Kaufberatung: Erstes 5.1 System

+A -A
Autor
Beitrag
subseven29
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Sep 2013, 17:47
Hallo liebe User,

ich habe vor, meine erste 5.1 Anlage zu kaufen, die Einleitung bzw den Leitfaden habe ich gelesen, ich fange daher mal mit den Fragen an und ergänze zum Schluss

Wenn ihr nun eine Beratung von uns wünscht benötigen wir auf jeden Fall folgende Informationen:

- euer Raum (am besten Fotos oder Skizze machen)

Mein "Spielzimmer":

Breite ca. 4m Länge knapp 5m
Irgendwo habe ich auch gelesen, dass Fussboden und Fenster interessant sind?!

1 Fenster, Fussboden Parkett


- eure Hörgewohnheiten (Musikrichtung, Verteilung Musik/Film)

Musik:House, Minimal 60% Musik/40% Film (ohne PS3)

- Platzangebot (passen Standlautsprecher, Regallautsprecher?)

Ist möglich

- euer Budget

1500-2000€

- Was braucht ihr und was ist evtl. schon vorhanden?

Vorhanden an Boxen ist nichts was taugt, auf die Elemente, die ich einbauen möchte komme ich später...

- habt ihr schon Lautsprecher probegehört? (wenn ja, welche und wie haben sie gefallen?)

Habe ich letztes Wochenende im MM getan, man wollte mir ein "fertiges Set" aufquatschen, aber da ich vorher hier schon gelesen habe, dass die nichts taugen bin ich dann wieder raus, weil man mich eben nicht individuell beraten wollte.


Was habe ich eigentlich vor

Es ist eigentlich ein Mix aus allem, ich zocke viel an der PS3, demnächst kommt die PS4 dazu, schaue BluRay,Fussball(Sky über Entertain,Telekom;Media Receiver) und höre viel Musik, wichtig wäre mir, das der Sound halbwegs passabel ist, ich weiß, dass für mein Budget nicht so viel drin ist, aber ich möchte eben gerne mal anfangen, erhöhen kann ich es zurzeit auch nicht, da ich erst gerade einen neuen TV angeschafft habe.

Ich hoffe das die Angaben erstmal reichen, und mir der eine oder andere einen Tipp geben kann,...die Anschaffung ist für Oktober/November geplant...

thx
scarface3480
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Sep 2013, 19:16
Hi,

ich stehe im mom vor der selben Entscheidung mit gleichem Budget.
Mein Favorit ist im mom diese Zusammenstellung.

Boston Acoustics A 360
Boston Acoustics A 26
Boston Acoustics A 225 C
Denon AVR X1000
Jamo Sub 660
Macht zusammen 2009€ passt also so grad in dein Budget, fehlen nur leider Kabel die müssten dann noch extra dabei.
Oder nimmst die A25 die kosten 80€ weniger taugen aber auch als Rear dann sind die Kabel mit dabei.
Die Bostens stehen laut Laborbericht sehr gut da, hab sogar wenn gelesen der hat sie an einer Röhre mit den b&w Nautilus verglichen und fand sie besser, sind also mal hören wert.

An sonsten gibt es hier so die gängigsten Marken die hier im forum genannt werden die man sich auch anhören kann.

Canton
Magnat
Heco
JBL
Klipsch
Jamo
ELAC
Quadral
DALI
Wharfedale

Hoffe konnte dir was helfen

MFG
Thomas
subseven29
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Sep 2013, 20:47
Danke für deine Ausführliche Antwort,....dann werde ich mal schauen
subseven29
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Sep 2013, 02:53
Receiver habe ich wohl schon mal einen für unter 300 €

Yamaha RX-V473 5.1 denke der wird vollkommen ausreichen für meine Nachbarn

http://www.amazon.de...words=yamaha+rx+v473

Oder gibts einen anderen Vorschlag?
scarface3480
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Sep 2013, 09:32
Hi,
Beim reciver kannste weitgehen nach deinem Design Wünschen gehen im Klang tun die sich nicht viel.
Habe gelesen das Denon das beste einmesssystem hat,in der Preisklasse und höher, deswegen steht er bei mir ganz oben auf der Liste.
Der Yamaha kann wohl 4K was aber wohl erst sinn macht ab HDMI 2.0 und das hat er nicht.
Über die Tatsächliche Leistungsaufnahme hab ich beim Yamaha auch nichts gefunden, das sagt dir bissel mehr über die Leistung aus wie die Angaben vom Hersteller.

