Christmas Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Telgus
Neuling
#1 erstellt: 30. Nov 2012, 12:59
Hallo Zusammen,

ich, d.h. wir sind auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk fuer unsere Eltern und brauchen etwas professionelle Hilfe.

Es handelt sich um eine Hifilösung mit folgenden Anspruechen:

A.Ton und Bild vom TV
B.Ton von CD
C.Ton und Bild von DVD
D.Ton von Radio

Entsprechende Funktionen sollten ohne großes Kabelumstecken zu realisieren sein. Ein einfacher Knopfdruck sollte genügen um die unterschiedlichen Eingänge anzusteuern.

Der Receiver soll zusammen mit dem TV im Wohnzimmer stehen. Das Wohnzimmer soll mit einem 5.1 System ausgestattet werden.

Desweiteren soll das System bzw. der Receiver es auch ermöglichen eine Box in der Kueche und auf der Terasse anzusteuern. Wenn möglich, dass ganze auch unabhängig voneinander. Bedeutet:

Es ist möglich, dass in der Kueche und auf der Terasse Musik gehört wird, dass Volumen sollte unabhängig voneinander zu regeln sein. Es wird aber nie ein unterschiedliches Medium gehört (Radiokanal oder CD ist gleich).
Jedoch ist es möglich, dass während auf den anderen beiden Boxen bzw. auf einer der Boxen Musik gehört wird, das TV im Wohnzimmer läuft und natuerlich auch ueber die 5.1 Anlage funktionieren sollte.

Natuerlich ist fuer das ganze auch eine Budgetgrenze vorgesehen. Abweichungen können wenn begruendet möglich sein:

Receiver: Ca. x - 350 Euro
Boxen (5.1): Ca. x - 400 Euro
Die Zwei Boxen fuer Kueche und Draussen werden nicht geschenkt und im nachhinein nächstes Jahr unabhängig dazu gekauft.
DVD Player fuer Musik hören von CD und DVD + DVD gucken auf TV ca. x-100 Euro
Zusätlich wird bestimmt noch eine Art Weiche oder sonst was benötigt um die zwei anderen Boxen seperat anzusteuern. Da hört unser Wissen jedoch auf :).

Ist es nicht möglich uber den Receiver sowohl Musik (in der Kueche oder Draussen) zu hören und gleichzeitig TV zu gucken, muessen wir uns eine andere Lösung ueberlegen.

Vielen Dank ersteinmal fuer die Hilfe im Vorraus und entschuldigt, dass es etwas viel Text zu lesen war.


Mfg

Telgus
ctu_agent
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2012, 13:26
Also:
das Problem ist, das Du zusätzlich zu 5.1 noch ein Paar LS in der Küche und ein weiteres Paar auf der Terasse ansteuern willst. (nur eine Box alleine geht ohnehin nicht)
Dazu braucht Du einen AVR der nebne der Hauptzone auch noch zwei weitere Zonen ansteuern kann.
Das gibt es nicht im Rahmen Deines Budgets.

Ansonsten kann jeder AVR des Einstiegssegments Quellen verwalten und ansteuern.
Die üblichen Verdächtigen sind Onkyo TX 414 (keine weitere Zone), TX 515 (eine weitere Zone);
Denon AVR 1513 oder 1713; Yamaha RX-V 473 (keine Zone) oder RX-V 573 (eine weitere Zone)

Wenn Du TV über 5.1 hören willst und gleichzeitig auch Ton in einer weiteren Zone brauchtst Du einen AVR mit Minimum einer weiteren Zone.

DVD-Player gibt es so gut wie gar nicht mehr. Standrad iust mittlerweile BluRay (der natürlich DVD abspielt -:)
Telgus
Neuling
#3 erstellt: 30. Nov 2012, 14:26
Hi ctu_agent,

danke fuer die schnelle Antwort.
Ich wiederhol mal was ich nun verstanden habe:

LS-> Lautsprecher? Warum wuerde eine Box nicht gehen? Muss es immer ein Receiver mit 7.2 sein, bei dem man entweder 7.2 nutzt, oder 5.2 mit zusätzlicher Zone 2 (2Boxen)?

