Kaufberatung für Heimkinosystem (Standlautsprecher/AVR/Sub)

+A -A
Autor
Beitrag
Biirdman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jul 2016, 21:21
Guten Abend Liebe Gemeinde,

meine Frau und ich sind kürzlich in unser neues Heim eingezogen, nachdem nun alles möbliert ist, wollte ich das Thema Heimkino in Angriff nehmen.

Für mich ist dieses Thema absolutes Neuland, hatte bis jetzt nichts außer TV-Sound.

Größe des Zimmers(Aufbau):

Wohnzimmer: 30qm groß
Wenig Möbel (Tv-Schrank, Couch, Couchtisch, flache LED Panels als Lampe)
Sitzabstand: 6m
2,50m großer Durchgang zur 40qm Küche(von Sitzposition links aus gesehen)
2 Fenster a: 50cm x 1,00cm direkt hinter der Couch
Genauer sieht ihr es aber auf dem Bild im Anhang.
Bildschirmfoto 2016-07-21 um 23.33.10

Stehen gewisse Elektronische Geräte zur Verfügung(Sub, AVR, LS?)

Nein, es muss alles neu beschafft werden, nicht zwingend auf einmal (Sub kann auch später dazu geholt werden)
Es hängt lediglich ein Sony KDL75W855C an der Wand und eine Playstation 4 (die auch als BluRay Player genutzt wird)

Wofür soll die Anlage genutzt werden:
90% zum Film/Serie/TV schauen
10% für Musik, hier gibt es keine Vorlieben, da wirklich alles gehört wird, von Rock zu House zu Opernmusik (an größeren Feiern)

Budget:

Schwer eine Zahl auszumachen, da ich auch alles nach und nach kaufen würde.
Also erst AVR, dann LS, dann Sub.
Aber hier eine grobe Orientierung:

Standlautsprecher: 1800€
AVR: 500€
Sub: 600€

An was habe ich grob gedacht?:

Ich habe an ein 2.1 System gedacht, da ich keine Lust darauf habe groß Kabel zu verlegen.
Daher dachte ich 2 sehr leistungsfähige Standlautsprecher, einem dafür guten AVR und wenns nicht ausreicht noch einen Sub.

Hier noch gleich die Frage, ist es möglich auch einen Center-Speaker hinzuzufügen, oder macht man das bei einem bestehen 2.1 System nicht?

Was ich mir bisher mal angeschaut hatte waren:

Jamo C-109
Teufel Definion 3

Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Ich danke euch schonmal

Gruß
Jason


[Beitrag von Biirdman am 24. Jul 2016, 22:11 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2016, 06:19
Hallo Biirdman,

ich würde schon mal die Couch ein Stück nach unten und von mir aus 50cm Richtung Fernseher schieben.


Fürn brauchbaren 2.1 AVR kannst du mit bis 300€ rechnen, da du soweit nur 3D brauchst und kein 4k was die älteren Modelle auch können.

Die Stand-LS hörst du am besten probe, im Hifi-Laden (was sich in deiner nähe befindet bzw. du bereit bist aufzubringen an Entfernung), Elektro-Laden (MM/Saturn) oder Zuhause vom Direktversender (Saxx, Canton, usw...). Man kann dir hier zwar Lautsprecher vorschlagen, ob dir diese aber gefallen kannst nur du und dein Gehör allein entscheiden, daher ist Probehören unerlässlich wenn man das Beste für sein Geld haben will.

Subwoofer für 600€ ist gut machbar, gern genannte in dem Preisbereich wären SVS, Klipsch/Jamo und ich würde noch XTZ, Sunfire zufügen, wobei es auch hier Hersteller wie Sand am Meer gibt die gute Subs bauen.



Zu deiner Frage zwecks Center einfach mal hier durchlesen, beantwortet eigentlich alles.
Biirdman
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jul 2016, 09:27
Hi prouuun,

Schonmal vielen dank für deine Antwort!

Die Couch auf dem Bild ist jedoch nicht die, die aktuell drin ist.
Wir haben eine U-Form Couch die die Komplette Breite einnimmt, also 3,85 breit, Recamier recht mit 2,70m und die Linke Seite 2,50m.
Das verschieben nach vorne (Richtung TV) ist jedoch kein Problem, darf ich jedoch fragen warum?

Hättest du jetzt gesagt die LS 50cm von der Wand weg, hätte ich es verstanden, oder meinst du lediglich das ich den Sitzabstand verkürzen soll?

Zu 3d und 4k, brauch ich eigentlich beides nicht, mein TV kann es zwar (3d) aber ich nutze es absolut nicht.
Aber ich denke es gibt schon keine AVR´s mehr die die nichts von beidem können aber noch Ansicht top sind oder? - Hier wäre vielleicht noch zu erwähnen, das der AVR Streamen können sollte

Hättest du hier vielleicht einen Vorschlag?

