Heimkino bis 1000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
redsoil
Neuling
#1 erstellt: 16. Sep 2014, 14:40
Aloha,

ich habe jetzt schon einiges hier im Forum gelesen, muss aber gestehen das ich einfach zu wenig
von der Materie verstehe als das ich da jedesmal zustimmend nicken könnte

Ich hatte mir zwar letztes Wochenende einen Schnellschuss erlaubt und die HK BDS 775 Anlage gekauft,
diese jedoch direkt wieder zurückgegeben da diese wirklich defekt war (Ausstellungsstück).

Nach weiterem rumrätseln, und vorallem lesen, hat sich dann herauskristallisiert das auch Teufel scheinbar
nicht mehr das ist was es mal war. Daher suche ich nun eure Hilfe und Kommentare.

Das Vorhaben:
ich hätte gerne ein bischen mehr "Kinofeeling" für die Ohren in meinem Wohnzimmer.
Momentan wird das nur über die TV-Lautsprecher erzeugt und das ist... nunja... nicht so prall.

Budget:
bis ca. 1000 Euro

Vorhandene Geräte:
Samsung UE46F6500
LG BluRay Player
KD Samsung HD Recorder / Reciever
Schickes bequemes BigSofa

Wünschenswert:
"Durchschleifen" des TV-Signals vom KD Reciever, so das ich darüber auch schicken Ton bekomme
Internetradio (relativ gutes Display damit man auch mal Radio hören kann ohne den TV anzuschalten)
Ton vom TV über die Anlage da viel über Internet (Watchever / Amazon Instant Video) geschaut wird
Am besten so das die Anlage mit angeht wenn man den TV anschaltet

Hörgewohnheiten:
TV- 50%
BluRay/DVD - 40%
Musik (Internet) - 10%

Der Raum:
5 x 3,4m

Bilderchen:
hk_1hk_2hk_3

Ob das nun ein 5.1 System oder ein Stereosystem wird ist erstmal relativ egal solange der Klang stimmt,
lieber ein richtig guter Stereoklang als schlechter 5.1 Sound. Wobei ich 5.1 (vom Gefühl her) bevorzugen würde.

Danke euch fürs lesen und hoffentlich helfen
Falls noch Fragen sind oder wenn Angaben fehlen einfach schreiben, Antworte relativ fix.

Grüße


[Beitrag von redsoil am 16. Sep 2014, 15:02 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 16. Sep 2014, 15:10
also 5.1 wird ganz schön schwierig aufzustellen. Stereo ist aber auch nicht so einfach, da dein TV da so in die Ecke gequetscht ist, in der Mitte wäre er besser aufgehoben

die hinteren LS müssen an die Wand und das Sofa am besten etwas nach vorne.

Vorstellen könnte ich mir ein 4.1 Set (also ohne Center), da deine Front eh sehr schmal ist.

So könnte ein System aussehen
Als Front http://www.amazon.de...-1&keywords=kef+q300
Als Rears http://www.amazon.de...rds=jbl+lautsprecher (haben eine Wandhalterung inkludiert)
Als Subwoofer http://www.amazon.de...8-1&keywords=hype+g2
AVR http://www.amazon.de...keywords=denon+x1000

Kabel
http://www.amazon.de...0HR1CD9X9AARPVXBZJJ3
+
http://www.amazon.de...fc+lautsprecherkabel
redsoil
Neuling
#3 erstellt: 16. Sep 2014, 15:16

basti__1990 (Beitrag #2) schrieb:
also 5.1 wird ganz schön schwierig aufzustellen. Stereo ist aber auch nicht so einfach, da dein TV da so in die Ecke gequetscht ist, in der Mitte wäre er besser aufgehoben


Servus Basti,

ja der TV bzw. Schrank ist da vollkommen flexibel, der kann auch direkt mittig vor das Fenster,
momentan steht der da nur wegen der Pflanze

Grüße


[Beitrag von redsoil am 16. Sep 2014, 16:20 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2014, 16:14
ein glück dass du flexibel bist, sonst würde das mit gutem 5.1 nichts werden.
redsoil
Neuling
#5 erstellt: 16. Sep 2014, 18:35
So,

also der AVR von Denon den du mir genannt hattest wirds zu 99% werden denke ich,
habe mich da nun ein bischen reingelesen und der kann genau all das was ich gerne hätte

Mit den Lautsprechern bin ich noch nicht ganz glücklich. Ich habe mich da zwar auch schon umgesehen
und finde die Meinungen über die Jamo 608 ja schon sehr gut, allerdings sind die so groß das mir
meine Freundin da einen Schlafplatz auf dem Balkon einrichten würde.

