Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

5.1.2 System für 1000-1200€

+A -A
Autor
Beitrag
Joker1544
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jul 2016, 15:42
Hallo zusammen,
ich habe nun etwas gespart und möchte mir eine vernünftige Surround Anlage zulegen. Z.z. habe ich noch ein Komplettsystem von LG….ja, ich weiß bitte nicht steinigen Aber nach dem Umzug blieb nicht viel Geld übrig und für die Zeit hat sie recht gute Dienste geleistet. Jetzt möchte ich aber was Vernünftiges haben und dafür brauche ich etwas Hilfe. Ganz unbewandert bin ich nicht (habe mich hier auch schon durch sämtliche FAQ’s, etc. gelesen), aber bei einigen Sachen habe ich dann doch noch Fragen.
Ich hätte gerne ein 5.1.(2) System, mein Budget liegt bei 1000-1200 Euro.

1. Was ist das Ziel, wie ist die angestrebte Nutzung (Film/TV, Musik, Spiele, …)? Welche Richtung für Musik und Film wird vorwiegend gehört oder geschaut?
- Ich gucke zu 99,99% Filme, TV und Amazon Prime. Musik wird bei mir gar nicht gehört.

2. Wie sollen die Lautsprecher aufgestellt werden?
- Front und Center sind in der Skizze schon eingezeichnet. Wenn ich das in den FAQ’s richtig verstanden habe brauchen Standlautsprecher entsprechend Platz zu allen Seiten hin. Ich vermute, dass das bei mir zu eng sein wird (Bilder sind dabei). Die Front‘s können seitlich ca. 40-50 cm von den Schränken entfernt aufgehängt werden. Standboxen können max. 20-30 cm vom Schrank entfernt stehen.
Die Rear’s hängen momentan noch rechts und links vom Sofa. Hab in der Skizze aber mal die Entfernung zu den Wänden aufgeschrieben. Vielleicht macht das weiter weg vom Sofa mehr Sinn, da die Rear’s nur direkt an die Wand können. Machen da Dipole vielleicht mehr Sinn?

3. Wie groß dürfen die Lautsprecher werden? Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat-System oder sonst was werden? Gibt es optische Anforderungen?
- Hauptsache der Klang stimmt, mit allem anderen kann man sich dann arrangieren.

4. Welche Geräte sind bereits vorhanden? (Verstärker / AV-Receiver, Lautsprecher, Subwoofer, Abspielgeräte, … (Bitte genaue Modellbezeichnungen, am besten mit Link zu einer Produktseite) Sollen sie ersetzt werden und warum?
- Horizon Box von Unitymedia (HD Kabel empfang), ein Amazon Fire TV Stick, eine Wii und einen PC. Da ich die Komplettanlage verkaufen will, fehlt mir dann ein BR-Player, den ich mir dann noch kaufen muss. Könnt ihr mir da einen empfehlen? Er sollte 3D können.

5. Wie laut soll es werden?
- Da ich Nachbarn habe (unter mir, über mir und an der Seite wo die Front‘s sind ist auch), eher Zimmerlaustärke.

6+7. Habt ihr besondere Vorlieben bezüglich des Klangs? Zum Beispiel bassbetont, warm, hell, analytisch, weich, …/ Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
- Ich habe noch keine Lautsprecher probe gehört. Was ich aber gar nicht mag, ist wenn der Bass zu dröhnen beginnt (der muss dabei nicht mal laut sein). Da geht bei mir sofort das Feeling verloren. Bässe sollten präzise und auf den Punkt sein.

8. Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn… usw.)
- Nein.

9. Kommt auch Gebrauchtkauf oder Selbstbau in Frage?
- Ja, Nein

10. Wie lautet eure PLZ und wie weit wärt ihr bereit zum Probehören zu fahren (wg. Händler/Produktempfehlung)?
- 46537 Dinslaken. 30-45 Min.

