Heimkino für Einsteiger, 400€

+A -A
Autor
Beitrag
GoldenGurke
Stammgast
#1 erstellt: 08. Mrz 2013, 15:18
Hey,

meine Familie möchte sich demnächst die erste Surroundanlage fürs Wohnzimmer kaufen.

Gesucht wird eine Anlage incl. Reciever für bis zu 400€.
(Ja ich weiß, dass das kein Hifi werden wird aber ein deutlich besseren Klang als nur die Fernsehrlautsprecher wird schon drin sein )

Wir sind uns noch nicht sicher, welche Art wir bevorzugen sollten.
Zur Auswahl steht ja ziemlich viel : 2.1; 5.1; 5.2; Soundbar.1 etc.

Hab schon ein paar Modelle rausgesucht z.b
5.1
Soundbar (welcher Reciever dazu?)
2.1

Es wird vorallem Wert auf den Subwoofer gelegt, jedoch reicht die Soundqualität des Magnat 20A als Massstab aus.
Das Wohnzimmer aist 8x5m groß jedoch steht das Sofa längst im Raum, sodass der zu beschallende Bereich nur 4x5m groß ist (Fotos werden noch folgen)

Fernsehr ist ein 46" Philips 3D der 8000Serie.

Bei Fragen einfach fragen

achso, die Anlage wird etwa zu 50% für Musik und zu 50% für Heimkino genutzt werden
UND wir haben keine Nachbarn also das Prinzip des Subs ist auch egal (Frontfire etc.)
GoldenGurke
Stammgast
#2 erstellt: 08. Mrz 2013, 16:06
5.1
oder
5.1
oder
5.1
oder
5.1

Es gibt einfach soo viele
aM-dan
Inventar
#3 erstellt: 08. Mrz 2013, 17:53
Musik aus so Blechbüchsen wird nie besonders werden.
Das die zu beschallende Fläche weniger ist als der gesamte Raum ist den Lautorechern ziemlich egal.
Wäre es eine Option stück für stück auf zu bauen oder ein klein wenig das Budget zu heben?
Wenn nicht kannst du einfach ein System nehmen wo du denkst das es passen könnte. Viel Unterschied gibt es da nicht un Sachen Klang und Qualität.
GoldenGurke
Stammgast
#4 erstellt: 08. Mrz 2013, 23:56
sehen das hier alle so?
aM-dan
Inventar
#5 erstellt: 09. Mrz 2013, 00:13

GoldenGurke (Beitrag #4) schrieb:
sehen das hier alle so? :D


Alle mit Ahnung antworten hier ganz sicher mit einem deutlichen Ja.
Es kommt natürlich IMMER auf deinen Anspruch an.
Es kann durchaus sein, dass es dir vollkommen reicht aber dies wäre hier reine spekulation und kann letzdenendes nur von dir selbst beantwortet werden. Mir und den meisten anderen hier würde es nicht reichen. Schon mal einen der Einsteiger Posts gelesen?
GoldenGurke
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mrz 2013, 00:26
Ja jedoch habe ich immer, wenn ich hier poste das Gefühl, alle besitzen hier Systeme im 4 Stelligen Bereich und das ist mir das bisschen mehr klang einfach nicht wert
Wie gesagt der Magnat 20A reicht von der Quali.
Ich möchte jedoch nicht einfach irgendwas kaufen Könnt ihr mir wenigstens einen Reciever für unter 100. MAX 150€ empfehlen? (5.1, mehrere Eingänge und fernbedienung)
Also ich habe da echt keine hohen Ansprüche. hauptsache es macht Bums und hat Volumen
aM-dan
Inventar
#7 erstellt: 09. Mrz 2013, 00:42
Es gibt auch hier viele die kleiner angefangen haben.
Meine erste Anlage war eine Infinity JVC Kombination und ich war zufrieden jedoch stiegen die Ansprüche dann doch ein klein wenig. Einen AV Receiver für 100 EUR? Mehr als ein gebrauchter ist auch hier nicht drin. Für 150 EUR gab es vor einigen Wochen den Onkyo HT-R558. Den gibt es aber nichtmehr für diesen Preis und nun gehts neu ab ca. 180 EUR los. Subwoofer würde ich mir den Mivoc Hype 10 ansehen. Gelegentlich als B-Ware für 100 EUR zu bekommen oder auch hier gebraucht schauen.

