SVS VS XTZ vs Klipsch+AM Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
culto2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Okt 2015, 18:09
Hi, ich nochmal.

Es stehen jetzt folgende Subwoofer in der Engeren Auswahl.

Beschallt werden soll später ein kaum von 30-40 m2 von einem Denon 2113

Irgendwie kann ich mich nicht richtig entscheiden, da mir auch das nötige detaillierte Wissen fehlt.

SVS PB 12 Plus (gebraucht 1200€)
XTZ 1x12 (800€)
XTZ 99 w 12.18 (wenn ich weiss wo er Lieferbar ist)

oder
Klipsch R-115SW mit evtl Antimode da der Klipsch keine Möglichkeiten bietet um ihn ein wenig an den Raum anzupassen.
(500€ Gebraucht+AM II ca. 900€)

Frontfire wäre für mich das beste

Wenn ihr zu einem der Sub`s tendiert dann bitte auch die Vorteile gegenüber den anderen nennen.

Nubert scheidet auf Grund der Optik aus. In betracht hatte ich noch den Aurum Orkus R aber dieser ist Downfire und das kann ich in der Mietwohnung nicht gebrauchen bei Laminat.

Vielen Dank euch


[Beitrag von culto2 am 26. Okt 2015, 18:14 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2015, 19:16
- Front- oder Downfire ist nach meiner Erfahrung relativ egal. Ich wohne in einer Mietwohnung mit Laminat und hatte schon beide Arten. Bei einer Kugelwelle von über 10 Metern würde mich ein Unterschied auch wundern. Körperschall nimmst Du zur Not per Ankoppeln/Entkoppeln weg. Letzlich entscheidet immer der Pegel und wie man mit den Nachbarn umgeht. Wenns laut werden könnte vorher informieren, evtl sogar einladen oder mal nen Gefallen tun. ich leg meinen Nachbarn gern mal ne Mini-Schachtel Lindt in den Briefkasten oder schipp im Winter den Schnee von den Parkplätzen, wenn ich eh schon mal dabei bin.
- den 12.18er bekommst Du nicht mehr, allerdings haben Dadof3 und std67 den 12.18er mal mit dem 1x12 verglichen und nahezu keine hörbaren Unterschiede bei Musik und Film ausgemacht.
- bei 32qm funktioniert der 12.18er gut für mich. Steht auf < 20% Gain und wird immer noch im Minus-Bereich eingemessen...
- Letztlich kommts immer sehr auf den Raum inkl. Moden an. Versuch mindestens zwei Subs an gleicher Stelle zu hören. Ein Antimode oder ein zweiter Sub können mehr Unterschiede machen als ein einzelner Sub für 400,- mehr...


[Beitrag von danyo77 am 26. Okt 2015, 19:17 bearbeitet]
culto2
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Okt 2015, 09:54
....Push

keiner einen Hinweis für die Subwoofer der mir die Vor und Nachteile der jeweiligen aufzählen kann?




Gruß
elchupacabre
Inventar
#4 erstellt: 27. Okt 2015, 10:00
Frontfire + AM, alles andere würde ich bei einem akustisch nicht optimierten Raum und Mietwohnung in Zusammenhang mit dem 2113 bleiben lassen.
MOT1848
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2015, 10:48
Wurde mir den 1x12 oder den pb plus holen.
Beides top subwoofer. Ich hab den 1x12 zuhause und trotz Mietwohnung läuft er auf geringer Stufe sehr gut mit
Brodka
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2015, 11:00
den Klipsch R-115SW mit Antimode
danyo77
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2015, 11:01

culto2 (Beitrag #3) schrieb:
keiner einen Hinweis für die Subwoofer der mir die Vor und Nachteile der jeweiligen aufzählen kann?


Die Unterschiede an Leistung, Frequenzgängen und Einstellungsmöglichkeiten/EQs finden sich alle im Netz bzw. auf den Seiten der Hersteller. Zwischen 30 und 40qm reicht jeder der genannten Subs theoretisch aus, um homogenen Bass bis zu bestimmten Pegeln liefern zu können, allerdings kommt es dann immer noch auf Raummoden, Aufstellung etc. an. Alles Punkte, die wir so nicht abschätzen können (1. fehlen sämtliche Infos zum Raum, 2. würde es selbst damit schwer...). Ein Antimode oder anderer guter DSP ist in vielen Fällen keine schlechte Idee. Aber es wird nicht den idealen Sub geben, den wir Dir nennen können.
culto2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Okt 2015, 11:29
Vielen Dank erstmal,


sind die Einstellungsmöglichkeiten beim XTZ 1x12 so von Vorteil das man eher diesen nehmen sollte als den Klipsch der so gut wie keine Flexibilität hat?

