Empfehlung Canton DM75/100 Teufel Cinebase oder Sony HTX3

+A -A
Autor
Beitrag
hagncola
Stammgast
#1 erstellt: 15. Nov 2015, 20:43
Hallo,

welche Soundbase ist zu Empfehlen ?

Canton DM 75 bzw. 100
Teufel Cinebase
Sony HT-XT3

Ich benötige ca. 70 cm Breite und 35 bis 40 Tiefe für den Standfuß des 55 Zoll LG TV.

Ob HDMI (ARC vorhanden) oder optisch ist mir egal, es soll aber die TV Fernbedienung zumindest die Laustärke regeln können und die Soundbase mit dem TV ein/ausschalten können (damit auch die Frau glücklich ist)

Als Zuspieler: LG TV über DLNA, PS4, Panasonic Kabelreiceiver und Apple TV


Preislich bis 500-600 Euro.


[Beitrag von hagncola am 15. Nov 2015, 20:50 bearbeitet]
__jackersoul__
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Nov 2015, 20:54
An die Frage hänge ich mich mal dran. Bin auch gerade am Überlegen und schwanke zwischen der Canton und Sony, mit Tendenz zur Sony HT-XT3.
hagncola
Stammgast
#3 erstellt: 16. Nov 2015, 07:20
Warum "Tendenz zur Sony", ich bin eher in Richtung DM75/100. Gibt es besondere Gründe ? Danke für Info.
__jackersoul__
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Nov 2015, 07:31
Die Tendenz hat zwei Gründe:
1. Bei Stiftung Warentest wurde die HTX3 mit als Beste Soundplate bewertet
2. Habe einen Sony TV und denke über gleichen Hersteller nach (der Grund spielt aber nicht wirklich eine Rolle)
Olaf_Rohde
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Nov 2015, 13:44
Hallo,

Ich befasse mich gerade mit dem selben Thema. Die Soundbases sind bei mir auch in der engeren Wahl. Zusätzlich ist auch das Magnat Sounddeck 700 zu nennen, ist zur zeit mein Favorit. Da es noch mehr in Richtung HIFI geht. Mit 4 Mitteltönerrn, 2 Hoch und 2 Tieftönern auch ordentlich bestückt. Hoffe auf erste Berichte, da es noch relativ neu ist.
Die Canton finde auch sehr gut, da sie aber nur eine Tiefe von 33 cm haben, und mein Standfuß lt. Datenblatt 34,6 cm, habe ich da meine Bedenken.

Wie sieht es mit der neuen Raumfeld Saundbase aus, finde die auch Sehr Interessant ?

LG

Olaf
hagncola
Stammgast
#6 erstellt: 16. Nov 2015, 19:22
Konnte heute die DM75 hören, macht schon mächtig Laune. Auch die Funktion mit dem autom. Einschalten sobald optisch ein Signal anliegt finde ich gut. (Keine Probleme mit ARC ....) Versuche noch die nächstenTage die Sony zu testen. Die Raumfeld ist mir zu teuer und Teufel sagt meiner Frau optisch nicht zu
hagncola
Stammgast
#7 erstellt: 17. Nov 2015, 21:03
Habe heute das Sony XT3 mit versch. Material (BluRay, DVD und MP3 über Bluetooth) gehört und mit den Einstellungen gespielt, hörte sich für mich alles etwas "leer/unlebendig" und ohne Volumen an. Dem HDMI ARC traue ich auch nicht so ganz bei verschiedenen Geräteherstellern im Mischbetrieb.
Habe mir jetzt das Canton DM 100 bestellt, mal sehen was das Teil kann.


[Beitrag von hagncola am 17. Nov 2015, 21:03 bearbeitet]
__jackersoul__
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Nov 2015, 08:40
Besten Dank für deine Zwischenberichte. Bin gespannt, was du zur Canton DM 100 sagst.

Frage: wo hast du die Sony HTX3 probegehört?
juute
Stammgast
#9 erstellt: 18. Nov 2015, 08:56
Bei einem Preisrahmen von 500-600 Euronen würde ich auf jeden Fall die Nubert nuPro AS-250 mit in Betracht ziehen.

