Stereo Lösung für 450€

+A -A
Autor
Beitrag
berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Jun 2015, 15:09
Stereo-Kaufberatung

Hallo sehr geehrte Foren Mitglieder

Ich suche nach einer optimalen Stereo Lösung für 450€, ich habe schon 2.1 Anlage bestehend aus einem Pioneer VSX 332, dem Canton Subwoofer aus der reihe Movie 130, und 2 Magnat Boxen die nur die Bezeichnung 145 080 haben aber keine Auskunft über deren Baureihe geben

Das ist ein wild zusammen gemixtes Set was aufgrund meiner Raumgröße von ca. 70m² keinen optimalen Klang verteilt, besonder der Bass ist nicht an allen stellen verteilt und bei lautem musik hören brummt er bei langen basstönen so das alles verschwimmt oder bei schnellen Bassschlägen fehlt jeglicher druck
Ich höre sehr gerne Dance, Electro, Hip-Hop und gelegentlich Reggae, nur sehr selten kommt Rock

Ich dachte daran mir ein paar
-Magnat Vector 207 oder
-Teufel ultima 40 mk2
zuzulegen

oder das Geld in einen Subwoofer wie
- Teufel t2300sw
- Heco celan gt sub 322a

Vielen Dank schonal für die Hilfe
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 23. Jun 2015, 15:23
Hallo berneter,

70m² sind schon recht groß, auch für zwei Standlautsprecher. Zum Glück ist schon ein Verstärker im Haus, was das Budget für die Lautsprecher erhöht.

Dennoch sind 450€ nicht unbedingt viel. Die Vector und Ultima sind jetzt nicht der Höhepunkt des Lautsprecherbaus, daher die Frage, ob Gebrauchtware o.k. wäre (wenn ja: woher kommst du denn?) und ob das Budget ein wenig erhöht werden kann.

Um dich richtig zu beraten wären auch Bilder des Raumes hilfreich, da man so besser abschätzen kann, was akustisch bei dir Sinn macht.
A-Abraxas
Inventar
#3 erstellt: 23. Jun 2015, 15:31
Hallo,

was möchtest Du auf den 70m² erreichen (?), Musikberieselung (?) Actionkino (?) Musikgenuss (?) oder was ?

Nur bei genauerer Beschreibung Deiner Zielsetzung ließe sich was passendes vorschlagen ... wobei das Budget jedenfalls limitierend sein wird .

Viele Grüße
berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Jun 2015, 15:33
Danke für die schnelle Antwort

zunächst das Budget:
Ich gehe noch zur Schule deshalb ist es schwer viel mehr raus zu holen, ich weiß sonst würde in meiner Vorstellung aufjedenfall Nubert stehen

Ich wohne in Winnenden in der nähe von Stuttgart

Bilder folgen bald
A-Abraxas
Inventar
#5 erstellt: 23. Jun 2015, 15:42
Hallo,

um auf 70m² für relativ wenig Geld wirklich Spass an Musik einschließlich einer ordentlichen Basswiedergabe zu haben, fiele mir z.B. unser Projekt der Forenbox ein :
http://forenbox.winboxsimu.de/

Viele Grüße
berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Jun 2015, 15:43
Mein Ziel ist ein mix aus angenehm weicher dennoch klarer Musikwiedergabe wo man stundenlang auch bei geringerer Lautstärke zuhören kann und wenn man aufdreht die Box man eine möglichst große Fülle an Musik um die Ohren geschmeichelt bekommt und sie auch einen richtig guten rums mitbringt wie man vielleicht erkenn kann aufgrund der Auswhahl von Teufel

das ist relativ utopisch bei der Raumgröße und dem Budget doch ein gutes Ziel
std67
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2015, 15:52
Hi

wie immer stellt sich auch die Frage nach Platzverhältnissen, Aufstellmöglichkeiten, Position des Hörplatzes, Raumakustik etc

Auf jeden Fall wirds bei der Raumgröße und dem zur Verfügung stehenden Budget schwierig. Selbstbau ist da schon ein guter Ansatz
Donsiox
Moderator
#8 erstellt: 23. Jun 2015, 15:53
Im DIY-Bereich kenne ich mich leider kaum aus. Hier z. B. ein paar von JBL: http://de.jbl.com/pr...1V96pOEtPhoCoZvw_wcB für knapp 600€.