Du hast keine Ansprüche willst aber bums und Volumen? Würde man dies nicht als Ansprüche bezeichnen?
Wobei du mir mal deinen nutzen bzw. deine Definition von Volumen erleutern solltest.
sl.tom
Inventar
#8 erstellt: 09. Mrz 2013, 00:49
Hallo Simon,

wenn Dein Budget derzeit beschränkt ist, wäre es evtl. eine Option für Dich, einen gebrauchten (und älteren) AVR nebst einem Paar gebrauchter LS anzuschaffen und in ein paar Monaten aufzurüsten?


das bisschen mehr klang einfach nicht wert

Ich will es mal so sagen: wenn Du hernach auf den Geschmack gekommen sein solltest, wirste mit solchen Brüllwürfelsets nicht wirklich glücklich werden...

Nur mal so als Gedanke.

Gruß Tom
GoldenGurke
Stammgast
#9 erstellt: 09. Mrz 2013, 00:49
Der Mivoc klingt gut Bei den Recievern bietet Yamaha ziemlich günstige an
Dazu vllt noch 2 Magnat Vector 207? Die waren Testsieger in der Computerbild glaub ich

Volumen damit es halt weich klingt und nicht so hart
UclaBruins
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Mrz 2013, 14:06
Hey schau Dir mal meinen Thread von vor 2 Wochen an 5.1 Kleiner Raum max 500€ Ich habe das Consono 35 MK2. Im letzten Beitrag hab ich ein kleines Fazit gezogen. Kann mir vorstellen, dass Du damit zufrieden sein könntest. Ich bin sehr zufrieden auch Musik hört sich gut damit - wenn gleich es nicht die "Kernkompetenz" solcher Lautsprecher ist...
GoldenGurke
Stammgast
#11 erstellt: 10. Mrz 2013, 02:21
Ich tendiere stark Richtung TeufelBundles
Die sind einfach bekannt für brachialen Bass und scheinen ein echt gutes Preis Leistungsverhältniss zu führen.

Was haltet ihr von dem Concept E 350?
Gorch88
Stammgast
#12 erstellt: 10. Mrz 2013, 02:55

scheinen ein echt gutes Preis Leistungsverhältniss zu führen


Das Wort "scheinen" scheint es zu treffen

Ich habe auch keine Mega Budget. Habe bis jetzt knapp 480€ ausgegeben und hole mir Stück für Stück mehr dazu. Ich habe mir als erstes einen vernünftigen Receiver geholt von Denon und dann noch zwei RegalLS.

Wenn du schon überlegt hast, ob 2.1 oder 5.1, dann kannst du doch auch so anfangen. Günstiger Receiver (200€) und erstmal ein Paar LS. Dann kannst du im nächsten Monat(?) einen Sub kaufen. Dann die Rears und/oder Center. Bald wäre dann dein 5.1 komplett und die 50% an Musik, die du hörst, kannst du besser genießen, als aus deinen Brüllwürfeln

Wenn du das absolut nicht möchtest, dann hol dir ein 400€ 5.1 und gut ist ^^ Bumms werden die Dinger im Tieftonbereich bei Filmen haben. Aber mehr wohl auch nicht
GoldenGurke
Stammgast
#13 erstellt: 10. Mrz 2013, 03:01
Ja mir geht es halt vorallem um den Sub. Wie gesagt meine Ansprüche sind echt nicht so mega, und die von euch so oft als Brüllwürfel bezeichneten Sets werden für mich locker reichen Ich sage nicht, dass es nicht besser geht aber solange ich mich noch mit so etwas zu Frieden gebe, werde ich kein besseres Hifi kaufen
Welchen AvR hast du? Und welche Regallautsprecher? Ist es da egal, ob die LS von Magnat und der Sub von Teufel oder so ist oder sollte man da auf eine Marke spezialisieren?
Gorch88
Stammgast
#14 erstellt: 10. Mrz 2013, 03:16
Ich habe den Denon AVR-1713. Der hat ein ganz gutes Einmesssystem.
Als LS habe ich mir die JBL ES 30 geholt. Das sind 3-Wege-Boxen und die machen für mein kleines Kämmerchen schon guten Bass


Ist es da egal, ob die LS von Magnat und der Sub von Teufel oder so ist oder sollte man da auf eine Marke spezialisieren?


Normalerweise ist es wichtig, dass Front und Center aus einer LS-Serie sind. Damit der Klang aus der kompletten Front harmonisch ist. Am besten sollten auch die Rears aus dieser Serie sein, aber falls man dort nur ähnlich klingende nimmt, fällt das nicht so sehr ins Gewicht.
Beim Sub ist es relativ egal. Man sollte aber nicht unbedingt einen von Teufel nehmen. Zum Einstieg ist der bereits empfohlene Mivoc Hype 10 ganz gut.

