Teufel LT2 MK2 vs. Teufel Ultima 40 PE

+A -A
Autor
Beitrag
bj2311
Neuling
#1 erstellt: 16. Aug 2022, 15:42
Hallo zusammen,

ich besitze seit über 10 Jahren ein Teufel LT2 MK2 5.1 System und bin am überlegen im Zuge eines Umzugs umzusteigen. Das LT2 fand ich bei Filmen immer völlig ausreichend. Beim Musikhören im Stereo Modus mit SW überzeugt mich der Klang allerdings nicht immer. Vor allem der Bass vom SW schwankt extrem je nachdem wo man sich im Raum befindet. Eine andere Positionierung ist auch in dem zukünftigen Raum eher schwierig. Als Alternative habe ich jetzt das Ultima 40 Sourround Power Edition im Auge.
Ich erhoffe mir einen besseren Klang beim Musikhören im Stereomodus und durch den Frontfire SW eine ausgewogenere Verteilung vom Bass im Raum.
Und generell die Frage. Was hat sich in den letzten 10-15 Jahren im Bereich der Lautsprechertechnik getan? Lohnt sich ein Umstieg schon allein deswegen weil Lautsprecher dieser Preisklasse in der Zwischenzeit eine höhere Qualität haben?

Wie ihr vielleicht an meiner Fragestellung merkt bin ich ein absoluter Laie auf dem Gebiet und daher auch sehr gespannt auf eure Antworten

Der neue Raum nach dem Umzug ist ca. 50 qm2 groß. Der "Heimkino Bereich" davon ca. 20 qm2.
Kombiniert wird das System mit einem Denon AVR-X1300W

Danke & Grüße
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 16. Aug 2022, 15:46
Man kann sich auch mal nach was anderem als Teufel umsehen. Andere Mütter haben auch schöne Töchter sagt man so schön.
Weltrevolutionäre Entwicklung im Boxenbau sind mir aus den Letzten 20 Jahren auch nicht bekannnt....
dackelodi
Inventar
#3 erstellt: 16. Aug 2022, 16:00
Moin,

das Schwanken im Bass ist normal (sofern du dich im Raum bewegst), mitunter ein Grund warum die Aufstellung des Sub´s nicht immer ganz so einfach ist.


Ich erhoffe mir einen besseren Klang beim Musikhören im Stereomodus und durch den Frontfire SW eine ausgewogenere Verteilung vom Bass im Raum.
wenn du besseren Klang im Stereo haben willst, würde ich dir wirklich raten mal ein bisschen was zu hören. Um dann zu entscheiden welcher Klang dich wirklich begeistert. Wenn du mehrere Hersteller gehört hast und dir Teufel dann am besten gefällt ist ja auch alles gut.


Kombiniert wird das System mit einem Denon AVR-X1300W
der werkelt bei mir auch
pogopogo
Inventar
#4 erstellt: 16. Aug 2022, 16:05
Du könntest auch bei Teufel bleiben: Link

Die setzen sich deutlich von den Teufel LSPs der letzten 30 Jahre ab, sprich bei Teufel ist nichts besser geworden mit der Zeit
Ich habe diese in einer 4.0 Konfiguration laufen und das ist schon der Hammer. Der passive M6000 läuft dabei mit den Fronts mit.
dackelodi
Inventar
#5 erstellt: 16. Aug 2022, 16:25
Ernsthaft, wenn jetzt jeder sein Set empfiehlt kommen wir doch nie voran
Kunibert63
Inventar
#6 erstellt: 16. Aug 2022, 16:30
Ist euch schon aufegefallen? Immer sind es "Ich hab mich hier extra angemeldet und habe keine Ahnung. Verzeiht mir mir meine Fragen". Und haben sich schon im Vorfeld falsch entschieden. Eben weil sie sich nicht bei uns erkundigen.

