Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

AVR Hilfe ! für Nubert Nuline 284 passender Avr

+A -A
Autor
Beitrag
Frabra74
Stammgast
#1 erstellt: 03. Mrz 2015, 09:49
Hallo in die Runde,
seit fast 4 Wochen bin ich stolzer eines Nubert WS 14 Set mit einem passen SUb AW 600
Ich hatte zuvor Standboxen Nubox 683. Dieses Set habe ich gegen das WS 14 Set eingetauscht weil
mit die Standboxen einfach zu mächitg waren und wir nicht soviel Platz haben.

Klang ist schon ziemlich gut wobei das Nubox Set mit den Standboxen schon besser war.
Aber man kann nicht alles haben.
Mein Problem :
Ich finde den Klang des Centers nicht so so toll. Das stört mich etwas.
Kann das mit einem anderen AVR besser / anders klingen?
Hatte bis jetzt nur den Onkyo 607

Habe einen paar Jahre alten AVR Onkyo 607
Wenn ich die Anlage auf 60 aufdrehe dann ist es schon laut
aber nicht so dass die Wände wackeln .Audyssey ist aktiviert
Das Nubox set was wesentlich lauter.
Ein Mitarbeiter von Nubert meinte dass das am Wirkungsgrad der LS liegt
und jetzt überlege ich mir einen kräftigeren AVR zu holen.

Was meint Ihr dazu?
Der Raum ist ja 30 qm groß´wobei es Wohnzimmer mit Esszimmer integriert ist.
Raum ist rechteckig.
Budget ? Gute Frage. Soviel dass ich mich verbessere im Vergleich zu meinem Onkyo.
Was mir wichtig wäre dass der AVR wenn das HDMI Passthrough aktiviert nicht soviel Strom zieht
wie es jetzt der Onyko macht.

vielleicht habt Ihr ja eine Idee oder nen Vorschlag
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 03. Mrz 2015, 09:56

Frabra74 (Beitrag #1) schrieb:
Ich finde den Klang des Centers nicht so so toll. Das stört mich etwas.
Kann das mit einem anderen AVR besser / anders klingen?


NEIN, pegel den Center hoch wenn er dir zu leise ist, ansonsten Center tauschen.
KarstenL
Inventar
#3 erstellt: 03. Mrz 2015, 09:58
den Center evtl austauschen?
Den Onkyo würde ich nicht tauschen.
Du erhältst mit einem anderen AVR keinen besseren Klang und Leistung hat der Onkyo mE genug.
Nur für den Stromverbrauch lohnt die Aktion mE nicht.
Zu den LS meine rein persönliche Meinung:
Ich mag die kleinen Hochtöner (19mm) nicht.
Ich mag eher die LS von Nubert mit den (26mm?) Hochtönern.
Habe diese aber nur auf Messen im Vergleich gehört.
Ich würde einen anderen Center bestellen und probieren.

2 minutes too late


[Beitrag von KarstenL am 03. Mrz 2015, 09:59 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#4 erstellt: 03. Mrz 2015, 10:43
Wie ist der Center denn positioniert? Gibts ein Foto der Front und vom Hörplatz?
tss
Inventar
#5 erstellt: 03. Mrz 2015, 11:48
was mich irritiert. der center ist identisch zu den restlichen lautsprechern. warum klingt dieser schlechter?
Frabra74
Stammgast
#6 erstellt: 03. Mrz 2015, 13:02
Bildich werde heute nochmal testen.
center habe ich heute morgen noch etwas höher gedreht.
Muss heute Abend nochmal schauen.
Doof ist das heute ide Woche rum sind
wo ich noch was am Set tauschen oder zurückseden kann.

Ich höre normal fast nur im Stereo Betrieb
d.h auf allen LS derselbe Ton.
Da fällt es nicht so auf wenn alle LS laufen.

Habe es aber geschafft mein System mal richig einzustellen
und wenn es dann im Dolby D läuft klingt der etwas flach.
Großes Volumen hat der eben nicht.
Hatte zuvor für paar Monate das Nubox 683 Set mit großem Center.
Da Klang es einfach anders schön.
Aber dass passt einfach nicht egal wie ich es stelle.