Nun zu meinen Fragen:

1. Ich hätte gerne eine 5.1.2 Aufstellung. Auf was muss ich bei den Deckenlautsprechern achten? Können das normale, flache Lautsprecher sein? Müssen die den entsprechenden Winkel haben? Welche kommen da in Frage? Wo müssen diese positioniert werden? Was haltet ihr überhaupt von Dolby Atmos?

2. Welchen AVR könnt ihr mir empfehlen? Ich habe irgendwo im Forum gelesen, dass Audyssey das Beste Einmesssystem ist (?). D.h. es kommen dann nur Maranz und Denon in Frage.
An Anforderungen habe ich eigentlich nur, dass er genug HMDI Eingänge hat (min. 5) und wenn es geht 2 Ausgänge. Einer würde aber auch reichen. Internetradio, Bluetooth und W-Lan sind ja mittlerweile Standard.

3. Welche Lautsprecher könnt ihr mir empfehlen und wo kann ich diese probehören?

4. Was haltet ihr von diesem Set: Saxx Set mit AVR
Unten sind sämtliche Bilder und die Skizze meines Wohnzimmers. Ich hoffe ihr habt genug Infos, ansonsten sagt, was euch noch fehlt
Danke und Gruß Joker1544

Wohnzimmer Skizze 001

Frontseite1 Frontseite2 Frontseite3
Backseite1 Backseite2 Türseite
Fensterseite Decke mit Beamer


[Beitrag von Joker1544 am 18. Jul 2016, 15:42 bearbeitet]
undans_cruor
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jul 2016, 16:28
Das Set kommt unter dem link nicht... welcher AV receiver ist dabei?
Joker1544
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jul 2016, 16:32
Komisch, bei mir klappt der Link. Das ist die AVR Marantz NR 1607 und das Boxen Set Saxx CR 5.1
undans_cruor
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jul 2016, 16:45
Der AV ist sicher I.O. die Boxen kenne ich nicht aber gefallen mir eigentlich nicht schlecht
Joker1544
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jul 2016, 16:54
Wie sieht es mit den anderen Sachen aus? Aufstellung Rear's, Frontboxen, Dolby Atmos etc.?
Könnt ihr mir Läden empfehlen, die in meiner Nähe sind, wo ich probehören kann und was passt in mein Budget?
undans_cruor
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jul 2016, 17:16
Ja die Aufstellung im Wohnzimmer ist immer schwierig und Problem behaftet, aber wenn dein Anspruch nicht 100% Sound Qualität ist, wird das schon in ordnung, auf jeden Fall viel besser als das bestehende, die rears müssten dann links und rechts vom Hörplatz aufgestellt werden was m.E. nicht optimal ist (besser wäre ein winkel nach hinten), vorne würde ich den Schrank beim sideboard weg tun, dann ist dort sicher genug Platz...
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 18. Jul 2016, 17:16
Aufstellung ist weder für 5.1 noch für 5.1.2 günstig.
Das Sofa müsste nen halben Meter nach vorne, dann gehts einigermassen.

Saxx macht gute Sachen, das verllinke Set habe ich allerdings noch nicht gehört und es gibt auch keien Atmos LS dafür.

Probehören http://av-wiki.de/probehoeren


[Beitrag von Fuchs#14 am 18. Jul 2016, 17:17 bearbeitet]
Joker1544
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jul 2016, 17:48
An den Möbeln lässt sich leider nix verrücken das passt nur so, wie es da steht
Wie ist es denn, wenn die Rear LS an der Wand ca. 2,50 m vom Hörplatz entfernt hängen?

Könnt ihr mich noch andere Sets empfehlen, die ich mir zum probehören bestellen kann bzw. im Laden mir anhören kann?
Was gibt es für AVR's?
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 18. Jul 2016, 17:59
Ob das mit den Rears dann besser wird musst du selber testen, ich würde da nur 2.0 / 3.1 machen.

Lautsprecher gibt es hunderte die dir gefallen könnten, da musst du Probehören.

Empfehlungen:

http://av-wiki.de/ls-auswahl
http://av-wiki.de/regallautsprecher
http://av-wiki.de/av-receiver
Joker1544
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jul 2016, 18:08
Warum genau ist das mit den Rear's so nah an der Wand problematisch?
Würde wenn das mit den Rear's geht Dolby Atoms bei mir klappen?


