AV Receiver mit mehreren Lautsprecher Setups?

+A -A
Autor
Beitrag
dirk_be
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Apr 2018, 16:14
Hallo liebes Forum,

abhängig davon was gesehen wird (Tagesschau vs. UHD Kino) und wer (nur ein einsamer Mensch oder eine komplette Familie) etwas sieht, ändern sich bei uns Sitzposition, TV und/oder Lautsprecherpositionen. Um sich darauf optimal einzustellen, wäre es hilfreich, wenn man im AV Receiver mehrere unterschiedliche Einmessvorgänge speichern und auch schnell wieder abrufen könnte.

Gibt es Receiver, die so etwas können? Ich habe schon die Info bekommen, das einige Yamaha Receiver in der >1000 Euro Klasse so etwas können, wollte aber gerne etwas weniger Geld ausgeben.

Habt ihr Tipps?

Danke und viele Grüße,
Dirk
Archangelos
Inventar
#2 erstellt: 13. Apr 2018, 17:59
Hi,

das wird unterhalb der 1000 € leider nichts kannst du vergessen....

YAMAHA hat bei denn grösseren Modellen Pattern 1 und 2 Abspeicherungsvorgänge....

Fuchs#14
Inventar
#3 erstellt: 13. Apr 2018, 18:55
Das können auch die kleinen Pioneer mit 3-6 Speicherplätzen
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 14. Apr 2018, 12:10
Dafür haben die Pioneer aber andere wesentliche Features nicht an Bord wie z.B. unterschiedlich
einstellbare Trennfrequenzen, was bei dem üblichen LS Mix meiner Ansicht nach unverzichtbar ist.

Dann gibt es auch noch ein paar andere Dinge die einen AVR der Marke für mich uninteressant machen.

Man muss halt immer im Vorfeld abwägen was einem wichtiger ist....
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 14. Apr 2018, 12:38
ich habe leider immer noch nicht "sicher" heraus finden können, ob die kleineren Yamaha (hier am interessantesten 681/683/781) ihre Setups per Web-Interface komplett abspeichern können oder nicht?!?
wobei es wohl auch nicht jedermanns Sache ist, wenn man immer mit einem Rechner erst das jeweilige Setup laden muss, auch wenn das alles zusammen weniger als eine Minute dauert.
außerdem habe ich es mit meinen mangelhaften HTTP/Javascript Kenntnissen noch nicht geschafft diesen Vorgang zu automatisieren.
wenn es allerdings "nur" um ausgewählte LS/PEQ Settings geht, die habe ich schon per CURL und einem ganz simplen Perl Script gespeichert und dann automatisch auf Knopfdruck wieder geladen.
dirk_be
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Apr 2018, 16:25
Vielen Dank für euer Feeback.

@ Fuchs#14, kannst du mir sagen, welche Modelle das sind? Und wie das grob funktionier? Kann man die gespeicherten Settings über die Fernbedienung direkt abrufen oder muss man sich dafür durch die Menüs hangeln?

Vielen Dank,
Dirk
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 16. Apr 2018, 07:27
ab der VSX-9er Serie auf jeden Fall. Eine direkte Taste auf der FB gibt es nicht, aber mit einer Harmony kommt man da leicht ran. Ich nutze es allerdings nicht.
dirk_be
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Apr 2018, 10:21
Ich habe mal versucht dieses Feature in der Bedienungsanleitung des VSX-933 zu finden, da ich vorher genau verstehen möchte, wie das funktioniert, war aber bis jetzt noch nicht erfolgreich. Kannst du mir noch einen Tipp gebe, wo ich das finden könnte bzw. wie dieses Feature von Pioneer genannt wird? Auf Seite 96 ist beschrieben, dass man nach dem Einmessen mit MCACC einfach auf "save" geht. Hier müsste man dann doch aber mehrere Speicherplätze zur Verfügung haben, oder? Und irgendwo müsste ja auch beschrieben sein, wie man diese wieder abruft. Kannst du mir da noch helfen?