Anbei mal ein Bild.
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 03. Mrz 2015, 13:12
Bei der Aufstellung kannst du den Center auch weglassen, das ist ja viel zu nah zu den L/R Speakern
Frabra74
Stammgast
#8 erstellt: 03. Mrz 2015, 13:32
dass die Positionierung nicht perfekt ist weiß ich
aber aktuell sehe ich keine Option es anders zu machen.

Was würde denn eine andere Positionierung bringen
wenn ich den Ton des centers Flach finde?
Bin hier kein Profi drin und lerne gerne was dazu.
Vllt hat Ihr ja eine gute Idee.

Wir wollen demnächst ein größeres Lowboard holen was länger ist.
Da habe ich dann auch mehr Abstand.
danyo77
Inventar
#9 erstellt: 03. Mrz 2015, 14:00
Die Aufstellung ist nicht nur "nicht perfekt" - die ist sogar weit weg von gut

Zusätzlich zu dem Problem, das Fuchs#14 bereits genannt hat (LS zu nahe beieinander -> Center unnötig), stehen alle LS hinten an der Wand, haben vorne das komplette Lowboard als Reflexionsfläche vor sich...und der Sub wird die LS an dem Standplatz auch nicht gerade optimal unterstützen können...
Frabra74
Stammgast
#10 erstellt: 03. Mrz 2015, 14:08
Wie wäre es denn besser.
den linken und rechten LS an die Wand hängen und den Center stehen lassen?

Dachte immer dass der SUb da stehen sollte?

Die LS haben hinten einen Kippschalter für Wandmontage oder eben nicht.
Habe die so eingestellt dass Wandmontage an ist.
So wird es dann auch empfohlen.

Bin gerne für Verbesserungen offen.
danyo77
Inventar
#11 erstellt: 03. Mrz 2015, 14:33
Der Sub sollte Platz zu den Wänden haben. In alle Richtungen. Der Tiefbass breitet sich kugelförmig aus. Wohin soll er sich bei Dir ausbreiten ohne gleich reflektiert zu werden oder irgendwelche Objekte anzuregen?

Beste Methode ist immer noch die Kriechmethode: Sub an den Hörplatz, bassstarke Musik aufdrehen und rumkriechen. Wo der Bass am besten/saubersten klingt, da steht das Ding dann. Dank kugelförmiger Ausbreitung gibt es dann meist nicht nur einen Punkt, wo das hinhaut

Dazu auch mal kurz das hier überfliegen: http://www.poisonnuke.de/?action=Raumakustik#03 - zur groben Abschätzung der benötigten Abstände (je 1/4 der Raummaße zu den Wänden).


[Beitrag von danyo77 am 03. Mrz 2015, 14:35 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#12 erstellt: 03. Mrz 2015, 14:35

Frabra74 (Beitrag #10) schrieb:
Die LS haben hinten einen Kippschalter für Wandmontage oder eben nicht.
Habe die so eingestellt dass Wandmontage an ist.
So wird es dann auch empfohlen.


Die Wand ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass Schall auf das Holz davor trifft. Das soll so nicht. Die LS sollten vorne mit dem Board abschließen.

Der Kippschalter sorgt sicherlich dafür, dass die LS in Wandnähe weniger dröhnen sollen (Anpassung der Frequenzweiche), was den - durch das geringere Volumen zu den bisherigen Stand-LS - nochmals dünneren Klang etwas erklären könnte...


[Beitrag von danyo77 am 03. Mrz 2015, 14:39 bearbeitet]
tss
Inventar
#13 erstellt: 03. Mrz 2015, 15:48
da alle lautsprecher identisch sind, klingen sie auch identisch flach!
in meinen augen hast du zwei möglichkeiten:
- set zurück oder
- du findest dich damit ab.


abgesehen von der aufstellung werden die ls auch nach einer korrigierten positionierung nicht das volumen herbeizaubern können, das du gewohnt bist!

steht der sub in der raummitte an der wand?
wo ist dein sitzplatz (bild des gesamten raumes möglich?)?
der sub muss abfangen, was die ls nicht leisten können....
Frabra74
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mrz 2015, 19:28
Also ich werde das sei so nicht behalten
Wenn Musik spielt oder Action Szenen da sind ist der Klang schon gut
Aber wenn gesprochen wird merkt man dass was fehlt.