Das stört mich ein wenig am Klipsch, dass dort sehr wenig Einstellungen vorgenommen werden können.

Mein raum ist ca. 4mx4m

Hier mal eine Skizze

Vorne rechts Tür
links und hinten Doppel-Fenster

Wohnzimmer Skizze 4x4m


[Beitrag von culto2 am 27. Okt 2015, 11:30 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2015, 11:53
Und zack. Quadratischer Raum, doppelte Moden auf einer Frequenz. Nimm lieber zwei kleinere Subs (besserer Ausgleich durch die entstehende Charakteristik einer ebenen Welle) statt nem 115er auf 16qm. Zusätzliches Antimode oder miniDSP sind ebenfalls ne gute Idee. Das sind in meinen Augen wesentlich wichtigere Entscheidungen als Front- oder Downfire.

Zwei SVS PB-1000 oder zwei XTZ 10.17 plus DSP wären hier wohl meine Wahl.
culto2
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Okt 2015, 12:01
leider kann ich 2 Sub`s nicht aufstellen jedenfalls nicht Diagonal und 2 Sub`s in der Front verdoppeln doch nur die Moden oder denke ich da falsch?
der raum ist nur noch kurze Zeit, da wir umziehen wollen und dann kommt definitiv ein grösseres Wohnzimmer und daher soll ein Sub für die "Zukunft" her.
Also jetzt nicht unbedingt auf dieses noch aktuelle Zimmer eine Empfehlung abgeben.

das kommende Wohnzimmer wird Rechteckig werden bzw. mit einer offenen Seite zur Küche/Esszimmer


[Beitrag von culto2 am 27. Okt 2015, 12:05 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#11 erstellt: 27. Okt 2015, 12:09
Zwei Subs in der Front verdoppeln keine Moden. http://www.poisonnuke.de/?action=Raumakustik#03

Tja, wenn Du umziehst, ist die Situation wieder anders. Wie groß wäre das Zimmer dann? Und zwar inkl. Küche/Esszimmer, wenn da keine Wände sind, an denen Wellen reflektieren können...
culto2
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Okt 2015, 12:20
...das Zimmer ist laut Skizze ca. 6,87mx4,55m hinten Links links ist ein kleiner Raum ohne Tür (niesche)


Tendiere schon fast zum XTZ 1x12 +AM

sollte vielleicht besser als Klipsch R115 SW +AM sein? Kommt der Klipsch auf Grund seiner grösseren Membranfläche tiefer?

WhZ neu


[Beitrag von culto2 am 27. Okt 2015, 12:22 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#13 erstellt: 27. Okt 2015, 12:32
Wo hast Du Dir da den Sub vorgestellt? Könnte der noch mit in die Front? So ein R-115SW z.B. ist ja jetzt kein Schächtelchen

Grundsätzlich denke ich, dass ein 1X12 da seinen Job ganz gut machen dürfte. Wie ich ja bereits geschrieben habe, verrichtet mein 12.18er, der dem 1X12 im Betrieb wohl sehr ähnlich ist, auf 32qm wirklich hervorragende Arbeit.

Der Klipsch kommt laut Datenblatt genau 1Hz tiefer bei +/-3dB...
culto2
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Okt 2015, 12:37
ja der Sub passt noch in die Front, habe jetzt nur Pie mal Daumen die Geräte plaziert.

betreibst du ich geschlossen für dein Heimkino?
inecro-mani
Inventar
#15 erstellt: 27. Okt 2015, 12:44
Einen SUb kannst du aber nicht wirklich hinstellen wo du willst -> er muss stehen wo er kann, sonst hast du schnell miserablen Sound an der Hörposition