[Beitrag von Joker1544 am 18. Jul 2016, 18:09 bearbeitet]
undans_cruor
Stammgast
#11 erstellt: 18. Jul 2016, 18:20
Es gibt rears die machen das ganz gut mit andere sind da zickig.... ich würde es Probieren, zu Atmos kann cih nichts sagen da ich selber nicht habe..

aber zu deiner Situation kann cih was sagen ich hatte bis vor kurzem ein ähnliches Geraffel(-Couch hinten) das Prblem was es geben hatte war bei mir das die Sitzplätze aussen zu viel von den rears bekommen haben was nicht toll war der Platz in der Mitte war ziemlich Passabel, also ich würde deinen Paln weiter verfolgen
Fuchs#14
Inventar
#12 erstellt: 18. Jul 2016, 18:25
Kann auch starke Reflektionen der Fronts/Sub geben direkt an der Wand der Couch
Joker1544
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Jul 2016, 18:31
Da hab ich aber leide keine Wahl, die Couch passt nur so. Was ist der Unterschied zu Dipolen? Sind die da besser geeignet oder ist das egal?
Wie sieht es mit Atmos aus?
Fuchs#14
Inventar
#14 erstellt: 18. Jul 2016, 18:35
Dipole gehen bei dir gar nicht, wenn schon bipole, aber ist alles nicht das Gelbe vom Ei, die gehören neben deine Hörposition.

Bevor ICH auch nur einen Gedanken an Atmos verschwenden würde, würde ich mir erst mal Gedanken um gutes 5.1 machen.
Joker1544
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Jul 2016, 18:56
Welche ARV könnt ihr mir denn empfehlen?
Fuchs#14
Inventar
#16 erstellt: 18. Jul 2016, 19:03
Denon X1200
Pioneer VSX-930
Yamaha RX-V579

Hast du mal die Links gelesen?? Da steht alles drin...
Joker1544
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Jul 2016, 19:10
Hab ich, hatte ich alles schon vorher gelesen, aber da stehen keine explizierten AVR's drinnen. Nur die Marken, wenn ich jetzt nicht was übersehen habe.
Fuchs#14
Inventar
#18 erstellt: 18. Jul 2016, 19:14
Joker1544
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Jul 2016, 19:21
Ah, danke
Joker1544
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Jul 2016, 23:42
So, hab mich jetzt mal durch die Händler gefragt und bin zu dem Schluss gekommen mir die Sets bei Amazon zu holen. Alle Händler in meiner Nähe haben in der Preisklasse nicht wirklich was da oder grade nicht auf Lager oder leihen die Boxen gegen Kaution nicht aus, damit man sie zuhause testen kann.

Folgende Sets habe ich mir ausgesucht:
4x Klipsch R-15M und 1x R-25C
4x JBL Studio220 und 1x 225C
4x Magnat Quantum 673 und 1x Center67
Saxx Curved Sound 5.1 Set
4x Saxx clear Sound und 1x CS150

Muss der Sub zwingend von der selben Marke sein oder kann ich z.B. jetzt Sub X nehmen um die LS zu testen und wenn ich die LS habe dann einen guten Sub suchen. Oder macht das keinen Sinn und man sollte LS zusammen mit (passendem) Sub testen?

Als AVR werde ich den Denon AVRX1200 nehmen.

Ein paar Fragen hätte ich noch:
1. was sagt ihr zu den rausgesuchten Sets?
2. Mein Wunsch ist ja immer noch Dolby Atmos/DTS X. Müssen die Deckenlautsprecher von der selben Marke sein oder kann ich z.B. JBL Kompaktlausprecher nehmen (für 5.1) und dann die Klipsch Atmos LS für den Deckensound?
3. Kann man mit dem Denon 1200 DTS Ton mit dem Atmos Upmixer upmixen und DD mit DTS Neutral X?

