5.1.2 (5.1.4) Neuanschaffung - Ideensammlung

+A -A
Autor
Beitrag
V.Mendez
Neuling
#1 erstellt: 15. Jan 2018, 22:32
Hallo zusammen,

ich lese fleißig seit Tagen in diesem Forum und mittlerweile bin ich überfordert mit dieser Informationsmenge
Daher bin ich jetzt mal so frech und poste und erwarte freudig eure Antworten
Vielen Dank schonmal Vorab!!!

Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Gesamt ca 2k - 2,5k
Absolute Schmerzgrenze 3k

Wie groß ist der Raum?
5,7m lang, 4,7m breit -> also ca 27m²

Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
Setup 5.1.2
Ich hoffe das ist so aufschlußreich.
[EDIT] Schenkellänge zum Sweetspot zu den Front LS -> ca 2,30m
nach hinten ca 1,20m


Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Aus Kostengründen, erstmal [Edit] 5.1 / 5.0.2 oder 5.0.4 -> [Edit] Endausbau soll dann 5.1.4 sein
-> ja ich weiß... aber Sub ist mir erstmal nicht wichtig, wenn die Stand LS einen schönen Tiefton ausgeben
Vorne 2 Stand, hinten auf Ständer oder auf dem hängenden Lowboard
NEIN ich möchte nicht gänzlich auf den SUB verzichten!

Steht ein Subwoofer zur Verfügung?
Nein, derzeit nicht. Wie oben beschrieben

Welcher Verstärker wird verwendet?
keiner Vorhanden

Was soll über die Lautsprecher gehört werden?
Filme / Serien / Musik

Wie laut soll es werden?

Zimmerlautstärke+

Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Keine Ahnung - Es sollte sich aber auch ohne SW gut anhören

Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Es muss ein schönes Gesamtklangbild dabei rauskommen, wichtig sind mir klare Sourround Effekte und detailierte Geräusche

Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Derzeit eine günstige Soundbar im Einsatz, gehört vieles, aber noch nicht beim "Spezialisten" sondern nur bei den üblichen Verdächtigen querbeet mit suboptimaler Beratung und dem dementsprechenden Hang zum Bass Overkill oO

Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
8er PLZ Gebiet

So, Fragenkatalog auch erfüllt ...

Was mich jetzt angelacht hat ist folgendes Setup:
[Edit] Ich bin nicht auf Dali fixiert, soll nur ein zusätzlicher Anhaltspunkt zu meinen Vorstellungen sein

Front:
Dali Zensor 7

Rear:
Dali Zensor 1 auf dem Lowboard oder Zensor 3 auf Ständern
Auf dem Lowboard würden die Zensor1 aber auch nur gerade so draufpassen, d.h. verschwindend geringer Wandabstand

Center:
Dali Vocal

Atmos:
Dali Alteco

Receiver:
Marantz SR7011 / SR7012

Das einzige was mich ein wenig stört ist die glänzende Oberfläche der LS...
Sonst nämlich alles Matt bei mir xD

Nun zu meinen Fragen:

1. Habt ihr vll vergleichbare LS zu empfehlen?

2. Ursprünglich dachte ich an die Spektor Reihe, da ist die Bassöffnung aber nach hinten offen. Da ich doch ein recht geringen Wandabstand habe, daher die Zensor Serie, da hier die Öffnung vorne ist -> ist das ein Irrglaube, dass das dann besser ist?

3. Hat jemand Erfahrung mit dem Einsatz der Zensor Serie ohne SW oder kann jmd. eine Serie mit guten LS mit demenstrpechender Tiefenwiedergabe empfehlen?

4. Den Center LS über dem TV sinnvoll?

5. Dolby Atmos bei der Raumkonstellation mit 4 Decken LS sinnvoll oder ergibt dies gegenüber eine Lösung mit 2 Decken LS keinen großen Mehrwert?

6. Bei 2 Atmos LS diese vorne oder hinten positionieren?

7. Atmos LS lieber an der Decke montieren oder auf die Stand LS und an die Decke strahlen lassen?

8. Die Sinnhaftigkeit des AtmosThemas wird natürlich die Auswahl des Receivers beeinflussen. Wenn 5.1.4 in dem Raum keinen größeren Mehrwert zu 5.1.2 hat wird der Receiver gleich mal um die Hälfte günstiger

Ich bin sehr gespannt auf eure Anregungen, Tipps und Infos.

Ein Besuch beim "Spezialisten" steh noch aus, hab aber noch keine Zeit und den Richtigen gefunden.

Danke euch!


