aktiver Sub bis EUR 350 & Überlegungen zu Standlautsprechern (zu Infinity Minuette).

+A -A
Autor
Beitrag
altgofur
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Dez 2012, 19:08
Hallo,

nachdem mein treuer schon leicht angeschlagener harman kardon avr 3000 (hat eh keine Einstellungen mehr gespeichert) nun komplett jeden Muks verweigert, benötigen wir einen neuen Receiver (und vielleicht auch gleich neue Lautsprecher dazu).

Wir haben folgende Geräte, die dran sollen:

  • PS3 (hauptsächlich als BluRay Player und Netzwerkabspieler genutzt) – HDMI
  • Kabel-Receiver – HDMI
  • DVD-Rekorder – im Moment analog/optisch, wird aber im gleichen Zug getauscht und ist dann HDMI.
  • Notebook (oder HTPC, wenn ich mal dazu komme) – HDMI
  • USB-Stick mit Musik (oder Ipod Touch) – USB Anschluss bzw. Airplay
  • Ein Fernseher – HDMI mit ARC
  • WLAN wäre auch toll. Ein Netzwerkkabel kann ich leider nicht durch die Mietwohnung ziehen. Also bräuchten wir entweder einen WLAN-Netzwerkadapter oder PowerLAN. Was wäre hier besser?
  • 5.1 Infinity Minuette L-MPS
  • Einen HDMI-Eingang als Reserve für ein zukünftiges Gerät.

Macht also mindesten 5 HDMI Eingänge, 1 HDMI-Ausgang und 1 USB und/oder Airplay sowie Ethernet. WLAN eingebaut scheint es nicht zu geben.

Die Anwendung verteilt sich zu 60% auf Filme/Serien (Action, Comedy, Science Fiction, Family) und zu 40% auf Musik (Pop, Klassik, Rock). Gelegentlich spiele ich auch mal auf der PS3.

Zu beschallen ist unser 25m2 großes Wohnzimmer im Mehrfamilienhaus. Die Scheiben werden wir auch bei einer Party nicht zum Bersten bringen.

Nach vielen Forenthreads und Funktionsvergleichen sind hat sich dieser Wald an Kandidaten gebildet:

Von Pioneer:

  • VSX-527
  • VSX 827 (dank Redcoon aktuell zum gleichen Preis wie der VSX-527)
  • VSX-922

Von Denon:

  • AVR-1713
  • AVR-2113

Von Yamaha:

  • RX-V673
  • RX-V773

Die für mich relevanten Unterschiede sind die Einmeßsysteme, 5.1 vs 7.1 und Reserven bei HDMI-Eingängen.

Was wir nicht brauchen:

  • Zone 2
  • 4K-Upscaling
  • 3D (tut meiner Holden nicht gut. )

Folgende Fragen habe ich noch zu den AVRs:

  • Mir hat das Einmessen der Lautsprecher immer gut gefallen. Bringt das Advanded MCACC des VSX-927 von Pioneer gegenüber dem normalen MCACC vom VSX-827 so viel mehr? Oder bin ich mit einem Pegelmessgerät besser und günstiger dran?
  • Wie vergleichen sich das YPAO von Yamaha und das Audyssey MultEQ XT von Denon dazu?
  • Ist die Annahme korrekt, dass die Lautsprecher den Klang (warm, kalt, neutral…) ausmachen und sich die AVRs da nicht viel nehmen? Wir mögen eher den warmen Klang.
  • Wir überlegen, in naher Zukunft Standlautsprecher für die Front zu kaufen. Je nachdem wie gut wir die Infinitys dann noch empfinden, sollen sie die anderen Lautsprecher für ein 7.1 System bilden. Damit würden natürlich die 5.1 Receiver rausfallen.

    Sollten wir jetzt schon eine Entscheidung für die Frontlautsprecher treffen und den AVR entsprechend kaufen?

Unser Budget für den AVR ist maximal 500€.

Rein finanziell wirkt der Pioneer VSX-827 mit dem redcoon Gutschein am besten. Ich bin mir nur nicht sicher, was die Klangfarbe (egal, wenn das wirklich von den Lautsprechern abhängt) und das Einmeßsystem angeht.

