HEUTE brauchst und gucke dir die Einsteiger Modelle der üblichen Verdächtigen an: Denon (manchmal etwas knapp mit Anschlüssen), Onkyo (brauchten früher viel Strom im Standby), Pioneer (sehen meiner Meinung so sch*** aus, dass ich sie mir nie näher angucken wollte), Yamaha... und vermutlich habe ich noch welche vergessen. Mache einen großen Bogen um die China-Kracher (Hing-Hong, McPower... von denen man sonst noch nie gehört hat), dann kannst du eigentlich nicht groß in die Sch*** greifen.
LeftyBruchsal
Inventar
#8 erstellt: 31. Aug 2012, 10:54
Ein einfacher Einstiegsreceiver sollte reichen.

Yamaha
Denon
Onkyo
Pioneer

Zum Beispiel ein Yamaha RX-V371/373.
Willst du 400€ ausgeben hast du mit dem Yamaha RX-V671 auch ein feines Gerät.
http://www.amazon.de...id=1346409337&sr=1-4
Ob die 150-200€ gut investiert sind kannst nur du entscheiden ... niemand weiß was zukünftig kommt und was du zukünftig brauchst.

Klar ist ... jeder AVR ist in 3 Jahren "veraltet" ... was nicht heißt das man ihn ersetzen muss ... sondern das es neuere Geräte gibt die das eine oder andere neue können ... was nicht jeder braucht.

Ich hatte daher letztes Jahr zum RX-V767 als Auslaufmodell für 400€ gegriffen.
Wenn ich den derzeit verkaufen würde ... würde ich das Geld auch noch wieder bekommen.
Ich bin mir aber sicher das ein 367/467 auch gereicht hätte (wobei ich nicht traurig darüber bin den 767 zu haben, ist wirklich Hammergeil das Gerät).

Ach ja, auf Streaming und Co. lege ich keinen Wert. Das erledige ich dann lieber durch Zusatzgeräte welche ich einfacher austauschen kann. Aber das muß jeder selber entscheiden.
_flummi_
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Sep 2012, 10:45
Nun bin ich dabei mir einige geräte bei amazon anzusehen dabei ist mir aber aufgefallen das dort die meisten nur als gebraucht ware angeboten werden
hat einer von euch ein tipp wo noch schauen kann?
LeftyBruchsal
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2012, 19:16
Heise Preisvergleich
Idealo

... gibt noch viel viel mehr Preisvergleiche
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung - Solider AV-Receiver für Victa Serie?
Edbloo am 15.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  7 Beiträge
Kaufberatung Victa/Kef/Jamo
Data_life am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  29 Beiträge
AVR-Kaufberatung
schareng am 10.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher Kef T-Serie
blackgericom am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  12 Beiträge
Einschätzung/Ersatz für Victa Serie
rorian am 17.02.2021  –  Letzte Antwort am 19.02.2021  –  8 Beiträge
Victa Serie gute Wahl?
mconion am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung AVR für 5.1
Psirex am 19.07.2019  –  Letzte Antwort am 21.07.2019  –  6 Beiträge
Kaufberatung Heco Victa 5.1 701.
peter_fischmac am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  7 Beiträge
Heco Victa Angebot + Kaufberatung
plasch am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  6 Beiträge
Alternative zur Heco Victa Serie?
VIXUN am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedgreybit
  • Gesamtzahl an Themen1.496.597
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.453.441

Hersteller in diesem Thread Widget schließen