[Beitrag von V.Mendez am 16. Jan 2018, 13:06 bearbeitet]
Ma3nNi68
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2018, 22:44
Ich würde statt der Atmos LS eher einen Subwoofer nehmen da Bass dann besser und genauer kommt was eher das Verhältnis schont statt mit Stand LS Bass zu erzwingen was aber meist trotzdem wenig Wumms hat.
V.Mendez
Neuling
#3 erstellt: 15. Jan 2018, 22:49
Subwoofer kommt noch, aber nicht sofort und auf viel Wumms kommt es mir auch nicht an
danyo77
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2018, 08:43

V.Mendez (Beitrag #1) schrieb:
Ursprünglich dachte ich an die Spektor Reihe, da ist die Bassöffnung aber nach hinten offen. Da ich doch ein recht geringen Wandabstand habe, daher die Zensor Serie, da hier die Öffnung vorne ist -> ist das ein Irrglaube, dass das dann besser ist?


Kommt mehr auf den grundsätzlichen Abstand zur Wand an, als auf die Reflexöffnung. http://www.visaton.d...ng-von-lautsprechern

Warum bist Du auf Dali fixiert? Warum die 7er für die Front, wenn es nicht auf "Wumms" ankommt? (Das ist übrigens auch nicht unbedingt das erste worauf ich bei nem Sub wert lege...schon ga nicht bei Zimmerlautstärke+)

Im 8er-PLZ-Gebiet würde ich den Heimkinoraum in Anspruch nehmen.

Reflektions-LS für Atmos finde ich persönlich keine gute Wahl.

Ob der Center über dem TV funktioniert, ist eine Frage des Abstandes zum TV. Gleiches gilt für unter dem TV. Ortbarer Schall und so.
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 16. Jan 2018, 09:15
Die Frage stelle ich mir auch, warum sich einige Leute immer nur auf eine
LS Marke/Serie konzentrieren, andere Mütter haben auch schöne Töchter.

Auf den Subwoofer zu verzichten und für vorne Stand LS zu nehmen halte
ich aus verschiedenen Gründen ebenfalls für die falsche Herangehensweise.

Gerade beim leise hören wird ohne Subwoofer schnell etwas fehlen, trotz Loudness.

Für Atmos empfehle ich 4 Decken LS, vor allem wenn die Voraussetzungen
dafür gegeben sind und zwar möglichst breit abstrahlende Koaxial Systeme.

Am AVR kann man noch etwas sparen, der 7012/11 macht nichts besser als der 6012/11.
JULOR
Inventar
#6 erstellt: 16. Jan 2018, 10:12

1. Habt ihr vll vergleichbare LS zu empfehlen?

Einige. Einfach mal beim Händler verschiedene LS verschiedener Hersteller gegeneinander hören. Nützt jetzt nichts, Marken aufzuzählen. Hören und hier berichten was gefiel bzw. was nicht. Dann kann man gezielte Tipps geben.


3. Hat jemand Erfahrung mit dem Einsatz der Zensor Serie ohne SW oder kann jmd. eine Serie mit guten LS mit demenstrpechender Tiefenwiedergabe empfehlen?

Warum auf einen Sub verzichten? Bezüglich der Zensor würde ich im Heimkino lieber die Zensor 5 und einen Subwoofer wählen - bei anderen Lautsprechern entsprechend.


4. Den Center LS über dem TV sinnvoll?

Das ist in der Regel zu hoch. Besser auf dem Lowboard und leicht zum Kopf anwinkeln.


6. Bei 2 Atmos LS diese vorne oder hinten positionieren?

In der Mitte: https://www.dolby.co...up/5-1-2-setups.html


7. Atmos LS lieber an der Decke montieren oder auf die Stand LS und an die Decke strahlen lassen?

Lieber an der Decke. Die Reflecting Speaker funktionieren so leidlich mal besser mal schlechter. Sind aber immer ein Kompromiss.


Aus Kostengründen, erstmal 5.0.2 / 5.0.4

Aus Kostengründen würde ich dann lieber mit 5.1 anfangen und die Deckenanschlüsse vorrüsten.


[Beitrag von JULOR am 16. Jan 2018, 10:14 bearbeitet]
V.Mendez
Neuling
#7 erstellt: 16. Jan 2018, 13:04
Nein ich bin nicht auf Dali fixiert, das war nur eine Zusammenstellung die mir gefallen "könnte". Nichts verbindliches, sonst hätte ich auch nicht nach anderen Empfehlungen gefragt

und nochmal: ich möchte nicht auf einen Sub verzichten, kommt nur nicht gleich mit der Erstanschaffung, weil nicht priorisiert - zumindest so der Erstgedanke

danke danyo für den Link, war aufschlussreich

@ Julor
Danke für die detailierten Antworten
Das mit dem Atmos über Kopf ist mir tatsächlich neu, so noch nirgends gesehen...

Center über TV und nach unten abwinkeln ist ungleich zu unter TV und nach oben anwinkeln?

5.1 vorab und Atmos nachrüsten ist natürlich auch eine Möglichkeit...