Viele Grüße und vielen Dank!
Archangelos
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2012, 20:29
Hi,

also von der Austattung würde sich der 827 oder der YAMAHA RX-V 673 gut machen ! Wlan kann man entweder mit den ADAPTERN DER HERSTELLER umsetzen oder über externe Hersteller wie Netgear Wlan ADAPTER :

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Netgear/WNCE2001.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Netgear/WNCE3001.html

Hinsichtlich den Lautsprechern wirst du nen QUANTENSPRUNG machen wenn du grössere LS einsetzt,
denn erstes hast du ja ein Passives 5.0 SET da der Subwoofer wei bei diesem ANGEBOT siehst kein AKTIVMODUL verbaut hat sondern von den Frontkanälen des AVRs in den SUB gehend und vom SUB zu den beiden FRONTSATELLITEN weiter angeschlossen worden ist.....

http://www.ricardo.c...ystem/v/an663173648/

Daher nix mit 5.1 sondern nur 5.0. darum würde ein Aktiver Sub das existente Setup sehr aufwerten...den passiven kann man weiter einsetzen aber Standboxen würde das Setup zusätzlich aufwerten...nur sollte man beim gleichen LS Hersteller bleiben....da ist aber die CRUX bei Infinity da die Marke zur Zeit nichts mehr anbietet....

Daher wäre gebraucht auch ne Option :

http://www.quoka.de/...r-reference-51i.html

Dazu noch nen Aktiven Sub und gut ist.....oder ein kompletter Neuaufbau ebenso beim LS Setup

altgofur
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Dez 2012, 22:48

Archangelos schrieb:
Wlan kann man entweder mit den ADAPTERN DER HERSTELLER umsetzen oder über externe Hersteller wie Netgear Wlan ADAPTER :


Dann lieber Netgear. Ich habe zwischenzeitlich ein paar Horrorstories in Foren und bei Amazon gelesen.

Vielen Dank!


Archangelos schrieb:
Daher nix mit 5.1 sondern nur 5.0. darum würde ein Aktiver Sub das existente Setup sehr aufwerten...den passiven kann man weiter einsetzen aber Standboxen würde das Setup zusätzlich aufwerten...nur sollte man beim gleichen LS Hersteller bleiben....da ist aber die CRUX bei Infinity da die Marke zur Zeit nichts mehr anbietet....


Sind die so schlecht, dass es gleich einen Quantensprung gibt? Hmmmm... Was so 10 Jahre gereicht hat...

Aber das es nur ein ist 5.0 ärgert mich schon. Ich dachte immer, ein Subwoofer macht das .1 aus. Egal ob aktiver oder passiv.

Naja, es muß noch ein aktiver Sub her. Ich geh mal im Forum stöbern.

Aber wieso müssen die Lautsprecher vom selben Hersteller sein?
Archangelos
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2012, 16:14
Hi,

die sind nicht so schlecht aber das Problem ist das man den Leuten in der Zeit oft ein 5.0 Set als 5.1 Set verkauft hat um die Lagerbestände zu leeren.

Nur ein AKTIVER SUB ist ein .1 Kanalumsetzer.....dementsprechend ist es was anderes hier mal die Erklärung....

http://www.teufel.de/subwooferkanal.html

Daher ist ein Aktiver SUB Pflicht.....der muss aber nicht von Infinity sein.....

Die Hauptlautsprecher sind jedoch oder sollten von einem Hersteller sein .....ich würde aber erstmal nen AKTIVEN SUB erstmal dazu nehmen und wenn das verbesserte Klangerlebnis ausreicht müssen es nicht extra noch Standlautsprecher sein.

Du konfigurierst dann das System mit dem weiterhin eingesetzten Passiven Sub folgendermassen :

Front auf LARGE somit hast du dann auch im reinem Stereomodus noch mehr Bass hast.

Center auf SMALL

Rears auf SMALL

SUB auf YES

Das wäre die Vorkonfiguration, danach lässt du das EINMESSSYSTEM des AVRs die ARBEIT machen ....

Sowohl das Einmessystem von YAMAHA und von Pioneer ist mittlerweile ziemlich ausgereift....da brauchst du ehrlich gesagt kein extra Pegelmessgerät.

Hinsichtlich gleiche Hauptlautsprecher solltest du eben auf die Klanghomogenität achten....zu den Sat Sub System passen eben die alten INFINITYS........

Als AKTIVE Subs folgende zur Auswahl :

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Magnat/Betasub_20A.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Magnat/Betasub_25A.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/YST_SW216.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/YST_SW215.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/YST_RSW300.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Magnat/Quantum_530.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Jamo/SUB_260.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/JBL/ES250PW.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/YST_SW315.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/YST_SW325.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/NS_SW_500.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Jamo/Sub_660.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Canton/SUB_10_3.html

Da ich nicht weiss was für ein Budget du hast, habe ich mal eine breite Auswahl angeführt

altgofur
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Dez 2012, 19:22
Hallo,

vielen Dank für den Tipp für die Konfiguration und die Links. Da stöber ich gleich mal intensiv durch.


