Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

onWall Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
civic_fn2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jan 2016, 16:00
Hat jemand von euch Erfahrung mit einen dieser Lautsprecher?

Canton GLE 410.2
Canton GLE 416
Canton Chrono 501.2
Nubert nuBox WS-103

ich möchte sie für ein 7.2 system verwenden
Martintin
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Jan 2016, 16:39
Meine Info hilft dir sicher nur begrenzt...aber vielleicht besser, als gar keine Rückmeldung:
Ich habe die Canton Inceiling 980 in meiner Holzdecke (keine abgehängte Holzdecke, sondern direkt zwischen Holzdecke selbst und Dampfsperre).
Wegen der fehlenden Vergleichbarkeit (Deckenlautsprecher sind für deine Zwecke wahrscheinlich ungeeignet) mache ich es mal kurz:

Kompromiss allein zu Gunsten der Optik.

Dafür, dass die 980 schon die besten Lsp. der Serie sein sollen, ist der Klang nicht gut genug. Also er ist nicht scheußlich, sondern bestenfalls 2 Minus. Garade in den Mitten ist er mir zu fade.
Sicherlich lässt sich mehr aus dem System (i.V.m. Denon PMA 50) herausholen. Aber das ist das Problem bei den Einbaulautsprechern:

Ein Schuss, (k)ein Treffer

Die Lautsprecher müssen da bleiben, bis ich die Holzdecke neu mache....
Mein Rat also: mach das nur, wenn du wirklich wirklich keine Lautsprecher herumzustehen haben möchtest.
JULOR
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2016, 16:50
OnWall ist noch etwas anders. Die flache Bauweise ist möglicherweise ein Kompromiss. Allerdings nutzen OnWall-LS die Reflexionen der Wand, um den Bassbereich etwas zu verstärken, sind also auf Wandmontage hin ausgerichtet und abgestimmt. Sie sind keine Bassmonster, aber im Verbund mit einem Sub durchaus gute LS.

Die Canton GLE-Serie ist allerdings insgesamt Einsteigerniveau. Die Canton Chrono 511 wären da etwas besser, genauso die Nubox WS-13 oder XTZ 95.22.

Wofür genau soll es denn sein? Heimkino? Musik? Hast du eine Skizze / Fotos von der geplanten Aufstellung?
civic_fn2
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Jan 2016, 17:56
ich würde mal sagen 70% Heimkino/ 30% Musik
Schneers
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jan 2016, 19:40
Also ich besitze die 410.2 nutze sie als Rear in meinem 5.1 System und hab sie an der Wand hängen . Bin mit ihnen sehr zufrieden . Für mich haben sie ein klares aber leicht höhen definiertes Klangbild welches mir gut gefällt .
civic_fn2
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Jan 2016, 10:45
denkt ihr man kann ein Canton Chrono 501.2 auch als Center benutzen?
JULOR
Inventar
#7 erstellt: 15. Jan 2016, 11:01
Das geht problemlos. Ist theoretisch sogar besser mit drei identischen LS vorne.
dejavu1712
Inventar
#8 erstellt: 15. Jan 2016, 11:54
Die XTZ 95.22 sind in Verbindung mit einem ordentlichen Subwoofer, der gut integriert ist,
ganz vorzügliche LS und müssen sich auch vor Stand LS nicht verstecken, im Gegenteil.

Ebenfalls sehr gut und zu dem flexibel einsetzbar, Canton Atelier 700/750, allerdings sind
das von den Ausmaßen schon ganz schöne Brocken und kosten mehr als die Konkurrenz,
dafür bieten sie aber zwei 180 mm Chassis, haben also eine ordentliche Membranfläche.

Deshalb bieten die Canton Atelier 700/750 einen sehr ordentlichen Tiefgang der deutlich
unter 80 Hz reicht und können auch höhere Pegel bequem wiedergeben, die XTZ müssen
sich da hinten anstellen, bieten aber für die Größe in Verbindung mit einem Subwoofer
ausreichend Tiefgang und können ebenfalls genügend Pegel liefern, desweiteren klingen
sie wegen des Bändchen sehr fein und hochauflösend, insgesamt also beides prima Lautsprecher.

