Kaufberatung : Piega TMicro

+A -A
Autor
Beitrag
Georg_456
Neuling
#1 erstellt: 14. Sep 2013, 16:19
Hallo zusammen,
Ich habe mir einen Marantz SR7007 zugelegt ....und jetzt suche ich nach einem guten und stylischen 5.1 Surround-Boxensystem für 60 % Filme und 40 % Musik .
Ich finde von Piega TMicro-Boxen gar nicht mal so schlecht. Hier ist Angebot : Micro Surround II - SUB/SAT/Center System
2 x T-Micro 5, 2 x T-Micro 3, 1 x Micro Center, 1 x T-Micro Subwoofer für 2.349,00 €

Ich kann diese Kombi und die Boxen leider nirgendwo probehören.....nach telefonische Beratung wurde gesagt es passt gut miteinander .
Oder doch besser TMicro 6 statt TMicro 5 nehmen aber dann ganze Ecke teurer ....
Hat jemand Erfahrungen damit ?

Danke !
viele Grüße!!!
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2013, 17:03
Ich habe die Piega bisher nicht gehört, daher sage ich dazu auch nichts. Es ist aber ein Haufen Geld, den du da investieren möchtest.

Alternativen hast du da aber genug. Ich denke da beispielsweise an die Revox Re:sound G Shelf oder Mini + Sub. Oder die Monitor Audio Radius 90 mit Sub. Auch KEF und B&W bieten solche Sets an.

Für Musik wäre die Frage, ob etwas größere Kompakte nicht möglich wären. Auch wenn große Namhafte Hersteller hinter den kleinen Dingern stecken, es sind und bleiben Brüllwürfel.
Georg_456
Neuling
#3 erstellt: 15. Sep 2013, 14:53
Hallo Leute !
Oder ........... Was haltet Ihr davon...
Piega 2 x T-Micro 6, 2 x T-Micro 3, 1 x Micro Center, 1 x Subwoofer Sunfire HRS-8.


Habt ihr keine Ideen ??
viele Grüße !
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 15. Sep 2013, 15:10
Du solltest auf genannte Ideen eingehen.... WEnn du nur eine Bestätigung für deine Vorschläge brauchst, dann schlag zu ......
Georg_456
Neuling
#5 erstellt: 16. Sep 2013, 15:22
Hallo !!
Und wegen Impedanz Angaben ......... 6-8 Ohm Marantz SR7007 mit 4 Ohm Piega- Boxen ist das Ganze gefahrlos für Marantz und auch für Boxen ????

viele Grüße!
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 16. Sep 2013, 15:24
DAS lesen!
Georg_456
Neuling
#7 erstellt: 18. Sep 2013, 16:28
das bedeutet gar keine Probleme mit 4 Ohm-Boxen.Oder ??


viele Grüße !
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2013, 16:47
Wie im verlinkten Artikel steht wird dir keine eine Garantie aussprechen, dass nichts kaputt geht bei sachgemäßem Betrieb, aber die Wahrscheinlichkeit eines Defektes (aufgrund des Impedanzunterschiedes) ist quasi =0.
Georg_456
Neuling
#9 erstellt: 21. Sep 2013, 14:55
Hallo !!

Sind die KEFs T-305 auch gut ??

viele Grüße !
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 22. Sep 2013, 04:55
Habe ich selbst noch nciht gehört. Stehe solchen Flachlautsprechern aber recht skeptisch gegenüber. Dann doch eher die Wandlautspreher von Nubert.
Georg_456
Neuling
#11 erstellt: 24. Sep 2013, 17:34
Hallo Zusammen !!
Und vom Teufel - LT 5 "5.1-Set M"..... ist das eigentlich Gut oder geht so.. mit dem Marantz SR7007 ??? Für 60 % Filme und 40 % Musik .. zur zeit im Angebot für 1599 € !

viele Grüße !
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 25. Sep 2013, 14:36
Auch diesen Zaunpfosten-Systemen stehe ich skeptisch gegenüber. Wenn du aber nicht den größten Anspruch an die 40% Musikwiedergabe hast, dann mag das gehen.
Georg_456
Neuling
#13 erstellt: 25. Sep 2013, 14:52
Hallo !
Und Was haltet ihr davon ....Canton Movie 3050 ?? Reicht das für ca. 60 % Filme und 40 % Musik. Sieht auch gut aus .
viele Grüße !
rep0r
Stammgast
#14 erstellt: 25. Sep 2013, 15:10
Über all diese genannten System gibts es dutzende von Themen, einfach mal die Suchfunktion bemühen.

Weiterhin wird dir hier kaum einer ernsthaft ein Satelliten-Subwoofer System für weit über 1500€ empfehlen. Vor allem nicht wenn du auch einen Großteil Musik damit hören möchtest. Für reine Heimkinonutzung mögen diese Systeme funktionieren, für Musik sind die eher nicht zu empfehlen. Egal ob nun 200€ - 500€ - 2000€
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 25. Sep 2013, 16:37
Ich möchte das kurz etwas ausführen.

Wir unterscheiden hier im Grunde zwischen folgenden Lautsprechern.