Siehe auch AV-Wiki Soundbars


[Beitrag von juute am 18. Nov 2015, 08:57 bearbeitet]
hagncola
Stammgast
#10 erstellt: 18. Nov 2015, 16:36
Ich kenne jemand im örtlichen Media Markt, dort konnte ich im Soundstudio in Ruhe die XT3 mit BluRay und Handy (Bluetooth) testen. Die Nubert hatte ich mir auch angesehen, aber die passt aufgrund der Höhe nicht bzw. sonst hätte ich einiges Umbauen müssen. DM100 ist heute verschickt worden, mit Glück kann ich am Wochenende schon mehr dazu sagen.
hagncola
Stammgast
#11 erstellt: 21. Nov 2015, 16:37
Konnte das DM 100 jetzt in Ruhe 2 Tage mit allen möglichen Quellmaterial testen. Das Teil klingt super und aufgrund der Größe (Breite) schöne Effekte. Wir waren aber nicht zu 100% überzeugt davon und deshalb wieder zurück.
__jackersoul__
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Nov 2015, 17:49
Und nu? Wofür entscheidest du dich?
hagncola
Stammgast
#13 erstellt: 22. Nov 2015, 20:42
Ich denke es wird erst mal die XT-3 von Sony, war zwar vom Sound nicht so begeistert aber Preis/Leistung passen und ist auf alle Fälle besser als der TV. Hoffentlich klappt das HDMI mit ARC und CEC.


[Beitrag von hagncola am 22. Nov 2015, 20:43 bearbeitet]
Olaf_Rohde
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Nov 2015, 21:30
Hallo,

was hatte dich denn jetzt eigentlich an der Canton DM 100 gestört, den Klang fandest du ja an sich Super ?

Bin aber auch total hin und her gerissen, überlege schon wieder ob nicht zwei Aktivlautsprecher insgesamt die bessere Performance liefern.

LG Olaf
hagncola
Stammgast
#15 erstellt: 23. Nov 2015, 08:45
Der Klang bei Musik war wirklich gut, aber bei uns wird das Teil zu 90% für den TV (Filme usw.) verwendet und da war es für den Preis einfach zu wenig. Auch die Einschaltautomatik ist aus meiner Sicht schlecht umgesetzt. Die Soundbar schaltet sich mit TV brav ein, aber wird ca. 15 Sekungen später wenn kein Ton anliegt wieder ausgeschaltet (z.b. navigieren im EGP, Film auswählen über DLNA usw.). So ist es oft passiert dass sich die Sounbar 3-4 aus/angeschaltet hat bis ich eine TV Aufnahme ausgewählt hatte. Auch beim jedem Einschalten machte es immer einen kurzen dumpfen Ton (auch ohne Audioeingang).

Würde das Teil 300 Euro kosten O.K., aber bei 600 Euro zuviel was für mich nicht passt.
Olaf_Rohde
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Nov 2015, 11:48
Grüße,

Vielen Dank für deine Beurteilung vom DM 100, mir ist in erster Linie auch der Filmton wichtiger, denke so 70 zu 30 ( Musik )

Wie sieht es denn eigentlich mit den Yamaha Sounddecks aus, dem SRT 1000 oder 1500 ?

Die 1500er wurde in der Audivision mit "Sehr Gut" bewertet.

LG Olaf
hagncola
Stammgast
#17 erstellt: 25. Nov 2015, 15:02
Hab jetzt die Sony XT-3 (gebraucht bei Amazon 300 Euro, war aber alles org. verpackt).
HDMI mit ARC klappt soweit. Klang/Ton bei Filme ist überraschend gut, war bei meinem Test deutlich schlechter, bin sogar irgenwie begeistert. Bluetooth mit Handy hört sich auch sehr gut an.

Die XT-3 hat viele Einstellungen und der LG 55 Zoll passt perfekt drauf.
__jackersoul__
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Nov 2015, 19:15
Na dann habe ich ja alles richtig gemacht....habe mir auch die HTX-3 bestellt!
hagncola
Stammgast
#19 erstellt: 26. Nov 2015, 20:37
Da bin ich jetzt auf Deine Meinung gespannt.