Wenn es etwas kleiner sein soll wären eventuell noch die Atelier 500/550 eine Option, hinten
kann man auf die kleineren Modelle 200 oder 300 zurück greifen, mit der Atelier Serie ist
Canton mMn insgesamt ein guter Wurf für Klang und Design orientierte Anwender gelungen.

Die Canton GLE und Chrono Wand LS spielen mMn bei weitem nicht auf dem Niveau, aber
das entscheiden ja letztendlich die eigenen Ohren und der Raum in dem sie spielen sollen.
Martintin
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Jan 2016, 13:16
Habe mir gerade mal einige der besprochenen Lsp angesehen: Bin dem Irrtum aufgesessen, es geht dir um Einbaulautsptrecher. Meinen Hinweis kannst du dann natürlich getrost vergessen.
civic_fn2
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Jan 2016, 13:18
das habe ich mir schon gedacht, trotzdem danke
an[Dre]
Inventar
#11 erstellt: 15. Jan 2016, 13:44
Ich habe demnächst ähnliches vor.
Ich habe noch verschiedene Modelle von Dali ins Auge gefasst (Rubicon LCR / Opticon LCR).
Alternativ gibt's von Nubert noch die nuVero 50

Eigene Erfahrungen habe ich mit denen aber noch nicht sammeln können.
civic_fn2
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jan 2016, 14:04
Ich muss den Center über den TV machen ( ca 60 cm über Ohr). Sollen die anderen Lautsprecher auf die selbe höhe gemacht werden oder lieber auf Ohrhöhe?
JULOR
Inventar
#13 erstellt: 15. Jan 2016, 14:15
Skizze und Fotos von deinem Vorhaben wären hier hilfreich, sonst kann man eigentlich keine Aussage treffen, was sinnvoll ist.
dejavu1712
Inventar
#14 erstellt: 15. Jan 2016, 14:19
Es macht sicherlich mehr Sinn den TV höher zu hängen als den Center über dem TV
und somit rund 60 cm über Ohr Höhe zu positionieren, von der Optik mal ganz abgesehen.

Die Front LS sollte man egal wie auf Ohr Höhe anbringen, aber eine definitive Aussage
kann man natürlich erst machen, wenn man weis wie es wirklich aussieht und welche
LS zum Einsatz kommen, je nach Modell kann man die LS nämlich auch quer betreiben.
civic_fn2
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Jan 2016, 14:28
unbenannt_634887

das ist mein altes system
steelydan1
Inventar
#16 erstellt: 15. Jan 2016, 16:38
Was soll das sein?
7.1 mit falsch aufgestellten BackSurround-LS?


[Beitrag von steelydan1 am 15. Jan 2016, 16:41 bearbeitet]
civic_fn2
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Jan 2016, 16:51
Was soll das sein ein blöder Spruch oder eine Hilfestellung?


[Beitrag von civic_fn2 am 15. Jan 2016, 16:52 bearbeitet]
#jesterrace#
Stammgast
#18 erstellt: 15. Jan 2016, 17:54
Die Backsurrounds gehören an die Hinterwand. Die Rearspeaker gehören hinter die Hörposition eingewinkelt zum Hörplatz. Zwischen Hörplatz und beiden Front-LS soll sich ein gleichseitiges Dreieck bilden.


[Beitrag von #jesterrace# am 15. Jan 2016, 18:52 bearbeitet]
civic_fn2
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Jan 2016, 18:08
geht aber nicht wegen fenster!
#jesterrace#
Stammgast
#20 erstellt: 15. Jan 2016, 18:50
Dann Ständer und ordentliches 5.1 stellen. Klingt besser als ein schlechtgestelltes 7.1.

Kannst du Fotos vom Raum machen?
civic_fn2
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 15. Jan 2016, 19:00
Damit wer aber immer noch nicht die Frage beantwortet mit der Höhe!
JULOR
Inventar
#22 erstellt: 15. Jan 2016, 19:13
Dafür benötigt man eine Frontalansicht. Deine Skizze enthält leider keine Höheninformationen. Das ist nur eine Draufsicht.
Las gehören auf Ohrhöhe. Wenn das nicht geht, muss man sehen können, was geht.

Hast du ein Foto von der Front?
steelydan1
Inventar
#23 erstellt: 15. Jan 2016, 19:33
Auf das Foto bin ich mal gespannt.
Der Grund für On-Wall LS ist in 90% aller Fälle dass der Raum mit Möbelstücken zugestellt ist.