Naja immerhin hier noch nicht wirklich. Wir werden unserem TE aufzeigen, dass es andere Lautsprecherhersteller besser machen. Sowas von deutlich. Mein Nachbar ist von kompakten Faber auf dieses "Ultima" Zeugs gewechselt. Hat den Unterschied sofort gehört. Aber es sind ja "Ultima" die müssen/sind besser. Jetzt fragt der doch tatsächlich nach einen stärkeren Verstärker. Hat aber nen Yammy A-S700. Auf den freundlichen und noch zurückhaltenen Hinweis die T.....U40 Dinger den Kaninchen zu Fraß vor zu werfen kam nur grinsen. Also Unverständnis. Obwohl er gerade bei mir meine (überteuerten) kompakten B&W PM-1 am hören war.

Zum Thema. Was dürfen denn neue Lautsprecher kosten. So in etwa wie die überteuerten T?
Ist gebraucht eine Alternative? Ist der Raum eventuell am schlechtem Klang (Klang bei T...... hihi) schuld? Haben wir wenigstens ein Stereodreieck? Sitzt Du an der Wand?

Dass der Bass im Raum sehr unterschiedlich ist bedingt die Aufstellung und der Raum an sich. Das nennen wir Raummoden. Lässt sich nicht wirklich ändern aber für den Hörplatz einrichten, dass der Bass gefällt. Wer nicht auf dem Hörpltz sitzt hat das Nachsehen. Ist halt so.

Bist Du bereit die T aus der Suche zu verbannen? Wenn nicht werden manche HIFI-Leute abwinken.
Kunibert63
Inventar
#7 erstellt: 16. Aug 2022, 16:35

dackelodi (Beitrag #5) schrieb:
Ernsthaft, wenn jetzt jeder sein Set empfiehlt kommen wir doch nie voran ;)


Zu mal Popo wieder mit diesen Alten daher kommt. Die schon längst vergriffen sind. Falls solche in der Bucht schwimmen sind es vebastelte oder runtegerantzte Teile.
dackelodi
Inventar
#8 erstellt: 16. Aug 2022, 16:43

Kunibert63 (Beitrag #7) schrieb:

dackelodi (Beitrag #5) schrieb:
Ernsthaft, wenn jetzt jeder sein Set empfiehlt kommen wir doch nie voran ;)


Zu mal Popo wieder mit diesen Alten daher kommt. Die schon längst vergriffen sind. Falls solche in der Bucht schwimmen sind es vebastelte oder runtegerantzte Teile.


Er scheint halt sehr begeistert davon zu sein - oder handelt damit Ist ja an sich auch legitim (ich mag meine B&W auch sehr), bringt nur nix die in jedem Thread zu empfehlen.
bj2311
Neuling
#9 erstellt: 16. Aug 2022, 16:54
Danke für die ehrliche Antwort

Zu deinen Fragen:
Die Lautsprecher sollten sich preislich an dem T orientieren, dürfen 1000 € kosten.

Gebraucht ist immer einer Alternative. Ich muss allerdings auch zugeben dass die Optik des T-Systems sowie die Rear Boxen mit geringerer Höhe als beim aktuellen (passt über die Schiebetür) bei meiner bisherigen Wahl eine Rolle gespielt hat.

Was mich an dem Klang aktuell hauptsächlich stört ist der unausgewogene Bass. Wobei hier was ich aus den bisherigen Antworten herauslese die Positionierung voraussichtlich eher das Problem ist als der SW selbst. Warum ich mir von den Ultima hier mehr erhofft habe? Laut Beschreibung bei Teufel und aus den Testberichten geht hervor dass die Tieftöner in den Säulen zum Musikhören ausreichend sind und der SW hauptsächlich bei Filmen zur Anwendung kommt. Meine Annahme war dass sich damit das Problem mit dem unausgewogenen Bass löst.

Beim Musikhören gibt es nicht die eine Position im Raum. Strebe eine besseres Ergebnis unabhängig von der Position im Raum an. (Küche, Esstisch, Sofa, ...)