Hoffe, ihr könnt mir helfen.
Gruß Joker1544


[Beitrag von Joker1544 am 26. Jul 2016, 23:44 bearbeitet]
bluebery
Stammgast
#21 erstellt: 27. Jul 2016, 01:40
Hey Joker

Lieber weiter sparen als schrottboxen kaufen zu müssen. Was du erreichen möchtest erfordert auch guter Raumakustik. Am besten 2 hochwärtigen Frontboxen und einen Center kaufen und sehen wie der Raum sich verhält. Alles andere wird reiner fail investestion. Denn die Ls solltest du auch für ein paar Jahren behalten.

Den Sub kannst du X beliebig nehmen. Wichtig ist hierbei ob man Offenen(frontfire) oder geschlossenen nimmt. Geschlossen hat man weniger Erdbeben feeling und der Bass präziser dennoch für Filme ist es die Offenengehäuse besser geeignet. Der Druck macht auch spaß und der Bass ist knakig. Doch bei den sehr empfindlchen Nachbarn wird es schwierig und man muss den Sub entkoppeln. Es wird bei dir höchstwahrscheinlich auch dröhnen. Der Denon 1200 kann nicht viel korrigieren da es um ein AudysseyXT handelt . Dafür kaufst du entweder noch ein Antimode Cinema oder XT32 Reciever. Das kostet dir dann später ohne die Akustischen Massnahmen schon um die 900 euro.

Als Deckenlautsprecher kannst du die flachen lautsprecher nehmen und aufhängen. 5.1.2 macht spaß und lohnt sich. Dürfen aber nicht sehr schwach sein.

DTS:X neural X kommt im Herbst hoffe ich mal aber Dolby Atmos hat die Nase einfach vorne und funktioniert auch besser. Dolby hat Atmos und eigener Upmixer aber wird bei Dts nicht funktionieren. Dafür wird der DTS.X Update erscheinen allerdings viele Forummitglieder sind der Meinung das DTS:X erst mit einem Gerät bei dem schon vorinstaliert ist ,besser funktionieren wird. Ich gehe davon aus die neuen 4300 6300 etc..werden das.

Heimkino bzw Wohnkino kostet Geld und mehr als man einplannt. Wenn du mit dem Klang zufrieden bist kannst du alles nehmen aber auf dauer sollte man die besseren nach und nach kaufen.

Gruß Blue
Joker1544
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Jul 2016, 03:17
Danke erst mal für deine Antwort
Was meinst du mit Schrott boxen? Alle die, die ich rausgesucht habe oder war das jetzt generell gemeint? Was sagst du zu den genannten Boxen (jetzt nicht vom Sound, sondern allgemein)?

Ja, mit dem Bass muss ich gucken, habe halt 3 Wohnung um mich herum, da muss das im Rahmen bleiben. Darf schon etwas Spaß machen, aber die Gläser sollten beim Nachbarn nicht anfangen zu klappern

Kann ich jeden flachen LS für Atmos nehmen, oder müssen das die abgewinkelten sein, die extra für Atmos angefertigt sind (Bsp. Klipsch RP-140SA)

Das der Atmos Upmixer DD Ton nicht akzeptiert habe ich vermutet. Habe aber meine ich gehört/gelesen, dass DTS Neutral X auch DD Ton upmixen kann. Stimmt das?
Denn der DTS X Upmixer soll besser sein, als Atmos und da es kaum deutsche Atmos Titel gibt, wäre ein guter upmix schon schön
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Jul 2016, 06:35
Also ich sehe das nicht so dramatisch.

Die linke Frontbox müsste noch weiter nach links (Stereodreieck). Der Abstand vorne sollte auch über 4 m betragen und die Winkel zum Hörer gleich sein. Noch besser wäre es, den Hörplatz dabei etwas nach rechts zu verschieben, damit das Set halbwegs symmetrisch im Raum steht.

Der Bass ist an der Rückwand am stärksten. Wenn man Nachbarn hat, nicht das Verkehrteste ... Es muss halt nur sauber eingemessen werden.

