5.1.4 oder 5.1.2 mit Dolby Atmos

+A -A
Autor
Beitrag
binuu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jul 2017, 22:06
Hi,

also ich bin ja echt begeistert von Dolby Atmos, daher habe ich mir einen Marantz 5011 für 411 € in der Bucht geschossen, ausgepackt und dann merkt ich, halt stop, mit dem kann ich nur 5.1.2.

Hier mal der Aufbau des ca. 16 m² großen Wohnzimmers mit einer Deckenhöhe von 2,10 Metern.

Links von der CouchRechts von der Couch

Den Marantz kann ich auch noch wieder zurück schicken, im Moment schiele ich aber auf das LinkTeufel Atmos System wofür ich mindestens einen 6011 benötige.

Meine Frage, bringt das überhaupt was? Oder reicht bei dem kleinen Raum auch vollkommen 5.1.2.

Ich habe bei nem Kumpel GoT mit glaub ich einem 7.2.4 Setup geguckt bzw, gehört und das war extrem geil.

Vielen Dank für eure Hilfe schon einmal =)

btw. wenn ihr schon dabei seid, könnt ihr einen guten 9.2 AV-Receiver wenn empfehlen. Suche nicht das beste aber Preis-Leistung sollte mit ein wenig Design verbunden sein =)

Mfg
binuu


[Beitrag von binuu am 20. Jul 2017, 22:29 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2017, 07:06

binuu (Beitrag #1) schrieb:
Meine Frage, bringt das überhaupt was?


Der Raum sagt nö. Und Unmengen an Geld für nen AVR auszugeben, um sich dann ein besseres Brüllwürfelsystem anzuschaffen, spricht gegen meine Definition von Hifi. Qualität schlägt immer noch Quantität. Spar lieber auf vernünftige Lautsprecher. Selbst mehrere T101 mit nem vernünftigen Sub klingen da schon deutlich besser... aber Glückwunsch an Teufel, dass deren aggressiver Marketingplan so gut aufgeht.


[Beitrag von danyo77 am 21. Jul 2017, 07:06 bearbeitet]
binuu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jul 2017, 08:49
Moin,

Zu was sagt der Raum nein? Zu Dolby atmos generell oder zu 5.1.4?

Ich hab auch die Möglichkeit die Frontlautsprecher in die Ecken zu stellen. Dann sind die aber nicht genau auf der Höhe von TV.

Wieso auch hier Brüllwürfel? Ich meine sind nur Tests. Also gehe ich davon aus das Systeme von kef die du auch empfiehlst, elac die zwar in dem Segment lau Tests das doppelte kosten auch welche sind?

Ich hab um ehrlich zu sein nicht so viel Ahnung von Heimkino Equip, aber nen gutes Gehör.

Vielleicht sollte ich die Mal sowieso persönlich testen. Sonst andere Empfehlungen?

Also das System soll eigentlich nur für Heimkino sein. Ab und zu Mal für Musik, aber da hab ich mein Arbeitszimmer für.

Danke schon Mal.

Also ich merke jetzt schon nen Riesen unterschied bei Filmen von meiner 5.1 Surround-Anlage nicht was die Klangqualität angeht, sondern von der Räumlichkeit,, von meinen Magnat Studio lautsprechern. Und ja . Ich kenn die Diskussionen von wegen alles von Bose und Teufel ist Scheisse ...
Highente
Inventar
#4 erstellt: 21. Jul 2017, 09:07
Bei dem Raum kannst du das doch gar nicht vernünftig stellen. Für den Klang sind

1. Raumakustik
2. Aufstellung der Lautsprecher
3. Wahl des Hörplatzes

wichtig. Bei dir scheitert das ganze an der Aufstellung. Da passt m.E. gerade mal ne Soundbar.
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2017, 09:29

aber nen gutes Gehör.

Dann hol dir lieber zwei gute Lautsprecher und nicht 7 billige. Beim AVR reicht ein einfacher, wie deiner. Quasi baugleich und klanglich identisch ist der Denon X1300.


Ich hab um ehrlich zu sein nicht so viel Ahnung von Heimkino Equip

Teurer AVR und viele Billig-LS sind genau der falsche Weg. Dann lies dich mal hier ein:
www.av-wiki.de/
Insebesondere: www.av-wiki.de/was-ist-wichtig
und www.av-wiki.de/ls-auswahl
und www.av-wiki.de/aufstellung
danyo77
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2017, 09:37

binuu (Beitrag #3) schrieb:
Zu was sagt der Raum nein? Zu Dolby atmos generell oder zu 5.1.4?