Ich hatte mich auch auf der Canton Seite umgesehen und die gefallen mir bisher vom "Aufbau" her am besten:
Movie 1550
bzw.
Movie 2005.2

Sprengen jedoch leider das Budget :-( Aber diese Säulenlautsprecher gefallen mir schon gut.

Grüße
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 16. Sep 2014, 19:36
Diese Movie Sets kannst du vergessen, besonders zu den Preisen. Das sind fast alles Brüllwürfel und diese Säulenlautsprecher sind auch nur Brüllwürfel mit integriertem LS-Ständer.

Das Jamo Set geht bei dir gar nicht, die Jamo-Front-LS haben diesen seitlichen Bass der würde bei dir wahrscheinlich nur dröhnen.

Wenn dir Canton gefällt kannst du dir ja mal die GLE Serie anschauen.
http://www.hifi-fabr...gallautsprecher.html

oder die Wharfedale Diamond 10 Serie
http://geizhals.de/w...-farben-a649051.html

Wo kommst du denn her? Vielleicht finden wir einen HiFi-Laden in deiner Nähe wo du mal Probehören kannst. In größeren Media Märkten / Saturn findet man auch oft was feines.
redsoil
Neuling
#7 erstellt: 16. Sep 2014, 19:46
Aus München

Es müssen ja keine Säulenlautsprecher sein, ich mag nur nicht so riesige Klopper da stehen haben,
dafür ist das Wohnzimmer leider nicht groß genug.

Grüße


[Beitrag von redsoil am 16. Sep 2014, 19:48 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2014, 19:54
Bei diesen Räumlichkeiten und da Musik nur eine untergeordnete Rolle spielt, würde ich zu einer Soundbar greifen. Diese hier klingt sehr ordentlich: Canton DM 90.2


[Beitrag von Dadof3 am 16. Sep 2014, 19:54 bearbeitet]
HGButtentee
Stammgast
#9 erstellt: 16. Sep 2014, 19:54
@redsoil

Die GLE Serie (speziell 490.2) kann ich dir nur ans Herz legen. Habe selber bei mir 2 im Stereo Betrieb werkeln.

Sie haben zwar untenrum (Im Bassbereich) ihre Schwächen, aber dafür haben sie ordentliche Mitten und Höhen.

Da du aber eh richtig Surround gehen möchtest, sollte dies eher weniger ein Problem darstellen. Auch das die Bassreflexöffnung nach vorne gerichtet ist, erleichtert z.B. die Aufstellung.

Jedoch schlagen diese LS im Schnitt mit ca. 560€ zu Buche für 1 Paar. Sicher kann man da noch handeln bzw. ein Schnäppchen machen. Aber sie machen entsprechend derzeit die Hälfte des Budget´s aus.

Ggf. schau dir auch die kleine Schwester an (GLE 470)

Jedoch kann ich dir zu dieser keine eigenen Erfahrungswerte machen.

Und falls alles das Budget übersteigt, dann fang doch mit Stereo an und steiger dich dann zu 5.1

Dann ist auch die Regierung (Freundin/Frau) eher kompromissbereit
basti__1990
Inventar
#10 erstellt: 16. Sep 2014, 19:58
Na und da warst du noch nicht in der HiFi-Abteilung vom Media Markt & Co und hast mal unverbindlich ein paar LS gehört?
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 16. Sep 2014, 20:04
Ne Canton GLE bei den kahlen Wänden zu erwähnen ist ja fast schon Körperverletzung.....

In dem Raum wird so ziemlich jeder Lautsprecher in Kombination mit einem AVR akustisch überfordert sein, das Einmesssystem versagt, weil es vor lauter Reflexionen nicht mehr weiß, was kommt vom Lautsprecher und was von der Wand/Fenster.

Ohne raumakustische Maßnahmen wäre hier eine Soundbar, wie oben bereits genannt, sicherlich das Sinnvollste.
HGButtentee
Stammgast
#12 erstellt: 16. Sep 2014, 20:06
@basti

Daran hab ich auch erst jetzt gedacht. Weil München ein El Dorado aller LS Hersteller sein sollte :-)

Aber stellenweiße haben auch MM und co. kaum noch LS im Angebot.

