Canton CD erestetzen durch Heco Victa o. Magnat Monitor Supreme

+A -A
Autor
Beitrag
michael_rx-v559
Stammgast
#1 erstellt: 18. Okt 2013, 06:22
Hi Freunde des Heimkinos

Hab bei euch hier mal etwas gelesen. Da mein Receiver aktuell defekt ist, komme ich nicht drum herum, mir zu überlegen, ob evtl. ein neuer her muss. Fataler Fehler.
Jetzt hab ich gelesen, dass Lautsprecher immer ein gewisses Volumen brauchen.

Nun bin ich bei der Überlegung, neue Lautsprecher gleich dem (neuen) Verstärker anzupassen.

Verstärker und Subwoofer lasse ich hier jetzt erst mal außen vor auch wenn ich schon welche ins Auge gefasst habe. Ich denke man beginnt hier erst einmal mit den Center-, Front- und Surround-LS. Hoffe das ist richtig.

Zuerst einmal die Räumlichkeiten
Wohnzimmer mit Durchbruch zum Esszimmer wobei das WZ für die LS natürlich gedanklich als einzelner Raum zu sehen ist. Maße sind WZ 5,5m x 4,5 und EZ 3,5 x 4. Klanglich macht das vielleicht doch einen unterschied.

Jetzt das aktuelle vorhandene Equipment : Ein defekter Yamaha RX-V559 und ein LS-Set der Serie Canton CD. Es handelt ich aber nicht um die größeren CD Lautsprecher sondern lediglich um 4x CD10 (Fr. und Surr.) ein CD20 Center und einen Canton AS CD 101 Subw. mit 50W RMS.

Das System soll fast ausschließlich auf Heimkino optimiert sein. Als der Receiver vor einiger Zeit noch ging, hab ich es immer gerne auch zum normalen Fernsehen angemacht, also keineswegs ein Heimkino, das nur für DVD-Abende her halten muss. Dementsprechend sollte es auch auf (möglichst guten) Klang ausgelegt werden. Ich möchte damit also ungestört (von schimpfenden Nachbarn oder wach gewordenen Mitbewohnern) Fernsehen schauen können sowie auch gerne mal etwas "Kinolautstärke" ausnutzen können wenn ein toller Film läuft.
Ich hoffe, ihr könnt euch die Situation in etwa vorstellen. Evtl. muss ich dann den Subw. etwas drosseln, wenn ich morgens als erster aufstehe. Der Yamaha hatte da einen speziellen Nacht-Modus, wenn ich mich richtig erinnere.

Meine Überlegung geht jetzt, wie ich hier gelesen habe, in die Richtung Lautsprecher zu kaufen, welche mehr Volumen besitzen. Ich dachte da an die Magnat Monitor Supreme (4x100 und 1x 250 ) oder die Heco Victa (4x201 und 1x 101). Was mir an den Heco-LS schon mal besser zusagt ist das Bassreflexsystem. Preislich will ich mich also ungern hoch hinaus wagen. Ein festes Budget habe ich mir aber nicht gesetzt. Ich will hier erst mal nachfragen ob meine vorhandenen Canton mit diesen beiden anderen Lautsprechersystemen noch mithalten können, oder ob ich hier wirklich eine Verbesserung erreichen kann. Oder ob ich für eine Verbesserung schon gleich die Canton GLE Serie brauche.

Hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Grüße Michael
Archangelos
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2013, 16:05
Hi,

aufgrund des grösseren Volumens und Membranfläche wirst du sehr schnell eine Verbesserung feststellen.

Hubraum ist nunmal durch nichts zu ersetzen ausser durch noch mehr Hubraum ! Die Physik kann man nicht überlisten....

Teste es aus ob nun die Magnat Supreme oder die Heco Victa Baureihe beides wäre eine Verbesserung auf jeden Fall...

Alle AVRs haben einen sogenannten Night Modus der die Pegel im Bassbereich zurücknimmt und die anderen Lautsprecher anders ansteuert, aber das hat nicht nur Yamaha !

michael_rx-v559
Stammgast
#3 erstellt: 19. Okt 2013, 16:44
Hallo Michael

Danke für dein Kommentar. Sehe ich es richtig, dass gute Lautsprecher prinzipiell also große Membranen haben?