Archangelos schrieb:
Die Hauptlautsprecher sind jedoch oder sollten von einem Hersteller sein .....ich würde aber erstmal nen AKTIVEN SUB erstmal dazu nehmen und wenn das verbesserte Klangerlebnis ausreicht müssen es nicht extra noch Standlautsprecher sein.


Klar, das ist der erste Schritt. Für neue Lautsprecher muß eh erstmal die Budgetfreigabe erfolgen.

Wäre es dann für den zweiten Schritt sinnvoll, die beiden Frontlautsprecher und den Center auszutauschen? Ich habe noch ein bisschen weitergelesen im Forum. Wenn ich es richtig verstanden habe, dienen die Satelliten nur für die Effekte bei den Filmen. Damit hätten wir Homogenität bei den Hauptlautsprechern und wären qualitativ (hoffentlich) einen Schritt weiter.

Im dritten Schritt kämen dann wahrscheinlich die Satelliten dran, denn wir hören Musik gerne in dem 5-Kanal DSP. Das ginge dann halt eine Zeit lang nicht.

Budget für den Sub... je nachdem, was ich beim AVR spare + vielleicht 100 EUR. Also Pioneer VSX-827 wären das bis zu 350 EUR. Wenn mir der nicht zusagt und ich den Yamaha RX-V673 nähme, wären es nur 160 EUR. Was ich hier spare wäre dann wieder für die Lautsprecher frei.

Wichtig ist Nachbartauglichkeit. Wir wohnen in einem neu gebauten Mehrfamilienhaus. Die Schallisolierung ist zwar toll, aber außer unserem Baby wohnen da noch ein paar andere Babies und (Klein)Kinder. Wir nehmen alle Rücksicht aufeinander und die Kinder müssen ruhig schlafen.

Kann der Sub effektiv vom Boden entkoppelt werden?

Ich habe mal zwei Pläne von unserem Wohnzimmer gemacht.

So steht es heute:

sound2


Mich nervt allerdings die Spiegelung des Fensters auf dem Fernseher. Deswegen haben wir uns diese Alternative ausgedacht:

sound1

Der Laufstall wird irgendwann gegen einen (Spiele)teppich eingetauscht.

Boden ist Eicheparkett. Gardinen haben wir keine und Bilder kommen noch an die Wand.

Bei 7.1 weiß ich nur noch nicht, wie der Sat zum Ausgang der Couchecke gestellt werden kann.
Archangelos
Inventar
#6 erstellt: 31. Dez 2012, 20:12
Hi,

belass es am besten bei 5.1 denn du kannst 7.1 gar nicht vernünftig stellen...setze erstmal das bestehende Set ein wenn das Budget nicht so sehr ausreicht...

Von dem ASPEKT wird ein PIONEER VSX 527 und ein YAMAHA RX-V 473 vollkommen reichen.....und einem guten Aktiven Sub !

Da du eh keine Maximalpegel fahren kannst....wäre ein zusätzlicher Aktiver Sub ausreichend ! Du kannst ja später nach und nach das SET durch bessere LS aufwerten...Stück um Stück halt.

Ich würde die Platzierung wie auf dem 2ten Bild von dir setzen !

altgofur
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Jan 2013, 17:12
Hallo,

ein frohes neues Jahr!

Der VSX-527 und der RX-V473 haben dann doch noch einige andere Schwächen. Allen voran die fehlenden HDMI-Eingänge.

Sollten die hinteren Lautsprecher auf Kopfhöhe angebracht werden oder ist Überkopfhöhe auch okay? Bei Kopfhöhe könnte das in Zukunft mit der Tür eng werden. Die Infinitiy Satelliten passen gerade so dahinter wenn die Tür komplett geöffnet ist. Die meisten anderen Satelliten sind ja bedeutend tiefer...

Eine spontane Idee wäre den Audio-Video-Bereich in die Mitte des Raumes hochzuziehen und mit dem Kinderbereich zu tauschen.

Viele Grüße
dec.fx
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Jan 2013, 17:45

altgofur schrieb:
...Allen voran die fehlenden HDMI-Eingänge.
...


Der Pioneer hat 6 und der Yamaha 4 HDMI-Eingänge.
Vielleicht ist der Denon 1713 auch interessant für dich?
altgofur
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 01. Jan 2013, 19:30

dec.fx schrieb:
Der Pioneer hat 6 und der Yamaha 4 HDMI-Eingänge.
Vielleicht ist der Denon 1713 auch interessant für dich?