Anders beim Filme schauen. Hier ist die Rauaufteilung so, dass der Platz auf der Couch in der Mitte des 5.1 angesiedelt ist. Filme spielen nach wie vor auch eine Rolle, auch wenn aktuell wegen Nachwuchs wesentlich weniger als vorher. Aber das kommt ja wieder

Ich bin natürlich nicht auf die Marke Teufel eingeschränkt. Hab mich hier weitestgehend auf die Testberichte verlassen (" In der Preisklasse nicht besseres, bla bla")
dackelodi
Inventar
#10 erstellt: 16. Aug 2022, 17:33

Die Lautsprecher sollten sich preislich an dem T orientieren, dürfen 1000 € kosten.
wenn du den Sub erstmal weiter nutzt warum nicht.


...geringerer Höhe als beim aktuellen (passt über die Schiebetür) bei meiner bisherigen Wahl eine Rolle gespielt hat...


äh...am besten zeigst du das. Das klingt ein bisschen danach, dass du die Aufstellung nicht ideal hast und potenziell Klang verschenkst.


Was mich an dem Klang aktuell hauptsächlich stört ist der unausgewogene Bass. Wobei hier was ich aus den bisherigen Antworten herauslese die Positionierung voraussichtlich eher das Problem ist als der SW selbst.


die Positionierung von dir im Raum, da kann der Sub nichts für und auch nicht die Positionierung des Sub´s im Raum. Tiefton breitet sich Wellenförmig aus, wird an zb Wänden reflektiert, dh in jedem Raum entstehen Überhöhungen (dröhnen) und Auslöschungen (Basslöcher) und das an unterschiedlichen Stellen, tendenziell Überhöhung je näher ich Richtung Wand komme, und Auslöschung gerne in mitten des Raums.

=> aber wenn du nicht gerade mit mehreren Subwoofern oder dicken Bassabsorbern arbeitest wirst du niemals ein homogenes Klangbild hinbekommen, sofern du dich selbst im Raum bewegst.


Ich bin natürlich nicht auf die Marke Teufel eingeschränkt. Hab mich hier weitestgehend auf die Testberichte verlassen (" In der Preisklasse nicht besseres, bla bla")


Fahr zu einem HiFi-Händler (am besten mit Termin) und hör dir mal ein paar Lautsprecher an. Zum Einen kann man dir dann konkrete Tipps geben, wenn man weiss was dir gefällt, zum Anderen hörst du ggfs nen Unterschied und verstehst den ein oder anderen etwas besser
Kunibert63
Inventar
#11 erstellt: 16. Aug 2022, 21:29
..........äh...am besten zeigst du das. Das klingt ein bisschen danach, dass du die Aufstellung nicht.........

Das sind Surrounds, die zählen nicht. Und gugel nach den Boxen erst.

Etwas homogeneren Bass kann, kann, muss nicht, von Standlautsprechern im Raum besser verteilt werden. Auch hier sind Moden zu erwarten. Allerdings machen zwei Schallquellen manches wett. Standboxen haben zudem eher Kickbass anstatt Tiefbass. Diesen Kickbass könnte unser TE vermissen. Der spielt sich etwas oberhalb ab. Wo manche Subbwofer nicht schnell genug sind. Die werden ungenau. Gute Sub kosten dann auch richtig. Der T...... zählt wohl eher zu den "preiswerten". Auch diese U40 zählen eher zu den ungenauen. Im Hochton !und! im Bass. Die haben einen Bassbuckel. Da wo Popmusikhörer den gene hätten. Damit der auch schön hämmert. Darunter fehlts. Und gut Auflösen kriegen die T......auch nicht besonders hin. Was mein Nachbar damals sofort feststellte als er auf die U40 wechselte. Und das hat ihn, wo er bei mir rein hörte, an seine Focal erinnert.

