flacher Center für Denon X1200 mit SC-m40 (Dali Zensor 1) & Mivoc Hype 10 G2

+A -A
Autor
Beitrag
Ostseekind
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2016, 01:11
Liebes Forum,

nachdem ihr mir schon beim AVR, Sub & Frontlautsprechern schon so klasse Tips gegeben habt,
brauche ich nun etwas Hilfe beim Center.

Wohnzimmer

Unser Wohnzimmer hat 32 m².
Die Frontlautsprecher stehen neben dem Fernseher und haben einen Abstand von 180 cm.
(aktuell SC-m40, die wandern aber wenn das Babyjahr vorbei ist in die Küche und werden
voraussichtlich durch Dali Zensor 1 ersetzt)
Ohr - Lautsprecherabstand sind etwa 3.60 m.
Die Sitzfläche der Couch ist etwa 2,50 breit und wir lümmeln meisten seitlich auf der Ottomane,
so dass es mit dem "Stereodreieck" schlecht zu realisieren ist.
Aus diesem Grund würden wir gerne mal einen Center probehören.
Er sollte allerdings so flach wie möglich sein, damit ich ihn vor dem TV platzieren kann.
Schmerzgrenze beim Preis sind 150 €, gerne weniger.
Hier habe ich:
- Magnat Needle
- Canton CD 1050
- Canton CD 150
gefunden.
Passen die zu meinem Setup?
Habt ihr vielleicht noch andere Ideen?

Ich könnte auch das oberste Fach des Lowboards räumen und dann einen Center bis 160 mm unter bringen.
Der wäre dann aber deutlich tiefer als der TV.

Viele Grüße
Maik


[Beitrag von Ostseekind am 29. Jul 2016, 01:25 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 29. Jul 2016, 05:02
Ein Center bringt bei der Aufstellung nix, und wenn dann nimm einen weiteren SCM40


[Beitrag von Fuchs#14 am 29. Jul 2016, 05:03 bearbeitet]
Ostseekind
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jul 2016, 08:16
Hm...
Na da kann ich ja lieber erstmal die neuen Frontlautsprecher kaufen und dann mit einem SC-M40
ausprobieren, wie es klingt bevor ich mir extra einen Lautsprecher dafür anschaffe.
Könnte ich bei den Boxenpositionen auch die Dali Zensor 3 nehmen?
(Wandabstand nach hinten 30 cm)
Oder stehen die dann zu eingeengt? (hab gelesen, dass die mehr Platz brauchen als die Zensor 1)
Brodka
Inventar
#4 erstellt: 29. Jul 2016, 08:16
oder warten bis die Zensor 1 da sind und dann den passenden Zensor Vocal dazu!
Fuchs#14
Inventar
#5 erstellt: 29. Jul 2016, 08:17
Da würden wohl auch die 3er gehen, bringen aber keinen Vorteil.
Ostseekind
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Jul 2016, 08:39
Bis auf dass sie auf den Boxenständern nicht so verloren aussehen!
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2016, 09:11
Das ist Geschmackssache, dann nimm eben die 3er
Ostseekind
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Aug 2016, 10:05
Hallo!

Da wir die SC-M40 nun in der Küche an Zone 2 betreiben,
haben wir uns nun doch schon neue Lautsprecher geholt.
Es sind nun allerdings "nur" die Dali Zensor 1 geworden.

Dementsprechend stehen ja Dali Zensor Vokal & Dali Zensor Pico Vokal zur Auswahl.
Am liebsten wäre mir ja der Dali Zensor Vokal, allerdings wird der Platz sehr knapp.
Lt. Datenblatt ist er 1 mm flacher als ein Zensor 1. Der Zensor 1 passt ohne Füße gerade so ins Fach.
Ich habe also nur 1 mm für die "Füße" des Vokal. Wie lagert man den am besten?
Gibt es in der Höhe überhaupt eine sinnvolle Möglichkeit?
Oder doch lieber den Dali Zensor Pico Vokal mit entsprechenden Absorbern nutzen?

tv1

tv2

Und noch eine Frage, um nicht extra ein neues Thema eröffnen zu müssen:
Ich wollte unter meinen Hype 10 G2 auch eine Granitplatte legen.
Kann sie vorne etwas überstehen oder sollte der Sub genau an der Vorderkante stehen?