Danke,
Dirk
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 16. Apr 2018, 10:34
Aus der BDA meines VSX-930

mcacc

Aus der BDA des 933

mcacc


[Beitrag von Fuchs#14 am 16. Apr 2018, 11:00 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#10 erstellt: 16. Apr 2018, 11:22
Also wenn die Frau Tagesschau guckt und du danach Fußball, wird das dazwischen das Wohnzimmer umgeräumt und dann ein neues Programm in den AVR geladen oder wie muss ich mir das vorstellen? Wieso habt ihr verschiedene LS-Setups? Kannst du das mal skizzieren? Vielleicht gibt es da andere, sinnvollere Lösungen, z.B. über zweite Zone, Multiroom oder ähnlich.
happy001
Inventar
#11 erstellt: 16. Apr 2018, 11:48

JULOR (Beitrag #10) schrieb:
Also wenn die Frau Tagesschau guckt und du danach Fußball, wird das dazwischen das Wohnzimmer umgeräumt und dann ein neues Programm in den AVR geladen oder wie muss ich mir das vorstellen?

Besonders helle Köpfe kämen vielleicht auf solch eine glorreiche Idee

Mein Harman bietet 3 Speicherplätze und diese sind bei mir unterschiedlich belegt. Ich baue kein Wohnzimmer um und ich schalte einfach per FB um. Am Anfang war dies ganz interessant, als ich mit unterschiedlichen Messpunkten mal gearbeitet habe und einfach zwischen diesen mit der FB hin und her geschaltet habe, um die Ergebnisse zu vergleichen.
Möglichkeiten bieten solche Speicherplätze genügend. Ob man sie braucht muss dann jeder für sich selber wissen.
dirk_be
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Apr 2018, 12:00
Es ist ganz einfach. Bei einem 65 Zoll, 4K TV ist der optimale Sitzabstand 1,11 m. 2m geht auch noch. Darüber kann man eigentlich auch gleich bei Full HD bleiben. Im Normalzustand ist der TV aber ca. 4m vom Sofa weg. Das ist OK für den täglichen TV Genuss. Tagesschau, Dokos, Serien. Wenn wir aber einen Kino-Abend machen oder Bilder sehen, dann holen wir den TV (auf einem Rollwagen, inkl. Center) bis auf 2m ran. Wenn ich alleine schaue, bleibt der TV wo er ist und ich stelle einfach einen Sessel direkt davor, dann bin ich ca 1,30 m weg. Das ganze geht sehr schnell und einfach und nur so bringen die 4K auch wirklich einen Mehrwert.

Aber dies alles verändert natürlich die Lautsprecher- und/oder Stizposition und Abstände und eventuell das ganze akustische Umfeld wenn jetzt ein 65 Zoll TV mitten im Zimmer seht. Bei einem Receiver mit nur einem Setup kann ich mich nur auf eine der drei Situationen einstellen, die anderen sind dann immer ein akustischer Kompromiss. Mehrere Settings sind da eine naheliegende Lösung.

@Fuchs#14: Beim 933 klingt das nur nach verschiedenen Equalizer Setups aber nicht so, als ob das für das gesammte Lautsprecher setup mit Abständen usw. gilt. Ich kann das mit mehreren Speichern für das MCACC nur noch beim LX701 und LX901 finden. Sehr schade.

Danke und viele Grüße,
Dirk
Fuchs#14
Inventar
#13 erstellt: 16. Apr 2018, 12:04
Naja, bei so einem krassen Unterschied der Sitzplätze/Messplätze bringen auch verschiedene Speicherplätze nur wenig denke ich. Für welchen Platz soll das System denn optimiert werden? Ich würde den Kinoplatz einmessen und fertig.

Für die Tageschau sollte es auch ohne MCACC Messung gehen
JULOR
Inventar
#14 erstellt: 16. Apr 2018, 12:08
Also den Center 2m näher ranholen als die übrigen Front-LS ist auch ein Kompromiss, Einmessung hin oder her. Durch den unterschiedlichen Direktschall- und Reflexionsanteil ergibt das eigentlich ein ganz anderes Klangbild gegenüber den Fronts. Andersherum dürften die Rears je nach Sitzplatz im richtigen Winkel stehen oder auch nicht.
Ich würde mir eine richtige Position für Kinoabende suchen mit richtiger Aufstellung von TV und Lautsprechern. Und beim Nebenbeiglotzen einfach mit den Einschränkungen leben, die sind dann auch meist nicht so schlimm wie befürchtet.
dirk_be
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Apr 2018, 14:39
Dazu habe ich dann noch mal eine andere Frage.

Situation: Frontlausprecher sind in 4 m Entfernung, dort steht auch normalerweise der TV. Zum 4K Kinoabend kommt der TV aber auf 2m ran. Steht damit auf halbem Weg zwischen Frontlausprecher und Sitzpostition.