Also was können wir nun vorschlagen? Tausche die Frontboxen. Nur die Links und Rechts. Ignoriere erst mal die verschiedenen Lautsprechertypen. Denn die anderen lass stehen, auch den Center. Wenn wir wüssten welche Stereobasis vorliegt könnten wir eventuell raten auf einen Center zu verzichten. Kommt halt drauf an wie weit die Font auseinander steht und welchen Hörabstand ihr habt. Bilder helfen mehr als tausend Worte,
Die Surrounds können eh bleiben.

Erst wenn Stereo im Raum funktioniert suchst Du nach einen passenen Center. Oder nicht, wenn der Center gegenüber der neuen Front, nicht auffällt. Oder die Standlautsprecher sind eh nur für Stereo. Denn wenn die anderen, die jetzigen, für Surround bleiben passt der Center sowieso. Das bring mich auf:

Was noch geht.....zwei Systeme. Stereo und Surround. Der Denon bleibt. An die Vorverstärker-cinch kommt ne Endstufe. Die befeuert die neuen Standlautsprecher. Nicht nur ich mache das so. Besonders teuer wird es auch nicht. Endstufen für deutlich unter 500€ sind bei

https://www.thomann.de/de/behringer_a800.htm

zu haben.

Geh Lautsprecher hören. Kumpel, Nachbarn und Hifiläden. Diese Hifibuden sind froh wenn mal einer vorbei kommt. Mit denen lässt sich meistens reden. Wenn nicht schöö mit öööh. Mir hat man mit, zwei nicht mehr produzierten Lautsprechern, ein Angebot gemacht. Die standen da schon richtig lange rum. Nun spielen die hier im MiniKino. Für Neupreis hätte ich die nie geholt.
Prim2357
Inventar
#13 erstellt: 17. Aug 2022, 06:44

bj2311 (Beitrag #9) schrieb:
Was mich an dem Klang aktuell hauptsächlich stört ist der unausgewogene Bass.


Moin,

dein aktueller Subwoofer wird alle Frequenzen einigermaßen gleichmäßig ausgeben, die Raumakustik macht diesen unausgewogenen Bassbereich.
Andere Lautsprecher auf gleicher Position ändern daran erfahrungsgemäß erstmal nüscht.....

Gleichmäßigere Anregung des Raumes mit besserer Bassverteilung erhält man mit mehreren Schallquellen, sprich Subwoofern,
wenn du sonst zufrieden bist kauf dir mal noch ein identisches Modell nach....oder drei...oder...
dackelodi
Inventar
#14 erstellt: 17. Aug 2022, 10:33

Das sind Surrounds, die zählen nicht. Und gugel nach den Boxen erst.


wenn jmd die ausgesucht hat um irgendwo drüber zu passen habe ich die Befürchtung, das sieht in zb der Front auch so aus. Daher die Frage.
bj2311
Neuling
#15 erstellt: 17. Aug 2022, 10:54
Vielen Dank für all die Infos!

Verstehe nun das eigentlich Problem besser und werde mit dem was ich da bei Teufel ins Auge gefasst habe voraussichtlich auch nicht viel ändern können.

Die Idee mit dem zusätzlich Stereo Setup ist interessant. Muss ich nochmal beurteilen wenn wir umgezogen sind und die genaue Aufteilung im neuen Raum festgelegt ist. Ich starte dann erstmal mit dem aktuellen System und schaue was ich über Positionierung erreichen kann.
pogopogo
Inventar
#16 erstellt: 17. Aug 2022, 12:40

Kunibert63 (Beitrag #7) schrieb:
Falls solche in der Bucht schwimmen sind es vebastelte oder runtegerantzte Teile.

Teilweise werden sie sogar noch mit Garantie angeboten
Und im letzten Monat wurde ein anderer TE auch in der Bucht fündig: Link
Kunibert63
Inventar
#17 erstellt: 17. Aug 2022, 17:25

dackelodi (Beitrag #14) schrieb:

Das sind Surrounds, die zählen nicht. Und gugel nach den Boxen erst.


wenn jmd die ausgesucht hat um irgendwo drüber zu passen habe ich die Befürchtung, das sieht in zb der Front auch so aus. Daher die Frage.