Beim Onkyo TX 414 steht, dass das Gerät ueber Zone 2-Line-Ausgänge verfuegt. Da es aber nur 5.1 ist, könnte ich also max. in Zone 1 (Wohnzimmer) 2.1 haben und in Zone 2 (Terasse/Kueche) 2 weitere Boxen? Oder versteh ich das jetzt falsch? Liegt Preislich nämlich unter 300 Euro.

Ansonsten wird es wohl der Onkyo TX-NR515 7.2 werden.

Zu den Boxen dachten wir eigentlich bei dem 5.1 an: (oder etwas vergleichbares).

Teufel: Consono 35Mk2 5.1 set

http://www.teufel.de/heimkino/consono-35-mk2-5.1-set-p9505.html

Da es meine Eltern sind, wird die Anlage zu 80% fuer TV genutzt. DVD wird eigentlich nie geguckt, aber sie wollen CD hören und da wird man wohl um den BluRay Player nicht herum kommen. Receiver mit CD leser gibt es ja kaum oder fast gar nicht.

Mvh

Telgus
ctu_agent
Inventar
#4 erstellt: 03. Dez 2012, 13:43
Hi,

es müssen immer zwei LS (= Boxen ) sein, da alle Signale - Ausnahme Subwooferkanal - zweikanalig sind. Schliesst Du nur eine Box an, greift die Schutzschaltung des AVR ein und schaltet ab.

Welche Ausstattungen Du nimmst hängt ganz von Deinen konkreten Anforderungen ab.
Mit den Onkyo 414 kannst Du im Hauptraum 5.1 hören und Zone 2 mit Stereosignalen versorgen.
Wichtig:
Da der Onkyo nur 5.1 Verstärkerzüge hat, benötigst Du in Zone 2 einen zusätzlichen Verstärker (s. BDA S.50)
Der 414 liefert da nur das reine Stereosignal in Zone 2, verstärkt aber nichts.

Das ist ja nicht das was Du willst. Daher benötigst Du Minimum eine 7.1 AVR, der die zweite Zone auch selbst verstärkt.
Und das wird mit dem zur Verfügung stehenden Budget sehr schwer.

Was ich noch gar nicht verstehe:
Du willst im Hauptraum 5.1, zu 80% wird TV geschaut.
Denk bitte daran, das nur die wenigsten TV Sendungen in 5.1 ausgestrahlt werden. Und ob Du dann auch 5.1 hörst hängt davon ab, über welche Quelle (Kabel, Satellit) und mit welchem Empfänger Du TV empfängst.

Noch ein Wort zur Quelle: Warum denn einen DVD/BluRay Player kaufen, wenn der ohnehin nicht als Bildquelle, sondern als reine Audioquelle genutzt wird. Da macht doch ein reiner CD-Player mehr Sinn.

Zu den LS
Die Teufel sind _ Entschuldigung, das ich es so direkt formuliere - Schrott.
Zum Aufpeppen von Ton vom PC oder evtl. noch TV-Ton noch so gerade geeignet, aber nicht für Musik.

Die LS sind das wichtigste in der Kette und 300.- für 5.1 ist schon sehr sportlich.
Alternativ erhältst Du z.B. mit der Heco Victa, Dalo Lektor serie etc. mehr für Dein Geld.
Telgus
Neuling
#5 erstellt: 04. Dez 2012, 13:29
Hi ctu_agent,

Da der 414 keine extra Verstärkerkung fuer die Zone 2 bereitstellt und wie ich das verstanden habe, diese wohl brauche um Musik zu hören, haben wir uns entschieden und werden als AVR Receiver Onkyo verwenden.

TX-NR 515 ( ca. 370,00)

Player fuer Musik und Film:
Philips BDP3380/12 (ca. 85,00)

Nun zu den Boxen:

Ich habe wie wohl jeder Leihe erstmal nach Testberichten geguckt und dort wurden die Teufelboxen als gut beschrieben (Zitat: " Max. Sound pro Euro"). Von den Herstellern wie Heco oder Dalo habe ich noch nicht so viel gehört. Leider wusste ich deine Aussage "schon sehr sportlich" nicht zu deuten. Ist es möglich fuer ca. 300 - 400 Euro normal-gute 5.1 LS zu bekommen?Sonst muss man mit einem 2.1 zufrieden sein. Die Boxen sollten aber wenn möglich nicht grösser als nötig sein. Mir ist aber klar, dass guter Klang Platz braucht.