Settings bei mir:
ClearAudio+
Voice auf 2
S/W auf 9
Night off
DRC auf Auto

Lautstärke bei Filme zwischen 15 und 20.
Olaf_Rohde
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Nov 2015, 21:42
Die Sony HT-XT3 klingt schon sehr interessant.

Hätte dazu eine Frage, mein Fernsehr ist ein etwas älterer Sony 52Z4500, der Fuß hat eine Tiefe von 34,6 cm, passt der noch gut aufs Sounddeck ohne das die Touch Elemente verdeckt werden. ?

Vielen Dank,

Olaf
hagncola
Stammgast
#21 erstellt: 27. Nov 2015, 07:32
Hintere "Kante" Touchelemente bis zur hinteren Kante der Box 32 cm. Evtl. voher prüfen ob beim dem Fuß die Auflagefläche kleiner ist als die Größe.
Hakkekop1983
Neuling
#22 erstellt: 21. Jun 2016, 22:30
Da man einfach so gut wie nichts im www findet,oute ich mich auch mal als neuer Besitzer der Canton DM 100 😂
Hakkekop1983
Neuling
#23 erstellt: 21. Jun 2016, 22:34
Ich hoffe diesen Thread mal wieder ins Leben zu rufen^^ist hier mitunter die einzigster Bezugsquelle,zumindest auf deutsch😂
Moxxxx666
Neuling
#24 erstellt: 24. Jun 2016, 11:47
Hallo,

ich habe jetzt selber die HT-XT3 und die DM 75 gleichzeitig getestet. Nachdem ich Metallica laufen lassen habe war die Entscheidung eindeutig zugunsten der DM 75. Der Sound ist satter, besser abgestimmt und lässt sich ohne Probleme lauter drehen als die XT3. Besonders ist mir aufgefalen, dass die Xt3 schnell an die Grenze kommt, ab dem das Ohr sagt: Stopp, bitte ausschalten oder wieder leiser drehen, da die Soundwiedergabe unerträglich wird.
Eine gute 5.1 Anlage können natürlich beide nicht ersetzen, vorher hatte ich die LT3 Power Edition von Teufel und damit hättte ich einen Konzertsaal beschallen können. Aber für mein 35 qm Wohnzimmer ist sie vollmommen gut und sieht bresser aus, als 5 Lautsprecher und ein Tonne von Subwoofer.
Der Bass ist auch bei der DM75 wesentlich besser. Rein technisch betrachtet sollten die acht separaten Lautsprecher, 2 Hoch-,2 Mittel-,4 Tieftöner der DM 75 auch die XT3 ausstechen. Von den Anschlüssen gesehen, dachte ich erst, dass ich unbedingt die XT3 nehmen müsste, aber alles Quatsch, meine Glotze hat 4 HDMI und 3 USB, das reicht vollkommen, ein optisches Kabel zur DM 75 und alles ist gut. mit der Fernsehfernbedienung kann ich sogar die DM 75 steuern, dank Lernfunktion der DM75. Bluetooth zur DM75 funkt auch, also warum kaufe ich eine Soundbar? Wegen des Sounds!!!!! Darum NUR DM75 oder DM100!


[Beitrag von Moxxxx666 am 24. Jun 2016, 11:51 bearbeitet]
Kallepap
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 19. Nov 2016, 18:43
Produktbewertung von Kallepap:
Produktbild Canton DM 100

Vielleicht passt es hier am besten hin...

Ich habe zu Hause die Canton DM100 gegen die Teufel Cinebase getestet - nicht professionell, sondern ganz nach meinem persönlichen Geschmack/Empfinden/Anforderungen.

Hatte erst die cinebase - und war vom Klang beeindruckt: voll, dynamisch, (pseudo-)räumlich also alles in allem ganz okay. Was mir nicht ganz so gut gefiel war die Optik.

…und weil der Zweifel nagte, ob es nicht doch was Besseres gibt, habe ich mir noch die Canton DM 100 im Vergleich dazubestellt, weil sie mir von der Papierform (Tests etc.) ähnlich erschien und optisch doch etwas dezenter/eleganter daherkommt.