Solange um die aktuelle Aufstellung so ein Geheimniss gemacht wird werden wir noch lange spekulieren. Gerade Nebenan versuche ich jemanden zu erklären, dass wir nur helfen können wenn wir wissen was in der Planung ist und was zur Zeit steht. Aber andauernd rückt man nicht mit Bildern oder wenigstens Grunrissen raus. Dort geht es gerade um Dipole. Oder wie überhaupt der Raum samt Hörplatz beschaffen ist. Hier kommt dazu überhaupt nichts.

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Wenn ich nach diesen Teufel LT2 MK2 5.1 gugel sehe ich mehrere Ausführungen. Und ich muss höllisch aufpassen nicht ausversehen auf einen T.....Link zu tippen. Ich bin nicht scharf darauf auf jeder neugeöfneten Seite von denen gestalkt zu werden. Reicht schon, dass die immer ganz oben auftauchen wenn man "Lautsprecher gesucht" eintippt. Oder in der Kategorie "Beste Lautsprecher für xxxxEuro" auftauchen. Runter scrollen können die Unwissenden nicht. Wenn diese T über all aufblitzen müssen die ja gut sein.

Hat unser TE nun schon mal runter gescrollt? Ist er z.B. bei Saxx gelandet?
bj2311
Neuling
#18 erstellt: 18. Aug 2022, 11:37
Hallo,

ich habe mich ehrlich gesagt aus den von dir genannten Gründen noch nicht wirklich mit anderen Marken befasst. Saxx wäre sicher eine tolle Alternative, liegt preislich aber bei 2000 - 3500 für ein 5.1 Set was aktuell meinen Budgetrahmen sprengt.

Ich habe 3 Bilder hochgeladen. 2 zeigen das aktuelle Setup. Das dritte zeigt die bisher geplante Aufteilung in dem neuen Raum (ca. 60 qm2). Beim Filme schauen ist es aktuell mit der Positionierung recht einfach ein gutes Gesamtergebnis zu erzielen.
Beim Musikhören gibt es aber nicht die eine Sitzposition, sondern die läuft bei uns beim Kochen, bei Partys, beim Essen im Hintergrund und man befindet sich an ganz unterschiedlichen Positionen im Raum. Vielleicht verlange ich auch, speziell in der Preisklasse in der ich mich bewegen will, zu viel. Wenn das das Ergebnis dieser Runde für mich ist ist das auch ok Die Eingangsfrage war ja ob sich ein Invest für etwas neues in der Preisklasse lohnt oder ich mit dem anstehenden Umzug bei der aktuellen Technik bleibe.

Danke

Bild_Aktuell
Raum_aktuell
Raum_zukuenftig
Prim2357
Inventar
#19 erstellt: 18. Aug 2022, 12:32
Hallo,

was ich in diesem Fall machen würde mit begrenztem Budget,
ich würde schauen ob ich ein gebrauchtes Paar Q Acoustics 3050(i) in meiner Nähe auftreiben kann, dazu dann noch der 3090er Center und du hättest eine brauchbare Front.
Als Rear würde ich die vorhandenen Teufel nutzen, bestenfalls die Standlautsprecher, somit wärst du mit den Rear auch auf der richtigen Höhe, denn unter der Decke haben die nichts verloren.
Desweiteren zur besseren Bassverteilung im Raum einen zweiten gebrauchten Subwoofer wie schon vorhanden erwerben,
oder falls das Budget ausreichend ist zwei Elac Debut Sub 3030.