Ich werde die Rears behalten und vorne die Nubert nullen 284 Stellen mit dem großen Center
Denke dass macht mehr Sinn.
Hatte davor die Nubox 683 und die war vom Klang her stark
Die Dimension des Ls war aber zu mächtig

Die 284 ist schmaler und nicht so so tief

Habe einen Onkyo 607
Meint ihr der reicht aus?


Das jetzige Set braucht echt power
Wenn ich es voll Aufdrehe ist es nicht wirklich extrem laut.
Haben nicht so nen Riesen Wirkungsgrad

Was meint Ihr?
std67
Inventar
#15 erstellt: 06. Mrz 2015, 19:53
Hi

die WS14 musst ja glaub ich schon bei 120Hz trennen. Habs grad nicht im kopf und zu faul zuschaue. Aber unter 100Hz fallen die auf jeden Fall ab, viel zu früh.
Das kann schon für die ¨flachen¨ Stimmen verantwortlich sein. Aber die anderen LS spielen ja genau so, dir wird wohl auch der gesamte Kickbassbereich fehlen.
Je nachdem wo im Raum sich dein hörplatz befindet hast du dann dazu auch noch ein raumakustisch bedingtes Bassloch

Ein paar XTZ 95.22 geen mit 60HZ schon deutlich tiefer, aber auch die wollen in einer venünftigen Basisbreite angebracht werden. Der 1m dazwischen den du da hast das ist zu wenig
Wo willst du denn wohl Stand-LS uunterbringen wenn der Platz nichmal für die kleinen Wand-LS reicht? Warum müssen alles so ein komisches Highboard/Witrine auf mind eines Seite des TV stellen das jede vernünftigge Lautsprecherpositionierung unmöglich macht?
Frabra74
Stammgast
#16 erstellt: 06. Mrz 2015, 20:05
Hey
Danke für Deine Antwort

Ich hatte davor die Nubox 683 mit dem dazu gehörigen Center
Und die kleinen 103 als Rears ohne separaten sub
Der Klang war der Hammer aber die 683 sind Echte Riesenboxen.

Das jetzige Nuline Set sind halt echt wandlungsprechet mit wenig Volumen.
Klar dass die nicht so klingen wie die 683

Demnächst kommt ein neues Lowboard
Da kommt dann nichts anderes dazu.

Trenne sie jetzigen Ls bei 90 Hz

Kannst mir erklären was passiert wenn ich von 90 Hz auf 120 hz gehe?

Ich will einen tollen Klang haben brauche aber kein megabass
Daher 5.0 mit der Option zu erweitern wenn ich es mag.

Die jetzigen Ls sind echt leise mit dem ws14 die schlucken gut Energie
Wie mir scheint.

Wenn ich die 284 Stelle frage ich mich ob ich nen neuen Avr brauch mit mehr bums

Auf dem Center freue ich mich am meisten
Neulinge cs 174
std67
Inventar
#17 erstellt: 06. Mrz 2015, 20:16
Hi


der FG der 14er wird ja auf der Nubert-HP angegeben.
90Hz wird echt etwas niedrig sei. wenn du die Trennfrequenz höher drehst wiird mehr Bass über den Sub wiedergegeben den die 14er jetzt unterschlagen (da sie es einfach nicht können)
Warum diese Fixerung auf Nubert? Hast du dir mal andere Lautsprecher angehört? Für 1000€/Stck findest du ja schon eine große Auswahhl an sehr guten Lautsprechern
Bei den Wand-LS hätte ich wie gesagt auf jeden Fall die XTZ 95.22 vorgezogen. Bei den Stand-LS ist das dann wieder Geschmacksache. Von XTZ wären das die 99.36
Aber auch andere Hersteller bieten hervorragendes. Wharfedale Jade7, MonitorAudio Silver, Focal Aria 926, Phonar Veritas, und viele viele andere. SSuche einfach mal ein paar fachhändler in deiner Umgebung