Alles Wichtige haben dir 3 sehr erfahrene User bereits erklärt: http://www.hifi-foru...d=71391&postID=23#23
Und am Ende dieses Threads bist du genauso unhöflich und besserwisserhaft aufgetreten wie es sich hier abzeichnet.


[Beitrag von steelydan1 am 15. Jan 2016, 19:44 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#24 erstellt: 15. Jan 2016, 19:44
Wenn überhaupt ein Foto kommt.......

Wie kann man bei der Raumsituation und Aufstellung auf die Idee kommen ein 7.2 System zu integrieren, zu
mal der räumliche bzw. klangliche Zugewinn mit Rearback LS nach meinen Erfahrungen sowieso fraglich ist.

Wenn die Skizze der Realität entspricht und die LS wirklich so positioniert werden müssen, empfehle ich mal
über eine Soundbar nachzudenken, so ist es jedenfalls mehr als fraglich ob sich der Aufwand überhaupt lohnt.

Ein Thread hätte übrigens ausgereicht, besser wird es so jedenfalls nicht.


[Beitrag von dejavu1712 am 15. Jan 2016, 19:46 bearbeitet]
civic_fn2
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 15. Jan 2016, 19:56
besser bekomme ich es mit dem handy nicht hinUnbenannt
civic_fn2
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 15. Jan 2016, 19:57
oh subwoofer hab ich vergessen
steelydan1
Inventar
#27 erstellt: 15. Jan 2016, 20:15
Das Handy hat aber eine interessante Kamera .
Ist das ein Fred Feuerstein Gedächtnismodell?
#jesterrace#
Stammgast
#28 erstellt: 15. Jan 2016, 20:20
Ich glaube da hat 5.1 keinen Sinn. Soundbar ist der richtige Weg.
civic_fn2
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 15. Jan 2016, 20:21
soundbar bei ca 50 m² und einer ecke neben dem TV ?
#jesterrace#
Stammgast
#31 erstellt: 15. Jan 2016, 20:43
Der zu beschallende Raum hat keine 50m2. Wenn die Front mit der Wohnwand derart zugestellt ist wie ich es vermute, macht etwas anderes keinen Sinn... klar kannst du Nearfielder unter die Decke hängen. Das hat aber nichts mit Hifi oder Heimkino zu tun, sondern eher mit Konzertbeschallung.
civic_fn2
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 15. Jan 2016, 20:56
das das große eine Tür ist ist dir klar?
dejavu1712
Inventar
#33 erstellt: 15. Jan 2016, 21:19


Warum soll eine Soundbar mit Subwoofer nicht für einen 50 qm großen Raum ausreichen?

Die Ecke neben dem TV ist kein Problem, die Lösung mit einer Soundbar könnte wie folgt aussehen:

Canton DM 90.2

Die Soundbar hat ordentlich Power, mit Subwoofer sowieso, reicht also bequem für 50 qm und bietet
einen Anschluss (Pre-Out) für zusätzliche Rear LS, so hättest Du auch den gewünschten Raumklang.
civic_fn2
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 15. Jan 2016, 21:48
warum weil eine soundbare durch reflektion den 3d sound macht, wenn jetzt die welle direkt reflektiert?
JULOR
Inventar
#35 erstellt: 15. Jan 2016, 22:02
Naja, so schlimm sieht es auch nicht aus - soweit man das beurteilen kann. Allerdings kann ich nur sagen: Probier es aus. Die Idee, den TV etwas höher und den Center unter den TV fand ich gut.
#jesterrace#
Stammgast
#36 erstellt: 15. Jan 2016, 22:47
Ich erkenne an der Zeichnung wirklich nicht genug, um beratend agieren zu können. Ja da ist eine Tür. Willst du die On Wall an die Tür anbringen. Wenn das ein 50m² Zimmer sein soll ist die Front doch sehr schmal auf dem Bild. Für mich sieht das nach maximal 3m Breite aus und ein Drittel wird durch die Tür eingenommen. Dazu noch der Erker, der dir eine symmetrische Aufstellung gar nicht erlaubt....