MFG
Thomas


[Beitrag von scarface3480 am 20. Sep 2013, 09:33 bearbeitet]
subseven29
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Sep 2013, 10:59
Morgen,


danke, ja wobei iich mich heute Nacht umentschieden habe, ich nehme den Yamaha RX -373, ich habe heute Nacht 3 Yamaha auf der Homepage verglichen, bis auf die Nutzung mit der App und dem Netzwerk unterscheiden die sich fast nicht, den RX -373 kann ich noch mal ne Stange günstiger bekommen...

Den Jamo Sub werde ich ebenfalls eng ins Auge fassen...,ebenso wie den Center...
Nun habe ich ja gestern geschrieben, das ich die Boxen auch stellen kann, dies gestaltet sich doch schwierig an 3 Stellen um ehrlich zu sein,...du hattest was von einmessen geschrieben, und darauf beziehe ich das jetzt,...an 3 Stellen würden die Standboxen nicht unbedingt frei stehen,..was ja zu Problemen bei dem Ergebnis führen kann...also werde ich mir wohl was hängendes holen müssen?!
rep0r
Stammgast
#7 erstellt: 20. Sep 2013, 11:20
Über den Daumen kann man sagen das man das Budget 1/3 in den AVR und 2/3 in die Lautsprecher stecken sollte.
Bei der Wahl des AVR sollte man rein technisch auf ein möglichst gutes Einmesssystem acht geben. Wird der AVR günstiger wird sehr oft auch an diesem System gespart, Denon bietet das Beste bis in die 800€ Klasse, aber auch Yamaha ist brauchbar. Der Rest dann nach deinen Wünschen, also Optik und Features.

Der Jamo 660 Sub ist ein guter Sub vom P/L Verhältnis, von welchem Center sprichst du?

Wenn dir das Geld nicht egal ist, solltest du bei einer derartigen Investition mal einige Lautsprecher probehören. Die Hersteller und auch deren Serien unterscheiden sich klanglich schon recht stark. Das ist sehr subjektiv, auch wenn hier im Forum 100x gesagt wird Lautsprecher XX ist der Hammer, kannst du den Lautsprecher schlecht finden.

Kannst du Bilder oder ne Skizze von deinem Zimmer anfertigen? Dann kann man deine Situation besser beurteilen.


[Beitrag von rep0r am 20. Sep 2013, 11:21 bearbeitet]
scarface3480
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Sep 2013, 11:24
Hi,
Ob die A360 viel Platz brauch kann ich dir leider nicht sagen hab sie selber auch noch nicht, vieleicht kann wer anneres mehr dazu sagen.
Wenn du den Center nehmen willst dann würde ich noch zu 4 a26 greifen die haben auch ne Vorrichtung zum aufhängen.
Lautsprecher sollten immer von einer Serie sein nicht mischen, kannst auch 5 gleiche Lautsprecher nehmen wenn du zu Regallautsprechern greist hab ich gelesen soll auch gut gehen.
Aber auch so kommst du dann bei Regallautsprechern in ganz andere regionen (Preis mässig mit deinem Budget) da kenn ich mich nicht aus müsstet du andere befragen
Beosound3000
Stammgast
#9 erstellt: 20. Sep 2013, 11:35
Hi,

ganz kurz mal meine Einschätzung dazu: Ich habe gerade zum Testen den Denon AVR X1000 hier - derzeit noch Stereo, ab Ende Oktober in 5.1 Konfiguration mit dem KEF E305 (aus Klang-, aber auch aus Designgründen).

Z.Zt. hängt der Denon an zwei Dali Zensor 1 und was da herauskommt ist gemessen am Preis eine absolute Wucht! Ich streame von einem NAS System und das ist so ziemlich die attraktivste Anlage, die ich für so einen geringen Kurs (560 Euronen) jemals gehört habe. Und dann kommt ja noch das exzellente Einmesssystem dazu, das kaum ein anderer in der Preisregion anbietet. Weiterhin ist die Bedienung sehr gelungen - ein Aspekt, der mir wichtig war, da meine Frau mit dem Teil auch Internetradio hören muss/kann.

Daher würde ich mal folgendes Setup empfehlen:

Denon AVR X1000 (teilweise für 280 Euro erhältlich)
4x Dali Zensor 1 (560 Euro) / an der Wand aufgehängt haben die auch ein vergleichsweise ordentliches Bassfundament für eine Kompakte
1x Dali Zensor Vokal (280)

Bei den Subs habe ich nicht dir große Erfahrung, ich mag KEF ganz gerne und hatte mal einen REL, der war top. XTZ bietet ja auch vernünftige Subs an und optisch passt natürlich auch der Dali Sub E-12.

