Kaufberatung AVR für DALI Zensor 5.1

+A -A
Autor
Beitrag
stracks
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Nov 2012, 16:37
Hallo zusammen,

ich habe am Wochenende die Möglichkeit die DALI Zensor zu testen, nun bin ich auf der Suche nach einem passendem Verstärker. Das ganze sollte Heimkinolastig sein für einen knapp 20qm großen Raum.

Das Set besteht aus DALI Zensor 7 / Vektor / Zensor 1 und evtl E-12F als Sub.

Viele Grüße
stracks
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 03. Nov 2012, 14:35
Ich hatte nun die Möglichkeit die Dali Zensor 7 zu testen und sie gefallen mir richtig gut.

Leider besteht für mich, mangels Erfahrung, immer noch ein gewisser Zweifel welcher AVR für die Dali Zensor als 5.1 Set geeignet ist. Angeschlossen waren sie beim testen an einen Marantz 6007, der jedoch mit knapp 1.000 EUR schon das absolute maximum für mein Budget wäre.

Ich wäre dankbar für ein paar Vorschläge oder Erfahrungsberichte von eurer Seite, welcher AVR sinnvoll für ein kleines Heimkino mit den Dali Zensor 7/Vektor /1 und EF-12 wäre.

Gruß
Stracks
olewed
Gesperrt
#3 erstellt: 03. Nov 2012, 16:24
HI
Es ist eigentlich gar nicht so schwer.
Um so größer der AVR um so besser klingt dein System im merkanal betrieb,das ist leider so.
Gerade wen du Abends leise hörst merkst du den unterschied zwischen kleineren AVR und großem AVR gewaltig.
Lieber ein Modell der letzten Serie nehmen aber dafür größer (weil inzwischen billiger)als die Aktuelle Serie und zwei nummern kleiner.
Onkyo TX-NR1007 gibst bei günstiger de für 900 Euro zb.
Kann aber natürlich auch ein Yamaha ,Denon usw sein.
MFG olewed
XBL1836
Gesperrt
#4 erstellt: 03. Nov 2012, 18:32

olewed schrieb:
HI
Es ist eigentlich gar nicht so schwer.
Um so größer der AVR um so besser klingt dein System im merkanal betrieb,das ist leider so.
Gerade wen du Abends leise hörst merkst du den unterschied zwischen kleineren AVR und großem AVR gewaltig.


Ist der Zusammenhang direkt proportional? Doppelt so grosser AVR = doppelt so guter Klang?
Was zählt zur Definition von Grösse, die Abmessungen, das Gewicht oder was genau?
stracks
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Nov 2012, 19:52
Danke erstmal, ich nehme an Größe bezieht sich auf Leistung in Watt ?

Ist es für einen Laien nicht auch sinnvoll sich mit guten Einmesssystemen zu befassen ? In diesem Zusammenhang lese ich hier immer wieder Audyssey und Pioneer MCACC.

Das neuer nicht gleich besser erscheint kann ich nachvollziehen aber gleich 2 Baureihen ?

Gruß
Stracks
olewed
Gesperrt
#6 erstellt: 03. Nov 2012, 21:19
Ob der Klang gleich doppelt so gut ist kann ich nicht beurteilen,aber hörbar besser.
Zur Definition,wen dann überhaupt Gewicht.
Um noch mal eins klar zu stellen es geht nicht darum wie viel Leistung er Max leistet sonder die Art und weise wie er die Leistung zu Verfügung stellt.
Ich habe ein Teufel Theater 2 mit einem nubert Sub 991 (7.1)an einem Onkyo 706 betrieben,und war glücklich.
Die volle Leistung des 706 habe ich nie auch nur annähert in Anspruch genommen.
Auf raten eines bekannten habe ich mir dann mal einen Onkyo 876 zum ausprobieren schicken lassen.
Ich war sehr skeptisch ,wozu den noch mehr Leistung die meines 706 reich mir doch dicke.
Schon beim auspacken habe ich den gewaltigen Gewichtunterschied gemerkt ca 12 kg standen nun ca 21 kg gegenüber,
der Trafo des 876 war ja fast drei mal so groß wie der des 706.
Aber das hatte ja noch nichts zu sagen ich brauche ja nicht mehr Lautstärke.
Nach dem ich den 876 angeschlossen hatte und ich den ersten Blue-Ray Film (Rambo)geschaut hatte wusste ich was mein bekannter mir immer erklären wollte.
Ich habe gedacht ich habe nicht nur einen anderen AVR sonder auch andere Lautsprecher diese Dynamik mit der das System jetzt spielte war unglaublich.
Allein die Surround Effekte kammen mir doppelt so intensiv vor,ganz zu schweigen von den Bässen.
Das beste war aber das bei Zimmerlautstärke schon ein sehr intensives Klangerlebnis vorhanden war.
Der 706 konnte da in keiner weise mithalten ,das der unterschied so groß ist hätte ich nie gedacht.
Für mich stand sofort fest das ich den 876 behalte.
Bei einem Freund haben wir dann den selben Test mit seinem Canton System(5.1) gemacht ,mittlerer Denon gegen einen großen Denon mit dem gleichen Ergebnis das der kleinerer gehen musste.
MFG olewed
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 5.1 - Dali Zensor
Fabrixx88 am 25.10.2015  –  Letzte Antwort am 27.02.2020  –  40 Beiträge
Kaufberatung Dali Zensor 5.1
Radolinho am 09.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  44 Beiträge
AVR-Kaufberatung für Dali Zensor 5.1 System
CristianoR7 am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  38 Beiträge
AVR für Dali Zensor 5.1
logaan am 15.12.2016  –  Letzte Antwort am 16.12.2016  –  3 Beiträge
AVR für DALI Zensor 5.1
GeLLi am 07.07.2017  –  Letzte Antwort am 10.07.2017  –  5 Beiträge
Kaufberatung Denon AVR - Klipsch/Dali Zensor
Marcof87 am 09.12.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2016  –  36 Beiträge
Kaufberatung Dali Zensor System
PrinceJoce am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  4 Beiträge
Kaufberatung Dali Zensor 5.0 vs 5.1
Tyron250 am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  6 Beiträge
Subwoofer Kaufberatung (mit Dali Zensor)
Pixelements am 25.04.2017  –  Letzte Antwort am 25.04.2017  –  20 Beiträge
AVR für Dali Zensor 7
Deftknot am 16.05.2022  –  Letzte Antwort am 21.05.2022  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.772 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedHoernchen117
  • Gesamtzahl an Themen1.528.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.089.182

Hersteller in diesem Thread Widget schließen