Neuer Sonos amp vs connect amp

+A -A
Autor
Beitrag
ClownyBastard
Stammgast
#1 erstellt: 06. Mai 2019, 22:02
Sonos hat ja nun den neuen amp rausgebracht, würde den gerne kaufen, aber frage mich ob da klanglich ein Unterschied besteht. Wie ist es mit den internen Komponenten wie dem DAC?
Weiß wer ob sich da nach zehn Jahren was getan hat? Habe zwei Regallautsprecher mit hohem Wirkungsgrad, daher frage ich mich ob sich das lohnt.

Gibt es mittlerweile andere Amps mit eigener App und streamer wie bei Sonos? Also kein Bluetooth oder sowas.
Hätte gerne was besseres als den Connect AMP und frage mich ob sich der neue Sonos Amp lohnt.
ManwithDog
Stammgast
#2 erstellt: 07. Mai 2019, 09:38
Vergleiche mal den Funktionsumfang, die Anschlußmöglichkeiten und Preis eines Marantz NR1509 und die des Sonos Amps. Merkst Du was?
sealpin
Inventar
#3 erstellt: 07. Mai 2019, 09:44

ClownyBastard (Beitrag #1) schrieb:
...
Hätte gerne was besseres als den Connect AMP und frage mich ob sich der neue Sonos Amp lohnt.



definiere "besser": was GENAU fehlt denn aktuell?
Wenn der aktuelle SONOS Amp die zwei Regallautsprecher ausreichend betreiben kann, würde ich durch Umstieg auf egal was für einen Amp keinen Klangunterschied erwarten.

Ansonsten folge ich ManwithDog: SONOS ist im Vergleich zu anderen Lösungen recht sportlich im Preis und der ist eigentlich nur durch die einfache problemlose Multiroom Lösung berechtigt, wenn man solch eine Plug&Play Lösung haben will. (und das schreibe ich als intensiver SONOS Nutzer...).
erddees
Inventar
#4 erstellt: 07. Mai 2019, 09:57

ClownyBastard (Beitrag #1) schrieb:
Gibt es mittlerweile andere Amps mit eigener App und streamer wie bei Sonos?

AVR von
- Denon/Marantz - System Heos
- Onkyo/Pioneer - System FireConnect
- Yamaha - System Mussiccast
Funktionsumfang ist bei den zuvor genannten gleich zu Sonos, zusätzlich sind die AVR im Gegensatz zu Sonos noch als Heimkinoschaltzentrale geeignet (und auch so originär konzipiert).

Bitte beachten, dass die jeweiligen WLAN-System untereinander nicht kompatibel sind. Gleiches gilt für Sonos. Wählt man eines, ist man herstellergebunden. Ausnahme Onkyo/Pioneer, hier gibt es kompatible Lautsprecher von Fremdanbietern.
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 07. Mai 2019, 12:54

ClownyBastard (Beitrag #1) schrieb:
aber frage mich ob da klanglich ein Unterschied besteht.

Einen klanglichen Unterschied von Connect Amp Sonos Amp würde ich nicht erwarten. DACs und "interne Komponenten" sind seit über 10 Jahren (m.E. Jahrzehnten) ausgereift.


[Beitrag von JULOR am 07. Mai 2019, 12:54 bearbeitet]
ClownyBastard
Stammgast
#6 erstellt: 08. Mai 2019, 19:47
Also nicht mal einen Test wert? Leute berichten von einem Klangunterschied, mag dann wohl an der Leistung liegen, was bei meinen kleinen LS keinen Unterschied macht?
Dann denke ich über andere Optimierungen nach. Andere AVRs haben keine App und der Streamer ist das Handy, so wie ich das verstehe. Ich möchte nicht per BT übertragen und auch keine zwei Geräte oder eine Fernbedienung haben. Kenne da keine andere Lösung.
sealpin
Inventar
#7 erstellt: 08. Mai 2019, 20:46
Wenn AVR z.B. Spotify nutzen können, läuft das auch autark und ohne Handy.

Bzgl. Leistung aus Amps: wenn Du für eine bestimmte Lautstärke z.B. 10 Watt aus dem Amp abrufst ist es egal, ob der Amp 55oder 125 Watt liefern kann. Die 10 Watt sind nicht besser aus einem Amp der mehr leisten kann.
JULOR
Inventar
#8 erstellt: 09. Mai 2019, 09:29

Ich möchte nicht per BT übertragen und auch keine zwei Geräte oder eine Fernbedienung haben. Kenne da keine andere Lösung.

Was genau möchtest du denn gerne bzw. hast du denn vor? Dann findet man sicher ein passendes Gerät.

Ich sehe jetzt im Vergleich der beiden Sonos Amps nichts, was für einen Wechsel spricht. Neu sind Airplay 2, HDMI und Sprachsteuerung mit zusätzlichem Smartspeaker. Die doppelte Leistung bedeutet in der Praxis 3dB mehr Maximalpegel, falls du öfter voll aufdrehst.
happy001
Inventar
#9 erstellt: 09. Mai 2019, 09:54
Ich finde schon, dass Sonos ordentlich seine Kiste aufgebohrt hat. Selbst eine Einmessung gibt es ja, die zumindest mit Sonos-LS und Sonance-LS funktioniert, und hörbare Unterschiede macht.
Leistung ist ja immer eine Sache. Wenn der Alte bereits an seiner Grenze ist und anfängt zu verzerren, hat der Neue noch Reserven. Durchaus ein Pluspunkt wie ich finde.
Am Ende muss das eben jeder für sich entscheiden, wie er was gewichtet.