So long,
Beo
subseven29
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Sep 2013, 11:52

rep0r (Beitrag #7) schrieb:
Über den Daumen kann man sagen das man das Budget 1/3 in den AVR und 2/3 in die Lautsprecher stecken sollte.
Bei der Wahl des AVR sollte man rein technisch auf ein möglichst gutes Einmesssystem acht geben. Wird der AVR günstiger wird sehr oft auch an diesem System gespart, Denon bietet das Beste bis in die 800€ Klasse, aber auch Yamaha ist brauchbar. Der Rest dann nach deinen Wünschen, also Optik und Features.

Der Jamo 660 Sub ist ein guter Sub vom P/L Verhältnis, von welchem Center sprichst du?

Wenn dir das Geld nicht egal ist, solltest du bei einer derartigen Investition mal einige Lautsprecher probehören. Die Hersteller und auch deren Serien unterscheiden sich klanglich schon recht stark. Das ist sehr subjektiv, auch wenn hier im Forum 100x gesagt wird Lautsprecher XX ist der Hammer, kannst du den Lautsprecher schlecht finden.

Kannst du Bilder oder ne Skizze von deinem Zimmer anfertigen? Dann kann man deine Situation besser beurteilen.



Ich habe von dem Boston Acoustics A 225 C gesprochen

sourround

So das eine schnelle Skizze

In der Front an dem Schreibtisch das stelllt ein Fenster da,...der Fernseh hängt via Teleskop an der Decke, damit ich ihn variabel drehen kann, jenachdem wie ich gerade sitze...vorne im Bereich von Schreibtisch und Schrank wird es eng und unzugänglich für Standboxen...
Hoffe das reicht als Info erstmal
rep0r
Stammgast
#11 erstellt: 20. Sep 2013, 12:10
Mir ist nicht ganz klar wie du dir das vorgestellt hast?
Wo willst du die Lautsprecher hinstellen ? Zeichne die mal bitte in deine Skizze ein.
subseven29
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Sep 2013, 12:21

rep0r (Beitrag #11) schrieb:
Mir ist nicht ganz klar wie du dir das vorgestellt hast?
Wo willst du die Lautsprecher hinstellen ? Zeichne die mal bitte in deine Skizze ein.


sourround(1)

Habs mal grob gemacht...
Beim Sub Standort bin ich mir noch nicht ganz schlüssig was am sinnvollsten ist...
AVD
Stammgast
#13 erstellt: 20. Sep 2013, 12:39
Welche Lautsprecher sollen denn die Front darstellen?

Und die Sitzgruppe steht ja auch irgendwie komisch.

So, oder so ähnlich, sollte eine 5.1 Aufstellung aussehen.


[Beitrag von AVD am 20. Sep 2013, 12:43 bearbeitet]
subseven29
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Sep 2013, 12:46

AVD (Beitrag #13) schrieb:
Welche Lautsprecher sollen denn die Front darstellen?

Und die Sitzgruppe steht ja auch irgendwie komisch.


hm nein, steht sie nicht wirklich,...um das mal zu erklären, ich nutze dieses Zimmer zum arbeiten, zum zocken und Fussball schauen, daher ist der TV auch an einer Teleskophalterung an der Decke, damit ich ihn je nach Position drehen kann.
Die Couch steht leicht versetzt nach links, für die Front gibt es sozusagen keine feste Position, btw kann ich mich nicht anders artikulieren.
Wenn ich arbeite schaue ich natrürlich kein TV sondern höre Radio oder Musik, ansonsten sitze ich eben hauptsächlich auf der Couch zum Zocken und Fussball schauen...
scarface3480
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Sep 2013, 13:03
Da würde ich das Sofa aber drehen dAmit der Center auch Center ist, so macht das ja garkein sinn irgendwie.
So ist Rear ja rechts und front ist links und center einfach irgendwo, es sei den du ligst nur aufem Rücken beim Fernsehe schauen, selbst dann steht der Center schlecht.
Ich würd das Sofa drehen dann biste schon näher dran am 5.1 aufstellung.
AVD
Stammgast
#16 erstellt: 20. Sep 2013, 13:16
Da würde ich dir aber zu einer 2.1 Soundbar und separaten
Stereokette raten.
Die Soundbar unter den TV montiert, dann kannst du sie mitdrehen.


[Beitrag von AVD am 20. Sep 2013, 13:17 bearbeitet]
subseven29
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Sep 2013, 13:21

AVD (Beitrag #16) schrieb:
Da würde ich dir aber zu einer 2.1 Soundbar und separaten
Stereokette raten.
Die Soundbar unter den TV montiert, dann kannst du sie mitdrehen.


hm...sowas in der Art habe ich mir fast gedacht,...also das 5.1 nicht das richtige für mich sein könnte...