Zwecks der LS, muss ich dann mal schauen, hab derzeit eher 0 Freizeit, da wird es schwer was probe zu hören.

Aber dennoch danke! Auch für den Link!
prouuun
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2016, 11:04
Als AVR wäre Denon 1200 als Beispiel.

Lautsprecher CX 90 kannst du Zuhause probe hören.

Wärst somit bei ~1580€ also easy im Budget.


Wegen dem verrücken könnte der in der oberen Ecke sitzt Probleme bekommen, ein bisschen näher zum TV könntest um mehr Bild vorm Auge zu haben und der Sound nicht so einen weiten Weg hat.

Das du die Standlautsprecher nicht an die Wand stellen darfst hast du schon richtig erkannt, dazu ist im Link von vorher (AV-Wiki) auch was aufgeführt.


Was willst du streamen, Musik? Der AVR hat Spotify, Wlan, Bluetooh, App usw. guck ihn dir mal an.
Biirdman
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jul 2016, 14:31
Das hört sich schonmal gut an:)

Würdest du dann auch mit den gleichen Komponenten, also Center und Sub das System weiter aufbauen, oder da lieber was anderes?

Das mit der Sitzposition hab ich mir gedacht, du meinst, weil der bereich wo man sitzt schmaller ist wie der Bereich wo die Boxen stehen.

Zwecks AVR, das passt vollkommen, wie ist es den bei diesem mit dem Einmessgerät, hat der AVR was vernfüntiges?

Zu den LS nochmal: Du weißt nicht zufällig wie die Jamo C109 so klingen?
Meiner Frau gefallen die Optik ziemlich gut und mir eigentlich auch. Wäre halt klasse wenn man Standlautsprecher findet die Leistungstechnisch Klasse sind und auch noch gut ausschauen

Ich danke dir schonmal sehr!
prouuun
Inventar
#6 erstellt: 25. Jul 2016, 15:06
Der 1200 hat Audyssey MultEQ das merklich bessere wäre Audyssey MultEQ XT32 (PRO) was dann der 4200 hätte oder eben Marantz 6010, der Mehrpreis ist halt nich gerade wenig deswegen...

Ich hab selbst Jamo D500 und diese gefallen mir sehr gut, sind neutral und n sauberen Frequenzgang aber die C109 kenne ich nicht. Aber es muss eh dir gefallen, es gibt Leute denen gefällt Jamo, anderen hingegen nicht zum Glück hat jeder ein anderes Gehör daher kann dir das keiner sagen ob die zu dir passen. Müsstest vielleicht mal bei elektronikwelt fragen obs da ne Möglichkeit gibt die C109 zurückzusenden bei nicht gefallen, würde ich jetzt als erstes machen wenn sie optisch schon mal gefallen und im allgemeinen baut Jamo gute Sachen.

Center solltest eigentlich immer bei der Marke und Reihe bleiben aus der die anderen Lautsprecher sind um ein einheitliches Klangbild zu haben, ist logisch. Beim Subwoofer kannst du auch woanders stöbern aber Jamo/Klipsch (baugleich) bauen im gute Subs, gefällt dir davon keiner schau einfach mal bei XTZ oder Sunfire, anpeilen würde ich bei der Raumgröße n 10" Sub, die kosten auch 500-600€ also ne Punktladung wenn man so will.

Teufel hat z.B. 8 Wochen Rückgaberecht soweit ich weiß, halte nur nichts mehr von Teufel.
Biirdman
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jan 2017, 09:08
Servus,

wollte mich nochmal melden.

Wollte die Tage jetzt den AV-R holen.

Zur Auswahl steht der von euch genannte Devon 1200W (380€) und einmal der Marantz NR1607 (529€) <--derzeit im Angebot von 750€

Beide scheinen gleich auf zu sein. Der Marantz hat jedoch 2 Subausgänge, ist dies jedoch fast 200€ wert.
Die Optik vom Marantz gefällt mir deutlich besser, eleganter und nicht "zu viel".
Würde hier jemand eine klare Empfehlung für einer der beiden ausprechen?


[Beitrag von Biirdman am 06. Jan 2017, 09:11 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2017, 09:12

Der Marantz hat jedoch 2 Subausgänge

Genau wie der X1200
Biirdman
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2017, 09:24
Tatsache.

Hab mich jetzt echt vom Amazon Titel täuschen lassen, dort steht nämlich 7.1 Receiver, weiter unten jedoch 7.2
Gut, als gibt es keinen Technischen Grund für die 200€ Aufpreis zum Marantz oder vllt. dem Yamaha RX-V681BL ?