-> Kriechmethode
danyo77
Inventar
#16 erstellt: 27. Okt 2015, 12:45
Halbgeschlossen. Also mit Verschluß des rechten Bassreflexrohrs für maximalen Tiefgang, dann natürlich ohne Nutzung der beiden EQs. Der 12.18er ist in meinem Raum höchstpräzise, kein wenig dröhnig - selbst ohne Antimode und nur mit Einmessung per Audyssey MultiEQ XT. Ich habe allerdings einen Raum, der sich als sehr vorteilhaft in tiefen Frequenzen herausgestellt hat, weil er nahezu keine parallele Fläche aufweist (Dachschrägen und viele Ecken und Nischen, die ich zuerst als akustisch problematisch eingestuft hatte...).
Den Sub in der Front zu betrieben ist natürlich schon mal gut für die Gruppenlaufzeit.
culto2
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Okt 2015, 12:54
....ich verzweifle gleich. Es ist nicht wirklich leicht sich zwischen den 3 zu entscheiden.

beim SVS PB 12 Plus würde ich erstmal kein AM kaufen, da er gebraucht schon 1200€ kostet.

beim XTZ 1x12 würde ich mich vielleicht noch zu einem AM Cinema hinreissen lassen und beim Klipsch ist ein Am noch locker drin.

Sind die Einstellungen beim SVS/XTZ von Vorteil? Zum Bsp. das man dort die Phase stufenlos verstellen kann? beim Klipsch geht es ja nur 0° oder 180°.

EQ`s sind dort auch nicht an Board bzw. Sub-Sonicfilter auch nicht
inecro-mani
Inventar
#18 erstellt: 27. Okt 2015, 12:58
Wenn der SUb sowieso in der Front steht -> brauchst du an der Phase ja garnichts ändern. Und der Klipsch hat wirklich ein super P/L, da machste nichts falsch. Würde den Klipsch nehmen und bei Nichtgefallen zurück schicken und mich erst dann bei den anderen versuchen.
danyo77
Inventar
#19 erstellt: 27. Okt 2015, 13:55
Phase gehört mit Audyssey MultiEQ XT immer auf 0, egal ob in der Front oder hinter dem Hörplatz
MOT1848
Inventar
#20 erstellt: 27. Okt 2015, 14:17
Du kannst die xtz und svs noch geschlossen und offen betreiben. Also noch mehr Einstellungsmöglichkeiten als die China klipsch Kiste
SvenL.
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Dez 2015, 21:58
Auch wenn es schon länger her ist möchte ich Hier mal kurz einsteigen.

Stehe grade vor der gleichen entscheidung.
Mein raum ist Quaderförmig.... ca. 4,2x7m
Die mittlere Hörposition sich bei 2,10*4m

Ich Schwanke zwischen einem XTZ 99 W12.16, dem Klipsch R-112SW und dem Klipsch R-12SW.
Der R115-SW ist mir einfach zu wuchtig-

Positioniert würde der Subwoofer im Frontbereich...ca. 1/4 Wandlänge
Theoretisch kann ich auch 2 Subwoofer stellen was aber das Budget sprengen würde

Beim Spielbetrieb würde ich sagen 70/30....70 Musik und 30 Film


Aufgrund vieler berichte bin ich auf den XTZ gestoßen und eher per zufall auf den klipsch der mir aber je mehr ich lese auch überzeugt.
Boxenluderich
Inventar
#22 erstellt: 27. Dez 2015, 22:28
es ist wie so häufig im Leben: je teurer, desto besser ... alle genannten subwoofer sind brauchbar.
bei 70 % musik wäre vielleicht auch noch der jamo sub 660 (geschlossen) ne überlegung wert.
wie der thread-titel schon suggeriert, kann ein antimode cinema 8033 sinnvoll sein. daher würde ich beim subwoofer-budget immer in hinterkopf behalten, etwas budget fürs antimode zurückzuhalten, wenn es zusehr dröhnt.

weiteres auch im www.av-wiki.de


[Beitrag von Boxenluderich am 27. Dez 2015, 22:29 bearbeitet]
SvenL.
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Dez 2015, 23:25
vom jamo habe ich zwar schon gelesen und mir auch bilder angesehen aber darauf machte der mir nicht so einen wertigen eindruck aber bilder können ja auch täuschen

welcher von den genannten wäre denn der bessere in meinem Raum?