Die Rears kannst Du an der Rückwand normale Direktstrahler auf einem Brett montieren und um 90 Grad zum Hörer drehen. Abstand dabei jeweils min. 1,5 bis 2 m.

Als AVR hier den Denon X1200 einplanen. Das Update für DTS X kommt im August und die Einschränkung mit Dolby vs. DTS wird Ende des Jahres aufgehoben. Pionieer und Yamaha haben Schwächen bei der Basskorrektur, was bei Dir aber wichtig ist. Ein Antimode würde gleich min. 300 € kosten, passt also nicht ins Budget. Somit ist XT der beste Kompromiss und erst mal ausreichend. Alternativ würde ich schauen, ob ich den (hässlichen) Marantz SR6010 günstig als Auslaufmodell bekäme, denn der hat das gute XT32. Es bliebe dann halt weniger für die Lautsprecher, so dass Du mit 2.1 anfangen und nach und nach aufrüsten müsstest.
Joker1544
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Jul 2016, 15:31
Du meinst mit 4m den Abstand zwischen den Boxen? Das ist kein Problem, da hab ich noch Platz.

Also die Rears so, wie ich sie jetzt auch montiert habe?

Sind die LS, die ich rausgesucht habe gute Einsteiger oder ratet ihr mir (auf Grund von Erfahrung/Preis Leistung etc.) von einigen ab?
Joker1544
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Jul 2016, 11:24
Hab mir den Marantz SR6010 mal ageguckt. Was wäre denn besser:
Denen X1200 + Antimode oder Marantz SR6010? Vom Preis tut sich da nicht viel. Was würde besser passen und den Bass am besten korrigieren?
prouuun
Inventar
#26 erstellt: 28. Jul 2016, 11:44
Der Anti-Mode.
Joker1544
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 28. Jul 2016, 15:07
Die Atmos LS werde ich dann später holen. Müssen diese vom selben Set/Marke sein wie die Boxen, oder können die auch von Marke XY sein?
prouuun
Inventar
#28 erstellt: 28. Jul 2016, 15:35
Natürlich ist es besser alles von selben Set zu haben, da alles gleich abgestimmt ist und die selben Komponenten besitzt. Jedoch fällt der Unterschied bei Top- und Heigh-LS nicht so stark auf wenn diese von einem anderen Hersteller sind.

Also kann man sagen, sie müssen nicht von der selben Marke/Set sein, sollten aber natürlich klanglich zusammenpassen.
Joker1544
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Aug 2016, 11:59
So, die Lautsprecher bin ich jetzt am Testen. Wenn ich mich für einen Typen entschieden habe, muss ich noch einen Sub auswählen.

Hab ich da einen Tipp/Empfehlung für mich? Gucke zu 100% nur Film/TV.

Habe 3 Nachbarn um/an meinem Wohnzimmer, da sollten die Gläser bei denen im Schrank nicht wackeln

Budget: bis 400€


[Beitrag von Joker1544 am 07. Aug 2016, 12:01 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#30 erstellt: 07. Aug 2016, 12:25
Joker1544
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 07. Aug 2016, 12:31
Preislich passen die, warum empfiehlst du mir die? Eigene Erfahrung etc.?
JanoschHH
Stammgast
#32 erstellt: 07. Aug 2016, 12:36
Also

1. Wieso lassen sich Möbel nicht verschieben?
Der vollkommen richtige Hinweis, das Sofa etwas vorzuziehen, wird beantwortet mit "das passt nur so"?
Es ist doch auf den Fotos zu erkennen, dass man alles problemlos 50cm vorziehen kann. Oder müssen da noch Autos durch?

2. wenn du die Vitrine (finde ich im allgemeinen eh unschön, aber Geschmackssache) raus schmeißt oder woanders hin stellst (z.B. hinter die Tür) hast du vorne durchaus gut Platz für Stand-LS.
Joker1544
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 07. Aug 2016, 12:47
Du findest die Vitrine nicht schön, ich ein Sofa mitten im Raum. Meine Möbel passen nur so in den Raum.
Außerdem habe ich mich für Kompakt-LS entschieden, das passt vom Platz.
Jetzt geht es nur noch um den Sub, welcher gut passen würde und ob ich den so einstellen kann oder nen Anti Mode benutze.
JanoschHH
Stammgast
#34 erstellt: 07. Aug 2016, 12:52

prouuun (Beitrag #26) schrieb:
Der Anti-Mode.