Mein Vorschlag wäre:

4St. Heco Victa 200 (60/100 Watt) ca. 300,00
Center: Heco Victa 101-2 Wege (80Watt) ca. 75,00 Euro
Subwoofer: ein muss? wenn ja, welchen?
sonst 2.1 System.

Dali Lektor 1 Boxen kostet das Paar bereits ca. 350 Euro und daher höchstens fuer ein 2.1 system eine Alternative.

Vielen Dank fuer deine Hilfe.

Mvh
Telgus

PS: Habe vergessen zu sagen, dass der Raum ca. 30m2 gross ist.


[Beitrag von Telgus am 04. Dez 2012, 14:46 bearbeitet]
ctu_agent
Inventar
#6 erstellt: 04. Dez 2012, 14:48
Hi,
"sportlich" mente recht knapp. Gute LS kosten halt.

Die Dali Lektor - nur als Bp. - lassen z.B. die Victa klanglich deutlich hinter sich. Dennoch sind die Victa ihr Geld mehr wert als die Teufel.
Wenn Du also Wert legst auf eine gute Musikwiedergabe legst wäre ein Stereoaufbau - später kann ja auf Surround ergänzt werden - zielführender als direkt mit begrentem Budget auf 5.1 zu gehen.

Ist immer auch eine Frage der Ansprüche.

Du kannst auch mal bei Boston Acoustic´s schauen.
http://www.bostona.eu/de/index.php
Z.B. bietet die A-Serie auch ein tolles P/L Verhältnis.

Oder auch Nubert (dort die NuBox serie)
http://www.nubert.de/

Letzlich musst Du nach deinem persönlich Geschmack entscheiden.

Subwoofer:
für Surround ein Muss, für Stereo bei kleinen Haupt LS sinnvoll.
Telgus
Neuling
#7 erstellt: 04. Dez 2012, 17:10
Hi ctu_agent,

ich glaube wir kommen langsam bisschen vom unseren Vorstellungen ab. Das System ist schliesslich fuer meine Eltern und die haben zur Zeit ihren TV als Soundquelle . Habe das ganze nun an 4 unterschiedlichen System festgemacht. Wir hatten 5.1 als Ziel und daher sind keine 2.1 Systme dabei:

1. Boston SoundWareXS 5.1 SE (365,00) (Nur wenn viel besser als Alternative 2-4)
2. Canton Movie 85 CX (172,00)
3. Harman Kardon HKTS 9 BQ (299,00)
4. Teufel Consono 35 (299,00)


Natuerlich kannst du einen weiteren Vorschlag machen, jedoch wollen wir uns nicht weit ueber die 350,00 euro Marke strecken.

Uns ist klar, dass wir dabei nicht das optimale Ergebnis erzielen, glauben aber auch dass unsere Eltern den unterschied zu LS fuer 1000 Euro nicht hören werden.

Sind diese Systeme fuer einen 30m2 Raum geeignet? Passen die System zum gewählten Receiver?

Vielen Dank fuer die grosse Hilfe!

Mvh

Telgus


[Beitrag von Telgus am 04. Dez 2012, 17:11 bearbeitet]
ctu_agent
Inventar
#8 erstellt: 04. Dez 2012, 17:32
Bitte nicht falsch verstehen - ich antworte nur auf deine Fragen
Und manchmal ist es dann halt besser das System nach und nach aufzubauen, dafür aber qualitativ vernünftig.

Für 30 qm ist keines der Systeme geeignet. Das hat schlicht und ergreifend mit Physik zu tun (Raumgröße, Schallpegel, vs. Größe der LS)
Kannst Dich auch hier im Forum bei den Grundlagen einlesen und das nachvollziehen.

Mit dem AVR gibt es keine Probleme bei den Systemen.