Würdet ihr jetzt den Center ehr zusammen mit dem TV auf seinem Rollwagen mit nach vorne holen oder ihn auf seiner Position, zusammen mit den anderen Lautsprechern, hinter dem TV lassen? Dann wäre die Sichtlinie auf den Center zwar durch den TV blockiert, bei je 2m dahinter und davor ist das aber vielleicht nicht so "schlimm" wie ein Center, der ganz woanders steht wie die Frontboxen.

Natürlich alles Kompromisse und es gibt wahrscheinlich tausend andere Faktoren, die man berücksichtigen müsste aber in welche Richtung würdet ihr tendieren?

Danke,
Dirk
MZeeTex
Stammgast
#16 erstellt: 16. Apr 2018, 14:57
Wenn ein so großes Bild wichtig ist, würde ich lieber auf einen Beamer + Leinwand setzen. So kannst du alles mit einer Messung abdecken und kannst die LS-Aufstellung genau auf diesen Spot optimieren.
JULOR
Inventar
#17 erstellt: 16. Apr 2018, 15:43
Geht ihm ja um 4K und da ist es richtig, dass beim 65-Zoll auf 4m nichts zu holen ist. Ein Beamer für Tagesschau und Kika ist irgendwie auch unpraktisch.
Ich kann mir deine Situation schwer vorstellen, ein Ansatz wäre aus meiner Sicht, das Sofa weiter an den TV heranzuschieben. Dann steht es mitten im Raum, aber das ist akustisch ein Vorteil und optisch auch gar nicht schlecht (sogar meist besser, wie ich finde). TV, Front und Center sind dann auf einer Linie, die Rears hinter dem Hörplatz und alles ist prima.


[Beitrag von JULOR am 16. Apr 2018, 15:45 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#18 erstellt: 16. Apr 2018, 15:45
Was nutzt ein AVR wo man unterschiedliche LS Setups einstellen kann, wenn ansonsten wichtige Features und Anpassungsmöglichkeiten fehlen.

Ich kann die Problematik im übrigen auch nicht nachvollziehen, dazu müsste man einfach detaillierte Infos haben.
MZeeTex
Stammgast
#19 erstellt: 16. Apr 2018, 15:49

JULOR (Beitrag #17) schrieb:
Geht ihm ja um 4K und da ist es richtig, dass beim 65-Zoll auf 4m nichts zu holen ist. Ein Beamer für Tagesschau und Kika ist irgendwie auch unpraktisch

Natürlich geht es ihm um 4K. Aber um diese genießen zu können, muss er jetzt Kompromisse eingehen. Wenn es die Raumsituation zulässt, dann kann er das Sofa einfach nach vorne schieben und könnte die LS entsprechend ausrichten. Falls das nicht geht, eben an einen 4K Beamer denken. Auf keinen Fall würde ich eine andere Lösung durch verschieben von TV und LS in Kombination mit verschiedenen Messsetups wählen, denn dabei kommt er zwar in den Genuss das 4K zu erleben aber muss dafür mit schrecklichen Kompromissen bei der Audioqualität leben. Der TE verschiebt das Problem nur in Richtung Audiowiedergabe.

edit: Tagesschau und Kika, welche nicht einmal nativ in 4K ausgestraht werden, werden wohl nicht das KO-Kriterium sein.

edit: ich gehe bei meinem Vorschlag davon aus, dass der Fernseher erhalten bleibt. Filme kann man dann auf dem Beamer genießen, wobei Tagesschau und Kika wohl auch sehr gut in 4 Metern Abstand ohne Abstriche auf einem 65" TV gesehen werden können.


[Beitrag von MZeeTex am 16. Apr 2018, 15:57 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#20 erstellt: 16. Apr 2018, 15:52
Der AVR ist hier nicht das Problem, sondern das Setup der LAutsprecher, hiefür macht das 0 Sinn verschiedene Einmessungen abzuspeichern, der Klang ist eh für die Bux wenn das so dermaßen verschoben ist.
JULOR
Inventar
#21 erstellt: 16. Apr 2018, 16:17
Vor einem Jahr ging es dir ja schon um das gleiche Thema:
http://www.hifi-foru...m_id=36&thread=16134

Die Probleme und Empfehlungen haben sich da irgendwie nicht geändert.