[Beitrag von SvenL. am 27. Dez 2015, 23:26 bearbeitet]
Boxenluderich
Inventar
#24 erstellt: 27. Dez 2015, 23:51
diese Frage ist von außen so gut wie nicht beantwortbar.
die xtz-geräte haben ja noch equalizer mit eingebaut.
wie gesagt, ich würde eher etwas weniger geld für Sub ausgeben, dafür aber noch das antimode zusätzlich.
du kannst dir ja den xtz und den klipsch 112 kommen lassen und den besseren behalten.
ich bin mit dem klipsch r12 aber auch sehr zufrieden.
SvenL.
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Dez 2015, 00:06
war das mit dem EQ nicht XTZ...ICE?
Boxenluderich
Inventar
#26 erstellt: 28. Dez 2015, 00:11
warst du schonmal auf der homepage von xtz?
SvenL.
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 28. Dez 2015, 00:15
schon länger nicht mehr...bis grade
tss
Inventar
#28 erstellt: 29. Dez 2015, 13:01
sitzt du nahezu mittig im raum? dann wirst du eher mit zu wenig als zu viel bass leben müssen.
SvenL.
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 29. Dez 2015, 23:13
Ja das ist Richtig. "meine" Hörposition ist mittig im Raum....Direkt vor dem TV

Mit dem Raumrechner kann ich den Subwoofer auch schieben wie ich will....Es bleibt immer im Gelben bereich.


Leider hat sich die Situation auch gestern Stark geändert, so das ich meine favoriten nicht mehr in die Front Bekomme. Die Neue Wohnwand ist doch größer ausgefallen als gedacht?

Wo kann der Jetzt hin?
Vll hinten in den Raum unter der offenen Treppe?
ATC
Inventar
#30 erstellt: 29. Dez 2015, 23:48
Wenn du irgendwo ne Ecke frei hast, würd ichs mal hiermit versuchen
https://www.reckhorn...er-h-100-eckhorn.php
SvenL.
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Dez 2015, 00:48
Davon habe weder was gehört noch gelesen
Sieht so nach bassrollo aus dem auto aus
ATC
Inventar
#32 erstellt: 30. Dez 2015, 01:13
Tja,

hört sich aber nicht so an .
dachte du wärst an einer präzisen Lösung interessiert
SvenL.
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 30. Dez 2015, 10:16
Bin ich auch.
Wo stellt man den am besten?
ATC
Inventar
#34 erstellt: 30. Dez 2015, 12:02
Der braucht zwingend eine Raumecke....
SvenL.
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 31. Dez 2015, 18:53
Hatte gestern ein Gutes gespräch mit dem Hr. Reck.

Denke das ist genau das wass zu mir passt. Auch meine bessere Hälfte könnte sich wohl damit anfreunden da ich das Eckhorn schön unter der treppe Platzieren könnte und somit nix zu sehen ist.

Laut Hr. reck bräuchte ich mir um dröngeräsche keine gedanken machen da er den Hi-Cut bei meiner LS-kombi bereits bei 50Hz setzen würde
ATC
Inventar
#36 erstellt: 31. Dez 2015, 18:55
Ich bin gespannt,
bitte berichte wenn du dich dazu entschließen solltest wie alles läuft und ob du zufrieden bist.

SvenL.
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 31. Dez 2015, 19:08
Das werde ich natürlich Ausführlich machen ...schließlich möchte ich die 10% nicht verschenken

Bleibt nur noch die Frage wo ich mit dem SUB-Signal des AVR hin muss und wie ich 6mm² kabel vom A-408 zum Eckhorn bekomme


[Beitrag von SvenL. am 31. Dez 2015, 19:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
XTZ? Klipsch? vs Selbstbau?
matmat am 01.08.2017  –  Letzte Antwort am 14.08.2017  –  10 Beiträge
XTZ 12.16 vs. Klipsch sw115 vs. Jamo 660 vs. Svs pb 1000
Leatherface_3 am 30.05.2015  –  Letzte Antwort am 31.05.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung Surround - Teufel vs. Klipsch
Daniel# am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 03.10.2013  –  10 Beiträge
Klipsch r-112 vs SVS SB12-NSD
*ManU am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 30.01.2016  –  19 Beiträge
Canton SUB 12 VS. XTZ
Spave am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  3 Beiträge
Klipsch vs. Dali
Cougar_R1 am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  8 Beiträge
Klipsch RF82II vs. Klipsch RP280F
Like0vercl0ck am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  5 Beiträge
Teufel 6 Ultra vs ASW vs Klipsch
Alriken am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  9 Beiträge
Infinity vs JBL vs Klipsch. WAS passt?
TAYAHA am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  25 Beiträge
Yamo X870 vs. Klipsch vs. Nubert
nickchang am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.440 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPrince_Kevin
  • Gesamtzahl an Themen1.420.371
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.043.676

Hersteller in diesem Thread Widget schließen