Wenn du dann die Lautsprecher richtig positionierst, dann solltest du eine erhebliche Steigerung vernehmen können, auch bei Musik.
wolle_55
Stammgast
#20 erstellt: 18. Aug 2022, 18:59
Die Aufstellung in Bild 3 ist doch gar nicht so schlecht. Hänge die Surrounds etwas tiefer und lass sie senkrecht in den Raum schauen, dann kannst du vom Sofa aus normal Filme schauen und schaltest für Raumbeschallung (Party, Kochen etc.) auf All Channel Stereo. Dass du an mehreren Hörplätzen ein Stereo∆ hinbekommst, geht ohnehin nicht, unabhängig vom Budget.

Bei Saxx gibt es das TrueSound 5.1 aktuell für 1740€; alternativ: CurvedSound 5.0+ 2x Canton Sub 300.
https://saxx-audio.de/produkt-kategorie/sale/aktuelle_aktionen/

Du kannst natürlich auch die QAcoustics oder andere LS deiner Wahl nehmen. Die Numan Reference 851 sind z.B. gute LS für ~800€.
Kunibert63
Inventar
#21 erstellt: 18. Aug 2022, 22:55
Nebenan will auch jemand nicht von diesen T..... weg. Aber ich bin weg.
bj2311
Neuling
#22 erstellt: 31. Okt 2022, 12:24
Servus zusammen,

ich wollte euch nochmal Rückmeldung geben, vielleicht hilft es jemandem bei seiner Entscheidung.
Ich habe mich gegen das Teufel Ultima Set entschieden welches ich zwischenzeitlich auch Probe hören konnte und habe den Sommerschlussverkauf bei Saxx genutzt und mir das Cool Sound 5.1 Set gekauft.
Natürlich hat das das trotzdem noch doppelte von dem Teufel Set gekostet aber das hat sich sowas von gelohnt. Mit dem Stereo Setup habe ich genau das erreicht was ich wollte. Ausgewogener Bass im ganzen Raum, zur Not auch ohne Sub. Klanglich liegen da Welten dazwischen.
Vielen Dank an die Runde für diesen Tipp.

Grüße
dackelodi
Inventar
#23 erstellt: 31. Okt 2022, 12:26
Freut mich, dass du was gefunden hast.

Was genau hat dich am Klang im Vergleich denn überzeugt?

VG
bj2311
Neuling
#24 erstellt: 03. Nov 2022, 15:03
Ich versuche das mal als Laie bestmöglich zu beschreiben.

Die Hochtöner kommen viel klarer rüber, es hört sich nicht so "dumpf" an.
Der Bass ist im gefühlt im ganzen Raum viel ausgewogener, speziell wenn ich die beiden Front als Large auch ohne Subwoofer betreibe. Aber auch mit Subwoofer habe ich weniger diese Bassspitzen, was aber voraussichtlich eher an einer besseren Positionierung gegenüber dem Setup im alten Raum liegt.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Ultima 40 mk2 + Subwoofer
Hoizi am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 40 Surround vs. nuBox513
Moalt am 09.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  10 Beiträge
Ultima 40 Mk2
Jens,1 am 29.12.2017  –  Letzte Antwort am 30.12.2017  –  14 Beiträge
Suche Receiver für Teufel Ultima 40 MK2
badjoker am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  22 Beiträge
Teufel Ultima 40 mk2 erweitern auf 5.1
Bartekk88 am 13.06.2013  –  Letzte Antwort am 05.07.2013  –  3 Beiträge
Teufel Ultima 40 mk2, welcher Receiver?
un!x am 30.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  6 Beiträge
Teufel Ultima 40 MK2 oder ähnliche!
stsm* am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  9 Beiträge
Receiver / Verstärker für Teufel Ultima 40 MK2
keck04 am 30.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  4 Beiträge
LS Erweiterung um Teufel Ultima 40 Mk2
Rathiel am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2019  –  11 Beiträge
Nubox 383 oder Teufel ultima 40 mk2
Shorty_23 am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.516 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedThomasNOF
  • Gesamtzahl an Themen1.553.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.584.879

Hersteller in diesem Thread Widget schließen