1. Brüllwürfel
Darunter fallen die Lautsprecher, die aufgrund des fehlenden Gehäusevolumens nur eines können: Brüllen. Als Beispiel die Canton Movie Sets, ohne Säulen.

2. Brüllpfosten
Darunter fallen die Lautsprecher, die nichts viel anderes sind, als die unter 1. genannten Lautsprecher nur mit eingebautem Ständer. Also die Teufel Pfostensysteme, Canton CD Systeme usw. usf.

3. Kompakte
Also die Lautsprecher, die schon sowas wie ein Gehäusevolumen aufweisen. Also sowas wie eine Canton GLE 426, um bei Canton zu bleiben

4. Standlautsprecher
Dito, im Sinne einer GLE 496.

Je größer der Raum, desto mehr kommt das Gehäusevolumen ins Spiel, wenn man ein entsprechendes Klangresultat will. Für ein brauchbares Surrounderlebnis reichen auch Kleinstlautsprecher + Sub, auch wenn sich hier sicherlich der ein oder andere Mehrkanal-Fan nicht anschließen wird.


Ich versuche zu antizipieren:
Du suchst offenbar ein System, welches klanglich gut ist, aber eben nicht Gehäuseausmaße einer Canton Ergo Serie hat (ich nutze einfach mal das Canton Beispiel), sondern du legst Wert auf ein gutes Design. Das nötige Kleingeld scheint offenbar vorhanden zu sein.

Mein Tipp:
Die Quadral Chromium Style Serie. Da hast du ansprechendes Design bei verhältnismäßig geringen Gehäusemaßen aber dennoch (im Verhältnis zur Größe) guten Klang.
Als Alternative auch gerne die Monitor Audio Radius Serie. Ebenfalls recht unscheinbar sind auch die Elac 240er Serie
Georg_456
Neuling
#16 erstellt: 26. Sep 2013, 20:26
Hallo !
Gibs die auch in Deutschland ... Paradigm Millenia 200 ?
viele Grüße !
Cmd_Bubble
Stammgast
#17 erstellt: 26. Sep 2013, 22:15
versuchst du überhaupt auf die Vorschläge der Leute hier einzugehen?
Eminenz
Inventar
#18 erstellt: 27. Sep 2013, 05:28
Nö, interessiert ihn nicht. Ich bin dann mal raus hier.....das ist mir zu doof.
rep0r
Stammgast
#19 erstellt: 27. Sep 2013, 07:24
Jau totale Ignoranz, bin auch raus.
DeppJones88
Neuling
#20 erstellt: 04. Dez 2015, 08:50
Aufgabe: Wohnzimmer von ca. 30qm beschallen. 50%Musik/50% Filme. Betonboden mit Laminat, Betondecke abgehängt mit Gipskarton, große Glasflächen....

Lösungsansatz:
Nachdem ich anfänglich zur TMicro 5 tendiert habe, hat mich dann der Hörtest zur TMicro 6 überzeugt. der TMicro Sub war (leider) kaum wahrnehmbar bzw. wenig effektiv so dass es dann etwas potenteres geworden ist. Nun steht bei mir:

2x TMicro 6
1x TMicro Center
2x TMicro 3
1x Martil Logan Dynamo 700 Sub
an Onkyo TX-NR616 + BDP 809

Erster Eindruck:
- schon beim Auspacken --> alles sehr hochwertig und sicher verpackt (stabile Kartons, höherwertige Schaumstoffpolster, zusätzliche Stoffverpackung um die LS
- trotz der Höhe der TMicro 6 stehen diese sehr stabil (gefühlt besser als meine alten JM Lab Chorus)
- erster Höreindruck in den eigenen 4 Wänden: etwas luftiger als die Chorus, Ohne Sub wird im Stereobetrieb kein Bass vermisst (sind eben doch nicht bloß Brüllwürfel auf Pfosten bzw. Brüllpfosten), die TMicro5 waren hier etwas schwächer daher auch die Entscheidung für die TMicro 6. Die klingen einfach etwas fülliger...

Fazit:
Aufgabe super erfüllt

Wenn ich alle Einstellungen soweit optimiert habe, kann ich sicher noch mehr berichten... Nun geht's erstmal ans ausgiebige Musik und Filme höhren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen Piega Tmicro
kickes am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  6 Beiträge
Rear Lautsprecher + Sub zu Piega TMicro 5 und TMicro Center
mranguish am 01.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  12 Beiträge
Lautsprecherständer für Piega TMicro 3 und 4
kickes am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  3 Beiträge
Kaufberatung Piega S 4
norbert_b am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  4 Beiträge
Welcher AV Reciver passt zu Piega Tmicro5
dozer5000 am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung Heimkino & Multiroom System
sparrow2904 am 08.10.2018  –  Letzte Antwort am 09.10.2018  –  6 Beiträge
Piega CL 90x
Sandler.Patrick am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  2 Beiträge
Piega Online-Shop
Bariton am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  3 Beiträge
Upgrade AV Receivers lohnenswert?
ulle_hh am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  3 Beiträge
Marantz SR14MKII + Piega,Cabasse,Linn ?
Alditüte am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.145 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedvetter87
  • Gesamtzahl an Themen1.496.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.458.246

Hersteller in diesem Thread Widget schließen