Mein persönlicher Testsieger ist die Canton! Obwohl ihr ein HDMI-Eingang fehlt und sie auch keinen DTS-Decoder hat - sie klingt in meinen Ohren einfach besser! Vom Tiefgang/Volumen nehmen sich die beiden nicht viel (event. leichte Vorteile cinebase).

Aber da, wo die cinebase in meinen Ohren das größte Manko hat, macht es die DM100 wesentlich besser: Irgendwo im unteren Mitteltonbereich fand ich die cinebase immer irgendwie ein wenig hohl im Klang (wie in einen Topf gesprochen), irgendwie bedeckt. Auch bei Musik-Blurays, etwa im Frequenzbereich der Schlagzeug-Snaredrums war der Sound irgendwie topfig-dumpf.
Die virtuelle Räumlichkeit klang - besonders bei "normalem"-Fernsehmaterial - etwas zu künstlich, dumpf und lasch.
Hier ist die Canton eindeutig besser. Die Snare-Sounds kommen knackiger, präziser herüber (zwar nicht mit einer guten HIFI-Box vergleichbar, aber doch ganz okay) Auch die Stimmen sind jetzt sauberer zu hören. Das virtuelle Surround-Prozessing verfälscht den Klang weniger, als es die cinebase tut. Alles wirkt etwas klarer, weniger verwaschen.
Dabei kam bei mir hin und wieder sogar so etwas wie Rear-Surroud-Klang an meinem Kopf an. Während die cinebase die den Rear-Sound eher vorne ganz außen hinstellt, schafft es die Canton ab und zu, die Töne eher neben den Kopf erscheinen zu lassen. (Klar, kein Vergleich zu echtem Surround mit Rear-Boxen, aber immerhin...)
Leichte Nachteile scheint die Canton im "Sweetspot" zu haben. Ein paar Zentimeter auf dem Sofa verrutschen, und schon ändert sich die Richtung, aus der der Sound zu kommen scheint, ein wenig. Das kann die cinebase einerseits besser (die Richtungs-Unterschiede sind nicht so groß), allerdings ist die virtuelle Klangverfälschung für meinen Geschmack irgendwie immer etwas zu stark, zu unsauber, zu künstlich).
Gehe ich nur nach dem Klang, gewinnt die Canton. Natürlich ist auch hier virtuelle Klangverbiegung im Spiel, aber der Sound ist trotzdem etwas natürlicher als bei der Cinebase, weil klarer und präziser, und oft auch etwas räumlicher.
Außerdem sieht die Canton besser aus, ist breiter, und trägt nicht so auf.

Die Canton darf bleiben, die Teufel muss gehen - denn das Bessere ist der Feind des Guten.
magic7517
Neuling
#26 erstellt: 24. Nov 2016, 08:49
Moin,

ich muss Kallepap voll zustimmen. Ich habe gerade beide "Bars" bei mir zuhause und ich hätte es besser nicht schreiben können. In bestimmten Tonlagen klingt die Cinebase für mein Gehör "hohl". Ich finde die Canton auch präziser und nicht so "schwammig". Wie gesagt rein subjektiver Eindruck.

Gruß

Thorsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony HT-XT 3 vs Teufel Cinebase
DennisTheMenace86 am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  18 Beiträge
Teufel Cinebase vs. Canton DM 55
JackBauer87 am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  5 Beiträge
Teufel Cinebar 11 vs. Cinebase (oder Bose?)
xShiek am 11.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.02.2017  –  5 Beiträge
Teufel Cinebase vs Nubert AS 250
ipq am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  7 Beiträge
soundbar oder surround? Canton DM 1, Teufel theater 100
behindthesun am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  14 Beiträge
Canton, Quadral, Teufel oder Jamo???
Thiuda am 24.01.2003  –  Letzte Antwort am 26.09.2003  –  6 Beiträge
Newbie braucht Empfehlung
gs2299 am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  8 Beiträge
kauf Empfehlung oder Meinung
Keoma22 am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  2 Beiträge
Canton oder Teufel ?
Cisco-2k am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  9 Beiträge
Teufel oder Canton+Pioneer?
any am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  19 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedSchölle94
  • Gesamtzahl an Themen1.389.677
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.680

Hersteller in diesem Thread Widget schließen