Über anderen AVR kannst du später immer noch nachdenken. Vernünftige Einmessung im Bass wäre schon wünschenswert
Frabra74
Stammgast
#18 erstellt: 06. Mrz 2015, 20:26
Danke für die Infos
Eigentlich bin ich nicht fixiert aber aktuell mag ich Nubert :-)

Manchmal nicht einfach sein Geld los zu werden....
Teste morgen nochmal
Hab die Ls auf 120 Hz gestellt

Da gibt's noch die LPf des LFE
Das steht bei 80 Hz das stimmt doch oder?
Ternnfrequenz von Substanz ist das doch
Passt das?

Denke aber dass ich die Front gegen große Ls tausche.
Bis Montag muss ich entscheiden da dann mein Rückgabezeiitrwum endet
std67
Inventar
#19 erstellt: 06. Mrz 2015, 20:31
Hi

LPF gehört auf jeden Fall auf 120Hz. diese Option sollte es eigentlich gar nicht geben
Wenn duu jetzt schon unzufrieden bist schicke es zurück. Es wird nicht besser

Und ich will ja nicht nerven, aber WARUM magst du Nubert? Ich mag das was mir nach (intensiivem) Vergleich am besten gefällt. Und möglichst nicht nur das was mir die Werbung als am besten vorgaukelt

Zugegeben, das Vergleichen und unabhängiige Infos einholen ist manchmal lästig, wenns sich um Waschmaschinen und Ähnliches handelt
Aber wenns ums Hobby geht machts doch eigentlich Spaß. und wenn man noch ebenso interessierte Freunde hat ist das echt toll bei ein paar Händlern aufzulaufen


[Beitrag von std67 am 06. Mrz 2015, 20:34 bearbeitet]
Frabra74
Stammgast
#20 erstellt: 06. Mrz 2015, 20:37
Ich mag das Vertriebskonzept.
Verkaufe selbst.
Find die LS irgendwie cool.
Klar gibt es ne Menge toller Ls die man ausprobieren sollte und sicher gibt es tolle Alternativen zu den Nubis

ich werde am we noch etwas testen
Mein Grundgedanke dass ich mit den kleinen Ls zurecht komme geht leider nicht auf ......

Was passiert wenn der lpf auf 80 Hz steht dass auf 120 hz


[Beitrag von Frabra74 am 06. Mrz 2015, 20:45 bearbeitet]
std67
Inventar
#21 erstellt: 06. Mrz 2015, 20:44
das Vertriebskonzept bedeutet nur das mehr Geld beim hersteller hängen bleibt
Im Onlinehandel hast du eh die Möglichkeit 14 Tage Zuahuse zu testen, und auch andere Hersteller (Teufel, XTZ) bieten einen verlängerten Testzeitraum

Händler vor Ort leihen Lautsprecher auch mal übers Wochenende aus. Manche bringen sie sogar vorbei und holen sie wieder ab. Preise sind oft auch auf einem Niveau mit dem Onlinehandel, oder nur leicht darüber. es soll sogar schon Fälle gegeben haben wo der Händler vor Ort günstiger war
Frabra74
Stammgast
#22 erstellt: 06. Mrz 2015, 20:48
Das stimmt sicher was du schreibst
Teufel Thx 6 set hatte ich vor einiger Zeit auch

Mal sehen was ich mache
Wenn man vergleicht gibt es sicher einige Alternativen
Da hast du sicher recht.
Frabra74
Stammgast
#23 erstellt: 06. Mrz 2015, 21:20
Gibt es denn einen Avr der besonders zu empfehlen ist ?
So ein Allrounder Tipp?
Mehr Power als mein Onkyo 607 sollte der haben 😊


[Beitrag von Frabra74 am 06. Mrz 2015, 21:31 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#24 erstellt: 06. Mrz 2015, 22:45
Richtig gut sind die Denon AVR X4000/4100. Schon alleine wegen Audyssey MultiEQ XT32.