Wenn man das richtig schön machen würde, würde ich sagen Regipswand ziehen, um die Asymmetrie auszugleichen, akustisch transparente Leinwand und Lautsprecher dahinter. Dafür das Sofa dann zentrieren bzw weg von der Seitenwand. Der Grundriss schaut ja ganz gut aus. Und am einfachsten wäre es einfach die Richtung zu ändern. Sprich den TV auf die gegenüberliegende Wand zu bringen. Aber da du ja erwähnt hast dass sich da Fenster befinden... wird das dann wieder schwer. Eventuell eine Rollmotorleinwand und ordentlich abdunkelnde Jalousien. Aber da sind wir dann preislich in ganz anderen Sphären.

Der Raum hat sicher Potenzial, aber nicht wie er momentan genutzt wird. Die Nische und die Tür als "einengendes Element" für die Front sind einfach absolut suboptimal.

Mit Fotos vom Zimmer können wir hier richtig beratend tätig werden und du würdest eine ordentliche Beratung UMSONST bekommen. Normalerweise verrechnen die großen Heimkinohersteller dafür saftige Beträge. Das Angebot des Forums würde ich jedenfalls wahrnehmen und nicht so herablassend mit uns reden. Das hat keiner verdient. Wir bieten dir hier eine kostenlose Dienstleistung an und du trittst uns mit Füßen. Wenn dir keiner mehr antwortet, weil du dich so verhältst, musst du dich nicht wundern...
civic_fn2
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 15. Jan 2016, 23:27
also ich glaube langsam ich bin im falschen film, ich stelle normale fragen und man wird blöde gemacht und wenn man mal was dazu sagt ist man der blöde! und das ist mir nicht nur bei mein zeug aufgefallen, oft wird hier gegen neue geschossen. nur die anderen nehmen das einfach hin.
#jesterrace#
Stammgast
#38 erstellt: 15. Jan 2016, 23:34
Keiner wird hier blöde angemacht.
civic_fn2
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 15. Jan 2016, 23:38
ist schon klar, ich denke wir lassen das thema
dejavu1712
Inventar
#40 erstellt: 15. Jan 2016, 23:53
Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz.

Solange die Skizzen nicht korrekt vermaßt sind, lässt sich die reale Situation kaum vernünftig beurteilen, Fotos wären
natürlich optimal, trotzdem hat die Vergangenheit gezeigt, das die Realität oft noch desolater ist als man vermutet hat

Aber vielleicht täuschen sich die Skeptiker in dem Fall auch und die Optimisten behalten recht, eventuell klärt sich das ja noch auf.


civic_fn2 (Beitrag #34) schrieb:

warum weil eine soundbare durch reflektion den 3d sound macht, wenn jetzt die welle direkt reflektiert?


Du redest von einem Sound Projektor, ich von einer Soundbar mit Rear LS, das ist schon ein Unterschied.
civic_fn2
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 16. Jan 2016, 00:04
ich denke da könnte ich auch musik hören über mein TV, der hat harmann kardon drin! da brauch ich mir nicht noch so eine mini kiste darunter stellen, denke ich
#jesterrace#
Stammgast
#42 erstellt: 16. Jan 2016, 00:09

civic_fn2 (Beitrag #41) schrieb:
ich denke da könnte ich auch musik hören über mein TV, der hat harmann kardon drin! da brauch ich mir nicht noch so eine mini kiste darunter stellen, denke ich


Sorry, aber das ist einfach Blödsinn. Die integrierten LS in deinem TV bieten dir sicher nicht den Klangvolumen, welches dir eine gute Soundbar liefern würde.
civic_fn2
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 16. Jan 2016, 00:14
da sage ich es anders ich möchte so eine kiste nicht
#jesterrace#
Stammgast
#44 erstellt: 16. Jan 2016, 00:19
Gut. Dann musst du uns deinen Raum zeigen. Sonst macht eine Beratung ab diesem Zeitpunkt keinen Sinn. Die Raumakustik ist ausschlaggebend für den Klang.
Apalone
Inventar
#45 erstellt: 16. Jan 2016, 11:22

civic_fn2 (Beitrag #39) schrieb:
ist schon klar, ich denke wir lassen das thema


mach endlich Fotos vom Raum wie schon x-mal erbeten.

Ansonsten kann man das in der Tat lassen.
dejavu1712
Inventar
#46 erstellt: 16. Jan 2016, 11:41
So eine "Kiste" mit zusätzlichen Rear LS würde jedenfalls besser klingen als ein Sinn frei im Raum verteiltes 7.2 System.