Meistens nur noch BOSE Soundsysteme bzw. Brüllwürfelanlagen und eben SONOS.

Stand LS und Einzelbausteine verschwinden dort immer mehr.

In unserem hiesigen MM ist dem zumindest so. Aber auch die umliegenden bauen da immer mehr ab.
HGButtentee
Stammgast
#13 erstellt: 16. Sep 2014, 20:09
Verzeihung eure Eminenz!

Sry für den schlechten Wortwitz

Unter den gegebenen Umständen und auch aufgrund einer gewissen Voreingenommenheit bzgl. der GLE Serie nehme ich natürlich meine Empfehlung zurück bzw. lasse diese lediglich als Erfahrungsbericht meinerseits stehen.
redsoil
Neuling
#14 erstellt: 16. Sep 2014, 20:12

basti__1990 (Beitrag #10) schrieb:
Na und da warst du noch nicht in der HiFi-Abteilung vom Media Markt & Co und hast mal unverbindlich ein paar LS gehört? :X


Na klar war ich da, also im Saturn... und die geballte Fachkompetenz von dem Verkaufsberater hat mich
so beeindruckt das ich da gerne jederzeit wieder hingehen würde...spass beiseite: das war echt ein reinfall,
wenn mir jemand mit einem 320p YouTube Trailer Lautsprecher "vorführen" möchte dann lass ich das besser.

Grüße
redsoil
Neuling
#15 erstellt: 16. Sep 2014, 20:14

Eminenz (Beitrag #11) schrieb:
Ohne raumakustische Maßnahmen wäre hier eine Soundbar, wie oben bereits genannt, sicherlich das Sinnvollste.


*wälzt sich im Staub* in welchem Umfang denn?

Grüße
redsoil
Neuling
#16 erstellt: 16. Sep 2014, 20:18

Dadof3 (Beitrag #8) schrieb:
Bei diesen Räumlichkeiten und da Musik nur eine untergeordnete Rolle spielt, würde ich zu einer Soundbar greifen. Diese hier klingt sehr ordentlich: Canton DM 90.2


Ahoi,

ja mit einer Soundbar hatte ich auch schon geliebäugelt, aber auch da gibts wieder soo viele...
Das muss man sich mal anhören, irgendwie kaufe ich denen den guten Klang nicht ab

Grüße
Dadof3
Inventar
#17 erstellt: 16. Sep 2014, 20:29

redsoil (Beitrag #16) schrieb:

Das muss man sich mal anhören, irgendwie kaufe ich denen den guten Klang nicht ab :)

Ich konnte mich anfangs auch nicht damit anfreunden, aber nachdem ich die mal bei einem Freund gehört habe, der übrigens echter Heimkinofreak ist und durchaus nicht geringe Ansprüche hat, denke ich anders darüber. Natürlich können die nicht zaubern und die Effekte sind nicht so plastisch wie mit Lautsprechern hinten, aber bei wenig Platz und/oder dem Wunsch nach aufgeräumter Optik ist das besser als hingequetschte Lautsprecher, viel zu dünne Säulen oder gar diese Miniwürfelchen a la Bose. Noch dazu zu einem vergleichsweise günstigen Preis.

Rears kann man übrigens auch immer noch nachrüsten bei der oben genannten Soundbar, wenn einem danach ist, ebenso einen Subwoofer.


[Beitrag von Dadof3 am 16. Sep 2014, 20:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino bis 1000/1500 Euro
gerog21 am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  8 Beiträge
Heimkino bis 1000 Euro gesucht!
wullewuu am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  4 Beiträge
AVR bis 1000 Euro
!balu am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  14 Beiträge
AVR bis 1000 Euro
hkl am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  27 Beiträge
Kauberatung bis 1000 Euro
Predator80 am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  8 Beiträge
AVR bis 1000 Euro
mammutmanny am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  3 Beiträge
AVR bis 1000 Euro
schalldruck-event am 07.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  12 Beiträge
Kaufberatung gute Heimkino-Anlage (bis 1000 Euro)
Jin2 am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  16 Beiträge
Heimkino 5.1 + AV bis 1000 Euro
e-cap-speed am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  7 Beiträge
heimkino soundanlage (1000 bis 1500 euro)
johem am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliednosami
  • Gesamtzahl an Themen1.380.042
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.616

Hersteller in diesem Thread Widget schließen