Zu Teufel habe ich ja schon Aussagen getroffen, das Canton ist gut wenn halt Ton rauskommen soll.
Mit dem HK und dem Boston Acoustics bekommst du das beste für as Geld aus dieser Liste.
Ob Dir das Boston den Mehrpreis wert ist, kannst nur Du entscheiden.

Am besten beim Händler beide Systeme und auch noch andere anhören und dann entscheiden.
Rossi_46
Inventar
#9 erstellt: 04. Dez 2012, 17:53
Ich würde dir diese empfehlen ( Wharfedale Crystal 3 ),daß ist schon eher was für dein Raumgrösse für 399,- Euro!

Preis/Leistung überragend !!
DoctorLecter
Stammgast
#10 erstellt: 04. Dez 2012, 17:59
Die Wharfedale sind wohl ein guter Tipp, mit den anderen Sets wirst du, gerade beim Musikhören, nicht glücklich werden.
Da kannst du fast genauso gut bloß einen Subwoofer kaufen und den Ton vom Fernseher weiterhin benutzen.....
Und für die Raumgröße ist das erst recht nix.


[Beitrag von DoctorLecter am 04. Dez 2012, 18:02 bearbeitet]
Rossi_46
Inventar
#11 erstellt: 04. Dez 2012, 18:07
Ich wurde auch mal falsch beraten von MM,habe mir mal ein Canton Movie CD 151 andrehen lassen,da höchstens für 10qm geeinet war,mein Wohnzimmer hat aber 30qm!
Da hat es an allen gefehlt vom Klang her.
Jetzt mit grossen LS kann man vom Klang sprechen,das andere war Kinderkram...!
Telgus
Neuling
#12 erstellt: 04. Dez 2012, 19:52
Hej Zusammen,

danke fuer die ehrlichen Antworten. Ich bin ueberzeugt, wuerde die Suche abbrechen und das Wharfedale Crystal 3 bestellen. Problem ist nur, dass die Boxen und vor allem der Center so unendlich gross sind und meine Mutter wohl die absolute Kriese kriegen wird . Hat sich schon beschwert, dass der SW wohl neben dem TV Schrank stehen muss (die grosse hässliche schwarze box ).

Der Center wird wohl direkt unter dem TV stehen muessen. Da der TV Schrank aber mit Tueren normalerweise verschlossen ist, ist es schwer diesen dadrin zu verstecken. Gibt es etwas änliches von der Qualität in kleineren Dimensionen? Ansonsten muss ich echt Ueberzeugungsarbeit leisten oder die Harman Kardon HKTS 9 BQ nehmen.

Danke!

Mvh

Telgus
Rossi_46
Inventar
#13 erstellt: 04. Dez 2012, 20:02
Tue Dir einen gefallen,überzeuge Sie!
Dann ersparst du weitere Geldausgaben,so wie ich es hatte!
Ich habe 1000,-Euro zum Fenster Raus geworfen,weil ich dachte kleine Sat-Sets reichen aus!
Spreche da echt aus Erfahrung...
Jenny4
Stammgast
#14 erstellt: 04. Dez 2012, 20:12
Hi Telgus, manchmal hilft auch die Salamitaktik. Die all-in-one-Lösung erfordert - siehe Tipps der anderen - noch gut Argumentation.

Aber für die peripheren Bereiche wie Küche etc., wo garantiert ständig andere Geräusche präsent sind wie z. B. Kühlschrankbrummen oder Küchengeräte, habe ich einen Vorschlag, schau mal unter Panasonic CD und mp3-Player kompakt für 188,- € Werbepreis.
Telgus
Neuling
#15 erstellt: 04. Dez 2012, 21:10
Hi Zusammen,

sollte es das Wharfedale Crystal 3 System werden, brauch ich dann noch einen SW? Wäre schön wenn nicht, dann hätte ich schon einmal das erste Argument fuer die Lösung .

