Heimkino Upgrade - DALI Oberon vs Zensor (+ AVR)

+A -A
Autor
Beitrag
Felino41
Neuling
#1 erstellt: 28. Dez 2018, 21:08
Liebe Community,

ich habe aktuell ein etwas "zusammengewürfeltes" Surround Set bestehend aus:

Lautsprecher:
- Numan Reference 801 Stand-LS
- Numan Reference Center
- Canton Gx.3 Rear LS
- Onkyo SKH-410 Atmos
- Saxx deepSound DS 10 Subwoofer

AVR:
Pioneer VSX-932-B 7.2 Netzwerk AV-Receiver

Beim Kauf damals ging es mir vor allem erstmal darum, ob ich grundsätlich überhaupt gefallen an Heimkino, Surround und Atmos finde, daher sind die Komponenten, welche ich alle in Sale Verkäufen sehr günstig erstehen konnte auch so gewählt worden. Nachdem ich nun dieses Frage selbst mit einem eindeutigen JA beantworten kann, möchte ich mein System doch noch einmal wechseln. Es geht also um Neuanschaffung von Lautsprechern und AVR.

Mit der Front bin ich grundsätlich ganz zufrieden gewesen, die Reference Serie kann man wahrscheinlich gerade noch so als Einsteigerklasse bezeichnen, natürlich nichts hochwertiges aber der Sound ist in Ordnung! Da ich aber nicht so zufriden bin, dass ich mir einfach die passenden Rears dazu kaufe und es damit gut sein lasse, bräuchte ich eure Hilfe.

Ich liebäugle mit der DALI Oberon Reihe und würde dann die Klassische Kombi 5 als Front, Vokal als Center, 1 als Rear und ALTECO C1 als Height/Atmos enabled nehmen. Allerdings zweifle ich ein wenig, ob der Mehrwert der Oberon Reihegegenüber der aktuell im Preis massiv gefallenen Zensor Reihe wirklich gerechtfertigt ist... Als Beispiel: Die Zensor 5 würde ich als PAAR für 398 Euro bekommen, die Oberon 5 kosten gleich das doppelte und sind ja, so wie ich das verstanden habe eigentlich nur der Nachfolger der Zensor Reihe mit ein paar neuen Gimmicks. Was denkt ihr?

Ein weiteres wichtiges Thema wäre das Upgrade auf einen "vernünftigen" AVR. Der Pioneer ist ganz nett um mal in die Welt von Surround und Atmos einzutauchen und ein wenig rumspielen zu können, aber es fehlen halt doch einige wichtige Funktionen, allen voran ein gutes Einmessystem und ausreichend dimensionierte Verstärkerleistung (Mit meinem Setup kommt das Ding bereits an seine Grenzen). Ich bilde mir außerdem ein, dass der Sound im Vergleich zu meinem vorherhigen Stereo Reciever, mit dem ich die gleichen Stand LS betrieben habe, schlechter geworden ist. Meine Wahl ist hier auf den Denon X4400H gefallen, da ich unter Umständen später auf 5.1.4 aufrüsten möchte und dann nicht wieder einen neuen Reciever kaufen will. (Der AVR wird ja auch hier im Forum immer wieder empfohlen)

Nun ist die Überlegung, ob ich erst neue Lautpsrecher oder den neuen AVR kaufe, zwischen den beiden Käufen muss nämlich finanzbedingt (Bin noch Student) ein gewisser Intervall liegen... Von was habe ich also schneller mehr, erst neuer AVR oder erst neue LS?
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2018, 21:28
Wie kommst du darauf das der Pioneer zu wenig Leistung hat? Und ob dir die Oberon den Aufpreis wert sind musst du dir selber anhören.
happy001
Inventar
#3 erstellt: 28. Dez 2018, 22:49
Wenn man Lust auf besseren Klang bekommen hat kann ich verstehen. Dann würde ich aber Boxen kaufen die einmal deutlich besser klingen und meinem Hörgeschmack entsprechen. Du hast jetzt Numan-LS und möchtest zu Dali wechseln die für dich eine ähnliche Klangauslegung haben?
Hast du überhaupt die Dali schon mal gehört?
Felino41
Neuling
#4 erstellt: 29. Dez 2018, 00:44
Mit der Verstärkerleistung war nur so ein Gefühl, ich meine die Boxen waren mit dem Stereo-Receiver vom davor einfach etwas "druckvoller". Damit kann ich mich aber natürlich auch täuschen! Bei dem AVR fehlen aber trotzdem schon simple Funktionen wie getrennt einstellbare Trennfrequenzen usw. Daher die Überlegung einer Neuanschaffung.