Viele Grüße
Maik
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 22. Aug 2016, 10:07
Der Vokal hat doch gar keine Füsse evtl nur ein paar Filzgleiter unterkleben......


Der AVR soll auch als Backofen dienen oder warum ist der so eingequetscht?

Und wozu die Granitplatte? Was soll die bringen?


[Beitrag von Fuchs#14 am 22. Aug 2016, 10:08 bearbeitet]
haumti
Stammgast
#10 erstellt: 22. Aug 2016, 10:12
Der Receiver hält nicht mehr lange !

Gruß
Alex
Fuchs#14
Inventar
#11 erstellt: 22. Aug 2016, 10:18
Lösung:

TV an die Wand
Center aufs Lowboard
Zwischenboden aus Schrank entfernen
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Aug 2016, 10:22

Fuchs#14 (Beitrag #2) schrieb:
Ein Center bringt bei der Aufstellung nix


Das sollte an dieser Stelle nochmals betont werden.

Der Center liegt zu tief, ist zu eingeengt und nicht anwinkelbar.

Ohne Center sollte es sich in dem Fall deutlich besser anhören, auch beim Rumlümmeln.

Granitplatte bringt nur was, wenn Du sie hart an den Sub und weich an den Boden ankoppelst. Maße egal.
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Aug 2016, 10:25

Fuchs#14 (Beitrag #11) schrieb:
Lösung:

TV an die Wand
Center aufs Lowboard
Zwischenboden aus Schrank entfernen


Richtig.

Ergänzung: Zensor 1 höher und weiter nach außen (rechts mit Sub tauschen)
Ostseekind
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Aug 2016, 12:52
Vielen Dank für die vielen Antworten!
Ganz so schlimm, wie es auf dem Bild aus sieht ist es um den AVR nicht bestellt.
Der Zwischenboden ist nicht so dick wie er aus sieht sondern hinter der "Blende" deutlich flacher,
so dass die Lüftungsschlitze frei sind. Im Dauerbetrieb wird die Oberfläche etwas mehr als handwarm.
Hatte anfangs überlegt mit einem PC Lüfter für Luftumwälzung zu sorgen, aber da er nicht so heiß wurde,
hatte ich den Gedanken wieder verworfen.
Aber ich gebe euch natürlich recht - optimal ist das sicher nicht!
Leider ist der Zwischenboden fest und nicht entnehmbar. Ich schaue mal, ob ich seitlich Schrauben
sehe oder ob er doch eingeleimt ist.

Ich hatte den Dali Zensor Vokal im Blick, da Dali ja mit einem breiten Abstrahlwinkel wirbt und er
die Bassreflexöffnung vorne hat, so dass ich dachte, dass ihm das Eingezwänge im Fach nicht weiter stört.
Trotzdem soll der ja sicherlich nicht direkt auf liegen, daher der Gedanke mit den Füßen (Filz, Gummi, Kork ???)
Ich hatte zwischenzeitlich einen der beiden SC-M40 angewinkelt in dem Fach und empfand das als ganz angenehm.

Fernsehen an die Wand kommt wegen der ganzen Kabel leider nicht in Frage.
(ich weiß, die Kabel hängen momentan auch auf halb 8, aber die Schläuche liegen schon bereit)
Mir ist aber auch noch keine optisch ansprechende Möglichkeit eingefallen,
den TV etwas höher zu legen.

Lautsprecher und Sub tauschen probiere ich gerne mal aus. Dann müsste der Linke aber sicher auch weiter ab?
Da die "Lümmelottomane" aber leider nicht zentral vor dem TV ist sondern eher vor dem rechten Lautsprecher,
fürchte ich, dass der Linke dann zu weit ab ist, aber Versuch macht kluch!