Und Nubert ist alles - nur nicht cool Altbackenere, konservativere Lautsprecher gibt es ja fast nicht. Trotzdem sind sie natürlich gute Lautsprecher, wenn man das Lineare mag.
Frabra74
Stammgast
#25 erstellt: 07. Mrz 2015, 06:20
Cool war nicht das richtige Wort
Ich finde die Neulinge 284 zB optisch edel
Auch wenn ich sie fast zu hoch finde
Aber dass was ich bisher von Nubert gehört habe mag ich.


Gibt es noch eigene Avr der ähnlich gut wie der denen ist der aber paar eures drunter liegt?
danyo77
Inventar
#26 erstellt: 07. Mrz 2015, 09:52
Darunter hast Du dann die jeweils schlechteren Einmesssysteme. Mit XT32 spart man sich halt in der Regel schon mal ein Antimode.
Um keine Antwort schuldig zu bleiben: Je nach benötigten Funktionen u Schnittstellen bist Du dann schon bei Yamaha RX-777, Pio VSX-924 oder Denon X1100/2100. Ob Du etwas von der höheren Leistung mitbekommst, wage ich zu bezweifeln. Da sind andere Faktoren praxisrelevanter...
Frabra74
Stammgast
#27 erstellt: 07. Mrz 2015, 13:07
danke für Deine Info.

Die anderen AVR's haben nur unwesentlich mehr Dampf als mein jetziger Onkyo 607
Da die Nubis nicht so einen hohen Wirkungsgrad haben denke ich dass es eher in Richtung Denon 4100 gehen müsste

Ich habe vor mein jetztiges Nuline Set WS 14 mit SUB 600
zu tauschen gegen 2x Nuline 284 plus Center CS 174 und als Rears die Ws 14 ohne Sub.
Wenn ich Standboxen stelle habe ich nicht mehr wirklich Platz für den SUB
und den brauche ich nicht. Die 284er machen genug Bass.Denke dass mir dies reicht.
Frabra74
Stammgast
#28 erstellt: 08. Mrz 2015, 19:18
Würdet ihr sagen dass der denon 4100 aktuell einer der besten Avr ist?
Brauche einen Avr der bisse mehr Dampf hat da das Nubert set nicht so einen hohen Wirkungsgrad hat.

Denke dass da mein Onkyo 607 nicht so richtig passt bzw reicht
tss
Inventar
#29 erstellt: 09. Mrz 2015, 09:05

Frabra74 (Beitrag #28) schrieb:

Brauche einen Avr der bisse mehr Dampf hat da das Nubert set nicht so einen hohen Wirkungsgrad hat.

Denke dass da mein Onkyo 607 nicht so richtig passt bzw reicht


in meinen augen ist das der falsche ansatz. damit da hörbar mehr rauskommt brauchst du extrem viel mehr leistung.
Frabra74
Stammgast
#30 erstellt: 09. Mrz 2015, 10:48
Was für ein AVR wäre denn dann interessant`?
Dachte dass der Denon 4100 schon mehr Leisutng hat.

Was wäre denn da eine Empfehlung?
Fuchs#14
Inventar
#31 erstellt: 09. Mrz 2015, 10:59
Bei normaler Zimmerlautstärke rufst du ca 30-40% der Leistung ab. Wie laut willst du denn hören ??
Frabra74
Stammgast
#32 erstellt: 09. Mrz 2015, 11:11
ich will nicht voll aufdrehen.

ich haben aktuell noch das nuline ws 14 set
wenn ich das voll aufdrehe ist es laut aber nicht wahnsinnig laut.
Man kann sich noch dabei unterhalten.
Das müsste doch an meinem AVR liegen und am Wirkungsgrad der LS oder?