Stimmt. Irgendwie geht es zwischen dem Yamaha RX-V673, dem Denon 1713 und dem Pioneer VSX-527/827 aus. Die 4 HDMI Eingänge sind zu wenig.

Ich habe gestern kurz vor Toreschluss noch den Gutschein bei redcoon genutzt und den VSX-827 bestellt. Der ist preislich zu attraktiv, um ihn nicht mal auszuprobieren (auch wenn ich schon immer mal einen Yamaha haben wollte).

Die Leistung wird für meine "Brüllwürfel" reichen. Ich hoffe nur, dass das auch auf neue Lautsprecher zutrifft und ich da dann nicht einen Malus für fehlende Leistung bezahle.

Dauert aber noch 2 Wochen, bis er hier ist. Da waren zu viele andere schneller.
altgofur
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 02. Jan 2013, 10:57
Moin,

ich habe den Titel angepasst. Der AVR ist ja jetzt bestellt.


Archangelos schrieb:
Du konfigurierst dann das System mit dem weiterhin eingesetzten Passiven Sub folgendermassen :

Front auf LARGE somit hast du dann auch im reinem Stereomodus noch mehr Bass hast.

Center auf SMALL

Rears auf SMALL

SUB auf YES



Du meinst, ich soll den passiven Subwoofer weiterhin einsetzen?


Archangelos schrieb:
Als AKTIVE Subs folgende zur Auswahl : ...


Vielen Dank für die große Liste.

Die Downfire Subwoofer habe ich zum Wohle der Nachbarschaftsverbindung ausgeschlossen. Unschlüssig bin ich mir noch bei der Größe der Subwoofer. Die Meinung des Internet geht von 20cm Durchmesser für meinen Raum bis zu "unter 30cm Durchmesser brauchst Du gar nicht anfangen".

Klar will ich ausreichend "Wumms" bei Filmen haben und das auch gerne mal etwas lauter als Zimmerlautstärke. Die Fenster sollten aber nicht klirren. Mindestens genauso wichtig ist für uns, dass die Struktur des Basses gut ist und für Musik passt. Wir wollen keinen gedröhnten Bassbrei. Dabei scheint viel von der Aufstellung abzuhängen.

Die meisten Subwoofer haben für die Phaseneinstellung "nur" 0 oder 180°. Lediglich der Jamo Sub 660 bietet die frei wählbar. Ist die Phase in der Regel immer entgegengesetzt? Das kann ich mir fast nicht vorstellen.


Archangelos schrieb:
Ich würde die Platzierung wie auf dem 2ten Bild von dir setzen !


Nachdem mich Raummoden und all die Sachen zunächst verwirrt haben, denke ich, dass eine Verlagerung des AV-Bereichs in die Mitte des Zimmers wohl am besten ist. Riesige Einmeßaktionen für Raummoden habe ich allerdings nicht vor. Wenn es da ein Problem gibt, werden wir es hören und müssen dann handeln.

Hier unsere aktuelle Idee, mit der wir aber noch nicht ganz glücklich sind. Da ist uns der Laufstall zu nahe an den Regalen.

sound3

So hätten alle Lautsprecher hinreichend Luft. Bei Satelliten vielleicht etwas übertrieben, aber wenn wir jetzt schon umräumen, dann können wir es auch gleich richtig machen.

Und wir hätten die Satelliten auf Kopfhöhe und kein Problem mit der Tür, falls dann doch nochmal andere Lautsprecher kommen..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche sub bis 350 EUR
cyborgrd am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  3 Beiträge
Neuer Subwoofer für Infinity minuette 5.1
Breezehawk am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  2 Beiträge
Denon AVR-X520BT und Infinity Minuette MPS ?
Dummerey am 11.02.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2017  –  9 Beiträge
Receiver:Auswahl, Empfehlung bis 350,-EUR
Alpha-Wolf1977 am 23.06.2014  –  Letzte Antwort am 25.06.2014  –  4 Beiträge
Suche Verstärker für Infinity Minuette MPS
Spicer93 am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  2 Beiträge
[Kaufberatung] AVR für Infinity Minuette gesucht
F-ZeRo am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  7 Beiträge
Verstärker für ein Infinity Minuette 5.1 gesucht
Chris103 am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  2 Beiträge
Aktiver Sub zu Heimkinosystem gesucht
Egonetz am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung aktiver Subwoofer bis 300 ?
vike28 am 05.02.2019  –  Letzte Antwort am 16.02.2019  –  15 Beiträge
5.1 System mit Standlautsprechern für 350-400?
LAW-Mastermind am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.011 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedMientusa
  • Gesamtzahl an Themen1.503.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.607.516