[Beitrag von JULOR am 16. Apr 2018, 16:18 bearbeitet]
dirk_be
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Apr 2018, 16:39
Genau! Außer, dass ich gehofft habe, dass es inzwischen ein bisschen mehr Auswahl bei Receivern mit mehreren Setups gibt. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Das war ja auch meine eigentliche Frage. Die ganze Diskussion um Sinn und Unsinn hatten wir tatsächlich schon mal. Aber an meiner Situation hat sich hat nichts geändert. Ein andere gute Lösung habe ich nicht. Sofa verschieben geht eben auch nicht so eben. Ist ein großes, schweres Ecksofa und ein Schenkel würde den Eingang blockieren, wenn ich das Ding nach vorne schiebe. Dann komme ich nicht mehr an den Chips und Bier Nachschub (und andere wichtige Orte).

TV verschieben mit Rollwagen und einem schönen Kabelschlauch geht einfach und schnell und damit ist je nach Auflösung und Qualität jeder gewünschte Sehabstand schnell eingestellt. Ich weiss eben nur nicht so richtig was ich mit dem Center machen soll.

Was macht ihr mit euren 4K TVs? Habt ihr alle 100 zoll Geräte? Schiebt ihr euren Wohnzimmertisch gegen den Fernseher oder stellt euch das 4K Bild aus 3m Entfernung einfach nur vor? Ich finde es gibt bei dieser Auflösung und bezahlbaren Diagonalen einfach nicht mehr den einen, für alles funktionierenden Abstand.

Aber so muss eben jeder irgendeinen Tod sterben. Im Moment muss ich eben ehr Kompromisse beim Ton machen und habe dafür das optimale Bild. Beides zusammen scheint eben doch sehr schwer zu sein.

Viele Grüße,
Dirk
dejavu1712
Inventar
#23 erstellt: 16. Apr 2018, 16:50
Um Filme und Musik in anständiger Qualität zu genießen ohne große Kompromisse bei der LS Aufstellung,
dem Sitzplatz usw. eingehen zu müssen habe ich mir halt ein separates TV/Kino/Musik Zimmer in einem
Raum neben dem WZ eingerichtet, so muss ich auch nicht in den Keller, was manche als Nachteil ansehen.

Um im WZ das Standard TV Programm (Tagesschau etc.) zu schauen, reicht mir eine Sonos Playbar und ein
Full HD 50" TV aus, so kann ich dann das Interior nach optischen und praktischen Gesichtspunkten relativ frei
gestalten, es hat halt jeder seine ganz persönliche Herangehensweise um sein gestecktes Ziel zu erreichen.

Wenn es bei dir keine Alternativen gibt, wirst Du damit leben müssen, ein AVR mit unterschiedlichen Setups
wird auch nicht die vorhandenen Probleme vernünftig kompensieren können, es bleibt immer ein Kompromiss.


[Beitrag von dejavu1712 am 16. Apr 2018, 16:55 bearbeitet]
MZeeTex
Stammgast
#24 erstellt: 16. Apr 2018, 16:53
Die Diskussion ist doch scheinheilig. Natürlich hast du dir einen neuen TV mit 4K gekauft. 4K ist aber nur die aktuelle Sau, die durchs Dorf getrieben wird. Einen anständigen neuen TV wirst du ohne 4K fast gar nicht mehr bekommen. Es werden doch aber nicht deswegen alle ihren Sitzabstand verändern und sich < 2 Meter vor die Glotze setzen. Und hier ist die Krux: eigentlich brauchen das die Wenigsten. Wenn man mal natives Material eingespielt bekommt, ist der TV weiterhin zu weit weg. Außerdem sieht gutes HD Material doch auch klasse aus.

Und wenn ich dann lese, dass man die Tagesschau in 4K sehen will, fällt mir überhaupt nichts mehr zu ein
dejavu1712
Inventar
#25 erstellt: 16. Apr 2018, 16:57

MZeeTex (Beitrag #24) schrieb:

Es werden doch aber nicht deswegen alle ihren Sitzabstand verändern und sich < 2 Meter vor die Glotze setzen.


Genau so sieht es aus....
JULOR
Inventar
#26 erstellt: 16. Apr 2018, 17:07

MZeeTex (Beitrag #24) schrieb:
Und wenn ich dann lese, dass man die Tagesschau in 4K sehen will, ...