Meint Ihr dass der Onkyo 607 ausreicht umd die Nuline 284 mit dem passenden Center
und Rears zu betreiben?
tss
Inventar
#33 erstellt: 09. Mrz 2015, 13:26
da die 284er den identischen wirkungsgrad wie die 14er haben, wird sich an der maximalen lautstärke in verbindung mit den onkyo nichts ändern.
klick mich scroll da mal ein wenig runter... gib den würgegrad, entfernung usw ein.
dann hämmer da mal zum spass 50watt ein und danach 100watt verstärkerleistung. schau dabei auf die veränderung der lautstärke.
Frabra74
Stammgast
#34 erstellt: 09. Mrz 2015, 13:59
also muss ein neuer AVR her
wenn ich mehr Power haben möchte.

Ich lasse erstmal die LS kommen und schauen dann
was ich mache.

Wenn ich einen AVR mit 200W nehme wie den Denoni 4100 sollte es eine Steigerung geben.
schaue aber wie gesagt mal was ich mit meinem jetzigen so ausrichten kann.
tss
Inventar
#35 erstellt: 09. Mrz 2015, 14:12
ich würde mir eher lautsprecher mit einem besseren wirkungsgrad suchen.
std67
Inventar
#36 erstellt: 09. Mrz 2015, 14:44
Hi

ja, der TE hängt hier halt aus unerfindlichen gründen bei Nubert fest.
Für 3db mehr brauchst die doppelte Leistung. Ein lautsprecher mit 88db anstatt 85db wie die Nubert bringt diesen pegelgewinn gleich gratis mit

Für 10db brauchst übrigens die 10fache Leistung
Frabra74
Stammgast
#37 erstellt: 09. Mrz 2015, 15:42
Ich lerne gerne dazu.

ICh mache gerade die Rückabwicklung der WS 14
Wenn ich mein Geld wieder habe kann ich immer noch schauen was ich mache.

Hat davor die Nubox 683
Der Wirkkungsgrad war auch nicht so dolle aber mit dem Onyo war das ok.
Die WS 14 haben weniger und da fällt es eben gleich auf.

Wieso bau ein Hersteller denn überhaupt LS mit so einen geringen Wirkungsgrad?

Nubert ist kein Muss.
Fand die NUBOX 683 super aber die war zu klotzig und daher musste sie weg.
Sonst hätte ich die behalten.
Die WS 14 klingen ok aber wenn gesprochen wird reicht es mir einfach nicht.
Da war das Nubox Set deutlich besser.
Ich möchte keinen SUB stellen und daher sollte es sein LS sein der gleich einen guten Bass
verbaut hat der ausreicht ähnlich wie es bei der Nubox 683 der Fall war.
Die NUline 284 soll in dem Punkt besser sein.
std67
Inventar
#38 erstellt: 09. Mrz 2015, 16:41
naja

Lautsprecher die im tiefbass bei Filmwiedergabe vollen Pegel liefern da bist du wohl schnell bei 10.000€ und mehr. Die 683 gehen halt mit 35Hz schon beachtlich tief. Aber Bass braucht Membranfläche und Hub. Pegelmäßig kommen die 15cm Chasis dann halt schnell an ihre Grenzen
Für die genauen Zusammenhängge musst du eher im Selbstbaubereich anfragen. Bezüglich der Theorie bin ich auch nur Laie.

Für Filmwiedergabe bleibt ein guter Subwoofer jedenfalls das Nonplusultra
Frabra74
Stammgast
#39 erstellt: 09. Mrz 2015, 16:55
Ich brauche nicht die Mega Anlage

Die Anlage läuft zu 90 % im normalen TV Modus.
Ich mag es aber schick und Edel und wenn der TV an ist
will ich einfach einen schönen Klang u klare Stimmen.
Es geht hier weniger um Heimkino pur zu erleben.

Ich war mit den Nubos 683 echt megahappy
aber die Optik hat mich sehr gestört. Das sind schon Brummer.

Daher habe ich mal was WS 14 Set probiert.
Will 5.0 stellen und das solll eimfach gut klingen.
Die WS14 waren mir zu flach.