Bereits zu vernünftigem Stereo, wenn alles so stehen bleiben soll https://av-wiki.de/aufstellung


binuu (Beitrag #3) schrieb:
Ich hab auch die Möglichkeit die Frontlautsprecher in die Ecken zu stellen. Dann sind die aber nicht genau auf der Höhe von TV.


Da gibts ein anderes Problem: In Ecken neigen Lautsprecher zum Dröhnen...höchstens man trennt sie recht hoch zum Sub... trennt man zu hoch, dann wird der Sub wiederum ortbar...


binuu (Beitrag #3) schrieb:
Wieso auch hier Brüllwürfel? Ich meine sind nur Tests.


Die LTs sind Brüllwürfel auf Alustelzen... "Tests"...naja... https://av-wiki.de/testberichte


binuu (Beitrag #3) schrieb:
Also gehe ich davon aus das Systeme von kef die du auch empfiehlst, elac die zwar in dem Segment lau Tests das doppelte kosten auch welche sind? [...] Vielleicht sollte ich die Mal sowieso persönlich testen.


Eben - persönlich testen, im Vergleich! Und ich empfehle die KEFs sicherlich nicht uneingeschränkt. Ich sagte nur, dass diese für mich besser klingen als das LT - und teurer wirds auch nicht: http://csmusiksystem...em-Weiss-B-Ware.html


binuu (Beitrag #3) schrieb:
Sonst andere Empfehlungen?


Klar: An der Aufstellung arbeiten. Qualität statt Quantität kaufen, also versuchen, gutes 2.1/3.1 statt 5.1.4. Mehr Geld für Lautsprecher, weniger für den AVR...
- Vorschläge für Kompakte: https://av-wiki.de/kompaktlautsprecher
- Vorschläge für gute Subs: https://av-wiki.de/subwoofer


binuu (Beitrag #3) schrieb:
Ich kenn die Diskussionen von wegen alles von Bose und Teufel ist Scheisse ... :)


Darum geht es nicht. Es geht um vernünftige Lautsprecher. Teufel hat durchaus auch vernünftige Lautsprecher im Repertoire. Bose eher nicht, zumindest, was Preis-Leistung anbelangt
binuu
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jul 2017, 10:35
Danke erst einmal für die vielen Tipps. Aber ich bekomme mit einem Stereo Set ja kein räumlichen Klang in das Zimmer. Eben nur Stereo. Und Raumklang bekommen ja meine Brüllwürfel aus meiner alten Wohnung die Sony bdv 6100 schon ganz gut hin.

Ich möchte auf jeden Fall beim Filme gucken mitten drin sein. Die rear Lautsprecher stehen ca. 90-100 Grad zur Sitzposition.
Die Frontsäulen kann ich auch ganz links oder rechts stellen. Problematisch wird die Aufstellung eher bei Regalautsprechern? Oder? Aber würde ja auch mit entsprechenden Ständern gehen, richtig? Na ja, so finde ich preislich, alles was ca. Vergleichbar laut Tests von der Räumlichkeit ist das Angebot für 3k ganz okay. Vor allem weil alles andere gleich 7 und 8k kostet.

Aber vielleicht muss ich echt mir Zeit nehmen. Alles noch einmal ausmessen und Probehören.


[Beitrag von binuu am 21. Jul 2017, 10:38 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#8 erstellt: 21. Jul 2017, 10:50

Vergleichbar laut Tests von der Räumlichkeit ist das Angebot für 3k ganz okay

Vergiss die Tests. Da kommen alle Lautsprecher gut weg. Ich habe noch nie einen schlechten Test gelesen.
7-8k braucht man sicher nicht. Schon für 2k gibt es sehr ordentliche Sachen, die ich den Teufel LT vorziehen würde. Und Räumlichkeit entsteht eben auch durch die Aufstellung.

Klar liefern 7 LS von allen Seiten einen Klangbrei als sei man mitten drin. Aber eine richtige dreidimensionale Abbildung hat man damit noch lange nicht.


Aber vielleicht muss ich echt mir Zeit nehmen. Alles noch einmal ausmessen und Probehören.