Aber könntest du mir das mal genauer erläutern?!
Wie gesagt, bin leider Laie...
AVD
Stammgast
#18 erstellt: 20. Sep 2013, 13:30
In meinem Post #13 ist ein Link, so sollte 5.1 aussehen.
Bei dir ist es sehr durcheinander, wie in Post # 15 von Scarface beschrieben.

Kannst du die Sitzgruppe nicht umdrehen, und den TV gegenüber vom Schreibtisch aufstellen?
Dann würde sich 5.1 gut realisieren lassen.
scarface3480
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Sep 2013, 13:44
bekommst du das ganze nicht umgestellt ? müsstest für ne idee nur den Fernseher umhängen.
Unbenannt
Den Ferseher dahin wo jetzt der Ceter ist in der Mitte so könntest du immernoch vom schreibtisch den Ferseher sehen sitzt zwar nicht in der Beschallung aber hast trotzdem musik beim arbeiten.
Währe jetzt für mich die einfachste lösung.
subseven29
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Sep 2013, 13:47

AVD (Beitrag #18) schrieb:
In meinem Post #13 ist ein Link, so sollte 5.1 aussehen.
Bei dir ist es sehr durcheinander, wie in Post # 15 von Scarface beschrieben.

Kannst du die Sitzgruppe nicht umdrehen, und den TV gegenüber vom Schreibtisch aufstellen?
Dann würde sich 5.1 gut realisieren lassen.



Das ist leider aufgrund der Couch und der Tür nicht möglich...wenn die Tür nach außen aufgehen
würde, wäre das kein Thema, aber so ist das nicht umzusetzen leider,zudem hätte ich dann 1m dahinter den Schreibtisch stehen..., Problem 2 ist, dass im hinteren Bereich, also wo die Couch steht, keine Steckdosen sind, und ich so dann gute 4m verkängern müsste,...wäre jetzt nicht das Thema, aber naja...

hm,...schwierige Geburt...,sehe gerade das die meisten 2.1 Bars bereits einen Verstärker haben,...welches System taugt den was?


scarface3480 (Beitrag #19) schrieb:
bekommst du das ganze nicht umgestellt ? müsstest für ne idee nur den Fernseher umhängen.
Unbenannt
Den Ferseher dahin wo jetzt der Ceter ist in der Mitte so könntest du immernoch vom schreibtisch den Ferseher sehen sitzt zwar nicht in der Beschallung aber hast trotzdem musik beim arbeiten.
Währe jetzt für mich die einfachste lösung.


Nope,....Couch ist zu breit, dass ich sie anders hinstellen kann/könnte :-/


[Beitrag von subseven29 am 20. Sep 2013, 13:49 bearbeitet]
scarface3480
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 20. Sep 2013, 13:52
Dann sollteste wohl eher das mit der soundbar versuchen und 5.1 vergessen.

Ne Soundbar ist sowas Link


[Beitrag von scarface3480 am 20. Sep 2013, 14:16 bearbeitet]
AVD
Stammgast
#22 erstellt: 20. Sep 2013, 14:16
Hier im Forum gibts einige Threads zum Thema Kaufberatung Soundbar.
subseven29
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Sep 2013, 15:20

AVD (Beitrag #22) schrieb:
Hier im Forum gibts einige Threads zum Thema Kaufberatung Soundbar.


Danke für die ganzen Tipps von euch,....ich denke ich werde mir morgen mal das Sonos System anhören!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein erstes 5.1 system Kaufberatung
zokker800 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  20 Beiträge
Kaufberatung erstes 5.1 Heimkino-System
Billtuer83 am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 26.08.2012  –  11 Beiträge
Kaufberatung / Aufstellhilfe erstes 5.1 System
Roxoxon am 04.02.2017  –  Letzte Antwort am 06.02.2017  –  13 Beiträge
Erstes Heimkino-System, benötige Kaufberatung
L3mon am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  22 Beiträge
Kaufberatung erstes Heimkinosystem
Xzell am 21.04.2016  –  Letzte Antwort am 22.04.2016  –  4 Beiträge
Kaufberatung erstes Soundsystem
trixer84 am 29.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  5 Beiträge
Kaufberatung erstes 5.1: Auswahl stimmig?
Dark_Templar am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung (erstes richtiges Soundsystem)
kampfi88 am 07.06.2016  –  Letzte Antwort am 23.06.2016  –  8 Beiträge
Kaufberatung: Erstes 5.1System+AVR
MartyF am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  2 Beiträge
Mein erstes 5.1 System ?
Funeral_Moon am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Süllow_
  • Gesamtzahl an Themen1.412.050
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.435