Ich war heute mal im Mediamarkt und habe verschiedene Lautsprecher probegehört. Deutliche Unterschiede waren zu hören. Leider haben die scheinbar keine Lautsprecher im Angebot, die ich hier in der näheren Auswahl hatte. Bekannt waren mir nur durchs lesen hier nur die Canton GLE. Sehr enttäuschend waren die Magnat Monitor Supreme 100. Die Anderen waren deutlich besser aber auch teilweise weitaus teurer.
Besonders negativ waren aber vor allem die o. e. Magnat S. 100. Die waren irgendwie sehr!!! schwach im Bass aber auch ne Nummer kleiner und werden nicht mehr hergestellt !? Dann waren da noch die Canton Plus (XYZ), die mir irgendwie sehr blechartig vorkamen

Leider weiß ich nicht, wie ich meine favorisierten Lautsprecher probehören kann. Wüsste nicht, wo es in meiner Nähe ein Fachgeschäft gibt. Nur diese gemischten Großelektrogeschäfte...
Evtl Internetshops???

Grüße Michael

Grüße Michael
Archangelos
Inventar
#4 erstellt: 20. Okt 2013, 11:52
Hi,

man kann die Gehause Grösse mit dem Motorhubraum eines PKWs vergleichen .....umso mehr man hat umso mehr Drehmoment hat man.

Das kannst du dann auf Lautsprecher so übertragen das SIe mehr Grundton haben also eine grössere Eigenklangfähgigkeit.....

Bei Kompaktbrüllwürfeln merkt man im Vergleich dann sehr schnell wo es hapert im Vergleich zu grösseren LS.

Aber Grösse allen ist kein KLANGKRITERIUM für guten Klang ! Denn da kommt es darauf was man für Kompenenten verbaut, wie das Gehäuse aufgebaut ist, ob es ein Bassreflex oder geschlossenes Gehäuse ist, usw.

Daher ist das beste Urteil immer die eigenen Ohren und wie ich sehe hast du ja schon einiges Erkannt was dir gefällt und was nicht und wie unterschiedlich die Klangqualitäten sein können.

Was ich dir empfehle wäre einfach erstmal 2 unterschiedliche Hersteller von Regal Lautsprechern zu dir Nach Hause zu bestellen und beide Gegenzuhören..

Die Heco Victa 201 und die Canton GLE 420 / .2 ,mache das mal und teste aus...

michael_rx-v559
Stammgast
#5 erstellt: 21. Okt 2013, 05:51
Hallo Michael

Das trifft dann doch schon alles zu auf die LS, die ich so gehört habe. Ich muss hinzu sagen, dass die LS alle größer waren als die Magnat Monitor Supreme 100. Also da wohl der größere Bruder auch besser rüber gekommen wäre...
Evtl fahr ich noch zu einem Geschäft. Es ist aber schon ein Stück weiter weg. Zuhause wäre aber trotzdem Besser. Da kann man sie auch mit seinen Räumlichkeiten und Einstellungen anhören.
Aber als Rear-LS könnte man solche kleineren Lautsprecher doch nehmen oder besser nicht?
Problem wäre, dass die Couch mit Ottomane genau in der Ecke steht und man dann so ne Kiste neben sich hat. Muss mal schaun, dass ich sie rüber schieben kann und den entstandenen raum einfach auf Couchhöhe mit nem schönen Brett verkleide. Wäre dann auch toller Stauraum für den Sub. Der alte steht neben der Wohnwand. Da passen eben gerade diese typischen 200er downfire Basstreiberkisten hin. Mehr geht da einfach nicht als 27cm Breite. Wenn es da auch gute gibt, wäre die Ecke aber besser.

Ich habe aber bedenken, Lautsprecher auszupacken und sie wieder zurück zu geben. Immerhin ist das ein Wertverlust und ich befürchte, dass ich dann Ärger bekommen könnte...

Michael, du bist doch gewerblicher Teilnehmer. Was hast du denn zur Auswahl oder wie heißt dein Shop. Da du mich ja schon beraten hast wäre das doch auch ne alternative.
Wenn ich in diese Großelektromärkte gehe, kommt es mir immer so vor, als soll man schnell was kaufen egal was, man lobt einfach alles hoch, wonach der Kunde fragt und die Kasse klingelt...

Grüße Michael


[Beitrag von michael_rx-v559 am 21. Okt 2013, 05:53 bearbeitet]
michael_rx-v559
Stammgast
#6 erstellt: 22. Okt 2013, 06:44
Hi

Ich nochmal...