Die Höher der Zensor 1 empfinde ich als optimal, die Hochtöner sind genau auf Ohrenhöhe, wenn ich auf der Couch lümmele.

Der Bass klingt ziemlich unpräzise und nicht "trocken" Er hat keinen richtigen Tiefgang - schwer zu beschreiben.
Die Trennfrequenz wurde vom AVR auf 40 Hz eingemessen. Allerdings war der Bass dann bei Filmen kaum wahrnehmbar.
Entsprechend dem Datenblatt der Zensor 1 und der im Forum gelesenen + 10 db habe ich die Trennfrequenz dann auf 60 Hz gestellt.
Der Raum ist mit dem Vinylboden ohne Teppich und den dünnen Schals sicher auch ein Albtraum für guten Klang.
Wenn man durch den Raum läuft klingt gerade der Bass überall anders.
Ich habe jetzt die serienmäßigen Plastefüße durch Gummi Absorber
https://www.amazon.d...ds=oehlbach+absorber
ersetzt und meine, dass es klanglich schon etwas besser geworden ist.
Mit der Granitplatte erhoffe ich mir einen noch saubereren Klang.
Die Granitplatte würde ich dann auf die oben verlinkten Absorber legen und dann den Sub mittels Spikes an die Platte ankoppeln.

Viele Grüße
Maik


[Beitrag von Ostseekind am 22. Aug 2016, 12:55 bearbeitet]
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 22. Aug 2016, 13:18
Die Zensor 1 würde ich eher bei 80, 100 oder sogar 120 Hz trennen.

Ein gut eingemessener Subwoofer dürfte darunter meist besser klingen - auch wenn ein normaler LS solche Frequenzen wiedergeben könnte, ist dies oft nicht sinnvoll.

Versuch macht kluch.

Übrigens sind Tonfrequenzen entgegen der landläufigen Meinung erst ab ca. 500 Hz wirklich ortbar. Darunter hört man nur Resonanzen, Portgeräusche und Restanteile aufgrund zu flacher Trennung. Das alles ist aber zu vermeiden.
Ostseekind
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 22. Aug 2016, 13:29
Der Sub ist ein Mivoc Hype 10 G2.
Wenn ich jetzt nach dem Einmessen die Trennfrequenz ändere,
ist dann nicht das Eingemessene eh hinüber?
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Aug 2016, 13:32
Erhöhen ist kein Problem, senken (unter den vorgeschlagenen Wert) ggf. schon.

Der Sub wird eh bis min. 120 Hz eingemessen.
dawn
Inventar
#18 erstellt: 22. Aug 2016, 13:43
Wenn die Messung für die Zensor 1 eine Trennung bei 40 Hz ergeben hat, stimmt mit der Messung bzw. der Aufstellung was nicht. Würde ich mal wiederholen. Wie man richtig einmisst (Position Micro, Messpunkte) weißt Du?
Ostseekind
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Aug 2016, 13:53
Na dann werde ich mit der Trennfrerquenz mal etwas experimentieren.

Ich hatte das Zimmer aufgeräumt, das Mikro auf den Hörplatz gestellt, habe mich seitlich hinter die Lautsprecher (Türrahmen) gestellt und dann gemessen.
Dabei das Mikro, welches sich auf meiner sitzenden Ohrhöhe befindet nach jedem Mal im Umkreis von 60 cm des
"Hauptplatzes" bewegt und vor dem Knöpfchen drücken wieder versteckt.
Dabei habe ich darauf geachtet, dass es sonst ruhig im Haus war.
Wüsste nicht, was ich da anders machen sollte!?
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 22. Aug 2016, 13:58
Na ja, die Einmesssysteme sind bekannt dafür, den LS hier tendenziell zu schmeicheln. Bei wandnaher Aufstellung überrascht es mich nicht. Evtl. wird es gehen, nur halt nicht mit hohem Pegel.
Ostseekind
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Aug 2016, 14:05
Der Wandabstand beträgt etwa 40 cm.
Ich werde aber heute noch mal einmessen (hatte ich wegen der Änderung der Subwooferfüße sowieso vor)
und dann mal etwas mit der Trennfrequenz experimentieren.
haupter
Stammgast
#22 erstellt: 22. Aug 2016, 14:08
Je nach Art und Aufstellung der LS ist es normal, dass die untere Eckfrequenz (bei Dir 40 Hz) etwas zu niedrig gemessen wird. Du kannst die Trennfrequenz im Nachhinein aber ohne Probleme erhöhen und das solltest Du auch tun. Weiter runter sollte man nur nicht regeln, aber das kannst Du ja bei 40 Hz eh nicht mehr. Ich würde mal mit 80Hz oder 100Hz testen.