Von den Zensor 5 Standlautsprechern war ich nicht soo begeistert, die hatte ich nämlich sogar schonmal gehört - leider hatten sie da keine Zensor 7 zum Vergleich da...

Danke euch!
danyo77
Inventar
#8 erstellt: 17. Jan 2018, 15:42

V.Mendez (Beitrag #7) schrieb:

Center über TV und nach unten abwinkeln ist ungleich zu unter TV und nach oben anwinkeln?


Doch. Es geht halt darum, möglichst wenig Abstand zum TV zu haben, damit die Stimmen auch vom TV geortet werden.


V.Mendez (Beitrag #7) schrieb:

Von den Zensor 5 Standlautsprechern war ich nicht soo begeistert, die hatte ich nämlich sogar schonmal gehört - leider hatten sie da keine Zensor 7 zum Vergleich da...


Die 7er sind etwas bassbetonter, der Kickbass etwas intensiver. Wenn man die beiden ohne Sub in einem akustisch behandelten Verkaufsraum gegeneinander hört, gewinnt immer die 7. In einer Wohnumgebung, in der die Lautsprecher in Ecken stehen und in der ein Sub mitspielt, kann es durchaus sein, dass die 5 besser funktioniert. Der grundsätzliche Klang einer Zensor bleibt aber sehr vergleichbar. Deshalb lieber nochmal in andere Marken reinhören. Beispiele gibts genug: http://av-wiki.de/standlautsprecher (auch in den Listen sind es nur wenige Beispiele, auf die man sich nicht versteifen muss...)
V.Mendez
Neuling
#9 erstellt: 20. Jan 2018, 09:44
hab nun ein paar LS probe gehört.
Begeistert war ich von der Dali Opticon Reihe. Diese fallen aber leider preislich aus dem Rahmen
Welche ich vom Preis Leistungs Verhältnis ganz gut fände wäre:

https://www.heimkinoraum.de/lautsprecher/nach-hersteller/quadral/quadral-ascent-le-serie-set-567

oder

https://www.heimkinoraum.de/lautsprecher/nach-hersteller/quadral/quadral-ascent-le-set-mit-dipol-lautsprecher-568


Wobei ich hier nicht weiß, ob ich anstatt den 70er Stand LS nicht doch lieber gleich die 80er nehmen soll.
Frage ist auch ob Dipol oder nicht.... Vorteile, Nachteile?
Atmos LS werden nun erstmal ausgelassen.

Danke euch!
danyo77
Inventar
#10 erstellt: 23. Jan 2018, 09:49
Dipole funktionieren bei Dir mMn nicht, weil die seitlich angebracht werden, siehe: http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Grundlagen#04 Wenn, dann brauchst Du Bipole hinten. Die Phase 16 im Set lassen sich aber flexiblen von Di- nach Bipol umschalten und auch als Direktstrahler nutzen.
V.Mendez
Neuling
#11 erstellt: 25. Jan 2018, 08:13
ok, danke dir.

ich war der meinung, dass die 2 dipole als Rear Lautsprecher eine gute Lösung sind um ein difuseres Klanbild zu bekommen, da ich dort relativ nah zu wand sitze. Ist dem also nicht so?
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 25. Jan 2018, 08:14
Dipole gehören an die Seitenwände, Bipole an die Rückwand.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuanschaffung 5.1.4 System
Amorphous89 am 08.06.2020  –  Letzte Antwort am 09.06.2020  –  14 Beiträge
5.1.2 oder 5.1.4 System?
letsgoo am 04.04.2020  –  Letzte Antwort am 18.04.2020  –  27 Beiträge
Kaufberatung Dolby Atmos Receiver 5.1.2 bzw. 5.1.4
markus_u am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  4 Beiträge
5.1.4 oder 5.1.2 mit Dolby Atmos
binuu am 20.07.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2020  –  19 Beiträge
Nubert nuLine 5.1.2 oder 5.1.4 Atmos Setup
razerviper am 12.12.2019  –  Letzte Antwort am 12.12.2019  –  8 Beiträge
aus 5.1.2 ein 5.1.4 atmos+aura3D + körperschallwandler
metrogirl am 15.12.2020  –  Letzte Antwort am 29.12.2020  –  4 Beiträge
Besser jetzt 5.1.2 oder später 5.1.4
dackelodi am 25.10.2021  –  Letzte Antwort am 04.11.2021  –  8 Beiträge
Neuanschaffung und Umstellung meines 5.1.2 Setup
micha2207 am 12.06.2017  –  Letzte Antwort am 26.06.2017  –  13 Beiträge
Ideensammlung Nachtmodus für TV/Beamer
TheMaD79 am 21.02.2020  –  Letzte Antwort am 26.02.2020  –  15 Beiträge
Neuanschaffung
Djinges am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.308 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedStarbury1985
  • Gesamtzahl an Themen1.535.285
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.266

Hersteller in diesem Thread Widget schließen