\Telgus
Rossi_46
Inventar
#16 erstellt: 04. Dez 2012, 21:14
Das kommt darauf an,beim Heimkino wäre das natürlich das I-Tüpfelchen,aber den SUB kann man so dezent verstecken,das würde keiner mit bekommen,und nicht hören(Orten).
ctu_agent
Inventar
#17 erstellt: 04. Dez 2012, 21:43
Das nicht hören, aber nur wenn der Sub auf einer Linie mit den Front LS steht. Sonst ist er - entgegen Marketingversprechen - garantiert hörbar.
DoctorLecter
Stammgast
#18 erstellt: 04. Dez 2012, 21:46
Die Standlautsprecher haben zwei 170mm Tieftöner, ich denke wenn man nicht unbedingt die Nachbarn mit Bassgewitter ärgern will kommt man auch ohne Subwoofer aus, oder?!
Rossi_46
Inventar
#19 erstellt: 04. Dez 2012, 21:54
Also mein Sub steht hinter meiner Couch/Rears,man sieht ihn nicht,man spürt ihn nur ,so soll es ja auch sein!
Da klingt er am besten...

Natürlich geht ohne auch...keine frage!
Meine Canton Chrono haben nur 16cm Tieftöner,und da kracht schon ordentlich!


[Beitrag von Rossi_46 am 04. Dez 2012, 21:56 bearbeitet]
Telgus
Neuling
#20 erstellt: 04. Dez 2012, 22:42
hi zusammen,

so, habe gerde versucht die Anlage an den "Man" zu bringen. Hat nicht funktioniert, habs wirklich versucht. Sorry!!

Receiver wurde angenommen, aber jetzt soll es doch kein 5.1 werden, sondern 2 Lautsprecher und wenn möglich ohne Subwoofer. Die Abmasse der Standlautsprecher des Wharfedale Crystal 3 Systems (ca. 800x250x250) waren zu mächtig. Daher muss ich mich jetzt nach 2 minder grossen Lautsprechern umsehen. Gibt es dabei etwas zu beachten, wenn kein Subwoofer mit dabei ist?

Mein Vorschlag ist:

1. 1 st. nuBox 311 und 1 st. nuBox 481. Leider ist der vorgegebene Platzunterschied etwas grösser, daher der Grössenunterschied der LS. Kann man zwei unterschiedliche LS mischen? Ist das System ohne Subwoofer möglich?

Weiterhin noch eine Frage:

Ich habe einen Bekannten, der je nach Lust und Laune bei Grillparties eine Box nach draussen Stellt und dort Musik hören kann. Gleichzeitig kann er drinnen noch TV gucken. Wird also auch wohl einen Receiver mit 2 Zonen haben. Bis hierhin habe ich es aber so verstanden, dass es immer 2 Boxen sein muessen. Wie schafft der das mit einer? Gibt es solche Schnellkontakte (Plug and Play) mit denen man Outdorboxen anschliessen kann?


Mvh

Telgus


[Beitrag von Telgus am 05. Dez 2012, 19:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: einfacher DvD-Player
jopi1 am 29.11.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2017  –  17 Beiträge
Kaufberatung: Wenig Platz im Wohnzimmer, TV + Musik
Heyman2 am 24.12.2017  –  Letzte Antwort am 24.12.2017  –  2 Beiträge
HILFE HILFE HILFE - benotige eure professionelle hilfe
ur84 am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  7 Beiträge
Stereo/Surround-Kaufberatung für TV/Apple TV/Apple Music
FrankySoprano am 04.07.2018  –  Letzte Antwort am 09.07.2018  –  8 Beiträge
großes bild für kleines geld?
lumme am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung AV-Receiver mit Radio-Tuner und DVD/CD-Player?
Tengeri am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  7 Beiträge
Soundbar mit BT Transmitterfunktion
stempel26 am 22.06.2017  –  Letzte Antwort am 23.06.2017  –  3 Beiträge
Surround-Kaufberatung / TV-Kaufberatung
oof² am 03.09.2020  –  Letzte Antwort am 03.09.2020  –  2 Beiträge
Kaufberatung fuer 21 m²
Climax_Bruno am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung: 2.0 Setup für TV
kalle340 am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.120 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedJochen.H
  • Gesamtzahl an Themen1.504.194
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.612.502