Beim Einmessen vielleicht auch mal probieren, den Mikro-Abstand nicht zu weit weg von der 1. Messung aus platzieren. 60 cm ist schon ganz schön viel. Je größer Du hier wirst, desto schlechter wird es oft für den Haupthörplatz. Google mal nach "audyssey schema 101". Damit haben viele bessere Ergebnisse erzielt als mit der Anleitung laut Denon BDA.
dawn
Inventar
#23 erstellt: 22. Aug 2016, 14:09
Ja, hört sich vom Vorgehen schon mal richtig an. Der Subwoofer steht allerdings komplett falsch. Kann sein, dass es daran liegt. Der kann ja auch nicht sauber spielen, so wie der da in die Ecke gequetscht ist. Rück in mal von den Wänden weg und stell ihn wie geplant auf die Granitplatte. Ich würde eine sinnvolle Trennfrequenz etwa zwischen 80 (Musik) und 120 (Film) Herz sehen. Kann man nach dem Einmessen noch nach persönlichem Geschmack ändern.
haumti
Stammgast
#24 erstellt: 22. Aug 2016, 14:16
Kann denn der Sub nicht weiter nach links wandern wo der graue Streifen an der Wand ist.
Dadurch könnte man den Rechten LS 20 cm nach Rechts stellen und den Linken nochmal um 20 cm nach Links.
Das würde das Stereodreieck vergrößern und der Sub wäre nicht mehr in der Nische eingequetscht.
Dann das Sofa um 50 cm nach Links und 50 cm nach vorne setzen.
Den Sub würde ich min bei 80 Hz trennen evtl. bei 100 Hz.

Gruß
Alex
haupter
Stammgast
#25 erstellt: 22. Aug 2016, 14:35

haumti (Beitrag #24) schrieb:
Den Sub würde ich min bei 80 Hz trennen evtl. bei 100 Hz.

Gruß
Alex


Den Sub? Warum?
Girgl75
Stammgast
#26 erstellt: 22. Aug 2016, 14:44
Servus,
Ostseekind (Beitrag #14) schrieb:
Fernsehen an die Wand kommt wegen der ganzen Kabel leider nicht in Frage.
es gibt ansprechende Kabelschächte die genau dafür gedacht sind, z.B. so etwas hier: https://www.amazon.d...oxiert/dp/B001920DIC

Die gibt´s in verschiedenen Farben und Ausführungen, über Google findet man mit dem Stichwort "Kabelkanal Fernseher" verschiedene Optionen.

Gruß Girgl
Ostseekind
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 01. Sep 2016, 14:54
Hallo!

Ich habe jetzt die Couch etwas von der hinteren Wand abgerückt
und den Sub mit Granitplatte neu eingemessen.
Es klingt schon deutlich besser, vor allem klingt der Bass jetzt überall im Raum gleich.
Das punktuelle Gedröhne ist weg - hat sich also also auf jeden Fall schon mal gelohnt.

Den Center im Fach habe ich erst mal komplett verworfen, da beim Lümmeln auf der Couch
mitunter auch die Füße davor sind.
Da es keinen flachen Center gibt, der zu den Dalis passt, werde ich mir vorläufig gar keinen Center zulegen.
Eventuell hänge ich den TV doch irgendwann mal an die Wand und stelle den Dali Zensor Vokal
auf das TV Board, dann dürfte man ja auch nicht mehr all zu viel vom Kabelkanal sehen.