Zu den Dalis: Ich habe die Zensor 5 und 1 schon hören können, sie gefallen mir vom Sound auf jeden Fall besser als die Numan, vor allem im Bereich der Höhen. Ob die Oberon sich dann nochmal viel besser anhören als die Zensor müsste man dann im Fachhandel schauen, sofern irgendwo noch überhaupt beide Modelle zeitgleich vor Ort sind!
happy001
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2018, 00:51
Das solltest tun. Jeder hört anders und vor allem der Anspruch an die Qualität einer Box beurteilt man oft unterschiedlich. Am Ende bleibt es dann auch eine persönliche Entscheidung, was einem wie viel wert ist oder nicht.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2018, 00:57
Und es soll ja auch noch andere Hersteller ausser Dali geben habe ich gehört....
günni777
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2018, 21:36
BDA vom Pio noch mal nachlesen und Einstellungen überprüfen:

Einrichtung Crossover kannst Du Sub 50 Hz - 200 Hz Trennfrequenz manuell einstellen, wenn andere Speaker auf Small eingestellt sind.

https://jp.pioneer-audiovisual.com/manual/vsx932/adv/de/005.html

https://jp.pioneer-audiovisual.com/manual/vsx932/adv/de/006.html


Ansonsten könnten Deine Beschreibungen auch auf Probleme im Bereich Raumakustik/LS-AUFSTELLUNG hindeuten?

Weiß ja nicht, wie tief Du im Thema drin bist.....

www.heimkino-praxis.com/aufstellung-der-Lautsprecher

Klar, andere Lautsprecher und AVR können manchmal auch was bringen, weiß man 100% ig vorher nie. Ist dann ein teurer Spaß, wenn es dann trotzdem auch nicht wirklich funzt.?

Numan Reference und Pio MCACC sollen aber schon sehr gut sein. Ich würde empfehlen, dich nochmal mit dem vorhandenen Geraffel intensiv zu beschäftigen. Sub bei ca. 80 Hz trennen brauchst Du dann ja auch keine hohe Verstärkerleistung zum Laut hören ohne Gehörschaden.

Wenn Dir die Numan tonal trotzdem nicht mehr zusagen, neue Speaker immer zu Hause Austesten.
Felino41
Neuling
#8 erstellt: 30. Dez 2018, 15:25
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Mit dem Thema Raumakustik habe ich mich vor dem Kauf schon etwas beschäftigt, vor allem nach dem Subwoofer Kauf, denn unser Raum ist zugegebenermaßen in der Hinsicht nicht einfach, sehr verwinkelt mit Problemen mi Tieftonbereich durch Raummoden usw.

Ich habe halt die Reference damals als Stand LS gekauft, da ich nur ein Stereo System wollte, wäre aber vermutlich von vorneherein besser mit kompakteren Lautsprechern bedient gewesen, zumal wir erstens meist eh nicht so laut gucken/hören und das System nach unten eben mittlerweile auch durch einen Sub erweitert wird.
Weiterhin kann man grundsätzlich in meinem Setup zum Beispiel vermutlich auch auf den Center verzichten, der aktuell keinen wirklichen Mehrwert bietet da die Stand LS nur 2 Meter auseinanderstehen und wir immer mittig auf der Couch sitzen. Ich werde jetzt die Tage nochmal ein bisschen herumprobieren und mir mal ein paar LS nach Hause bestellen und direkt bei mir in Ruhe mit den Reference vergleichen.