Kleiner Nachtrag, weil das Thema DAC aufkam:
Klick


[Beitrag von happy001 am 09. Mai 2019, 09:57 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#10 erstellt: 09. Mai 2019, 11:55
Wenn man die zus. Funktionen oder die Mehrleistung des neuen SONOS Amps braucht, macht der Sinn.
Die Einmessung ist aber wie schon geschrieben, nur mit den zugehörigen SONOS passiv LS nutzbar - und die sind IMHO überteuert.

Finde ich schade, denn die Einmessung macht eigentlich einen recht passablen Job.

hier mal eine Messung mit und ohne Einmessung eines SONOS Setups mit Playbar und SUB:
Blaue Kurve ist ohne Einmessung, rot mit.
SONOS Playbar und SUB Messung Vergleich
happy001
Inventar
#11 erstellt: 09. Mai 2019, 13:11
Ist die Messung von dir oder aus dem Netz?
sealpin
Inventar
#12 erstellt: 09. Mai 2019, 13:53
von mir.
Am Hörplatz, ca. 3,2m von der Playbar entfernt.
Gemessen mit REW und UMIK-1 als MIC.
Testsignal habe ich über einen SONOS Connect zugespielt.
happy001
Inventar
#13 erstellt: 09. Mai 2019, 13:59
Bestätigt meine Höreindrücke die ich vor kurzen bei einer Sonos Vorführung hatte. Die Korrektur arbeitet ganz ordentlich.
sealpin
Inventar
#14 erstellt: 09. Mai 2019, 14:02
den 50Hz Peak kriege ich mit SONOS Mitteln nicht weg. Liegt wohl auch daran, dass der SUB links in der Ecke stehen muss.
Ist bei Fernsehen aber ganz spassig...ich habe bei der Wiedergabe über SONOS keinen hohen Anspruch.

Ernsthaft Musik höre ich über mein Haupt(Stereo) Setup.
happy001
Inventar
#15 erstellt: 09. Mai 2019, 14:19
Viele Möglichkeiten hast nicht bei 50Hz. Die meisten wird die Frau nicht erfreuen wenn es im Wohnzimmer ist.
Sonos wäre theoretisch auch bei mir ein Thema wenn ich nicht so gerne und viel Musik hören würde. Vom bedienen her einfach gut und vor allem zuverlässig.
sealpin
Inventar
#16 erstellt: 09. Mai 2019, 15:25
na dann nutze doch SONOS + vernünftiges Stereo Setup zusätzlich ...
whitey-bs
Stammgast
#17 erstellt: 09. Mai 2019, 15:53
Ich hab mir gerade "gebraucht" den alten SONOS CONNECT (ohne AMP) gekauft.
Diesen hänge ich an meinen AV-Receiver und voila: Ich hab Sonos plus ein vollwertiger 5.1.4 Receiver in einem.

PS: Wenn du die neueste Generation Pioneer/Onkyo Receiver kaufst hast du "works with Sonos" dabei
--> Sprich der Receiver startet automatisch wenn du die SONOS App benutzt und Musik startest.

Und der neue AMP kostet ja gute 700.-- sprich, für ganz wenig mehr hast du meiner Meinung mehr Möglichkeiten/Leistungen, nämlich wie erwähnt einen 9.2-Kanal Receiver für ein 5.2.4 Setup resp. wenn du noch einen externen Stereo-Verstärker an den Pre-out hängst sogar ein 7.2.4 Setup und das ganze inkl. Sonos (via altem Connect).

In diesem Sinne

Viel Spass bei Film und Musik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer SONOS-AMP 2019 als Multitalent möglich?
halsband am 02.11.2018  –  Letzte Antwort am 27.01.2022  –  39 Beiträge
Sonos Connect Amp mit welchen Lautsprechern / evtl. Sub
tobibmuenchen am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.04.2014  –  4 Beiträge
"Neuer" 5.1 Amp gesucht
gmo am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  7 Beiträge
Sprachverständlichkeit: Center oder neuer Amp?
La_Feijoa am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  10 Beiträge
Kaufberatung Sonos Vs. Nubert
Carnal am 30.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  6 Beiträge
Beratung bei Endstufenwahl AMP V vs. AMP 5
cloony_03 am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  6 Beiträge
Sonos-System? Neuer Bass?
Yannick18 am 24.04.2020  –  Letzte Antwort am 25.04.2020  –  4 Beiträge
neuer Receiver oder Stereo-Amp für 1000??
horridus am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  6 Beiträge
Neuer AMP | Anthem, Arcam oder ONKYO?
Houbi am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  51 Beiträge
Neuer Receiver, oder doch ein Amp?
ruethor am 27.06.2021  –  Letzte Antwort am 29.06.2021  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedkiwideutsch8080
  • Gesamtzahl an Themen1.528.962
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.093.546

Hersteller in diesem Thread Widget schließen