Ja, du das. Unbedingt.
danyo77
Inventar
#9 erstellt: 21. Jul 2017, 11:39

binuu (Beitrag #7) schrieb:
Aber ich bekomme mit einem Stereo Set ja kein räumlichen Klang in das Zimmer.


Dann hast Du Dich noch nie bei guten Lautsprechern in guter Aufstellung in den Sweetspot begeben. Bei Tests mit Freunden im Sweetspot in meiner Wohnung konnten diese nicht mit Bestimmtheit sagen, wie viele Lautsprecher tatsächlich spielen.
JULOR
Inventar
#10 erstellt: 21. Jul 2017, 11:45
Mancher sitzt aber lieber in einer undefinierten Klangwolke und lässt sich einlullen. Das ist dann das Konzept von Bose. Hat nur mit Hifi und räumlicher Darstellung/Abbildung nichts zu tun.


[Beitrag von JULOR am 21. Jul 2017, 11:46 bearbeitet]
binuu
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Jul 2017, 17:34
So.

Ich hab das Teufelset jetzt erst einmal nicht bestellt, werde das aber in 2 Wochen probehören.

Aber was ich mir bestellt habe sind erst einmal 4x Canton Chrono 502 LS. Sind die für mein Vorhaben brauchbar? Ich würde dazu erst einmal 2x Canton AR 400 kaufen. Sind die kompatibel? Von den Abmessungen dürfte es passen.

Sind die dann eher für die Front oder für die Rears?

Gibt es sonst noch Empfehlungen für einen Sub und Center? Wie sieht es mit der Harmonie/Abstimmung aus, auch zu Canton greifen oder sind andere Hersteller besser?

Vielen Dank mal wieder schon einmal im Voraus =)
MOT1848
Inventar
#12 erstellt: 27. Jul 2017, 09:33
du kannst nicht mal ein 2.0 vernünftig stellen und denkst dann über Dolby Atmos nach
binuu
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Jul 2017, 10:35
Ja und zwar weil ich vorgestern bei Logan wieder gemerkt hab, das selbst die billige 5.1 Anlage dafür Top ist, wenn Sie gut eingestellt ist und man den räumlichen klang hat. Ist halt einfach cool, wenn man merkt wie die Autos auf der Fahrbahn an einem so vorbei ziehen man sie aber gar nicht direkt sieht zum Teil.

Hab mal ne Skizze dran getan wie ich es machen würde und irgendwie leuchtet es mir ganz und gar nicht ein das ich kein 2.0 Setup in dem Raum stellen kann. Sorry aber vergesse ich was wichtiges?

Skizze
JULOR
Inventar
#14 erstellt: 27. Jul 2017, 13:07
In deiner Skizze stehen die LS vor den Schränken, vermutlich auf Ständern. Wenn dich das nicht stört, geht das natürlich. Die Rears sollten eigentlich seitlich etwas hinter den Hörplatz, nun gut. Passender Center ist der Chrono 505. Andere Center wären sinnlos.
firevox2424
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Jul 2017, 20:16
Die spannende Frage, die auch mich sehr interessiert, bleibt trotzdem ob die Canton AR 400 passen.
Falls du sie dir zulegst, wäre ein Erfahrungsbericht top.


[Beitrag von firevox2424 am 27. Jul 2017, 20:20 bearbeitet]
binuu
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Aug 2017, 21:26

firevox2424 (Beitrag #15) schrieb:
Die spannende Frage, die auch mich sehr interessiert, bleibt trotzdem ob die Canton AR 400 passen.
Falls du sie dir zulegst, wäre ein Erfahrungsbericht top. :)


Da Amazon immer noch nicht liefern will, habe ich mir vor kurzen die Magnat-Shadow 207 geholt. Ich werde die erst einmal so vergleichen und dann beide gegeneinander austesten.

Die dürften aber passen, laut Produktbeschreibung sind die für Regal und Standlautsprecher und die GLE sind ähnlich groß.

Eine andere Fragen zwecks Harmonie, die Magnat und die Canton - Boxen sollte ich jetzt vielleicht nicht mischen, das ist schon klar, aber wie sieht es dann mit dem Top-Firing-Modulen aus? Gleicher Hersteller?