Außerdem lässt sich die Kiste einfacher bedienen und konfigurieren, an einem AVR sind schon Anwender gescheitert die
mehr Erfahrungen mitbringen als Du es vermuten lässt, aber wie auch immer, deine Verhaltensweise trägt jedenfalls nicht
gerade dazu bei den Umgangston entsprechend zu verändern und Du musst dich über etwas "Gegenwind" nicht wundern.

Wenn man keinen Plan von der Materie hat, sollte man nicht über alles und jedes die Nase rümpfen, aber egal, ohne detaillierte
Infos bzw. Fotos von der Raumsituation kann man sich die weitere Mühe in der Tat sparen, wäre Perlen vor die Säue geworfen.
std67
Inventar
#47 erstellt: 16. Jan 2016, 11:44
na sooo schlimm finde ich die Situation hier gar nicht das ihm alle gleich wieder ne Soundbar aufschwatzen wollen
Durch den Kamin vorne kommt halt ne leichte asymmetrie zustande
Die Sidesurrounds würde ich, wie im anderen Thread gesagt weglassen. Die LS in den cken sind doch optimal für 6.1, so das 7.1 hier keinen Vorteil bringt.

Sein Benehman macht allerdings wirklich wenig Lust zu helfen
dejavu1712
Inventar
#48 erstellt: 16. Jan 2016, 12:07

std67 (Beitrag #47) schrieb:

na sooo schlimm finde ich die Situation hier gar nicht das ihm alle gleich wieder ne Soundbar aufschwatzen wollen


Warten wir mal ab wie die Realität aussieht und im Raum wild verteilte LS, (siehe erste Skizze) halte ich schon für
schlimm, ich muss doch wohl nicht aufzählen, was vermutlich alles nicht passen wird, das die Aufstellung bei der
zweiten Skizze fast schon symmetrisch aussieht, passt aber nicht zur ersten Darstellung, bringt uns also nicht weiter.

...und wer will hier wem etwas aufschwatzen, es ist nur so, das viele User den Vergleich zu einem schlecht integrierten
5.1 System und einer ordentlichen Soundbar mit Subwoofer gar nicht haben, manch einer würde sich sicherlich wundern.
civic_fn2
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 16. Jan 2016, 12:07
so komme gerade vom Hifi-Profi und habe meine erkenntnisse jetzt nur noch auf DHL warten und dann kann es los gehen
dejavu1712
Inventar
#50 erstellt: 16. Jan 2016, 12:14

civic_fn2 (Beitrag #49) schrieb:

so komme gerade vom Hifi-Profi und habe meine erkenntnisse....


Na dann herzlichen Glückwunsch....
std67
Inventar
#51 erstellt: 16. Jan 2016, 12:17
@dejavu

war nicht böse gemeint, nur etwas flapsig
JULOR
Inventar
#52 erstellt: 16. Jan 2016, 12:19
Gegen das Wissen von Fachhändlern und Elektromeistern kommen wir halt nicht an.

Vielleicht lässt du uns an deinen Erkenntnissen teilhaben, wenn es soweit ist. Dann können wir auch noch was lernen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert nuBox WS-103 vs. Canton GLE410.2
beckham am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  12 Beiträge
Canton GLE oder Nubert NuBox?
-SQuidy- am 10.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  43 Beiträge
Rear Lautsprecher zu Canton GLE
calabrese am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  21 Beiträge
Canton GLE
luxman33 am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.03.2015  –  15 Beiträge
Nubert NuBox 481 oder Canton GLE 470
CypressDude am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  23 Beiträge
Teufel System 5. Canton GLE oder Nubert NuBox
madtom99 am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 04.07.2009  –  8 Beiträge
Nubert Nubox oder Canton Chrono
Bogoli am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  10 Beiträge
Canton GLE 416 oder 417 oder Subwoofer
kubi1902 am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  12 Beiträge
Welche Canton Boxen ? Canton Chrono oder GLE
tria am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  8 Beiträge
Stereo: Canton GLE oder Chrono?
WolVerine80997 am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedspiderling2
  • Gesamtzahl an Themen1.412.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.891.158

Hersteller in diesem Thread Widget schließen