Du könntest auch anfange mit Folgendem: AVR + Magnat Monitor Supreme 200 + Mivoc Hype 10. Für das 2.1 System damit würdest du nur knappe 240€ bezahlen und könntest dann von der Monitor Supreme Serie noch Center und Rears kaufen. Beim AVR müsstest du dir halt noch schlüssig werden. Ein Einmesssystem ist halt ganz gut. Das erledigt eben alles für dich in den Grundeinstellungen. Aber das gibt es glaube ich nicht bei allen 200€-AVR. Aber 300€ ist es glaube ich Standart. Wobei der AVR-1713 auch ein verhältnismäßig gutes Einmesssystem hat
GoldenGurke
Stammgast
#15 erstellt: 10. Mrz 2013, 03:32
Okay das klingt doch schonmal sehr gut Ich begebe mich dann mal auf die Suche nach Regallautsprechern und einem AVR
aM-dan
Inventar
#16 erstellt: 10. Mrz 2013, 11:13

GoldenGurke (Beitrag #15) schrieb:
Okay das klingt doch schonmal sehr gut Ich begebe mich dann mal auf die Suche nach Regallautsprechern und einem AVR :D



Das klingt vernünftig.
UclaBruins
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Mrz 2013, 11:18
Also ehrlich gesagt weiß ich nicht warum hier dauernt die Ratenkauf Methode so probagandiert wird. Wenn der Threadopener sagt er (und seine Familie) möchte 400 € investieren, soll er doch erstmal ausreizen wie weit er damit kommt. Es geht immer noch besser. Wenn im nächsten Thread jemand etwas für 800 € sucht wird das Fazit lauten "nimm lieber nochmal 500 € mehr in die Hand"

Weis schon - wer billig kauft, kauft 2 x. Aber 1000 € bleiben auch 1000 €, egal wie man sie aufteilt.

Ich hab mir auch vorher 500 € als Limit gesetzt - nicht weil ich nicht mehr hätte...Ich bin sehr zufrieden mit der Beratung die ich hier bekommen habe. Das Consono 35 spielt sauber und macht gut Druck -es ist kompakt und damit "Frauenkompatibel".
Wie allgemein bekannt sein sollte hat man in D zwei Wochen Rückgaberecht auf Internetkäufe (bei Teufel 8 ). Hinterher kann man immernoch sagen "Das langt mir nicht".

Daher mein Fazit investier in gute Brüllwurfel und schau ob dir das reicht, was du ja selber sowieso vermutest...

Beste Grüße
Alex

Edit:
Es hat die "8" und die ")" als smilie erkannt...


[Beitrag von UclaBruins am 10. Mrz 2013, 14:09 bearbeitet]
GoldenGurke
Stammgast
#18 erstellt: 10. Mrz 2013, 12:41
Okay, danke Ich werde das mal mit meinem Vater durchsprechen, und dann gucken was ihm am besten gefällt Ich finde es aber auch besser beim ersten System ein Set zu kaufen, weil es einfach aufeinander abgestimmt ist und weil ich wie schon gesagt sogar 8 Wochen Probezeit habe.. Außerdem habe ich bei Problemen sofort einen vertrauensvollen Ansprechpartner und deshalb denke ich tendiert auch mein Vater richtung Teufel
aM-dan
Inventar
#19 erstellt: 10. Mrz 2013, 13:02

UclaBruins (Beitrag #17) schrieb:
Also ehrlich gesagt weiß ich nicht warum hier dauernt die Ratenkauf Methode so probagandiert wird. Wenn der Threadopener sagt er (und seine Familie) möchte 400 € investieren, soll er doch erstmal ausreizen wie weit er damit kommt. Es geht immer noch besser. Wenn im nächsten Thread jemand etwas für 800 € sucht wird das Fazit lauten "nimm lieber nochmal 500 € mehr in die Hand"



Das sehe ich anders. Ich berate hier oft Leute die 800 - 1000 EUR als Budget angeben und ich bleibe auch immer nah dran in meinen Vorschlägen. Sicher kommt es schon mal vor das ich auch ein etwas besseres System vorschlage was dann auch leicht über dem Budget ist aber da kann der jenige dann eh selbst entscheiden bzw muss dies am ende auch. Wenn jedoch Jemand ankommt und möchte auch Musik hören kann ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren dem zu sagen: nimm Joghurtbecher, ist alles Top und liegt genau in deinem Budget. Ich finde das immer sehr wichtig wenn Leute mich aufklären und MIR ist dies dann auch lieber als nach 6 Monaten zu sagen, ach ne gefällt mir nicht mehr oder reicht mir nicht mehr und ich kaufe nun wieder alles neu. Was die Leute am ende machen ist mir natürlich Scheiss egal. Jeder ist seines Glückes Schmied.