Aktuell tendiere ich doch eher zu den Magnat Vektor. Die Canton GLE sind mir einfach schon etwas zu teuer. Die Vektor kratzen schon stark an der oberen Grenze des geplanten Budgets bzw was ich bereit wäre zu investieren.
Kann alle bei Saturn bestellen. Auch wenn ich da schlechte Erfahrungen gemacht habe gerade mit den 14 Tagen Rückgaberecht.
Ein anderen oder besseren Weg gibt es wohl nicht.

Kann mir jetzt jemand verraten, wonach sich jetzt der Subwoofer richten sollte. Kann man da allgemein Aussagen treffen wie etwa 1/3 des Lautsprecherbudgets oder sollte man da nach der Sinusleistung beurteilen.
Anforderungen wären immenoch fast ausschließlich Fernsehen und Filme. Boden ist eine Betondecke mit Fliesen also besser Downfire ?

Grüße Michael
Alfo84
Inventar
#7 erstellt: 22. Okt 2013, 07:26
Ich find die Vector fürs Geld richtig gut! Gefallen mir deutlich besser als die Canton GLE Reihe.
Sind angenehmer im Hochton und bietet ein kräftigeres Bassfundament.

Beim Subwoofer würde ich nicht sparen. Da geht es mit richtig Druck und Tiefgang beim Jamo Sub 660 los. Weitere heiße Tipps bis 600€: Klipsch SW 115, SVS PB 1000 oder XTC 12.16.
michael_rx-v559
Stammgast
#8 erstellt: 22. Okt 2013, 18:18
Hi

Danke für die Tipps ABER...
das ist mir deutlich zu viel Geld. Hab noch etwas nachgelesen bei Magnat. Die empfehlen die Subs aus der Bata-Serie als Ergänzung, da die Vektor-Serie keinen eigenen Sub beinhaltet. Der Betasub 20A wäre noch machbar. Vergleichbare in diesem Preisrahmen natürlich auch...

Grüße Michael
michael_rx-v559
Stammgast
#9 erstellt: 03. Nov 2013, 08:00
Hi Leute

So, kurzer Zwischenstand...

Nach vielem Suchen hab ich nun endlich einen Heco Victa Lautsprecher bei Alpha Tech gefunden und konnte sie ""Probehören""

""""" deshalb, weil man eigentlich nicht als Probehören werten darf.
1. hatte der Berater keine Ahnung, wie die Testanlage funktioniert
Als dann ein 2. kam, haben sie heraus gefunden, wie die Standlautsprecher funktionieren. Dann wurden die Hecos kurzer Hand auf den Boden gestellt und zwischen die Standlautsprecher gequetscht.
Wie ihr Testsystem mit den ganzen Kippschaltern funktioniert wusste der Berater dann aber immer noch nicht. Ein vergleich mit den anderen Lautsprechern war also nicht drin. Schade, denn sie hatten auch die Magnat Monitor Supreme 100, die ich ja im Mediamarkt schon als schwach im Bass empfunden habe. Diese haben aber kein Bassreflex und sind auch etwas kleiner im Gehäuse gewesen. Schade jedenfalls, denn jetzt hätte ich mir endlich mal ein Bild machen können zwischen meinen ersten beiden Favoriten, Victa vs Monitor Supreme. Wobei die Magnat Monitor S. bereits so schon ausgeschieden sind. Jedenfalls die 100er. Der Bass war einfach zu schwach im vergleich zu den anderen.
Es bestätigt leider wieder mal, dass man gute Beratung im Großen und Ganzen Betrachtet, in den Großmärkten einfach nicht findet (Ausnahmen gibt es sicherlich / hoffentlich)
Subs hatten sie da auch stehen, waren aber nicht angeschlossen.
Man will hier wohl dass die Versandkosten und das Rückgaberecht vom Kunden ausgenutzt werden.

Naja, jedenfalls war der Berater sehr enttäuscht, dass ich die Victas nur ein Paar Sekunden anhörte und dann wieder verschwand. Er brachte nur noch ein "Wie, war`s das schon ???" heraus. Meiner Meinung nach ein voller Reinfall.

Grüße, Michael

PS. Ach ganz vergessen...
Soweit ich das beurteilen konnte waren die Victas wirklich im Klang ganz ok. Der Bass war gut zu hören, könnte aber besser sein. Jedoch weis ich ja nicht, ob man ihn hätte nachregeln können. das wäre mir aber bei einem direkten Vergleich mit den anderen LS aufgefallen. Zudem war die Position der Victas sehr schlecht auf dem Boden und die Verkaufshalle riesig und komplett offen. Jedenfalls sind sie nun zusammen mit den Magnat Vektor (die gefallen mir vom Gehäuse - nur 22cm Tiefe) meine beiden Favoriten und dürfen gegen die Canton CD Satteliten LS antreten.