Die Crossover Frequenz übrigens genauso eingestellt wie von dir beschrieben, also alle LS auf Small und dann Crossover bei 80, das bringt auch das bis dato "beste" Hörerlebnis, insgesamt fehlen mir aber einfach die Höhen.
ATC
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Dez 2018, 15:39
Wenn die Höhen fehlen,
könnte man beim Nächsten AVR ruhig mal bei Yamaha reinhören, und nicht gleich zu der Denon Muffelkiste greifen..

Beim Pio solltest du doch auch noch manuell die Höhen anheben können...

Gruß
günni777
Inventar
#10 erstellt: 30. Dez 2018, 15:45
Ja, verstehe ich soweit. Wenn der Raum durch starke Bedämpfung und Raumgeometrie viel von den Höhen wegfiltert, dann machen Höhen betonte Kompakt LS wie Zensor 1 oder 3 u.U. Sinn.

z.B Klipsch RP 150/160 M, Dynavoice DM-6 usw. würde ich mir unter Deinen Rahmenbedingungen auch mal anhören.

Den AVR würde ich aber nicht als erstes tauschen.

Vielleicht kommen ja noch mehr Tips, wenn Du mal ne aussagekräftige bemaßte Skizze und optimalerweise Foto
von Deiner Hörsituation hier einstellen möchtest?
happy001
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2018, 16:26
Könntest ja mal Bilder von deinem Raum hier einstellen. Deiner Schilderung zufolge würde ich aber darauf tippen, dass dein Raum eher stark gedämpft ist. Dazu die Klangauslegung der Numan, könnte dazu führen, dass die Höhen dir fehlen. Wenn Glück hast kannst dies mit dem Verstärker etwas kaschieren. Sonst solltest dich durchhören bei anderen LS. Hier bieten sich dann Marken wie Canton, Elac, Dali, vielleicht auch Nubert an.


[Beitrag von happy001 am 30. Dez 2018, 16:26 bearbeitet]
Felino41
Neuling
#12 erstellt: 30. Dez 2018, 16:50
Ich bin aktuell noch ein bisschen im Lande unterwegs, am 02.01. komme ich wieder zu Hause an und werde mich dann um aussagekräftige Fotos mit Abständen etc. bemühen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Oberon vs. Dali Zensor vs. Wilson Raptor
hifinoob66 am 23.02.2019  –  Letzte Antwort am 24.02.2019  –  5 Beiträge
Neue Dali Oberon Serie besser als Zensor?
Basti0308 am 05.10.2018  –  Letzte Antwort am 25.11.2018  –  17 Beiträge
Dali Zensor 1 Vs. Dali Zensor 3
-Bourne- am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2015  –  17 Beiträge
Heimkino 5.2.2,Dali Oberon, Denon X3500
crusadera am 24.05.2019  –  Letzte Antwort am 26.05.2019  –  21 Beiträge
Upgrade Jamo -> Dali
crankhead91 am 23.01.2019  –  Letzte Antwort am 29.01.2019  –  14 Beiträge
Dali Zensor vs Heco Celan
Rebel87 am 22.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  15 Beiträge
Teufel System 6 5.2.4 vs. Dali Oberon 5.1.4
Mike2000r am 22.01.2019  –  Letzte Antwort am 23.01.2019  –  7 Beiträge
Kaufhilfe - Nubert vs Dali Zensor
*annalein1 am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  8 Beiträge
AVR für DALI Zensor 5.1
GeLLi am 07.07.2017  –  Letzte Antwort am 10.07.2017  –  5 Beiträge
[Kaufberatung] Upgrade Denon AVR-2113 mit Dali Zensor
Lil88 am 02.01.2019  –  Letzte Antwort am 02.01.2019  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.225 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedRawu_7
  • Gesamtzahl an Themen1.442.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.458.664

Hersteller in diesem Thread Widget schließen