Hier noch vier gebrauchte Lautsprecher aus deiner Umgebung:
http://kleinanzeigen...-172-8848?ref=search
http://kleinanzeigen...-172-8242?ref=search
http://kleinanzeigen...-172-8410?ref=search
http://kleinanzeigen...-172-9297?ref=search
berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Jun 2015, 16:02
IMG_3260[1]IMG_3261[1]IMG_3262[1]IMG_3263[1]
Donsiox
Moderator
#10 erstellt: 23. Jun 2015, 16:06
Da hat man hier schon deutlich schlechteres gesehen. Gönne den Frontlautsprechern mal ~50 cm Abstand zur Rückwand und betreibe sie im 2.0 Modus.

Glückwunsch zu 70qm als Schüler
berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 23. Jun 2015, 16:46
Danke werd aber sobald ich arbeite Miete zahlen müssen
2.0 habe ich getestet und hört sich bis 30% der Max Lautstärke gut an da harmoniert der Lautsprecher in sich selber und das passt auch alles an sich
Wenn ich den Bass hinzuschalte bekomme ich mehr Tiefgang und auch ein minimal wärmeres Soundbild was mir bis dahin alles gut gefällt
Nur ab 40% beginnen Lautsprecher und subwoofer zu übersteuern und das wars mit der Harmonie
Archangelos
Inventar
#12 erstellt: 23. Jun 2015, 16:47
Hi

folgendes

Die Ergos als Standboxen Vorn

http://kleinanzeigen...-172-8800?ref=search

Runterhandeln auf 200.- €

die Karats die später zur Ergo Baureihe wurden als Rears

http://kleinanzeigen...-172-8464?ref=search

Runterhandeln auf 80,- €

den als Sub

http://kleinanzeigen...-172-9024?ref=search

Center würde ich dann noch etwas sparen...

http://kleinanzeigen...-172-4576?ref=search

Das wäre eine Klasse Kombination für wenig Geld ......

oder das SET

http://www.guenstiger.de/Produkt/Audio_Pro/Avanto_5_0.html



[Beitrag von Archangelos am 23. Jun 2015, 16:48 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#13 erstellt: 23. Jun 2015, 16:59
@Archangelos

Ich suche nach einer optimalen Stereo Lösung
Archangelos
Inventar
#14 erstellt: 23. Jun 2015, 17:56
Bei nem AVR ???

Kann er ja auch erstmal Stereo bestens betreiben wenn er will ansonsten die schicken CANTON ERGO 72 DC

berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 23. Jun 2015, 18:11
Die ergos werden mir leider nichtmehr angezeigt

POLK AUDIO TSX 330
Was denkt ihr über diese Lautsprecher über die Marke selber hab ich sehr wenig gehört soll aber anscheinend sehr gut sein
Bei dem Preis hätte ich auch noch Luft für einen relativ guten gebrauchten subwoofer

Aber ich möchte mir lieber 2 relativ gute Lautsprecher kaufen anstatt 5 realativ mittelmäßige das betrifft jetzt nicht speziell die
Cantons
Des Weiterem höre ich 80% Musik und der Rest geht für Fernsehen und Filme drauf
Und ich möchte beim Musikhören nicht auf 5.1 setzen
Donsiox
Moderator
#16 erstellt: 23. Jun 2015, 18:24
Kein Wort von dir zu den bisher verlinkten ;)?