EDIT:

noch eine Frage:

Ich brauch noch einen Subwoofer, da dürfte es ja egal sein, welcher Hersteller, aber ich will mir diesmal das Hin- & Her-schicken ersparen und daher noch meine Frage bei einem Budget von maximal 400 €

a) Hat jemand Erfahrung mit dem Magnat Shadow Sub 300? (390€)
b) Viele raten von den Canton Subs ab, hat das einen Grund? Oder gibt es in der Preislage einfach viel bessere?
c) Tipps, was man vielleicht vor dem Kauf noch beachten sollte?

Wenn ich so die Amazon-Bewertungen überfliege schneiden die Magnat-Subs eher nicht so gut ab, daher meine Fragen.

Danke schon einmal wieder für eure Hilfe.


[Beitrag von binuu am 15. Aug 2017, 21:34 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#17 erstellt: 16. Aug 2017, 08:39
Canton hat auch ein paar gute Subs in der Preisklasse. Sub 300, Sub 600,... letztlich muss man aber einen Sub finden, der zum Raum passt. Ziehst Du evtl. mal in nen größeren Raum um? Denn bei 16qm reicht ein 10-Zöller ja locker... also z.B. ein Klipsch R-110SW oder ein geschlossener Saxx DS-10. Bei den Aufstellungsmöglichkeiten würde ich sogar eher einen günstigeren Klipsch R-10SW mit Antimode Cinema (gebraucht? Taucht hier öfter mal auf: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=173 ) stellen.
binuu
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Aug 2017, 20:05

danyo77 (Beitrag #17) schrieb:
Ziehst Du evtl. mal in nen größeren Raum um? Denn bei 16qm reicht ein 10-Zöller ja locker... also z.B. ein Klipsch R-110SW oder ein geschlossener Saxx DS-10. Bei den Aufstellungsmöglichkeiten würde ich sogar eher einen günstigeren Klipsch R-10SW.


Erst einmal nicht. Hab mir gestern nacht noch den klipsch r12sw gekauft. Gucken wir mal. Wenn der nicht passt, probier ich mal den magnat shadow sub 300 aus.
AndreJXYZ
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Feb 2020, 23:59
Habe vorhin dieses Thema gefunden, als ich nach Magnat Shadow gesucht habe...

irgendwie ging es 2017 hier nicht mehr weiter, warum?

Wie waren denn nun die Magnat Shadow 207?

Und wie ist der klipsch r12sw? Oder hat er die Bude zerlegt?

Also mein Raum ist größer und es steht weniger herum, ich habe den Klipsch SW-112 und ich kann den nicht über 50% Aufdrehen, sonst zerlegt der mir die Bude , so Hämmert dieser brachial rein...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Dolby Atmos Receiver 5.1.2 bzw. 5.1.4
markus_u am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  4 Beiträge
Neues Heimkino mit Dolby Atmos 5.1.2 oder 5.1.4
horus83 am 25.12.2018  –  Letzte Antwort am 09.01.2019  –  5 Beiträge
Nubert nuLine 5.1.2 oder 5.1.4 Atmos Setup
razerviper am 12.12.2019  –  Letzte Antwort am 12.12.2019  –  8 Beiträge
aus 5.1.2 ein 5.1.4 atmos+aura3D + körperschallwandler
metrogirl am 15.12.2020  –  Letzte Antwort am 29.12.2020  –  4 Beiträge
Kaufberatung Dolby Atmos 5.1.4
Auggiman am 30.05.2019  –  Letzte Antwort am 01.06.2019  –  10 Beiträge
Erstes Dolby Atmos 5.1.2
rtabucic am 16.10.2021  –  Letzte Antwort am 18.10.2021  –  21 Beiträge
Dolby Atmos 5.1.4 Receiver Empfehlung
timerer am 12.11.2018  –  Letzte Antwort am 30.11.2018  –  13 Beiträge
5.1.2 oder 5.1.4 System?
letsgoo am 04.04.2020  –  Letzte Antwort am 18.04.2020  –  27 Beiträge
Dolby Atmos 5.1.4 Neubau, empfehlung
Mastervigori3 am 03.01.2020  –  Letzte Antwort am 09.01.2020  –  34 Beiträge
5.1.2 (5.1.4) Neuanschaffung - Ideensammlung
V.Mendez am 15.01.2018  –  Letzte Antwort am 25.01.2018  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.300 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedEarle
  • Gesamtzahl an Themen1.510.688
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.740.040

Hersteller in diesem Thread Widget schließen