Der Nubert MItarbeiter meinte dass die Nuline 284 deutlich mehr bass macht als die Nubox 683
Das was die 683 gemacht hat hat mir gereicht.

Der Faktor mit dem Wirkungsgrad stört mich aber schon etwas.
Fuchs#14
Inventar
#40 erstellt: 09. Mrz 2015, 17:00

Frabra74 (Beitrag #39) schrieb:
Der Faktor mit dem Wirkungsgrad stört mich aber schon etwas.


Was ein Blödsinn, den AVR 5%-10% lauter und du hast genau das selbe Resultat als wenn der Wirkungsgrad 3%höher ist
std67
Inventar
#41 erstellt: 09. Mrz 2015, 17:07
eben nicht

3db mehr gleich dopppelte Leistung. Bringt der Lautsprecher die 3db hast die halbe Leistung also eingespart. Erst recht natürlich wenn die Lautsprecher auch noch Tierbass bringen sollen

Da aber die 683 Pegelmäßig ausgereicht haben sollten das die 284 aus. Die tun sch ja nicht allzu viel beim Wirkungsgrad
Frabra74
Stammgast
#42 erstellt: 09. Mrz 2015, 17:18
Ich warte jetzt die Tage und lese noch etwas.

Bei den WS 14 war es so wenn ich voll aufdrehe ist es schon laut
aber für einen Action Film hätte ich mir noch etwas mehr gewünscht.
Dies ging aber nicht da der AVR schon voll aufgedreht war.

Das Szenario kommt sicher nicht oft vor da wir eine kleine Tochter haben.
Aber wenn ich mir schon was neues kaufe und paar Tausend Euros ausgebe
soll das ja Spaß machen und einen guten Klang haben.

Die 683 hat uns echt gerecht und bissl Bass hätte ich über den AVR noch dazu geben können.
Zudem meinte der NUbert Mitarbeiter dass die 284 schon noch mal mehr Bass macht als die 683

Ist nicht so einfach.
Finde es gut dass mal die LS testen kann.
Habe unter der Woche keine Zeit für sowas und Samstags arbeite ich meist auch.

Hier bekommt man ja auch viele gute Tipps was mir echt hilft.
tss
Inventar
#43 erstellt: 10. Mrz 2015, 09:51

Frabra74 (Beitrag #37) schrieb:

Wieso bau ein Hersteller denn überhaupt LS mit so einen geringen Wirkungsgrad?


das hängt u.a. mit deinen wünschen zusammen. ein möglichst schlankes, unauffälliges design gepaart mit viel tiefgang damit man sich den sub sparen kann. => dabei geht der wirkungsgrad flöten.
so hatte z.b. die 681 (vorgängerin der 683 mit identischer bestückung) einen wirkungsgrad von 88,5db bei 1w/m. natürlich in verbindung mit einem geringeren tiefgang. 44hz +-3db...hier nachzulesen


probier es mit der 284 aus, notfalls gibts halt noch nen avr mit pre-outs und eine potente externe endstufe.
Frabra74
Stammgast
#44 erstellt: 10. Mrz 2015, 13:05
im Grunde ist es das was ich will.
Tiefgang ohne ende :-)
damit ich keinen Sub brauche.

Die Tage gehen die WS 14 zurück.
Schlecht war das Set nicht. Vorallem hat es wenig Platz eingenommen.
Bei FIlmen war der gesamte Sound schon teilweise beeindruckend

Bei DD wenn dann der der Center an war ohne große Effekte war
der Ton dann nicht überzeugend.

Man nicht einfach wenn mal die Qual der Wahl hat.
Frabra74
Stammgast
#45 erstellt: 10. Mrz 2015, 21:19
Muss nochmal auf die Ls kommen.
Wenn Lautsprecher tief gehen und einen sehr guten Bass machen haben di meisten einen geringeren Wirkungsgrad richtig?