Sehe ich nicht so.
JanoschHH
Stammgast
#35 erstellt: 07. Aug 2016, 12:54
Zum Sub: nimm nen nachbarfreundlichen geschlossenen, z.B. SVS SB 12 NSD.
Leicht überm Budget, aber mit überragendem PLV.


[Beitrag von JanoschHH am 07. Aug 2016, 12:55 bearbeitet]
JanoschHH
Stammgast
#36 erstellt: 07. Aug 2016, 12:59
Zur Vitrine: dabei ging es mir nicht primär um die Optik - da Geachmackssache - sondern dass Symmetrie wichtig ist.

Wenn du meinst, dass ein leicht vorgezogenes Sofa "mitten im Raum" ist, dann lass es halt so.
Ich kann nur empfehlen, es mal auszuprobieren, kannst ja einfach wieder zurückschieben.

Vielleicht gefällt es dir ja so gut, dass du es zumindest für den Filmabend so machst.


[Beitrag von JanoschHH am 07. Aug 2016, 13:01 bearbeitet]
Joker1544
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 07. Aug 2016, 13:53
Hast du dir die Bilder von mir mal angeguckt? Das Sofa kann man nich mal eben zum Film gucken verschieben
Und hinter der Tür ist ein Rear, also kann die Virtiene da schon mal nicht hin. Hab ja jetzt schon ein System gestestet (JBL Studio) und bin (was die reine LS-Aufstellung angeht) ganz zufrieden
JanoschHH
Stammgast
#38 erstellt: 07. Aug 2016, 19:01
Sorry, hab nicht erkannt, dass das Sofa am Boden verschraubt ist.
Joker1544
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 08. Aug 2016, 06:49
Wofür sind beim Magnat Quantum 673 hinten 4 Anschlüsse mit High und Low?
Wo muss ich die anschließen?
prouuun
Inventar
#40 erstellt: 08. Aug 2016, 07:36
Du meinst Bi-Wiring ?

Du schließt einfach 1 Lautsprecherkabel unten oder oben an und lässt die Brücken drin.

Bi-Wiring
Joker1544
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 08. Aug 2016, 07:42
Achso, dann verbinde ich die 4 zu 2 und schließe die ganz normal an.
Bin mir grad nicht sicher, ob da ne Brücke dran war. Aber ich denke nen Kabel/Draht tut es übergangsweise auch?
Fuchs#14
Inventar
#42 erstellt: 08. Aug 2016, 07:43
einfach ein Stück LS Kabel nehmen, ist genau das selbe wie die Brücke
prouuun
Inventar
#43 erstellt: 08. Aug 2016, 07:46
Sind die Brücken nicht mehr vorhanden -> (wie Fuchs schon sagt)

http://www.areadvd.de/images/2007/aurum_vulkan_anschluesse.jpg
Joker1544
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 08. Aug 2016, 07:48
Jep, so hätte ich es dann auch gemacht
JanoschHH
Stammgast
#45 erstellt: 08. Aug 2016, 07:54

Lichtboxer (Beitrag #23) schrieb:
Also ich sehe das nicht so dramatisch.

Die linke Frontbox müsste noch weiter nach links (Stereodreieck). Der Abstand vorne sollte auch über 4 m betragen und die Winkel zum Hörer gleich sein. Noch besser wäre es, den Hörplatz dabei etwas nach rechts zu verschieben, damit das Set halbwegs symmetrisch im Raum steht.



Laut Skizze passt das Stereo-Dreieck am Hörplatz. Ist für Nur-Film auch nicht so entscheidend. Hauptsache möglichst symmetrisch.
Dass das Bild so krass nach rechts versetzt ist, ist das größere Problem.