[Beitrag von aM-dan am 10. Mrz 2013, 13:03 bearbeitet]
GoldenGurke
Stammgast
#20 erstellt: 10. Mrz 2013, 13:17
Ja ich verstehe euch ja auch, jedoch höre ich nur mit so Jogurtbechern Musik und bisher habe ich da nichts zu klagen Und dann gebe ich keine 600€ mehr aus um meine Latte von anfang an so hoch zu setzten, dass das nächste set dann 5000€ kostet.. -.-
aM-dan
Inventar
#21 erstellt: 10. Mrz 2013, 13:27
An deiner Stelle würde ich mal in irgendeinen HiFi Laden gehen, kann auch ein Media Markt sein und dort vergleichst du mal Satelliten Cubes mit Regallautsprechern. Wenn dir der Unterschied dann zu gering ist kannst du ja immernoch die kleinen nehmen. Beim probehören solltest du aber den Sub berücksichtigen oder auch die Minicubes ohne Sub hören. Die Regallautsprecher haben auch keinen Sub
Kannst natürlich auch beides dann mit Sub hören aber ich finde es erschreckend solche Minibecher dann alleine zu hören. Ein Sub dient da nur zur Vertuschung.
GoldenGurke
Stammgast
#22 erstellt: 10. Mrz 2013, 13:32
Ja das hätte ich sowieso gemacht Aber ein "Set" mit Regallautsprecher, Sub und AVR habe ich noch nicht gefunden
Speedy22
Stammgast
#23 erstellt: 10. Mrz 2013, 16:46
Warum brauchst du unbedingt ein Set, und was soll da aufeinander abgestimmt sein?
Ob du das ganze nun am integrierten Verstärker vom Teufel Sub anschließt oder alles am AVR ist doch im Prinzip genau das gleiche.
Wer nen Computer bedienen und anschließen kann, der kann mit ein wenig einlesen auch ein Surround Set anschließen und konfigurieren.

Was ist daran so schwer?

Und...
Klar können die kleinen Teufel Würfel erstmal ausreichen, aber jede Wette... wenn du mal irgentwo was besseres hörst dann landet das Teufel bei ebay.
Die kleinen Set`s von Teufel sehe ich bestenfalls als PC Lautsprecher an mehr nicht .

Wenn du ordentlich Musik und Film schauen möchtest kommst du um ordentliche Regallautsprecher und einen guten Subwoofer nicht herum.
Bsp.:

AVR - Yamaha RX-V373
Front & Rears - 4x Heco Victa 301
Center - Heco Victa Center 101
Subwoofer - Mivoc Hype 10

Kostet zwar um die 700€ ist aber der bessere Einstieg .
Falls das zu teuer ist erstmal die Front kaufen und später noch zwei Rears dazu.
Gorch88
Stammgast
#24 erstellt: 10. Mrz 2013, 21:40
Also ein niederpresiges "Set" ist schwierig zu finden. Die ordentlichen Sets, die nicht aus Brüllwürfeln bestehen, fangen erst bei 600€ an und das ohne Sub.

Einstiegsserien sind eben soetwas wie "Heco Victa" (301, 201, 101), "Magnat Monitor Supreme" (200, 100, 250) und dazu eben noch einen Sub ("Mivoc Hype 10", "Magnat Monitor Supreme Sub 201A/301A).

Das Monitor Supreme Set wäre ca. 100€ günstiger und bei dir wohl zu empfehlen. (400/450€ mit Sub)

Aber geh erstmal Probehören. Damit du auch die Unterschiede merkst =)
mrbig1206
Stammgast
#25 erstellt: 12. Mrz 2013, 19:16
Hallo, die vorgeschlagene Magnat Kombi halte ich auch für ganz gut. Hatte selber die Supreme Serie und was zufrieden. Die gibt es teilweise auch sehr günstig als B Ware in der Bucht. Aber höre dir erstmal ein paar Lautsprecher an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino für Einsteiger
-=BMW=- am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  25 Beiträge
Einsteiger Surround für ~400?
Sem17 am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  8 Beiträge
Heimkinoton für Einsteiger (400?)
maggisi am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  6 Beiträge
Heimkino Einsteiger
CFM04 am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  4 Beiträge
Heimkino-Einsteiger sucht Rat
Souli am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  12 Beiträge
5.1 Einsteiger Heimkino
Seelenkrank81 am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  3 Beiträge
Einsteiger 4K-AVR - 400?
mookzz am 27.12.2017  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  6 Beiträge
Einsteiger Heimkino
Brüllbär am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  12 Beiträge
Einsteiger Heimkino
hf.Flux am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  5 Beiträge
Einsteiger Heimkino
#Wolverine# am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedomat1976
  • Gesamtzahl an Themen1.496.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.645