Poll kenne ich nicht aus eigener Hörerfahrung.
Wenn der Fokus auf Musik liegt ist 2.0 schon richtig.
Denon_1957
Inventar
#17 erstellt: 23. Jun 2015, 18:35
Meinst du diese hier http://www.google.de...3yRe546HvTdflHjZ-kJA
Ich kenne Polk nicht aber der Preiß schreckt mich iwi ab sieht aus wie Auna und Co.ich kann mich aber auch täuschen.


[Beitrag von Denon_1957 am 23. Jun 2015, 18:36 bearbeitet]
berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Jun 2015, 19:14
Ich persönlich bin kein absoluter Fan von selbstbau der dabei möchte ich nicht das Konzept oder auch den Lautsprecher kritisieren der bestimmt auch einiges hermachen wird

Die Jbl hab ich selber schon im Auge gehabt leider sprengen die mein Budget da müsste ich gleich ne Stufe runter
Die b&w find ich klasse auch für den Preis jedoch sind die nicht für die Musik die ich höre nicht verschwendet da ich denke das die sehr fein abgestimmt sind vielleicht Liegenschaft sich falsch und hatte nur die falschen Eindrücke
Zu der Canton Reihe von dem netten archangelos wäre ich bestimmt von den ergos begeistert gewesen aber ich suche keine rear und Center Lautsprecher aber echt super nett wie schnell man mir hier hilft
berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 23. Jun 2015, 19:35
Der Preis auf cyberport hat mich auch sehr überrascht ist aber auch der billigste
So was ich gelesen haben soll wären es ganz brauchbare Lautsprecher
Auf Saturn gehen deren lautsprecher auch jenseits der 1000er marke
Wesker21509
Stammgast
#20 erstellt: 23. Jun 2015, 19:58
Also Polk Audio mit Auna im gleichen Satz zu lesen brennt mir furchtbar in den Augen.
Das hat qualitativ mal nichts gemeinsam.
Polk gibt es heute leider nur noch in den Märkten, was aber die Chance auf Probehören verbessert.
Ich halte die LS für gut, was nicht bedeutet das Sie Dir auch gefallen.
Anhören lohnt sich allemal, das sind gut konstruierte LS.
berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 23. Jun 2015, 20:52
Ja in der Richtung hatte ich auch etwas gelesen nur ist der Preis auf Cyberport lächerlich
Da der Im Saturn online ist hoffe ich den auch in stuttgart zu sehen und anhören zu können

Welche Lautsprecher würdet ihr sonst empfehlen neu mit dem preis bis zu 180-220€

Die Lautsprecher die reingestellt wurden waren bis jetzt sehr anregend und auch wirklich gute Vorschläge dabei nur überlege ich da mein Raum so riesig ist das der Bass wieder nicht das ist was ich mir mind. erhoffe weshalb ich mir ja überlegt hatte die jetztigen LS zu behalten und einen 300 mm Sub zu holen der dann wirklich alles füllen kann und mehr wärme reinbringt dabei nicht dröhnt und gegen die Wand hämmert und keinen Druck hinterlässt

Wie man daraus lesen kann bin ich nicht wirklich audiophil sondern möchte einen eher basslastigen Lautsprecher mit Tiefgang und pegelfestigkeit haben die diesen mitsamt Höhen und auch mitten schön rüberbringt und dabei am liebsten den Canton Sub mitsamt den Satelliten Lautsprecher endlich verkaufen kann
berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 23. Jun 2015, 21:02
Nebenbei hab ich MB Quart 1000 für 150 im Ebay kleinanzeigen gesehen
hatte das Vergnügen die 2000 mal zu hören und war baff

Hat jemand Erfahrung mit diesen Boxen
std67
Inventar
#23 erstellt: 24. Jun 2015, 03:59
ist ja alles schön und gut
Nur wird nie nur ein Sub diesen riesigen Raum gleichmäßig füllen. Ist halt Physik, Stichwort: Raummoden
Archangelos
Inventar
#24 erstellt: 24. Jun 2015, 05:03
Hi,

was hältst du davon erstmal die Canton Movie Geschichte und die Magnat Lautsprecher jetzt zu verkaufen damit du ein größeres Budget hast ?

berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 24. Jun 2015, 07:36
In Sachen Physik kann ich leider nicht mitreden

Das budget ist derzeitig auch schon hypothetisch angesetzt heißt ich bin noch nicht komplett im Besitz von dem Geld sondern erst in den kommenden Wochen
Aber an was würdet ihr für ein Budget denken um es einigermaßen zu verwirklichen
Ich möchte an dieser stelle dann gleich erwähnen das ich leider immer noch Schüler bin und das Geld nicht in großen Mengen auf meinem Konto liegen, deshalb ist alles über 700 schwer zu realisieren und auch ab da meine Eltern kein Verständnis für solche investitionen haben

Aber ich werde umgehend mich darum kümmern die Sachen zu verkaufen
danyo77
Inventar
#26 erstellt: 24. Jun 2015, 08:29

berneter (Beitrag #25) schrieb:
In Sachen Physik kann ich leider nicht mitreden


Lesen bildet

- http://av-wiki.de/glossar#r
- http://av-wiki.de/aufstellung/ (hier vor allem ganz unten die Links Nummer 3 und Nummer 5 mal anklicken )
- http://av-wiki.de/raumkorrektur/

Basslastig, bei den Musikgenres und 70qm? Würde ich vielleicht mal ganz unkonventionell zwei gute Regal-LS (Beispiele ganz unten: http://av-wiki.de/regallautsprecher z.B. zwei XTZ 95.24 ) mit zwei Mivoc Hype 10 G2 (insgesamt 240,- über idealo , siehe: http://av-wiki.de/subwoofer ) anreichern...dann die Fronts bei 80Hz trennen. miniDSP oder Antimode, um den Pio in den unteren Frequenzen zu "unterstützen".

Mag nicht die Lösung der audiophilen Fraktion sein, aber bei den Voraussetzungen...

Wenn Stand-LS gewünscht sind, dann wahrscheinlich wirklich eher gebraucht oder B-Ware beim Händler mit Garantie... Hier im "Biete"-Bereich gibts doch auch immer wieder mal das ein oder andere Modell, z.B.: http://www.hifi-foru..._id=171&thread=12342

Sparen ist aber schon mal gut. Eltern sehen sowas immer gern, wenn man sich ein Ziel setzt - auch, wenn sie den Investionszweck vielleicht nicht zu 100% verstehen. Bei Lautsprechern hilft immer das Argument: Gute passive Lautsprecher halten schon mal ihre 20 Jahre...das relativiert eine höhere Investition schnell.


[Beitrag von danyo77 am 24. Jun 2015, 08:29 bearbeitet]
berneter
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 24. Jun 2015, 12:16
Super danke werde heute nachmittag alles durchforsten was du mir geschickt hast
Ich hatte selber schon kurz an Regallautsprecher gedacht bevorzuge dennoch Standlautsprecher vielleicht überzeugen mich deine Argumente trotzdem


Die Canton sind echt ein leckerbissen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround + Hifi Stereo, beste Lösung?
legendaer am 07.06.2018  –  Letzte Antwort am 08.06.2018  –  5 Beiträge
Kaufberatung Surround/Stereo Wohnzimmer System (450€)
Black_B am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  8 Beiträge
welches System ? Budget 450?
shzZ__ am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  28 Beiträge
Soundanlage - 450??
PFiedl am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  11 Beiträge
sorroundanlage für 450?
confusyna am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  20 Beiträge
Heinkino 5.1 für 450?
turborex am 12.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  10 Beiträge
5.1 Anlage für <450?
Urs.E am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  5 Beiträge
5.1 + STEREO: Empfehlungen für 35 qm bis 450 ?
Betontom am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  7 Beiträge
Receiver + Boxen für 450 - 500EUR ?
Matze1984 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  7 Beiträge
Heimkinoanlage für bis zu 450?
zone23 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.431 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedChristian2966
  • Gesamtzahl an Themen1.513.033
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.782.920