[Beitrag von JanoschHH am 08. Aug 2016, 07:54 bearbeitet]
Joker1544
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 08. Aug 2016, 07:59
Das sieht auf der Skizze nach mehr aus als es ist. Es ist versetzt, aber nicht so stark, dass es stört.
Hatte beim Aufhängen (warum auch immer) den Platz einen weiter rechts als Mittelpunkte genommen
JanoschHH
Stammgast
#47 erstellt: 08. Aug 2016, 08:05
Es ist ja dein Wohnzimmer.
Und offensichtlich bist du da sehr genügsam, ist ja auch deine Sache.
Dass es ziemlich versetzt sein muss, sieht man schon daran, dass die Vitrine dazwischen steht und du dann den gleichen Abstand zu FR und FL hast.
Und das nehme ich nicht aus der Skizze, sondern aus den Fotos.

Mich würde es stören, dich halt nicht. Alles gut.

Ich störe mich nur daran, dass du alle Verbesserungsvorschläge mit "geht nicht", "passt nicht" usw. abtust.
Zumal es ganz eindeutig (räumlich) anders gehen würde, wenn man wollen würde.
Wenn du das warum auch immer nicht willst oder die Herrim des Hauses das nicht zulässt, dann ok. Dann sag es halt so.
Aber so komm ich mir eher verarscht vor.


[Beitrag von JanoschHH am 08. Aug 2016, 08:05 bearbeitet]
Joker1544
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 08. Aug 2016, 08:42
Wie gesagt, bei der Leinwand hab ich am Anfang falsch gedacht. Macht aber nix, ist ein Grund mehr mir ne Neue Leinwand zu holen mit Tension und die gerade aufzuhängen

Ich lehne nicht alles ab, ich habe oben direkt geschrieben, dass das Wohnzimmer so bleiben soll/muss, wie es jetzt ist. Blumen, CD Ständer etc. kann man verstellen, die Möbel aber nicht.
Suche ja auch nicht nach einem Wohnzimmer passend zu meinen LS, sondern LS passend zu meinem Wohnzimmer
Aber ich habe ja schon viele Tipps bekomme, die ich umgesetzt habe und die mir gefallen:
- Rears um 90° zum Hörplatz drehen
- Front LS etwas weiter auseinander
- Anti Mode wegen der Wand direkt hinterm Sofa

Das Ziel ist ja, dass ICH zufrieden bin
Joker1544
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 08. Aug 2016, 18:28
Hat die Abdeckung (Stoff/Metall) bei LS eigentlich einen Einfluss auf den Sound?
Fuchs#14
Inventar
#50 erstellt: 08. Aug 2016, 18:36
nicht wirklich
prouuun
Inventar
#51 erstellt: 08. Aug 2016, 18:36
Die Stoffabdeckungen sind durchlässig, also nein.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorabplanung 5.1.2 System
totwart22 am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  16 Beiträge
5.1 System Wohnzimmer 1000-1200?
kilroy94 am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  13 Beiträge
AVR mit echtzeit equalizer 5.1.2 system
tagesrandzeit am 04.03.2018  –  Letzte Antwort am 17.03.2018  –  5 Beiträge
Einsteiger-Surround für 1000-1200
SmoKy123 am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  14 Beiträge
Kaufberatung 5.1.2 System
Jean* am 16.12.2016  –  Letzte Antwort am 18.12.2016  –  7 Beiträge
Kaufberatung für 5.1.2
Neyo1988 am 14.02.2018  –  Letzte Antwort am 14.02.2018  –  4 Beiträge
5.1 System zwischen 1000-1200 Euro
eagle1989 am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  2 Beiträge
Kaufberatung 5.0/5.1. System bis 1000/1200
Shojo am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  5 Beiträge
Neues Heimkino 5.1.2 Hilfe
Emphas3r am 02.11.2017  –  Letzte Antwort am 24.11.2017  –  21 Beiträge
Einrichtung 5.1.2
_username_ am 20.01.2018  –  Letzte Antwort am 20.01.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder847.899 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitglied*moritat*
  • Gesamtzahl an Themen1.414.307
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.925.749