[Beitrag von michael_rx-v559 am 03. Nov 2013, 08:09 bearbeitet]
michael_rx-v559
Stammgast
#10 erstellt: 23. Nov 2013, 08:37
Hi Leute

Will mal kurz den aktuellen Stand posten. Ich konnte die Victas mal wieder hören bei Euronics. Der Berater selbst hatte wirklich viel Ahnung und viele Parallelen zu diesem Forum sind mir aufgefallen.

Leier sind die Magnat Vector sehr selten vertreten, was ein Probehören nicht so einfach macht.
ich habe heute Morgen einen Termin bei einem Hifiladen. Keine Ahnung wie groß der ist oder was mich da erwartet. Bin da schon etwas verunsichert.
Der Besitzer will extra alles für mich aufbauen.
Anhören will ich mir mal etwas teurere LS. Die Dali Zensor 1. Ich will schon noch im kompakten Bereich bleiben. Ich möchte aber gerne mal einen Vergleich haben, was alles so möglich wäre, wenn man etwas mehr investiert. Immerhin ist sie Lebensdauer von LS im normalen Gebrauch sehr groß. Der Berater bei Euronics meinte, dass 15 Jahre locker drin sind. Wenn Sonnenlicht und Maximalpegel keine besondere Rolle spielen.
Da kann ich dann wirklich darüber nachdenken mein Budget etwas zu erhöhen bzw. Step by Step zu kaufen. Natürlich nur, wenn sich das Geld mMn lohnt.

Bin irgendwie schon sehr gespannt, was mich erwartet da. Der Verkäufer macht sich schon mal Mühe und vereinbart einen Termin. Da war ich am Telefon schon überrascht....

Grüße Michael

PS: alternativ hat er noch die Quadral Chronium Style 20 da und die SVS Subwoofer


[Beitrag von michael_rx-v559 am 23. Nov 2013, 08:57 bearbeitet]
michael_rx-v559
Stammgast
#11 erstellt: 24. Nov 2013, 07:40
Ich hab mich verknallt. Hab gehört die Dali Zensor 3 als alternative für Front und die Zensor 1 als Rear/Front.
Die SVS Subs, die er anbietet hab ich mir aber erst mal noch nicht angehört.
Bekämme die Zensor in weiß (die er im Lager hat) zu richtig guten Preisen, die schwarzen müsste er extra bestellen aber immer noch günstiger als im Internet. Trotzdem immer noch deutlich teurer als die Vector von Magnat. Jetzt bin ich in ner Zwickmühle. Der Besitzer ist sympatisch und wir haben sogar 4000€ Standboxen (jeweils) angehört. Er wollte zeigen, was machbar ist. Wahnsinn sag ich nur!!!!

Grüße Michael
FeelTheBeat
Stammgast
#12 erstellt: 24. Nov 2013, 11:36
Mein Tipp: Kauf die Dali's sonst bereust du es spätestens nach nem halben Jahr. Du wirst bei jeder noch so kleinen Unzufriedenheit an die Dalis denken und warum du die nicht gekauft hast. Also wenn die im Budget sind, kaufen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Victa oder Magnat Monitor Supreme
Veeega am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  3 Beiträge
Magnat Monitor Supreme Serie
DayOne am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  3 Beiträge
Heco Victa 700 oder Magnat Monitor Supreme 2000
rudi2407 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  8 Beiträge
Magnat Monitor Supreme Sub 301A
chris.reg am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  18 Beiträge
Heco Victa 300 oder Magnat Monitor Supreme 200?
BartS1975 am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  6 Beiträge
*Magnat Monitor Supreme Set* oder *Heco Victa Set*
Basta91 am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 25.04.2011  –  9 Beiträge
Heco Victa Sub 251A vs. Magnat Monitor Supreme Sub 301A
Ive1337 am 13.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  12 Beiträge
Surround: Magnat Supreme oder Heco Victa?
picotto am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  13 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 200
amaterasu2112 am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  2 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 200 ?
xxDarkside am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.798 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedANDI38
  • Gesamtzahl an Themen1.496.188
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.445.504

Hersteller in diesem Thread Widget schließen