Schreibt er ja gar nicht. Es geht um Filme. Allerdings leidet dann der Sound, wenn man auf dem Sofa sitzt und nicht alleine auf dem Sessel davor. Das ist einfach ein Kompromiss. Ich würde wohl auch den TV einfach stehen lassen und gut ist. Aber wenn das 4K-Bild wichtiger als der Ton ist, ist es eben so.


dirk_be (Beitrag #22) schrieb:
Was macht ihr mit euren 4K TVs? Habt ihr alle 100 zoll Geräte?

Also ich habe einen Beamer und kein 4K. Allerdings war auch zu TV-Zeiten das Wohnzimmer so geplant, dass Bild und Ton passen. Natürlich sitze ich nicht 1,1m vor der Glotze, sondern ca. 2,5 bis 3m entfernt. Das Sofa und die Möbel wurden dann eben auch passend ausgesucht und nicht vorgegeben. Es kostet etwas Mühe und Gehirnschmalz mit allen Beteiligten, aber am Ende passt die Aufstellung, es sieht trotzdem schick aus und auch die Familie ist glücklich.

Aber bezogen auf deine Frage: Ich bin mir unsicher, ob ich 1000€ für einen AVR hinlegen würde, in der Hoffnung, ein kompromissbehaftetes System etwas besser ausgleichen zu können. Da würde ich lieber an der Aufstellung arbeiten. Möbel kommt ja von mobil, also beweglich.


[Beitrag von JULOR am 16. Apr 2018, 17:12 bearbeitet]
dirk_be
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 16. Apr 2018, 17:28

JULOR (Beitrag #26) schrieb:

MZeeTex (Beitrag #24) schrieb:
Und wenn ich dann lese, dass man die Tagesschau in 4K sehen will, ...

Schreibt er ja gar nicht. .


Danke! Man sollte sich einen Post doch ruhig durchlesen, befor man mit den Augen rollt

Wie JULOR schreibt, jeder hat eben andere Prioritäten. Was daran "scheinheilig" sein soll, erschließt sich mir auch nicht. Nach meinem ersten UHD Film aus kurzer Entfernung war ich eben angefixt. Wenn dir das nicht wichtig ist, ist das OK. Das es mir wichtig ist, sollte auch OK sein.

Auf jeden Fall danke für euer Feedback.

Viele Grüße,
Dirk
Enser
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 16. Apr 2018, 17:46
Ich würde einfach mit Center in 4K-Position einmessen.

Bei Tagesschau & Co. dann Stereo erzwingen, damit der Center nicht benutzt wird.

Soweit die Theorie. In der Praxis wirst Du das Problem haben, dass Du den TV-Wagen nie exakt auf die gleiche Position stellen wirst und dann die eingemessene Laufzeitkorrektur nicht mehr stimmt. Dann klingt es muffig oder die Räumlichkeit geht flöten.

Außerdem kommt der Einwand von Julor hinzu. 2 m zum Center und 4 m zu den Fronts kann nicht klingen. Die Entfernungen sollten sich in ähnlichen Größenordnungen bewegen.

Warum kannst Du nicht stattdessen das Sofa verschieben? Richtig eingemessen wären ein paar Zentimeter Abweichung bei der Sitzposition egal.

Wenn Du nur alleine 4K schaust, tut es doch ein Sessel, ggf. auf Rollen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV-Receiver mit mehreren "Konstellationen"?
getaway2 am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  8 Beiträge
AV Receiver mit mehreren Hör - Profilen?
semteXKG am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 20.08.2013  –  8 Beiträge
Welcher AVR kann mehrere Lautsprecher Setups speichern?
falseawake am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.03.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung AV-Reciver mit mehreren Trennfrequenzen
Maverick91 am 31.08.2017  –  Letzte Antwort am 31.08.2017  –  3 Beiträge
Einsteiger Setups für Jugendliche
grashalm4 am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  15 Beiträge
Receiver mit mehreren Stereo Zonen
fischpitt am 06.09.2012  –  Letzte Antwort am 07.09.2012  –  6 Beiträge
7.2 Receiver mit mehreren Einmesspunkten
*Viktor* am 02.10.2016  –  Letzte Antwort am 02.10.2016  –  2 Beiträge
AV-Receiver + Lautsprecher-System
Tsubasa1122 am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  7 Beiträge
AV-Receiver + Lautsprecher
Hakku am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  10 Beiträge
S: 5.1 Receiver mit mehreren Eingängen
valbuz am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 16.08.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.443 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedOutdoor_Paule
  • Gesamtzahl an Themen1.412.037
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.252

Hersteller in diesem Thread Widget schließen