Danke für den Hinweis :
/cooper/
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Jan 2017, 09:29
Bei Amazon bekommst du den Denon X1300 W für 375 € warum dann den X1200 für 380 € Kaufen.
Biirdman
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Jan 2017, 09:34
Ja richtig, hatte mir den nicht angeschaut, vom Preis her.
Danke für den Einwand.

Aber so wie ich das raushöre, geht es hier richtung den Denon 1200/1300 und nicht zu den anderen beiden?
Gründe?
Fuchs#14
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2017, 09:37
sind alles gute Geräte, such dir den aus der DIR am meisten zusagt
Biirdman
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Jan 2017, 09:42
Leichter gesagt als getan.

Da ich keine Lautsprecher zuhause habe, an denen ich die Testen könnte.
Aber vom Technischen Aspekt stehen die 3 auf einer höhe, sehe ich das richtig?
Ist das der Fall, dann lohnen sich die 200€ definitiv nicht.
Fuchs#14
Inventar
#14 erstellt: 06. Jan 2017, 09:43
Biirdman
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Jan 2017, 20:13
So, habe nun den Denon AVRX1300WBKE2 erworben.(270€ )

Bringt mir zwar im Moment noch nichts, da noch keine weiteren Komponenten vorhanden sind, aber es ist ein Anfang:)
Fuchs#14
Inventar
#16 erstellt: 11. Jan 2017, 21:30
Wie bist du denn an den Preis gekommem?
Biirdman
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Jan 2017, 22:42
Habe ihn bei Amazon bestellt, wo ich zufällig auch arbeite
Biirdman
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Mai 2017, 20:50
Wollte mich nochmal zurück melden.
Heute endlich, sind sie gekommen die Jamos C109.

Nun bin ich etwas überfordert welches Kabel ich nehmen soll, laut einer Tabelle hier aus dem Forum reichen 2.5mm Kabel. Habe jetzt jedoch mal 4mm Kabel gekauft, ganz normales aus dem Bauhaus, nur solange bis ich mich entschieden habe welches ich nehme.

Könnt ihr mir hier vllt weiter helfen? Habe Ca. 2m Entfernung.
prouuun
Inventar
#19 erstellt: 10. Mai 2017, 21:00
Das 4mm hast ja schon, kannst behalten.
Biirdman
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Mai 2017, 22:00
Ja?
Auch wenns das billige aus dem Bauhaus ist?
Würde nämlich auch zu was besserem/teurerem greifen, sollte ich dadurch Qualitätseinbußen umgehen können.

Welche Anschlussart ist den zu empfehlen? Nur das reine Kupfer oder Bananenstecker?
Fuchs#14
Inventar
#21 erstellt: 11. Mai 2017, 04:48
prouuun
Inventar
#22 erstellt: 11. Mai 2017, 07:42
Bananenstecker sind soweit nur als Gadget anzusehen, eine optische Aufwertung oder du willst oft umstecken/umstellen dann machen diese auch Sinn. Ich "konfektioniere" meine Kabel selbst, mit Bananenstecker, anlöten und Schrumpfschlauch drüber, kannst auch Kabelschuhe verwenden, jeder wie er will oder eben sein lassen und nur das Kabel verwenden.
Biirdman
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Mai 2017, 11:53
Vielen Dank für die Info.

Lasse es jetzt erstmal so wie es ist, werde wohl nur umsteigen wenn ich ein paar hübsche Kabel gefunden habe.

Kurze Frage zu Einmessung mit Audessy.

Sind die Werte auf den Bildern plausibel?IMG_1479

IMG_1478
IMG_1477
IMG_1480

Gruß
Jason
Biirdman
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Nov 2017, 13:46
Servus Leute,

wollte mal kurz eure Meinung hören.

Es darum das ich mir zu Weihnachten die Anlage erweitern wollte.
Jetzt ist die Frage: Sub oder Center?

Center wäre dann, um die Serie beizubehalten, der Jamo C-10 CEN.
Als SUB wäre es der Klipsch R-115.

System besteht aus dem Denon X1300 und 2x Jamo C-109

Was meint ihr?

Gruß
Jason
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 5.1 Heimkinosystem 1000?
Omoidashi am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  13 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem
TacK am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2010  –  17 Beiträge
Kaufberatung, AVR und Standlautsprecher
Hardbass*/* am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 04.08.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem
Theck am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  13 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher
kellerer_chris am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2013  –  10 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem für 1200?
Sedlmase am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  13 Beiträge
Kaufberatung für kleines Heimkinosystem
Cheve am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher für Heimkino
Michi1993 am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung für Standlautsprecher Wandnah
johnny25 am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 06.08.2013  –  11 Beiträge
Kaufberatung AVR und Stereo-Standlautsprecher
RedZero am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMarkyMarkNo1
  • Gesamtzahl an Themen1.389.237
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.651

Hersteller in diesem Thread Widget schließen