Den AVR werde ich in das obere Fach stellen, da da nach oben noch ein paar cm mehr Luft sind als
im unteren Fach.

Ich überlege jetzt, ob ich die Anordnung noch etwas ändere.
Ich habe hier mal 2 Bilder von der Seite des Wohnzimmers gemacht.
Ist ziemlich verrauscht aber ich denke, man erkennt es trotzdem.

wz1

wz2

Der Sub steht nicht in einer Ecke sondern hinter einem Schornstein.
Ich habe mir gedacht, dass so die Vorderseite frei ist und die "Ecke" daher nicht stört.
Da ich aber nun gelesen habe, dass sich der Schall ja kugelförmig ausbreitet, überlege ich noch, ob ich den umstelle.
Eine Variante wäre, den Platz mit dem Frontlautsprecher zu tauschen, aber dann steht der vor der Ecke!?
Oder aber den Front nach außen und den Sub auf die andere Seite des TVs und den Front ebenfalls weiter raus?
Aber dann wird es hinten mit dem Platz langsam eng...
Eine Alternative wäre vielleicht, den Sub drahtlos neben die Couch zu stellen.
Taugen diese Systeme nach Nachrüsten was?

Viele Grüße
Maik

Ps.
Das Wohnzimmer haben wir nachträglich angebaut und gerade erst fertig gestellt.
Daher ist es noch so kahl und die fehlenden Fußleisten/Tür.


[Beitrag von Ostseekind am 01. Sep 2016, 14:57 bearbeitet]
haupter
Stammgast
#28 erstellt: 02. Sep 2016, 07:49
Das mit dem Sub kannst Du nur testen. Ich denke die kleine Ecke, also der Schornstein sollte nicht allzu viel stören. Insgesamt könnten die Front LS aber etwas weiter raus, also etwas breiter stehen. Die sind ja beide sehr nah am TV.

Bekommst Du den Sub direkt links neben das Board und dann den linken Front LS noch links daneben oder ist es da schon zu eng mit dem Esstisch und der Bank? Den rechten Front LS dann natürlich soweit vom TV weg wie den linken.

Ob der Sub aber links besser ist als rechts kannst Du wirklich nur probieren. Im besten Fall natürlich sogar nachmessen, wenn Du hier die Möglichkeit mit REW oder Carma hast.

Wenn es links neben dem Board alles zu eng wird, musst Du es so lassen wie es jetzt steht. Den Sub vielleicht noch ein Stück vorziehen, aber sonst geht dann ja nicht mehr so viel.

PS: Eure Einrichtung gefällt mir übrigens sehr gut


[Beitrag von haupter am 02. Sep 2016, 07:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wireless Sub für Denon X1200 und Dali Zensor
Remasuri am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  10 Beiträge
3.1 mit Dali Zensor Vokal oder Dali Pico Vokal
JC_85 am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  5 Beiträge
Suche Subwoofer in Kombination mit DenonX2100 + Dali Zensor
*Silverstar* am 17.07.2015  –  Letzte Antwort am 17.07.2015  –  8 Beiträge
Dali Zensor Standboxen
unterbux am 12.02.2017  –  Letzte Antwort am 12.02.2017  –  20 Beiträge
Beratung Lautsprecher für Denon 1612 + mivoc hype 10
anxious am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  3 Beiträge
AVR für Dali Zensor Serie
Imaass am 15.03.2017  –  Letzte Antwort am 15.03.2017  –  3 Beiträge
Dali zensor 1, welcher center & rear?
Vinks am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2017  –  26 Beiträge
Center für Denon X1000
Rick90 am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  3 Beiträge
Yamaha YST-SW012 oder mivoc hype 10 g2
motec303 am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  2 Beiträge
AVR für Dali Zensor 5.0
Poddi1978 am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmaniblu
  • Gesamtzahl an Themen1.386.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.401.563

Hersteller in diesem Thread Widget schließen