Gibt es denn einen Allrounder in der Klasse bis 1000 Euro für die Front Ls ?
tss
Inventar
#46 erstellt: 11. Mrz 2015, 10:05

Frabra74 (Beitrag #45) schrieb:
Muss nochmal auf die Ls kommen.
Wenn Lautsprecher tief gehen und einen sehr guten Bass machen haben di meisten einen geringeren Wirkungsgrad richtig?


das muss nicht der fall sein. schau dir z.b. mal eine klipsch rf 7 an. schau dir deren bauform und membranfläche an und vergleich das mit z.b. der nubert 284. siehe meinen kommentar oben.



Frabra74 (Beitrag #45) schrieb:
Gibt es denn einen Allrounder in der Klasse bis 1000 Euro für die Front Ls ?


ein lautsprecher der allen gefällt und das auch noch bei den unterschiedlichsten zuspielern gibt es nicht.
ebenso kann ein lautsprecher im raum xy super klingen und im raum zx ist der wurm drin.
Frabra74
Stammgast
#47 erstellt: 12. Mrz 2015, 19:52
Sagt mal
Werde mir wohl das nuline set mit den 284 igern bestellen
Mit dem großen Center cs172
Also Rears entweder wieder die ws14 oder eben die nuline 24
Wäre ein direktstrahler oder Dipol
Die gehen weiter runter als die ws14
Aber ich könnte die ws14 hinten schön hängen

Will erstmal keinen sub stellen
Denke die power reicht aus.


[Beitrag von Frabra74 am 12. Mrz 2015, 19:54 bearbeitet]
Frabra74
Stammgast
#48 erstellt: 17. Mrz 2015, 18:21
Bringen Bananenstecker einen verbesserten Klang
oder geht es einfach nur um die Verbindung.
Hatte die Kabel immer so geklemmt aber wenn ich jetzt schon so
ein teures Set stelle ist die Frage ob Bananenstecker besser sind.
danyo77
Inventar
#49 erstellt: 17. Mrz 2015, 18:28
Nö. Bringen höchstens was, wenn Du öfter mal umstellen und umstecken musst. Der direkte Kontakt ist immer noch der beste. Ich bin ein fauler Sack und habe Bananas. Brauch ich sie wirklich? Nein. Also spar Dir das Geld, wenn Du Dir nicht sicher bist.
Frabra74
Stammgast
#50 erstellt: 17. Mrz 2015, 18:43
ok dann lass ich es :-)

Anlage kostet auch so genug !
hoffe dass mein AVR ausreicht.

Sag mal gibt es eine Anleitung wie man richtig über das MIkrofon den Avr einmesssen tut?
Hab das bei meinem WS 14 Set gemacht, war mir aber nie sicher wo das Mikro wirklich hin muss.
Würd gern wissen wenn der Onkyo sagt Hörposition sowieso wo ich dann mit dem Mikro hin muss.
danyo77
Inventar
#51 erstellt: 17. Mrz 2015, 18:46
Das gab es hier echt mal...müsste es aber genauso suchen, wie Du... evtl. im Thread über die Unterschiede? http://www.hifi-foru...4324&back=&sort=&z=1
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender AVR für Boxen
DerRoboter am 01.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.11.2013  –  3 Beiträge
avr für nuline-set von nubert
winmng am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  4 Beiträge
Passender Avr für Nubert Heimkino & BD Player
Frabra74 am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 15.07.2015  –  7 Beiträge
AV Receiver für Nubert NuLine 284 ?
timolimops am 20.04.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Nubert nuLine WS-12 + Onkyo AVR
Ensen am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  7 Beiträge
Nubert Nuline 82 + XTZ w12.16 Welchen AVR?
Acid888 am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  10 Beiträge
Passender AVR
grooveboxxer am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  5 Beiträge
Passender AVR für mein System
dipi2217 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  14 Beiträge
Nubert NuLine 5.1
Marce11 am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  8 Beiträge
Denon AVR 1713 zu schwach für meine nubert nuLine-Pläne?
Krrash am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedBrici
  • Gesamtzahl an Themen1.386.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.225

Hersteller in diesem Thread Widget schließen