Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

Das "BlackUp" - [** ... Die Entstehung **]

+A -A
Autor
Beitrag
Michel82
Stammgast
#1 erstellt: 23. Jun 2011, 08:39
In diesem Bauthread möchte ich euch anhand von einigen Bildern an der Entstehung meines Heimkinos teilhaben lassen.
Der nötige Raum für das Ganze, konnte durch ein Aufstocken unserer Garage erreicht werden und für ein kleines angrenzendes Büro ist auch noch Platz.
Da unsere Garage nur 1m von der Grundstücksgrenze zum Nachbar entfernt steht und dieser einer Bebauung nicht zugestimmt hat, mussten wir mit dem Aufbau 2m einrücken um die geforderten 3m Grenzabstand einzuhalten.
Leider ging dadurch eine relativ große Fläche verloren und ich musste die Größenplanung von Heimkino und Büro noch einmal überdenken. Nachdem dies geschehen war, wurde für das Büro eine Größe von 2x6m und für das Heimkino eine Größe von 3,5x6,5m vorgesehen.

Nach langer Planungsphase durch einen Architekten, Kopfzerbrechen bezüglich der Statik, Erstellung des finalen Bauplanes, Genehmigung durch Gemeinde u. Bauamt, konnte es am 16. Mai dann losgehen.

Was bis hier hin geschah, möchte ich euch nun anhand von einigen Bildern zeigen... aber vorher noch ein paar Details und Equipment-Liste.


Der Raum selbst wird die Abmessungen von ca. 6,5x3,5m haben, nach Abzug von Baffle Wall u. Leinwandaufbau bleiben ca. 5,5-5m davon übrig.
Bodenbelag wird ein dunkelroter Teppich werden, die Wand.- u. Deckengestaltung wird mittels auf Holzrahmen gespannten schwarzem Akustikstoff realisiert (hinter welchen der ein oder andere Absorber von Basotect seinen Platz finden wird).
Beleuchtung wird mittels ca. 18 Halogenspots, untergebracht in einem Deckenfries realisiert werden und automatisiert durch den Light Manager in Verbindung mit Intertechno Trafos.


Equipment:

Leinwand: 3m - 21:9 Gammalux Micro (akustisch transparent)

Beamer: Mitsubishi HC9000

Sat Receiver: TechniSat TechniStar S1

BD Player: Panasonic DMP-BDT100

CD Player: Marantz CD5004

Vorstufe: Marantz AV7005

Endstufe: Rotel RMB-1075 (Center, Side u. Back-Surround)

Endstufe: Rotel RB-1070 (Front Re-Li)

Endstufe: XTZ SubAmp 1 DSP (Subwoofer)

Lautsprecher: 3x Klipsch RB-81 (Front) / 2x RS-52 (Side) / 2x RB-61 (Back)

Subwoofer: 2x XTZ 99 W12.18P

Fernbedienung: Logitech Harmony 1100




Bauvorbereitung

EXP00068


Baubeginn Tag 1:

EXP00074 EXP00075 EXP00076


Tag 2:

EXP00077 EXP00078 EXP00079


Tag 3:

EXP00080 EXP00081 EXP00082


Tag 4:

EXP00087 EXP00088 EXP00089


Verlegen der Front-Lautsprecherkabel:

EXP00090 EXP00091 EXP00092


Dämmarbeiten:

EXP00095 EXP00096 EXP00098 EXP00099 EXP00100


Verlegen des Fußbodens:

EXP00105 EXP00108 EXP00109 EXP00110


Trennwandbau:

EXP00114 EXP00116 EXP00117


Verlegen von Strom.- und Lautsprecherkabel:

EXP00119 EXP00120 EXP00121 EXP00122


Wand.- und Deckenverkleidung:

EXP00125 EXP00126 EXP00127 EXP00128


Lautsprecherterminals:

Terminals1 Terminals2


Durchbruch:

EXP00131 EXP00132 EXP00140


Erneute Wand.- und Deckenverkleidung (Büro):

EXP00141 EXP00142


Baffle-Wall Bau:

EXP00133 EXP00135 EXP00137 EXP00144 EXP00146 EXP00153


Voranstrich und Deckenfriesbau:

EXP00157 EXP00158 EXP00160 EXP00164 EXP00167 EXP00168


Antivibrationsmatten-Zuschnitte:

EXP00161 EXP00162 EXP00163


...to be continued...



MfG,

Michel
SaschaMav
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2011, 09:37
Sieht ja schonmal gut aus, da bin ich mal gespannt wie es weitergeht. Aber solch ein Raum ist echt ein Traum.
Bm4n
Inventar
#3 erstellt: 23. Jun 2011, 09:48
Abo

Sieht schon sehr vielversprechend aus
Michel82
Stammgast
#4 erstellt: 23. Jun 2011, 10:32
Hier noch das ein oder andere Equipmentbild...

HC5 M3 1075-1 1070-1 EXP00061
KLIPSCH KLIPSCH1 XTZ1


MfG,

Michel
bui
Inventar
#5 erstellt: 23. Jun 2011, 10:48
Hi Michel82,
Optik gut, akustisch problematisch.

Bist Du sicher, dass die Lautsprecher für wandbündigen Einbau geeignet sind? Das ist nämlich meißt nicht der Fall, sondern eher für freie Aufstellung.

Und was machst Du gegen das mitschwingen der gesamten Holzkonstruktion? Wie werden die Lautsprecher von der Holzkonstruktion entkoppelt?

Vielleicht guckst Du Dich mal hier um: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=72
Michel82
Stammgast
#6 erstellt: 23. Jun 2011, 10:58
Bezüglich der RB81 habe ich mich direkt beim Klipsch-Support erkundigt... sind für den Wandeinbau geeignet.

Inwieweit die Holzkonstruktion mitschwingen wird, zeigt wohl erst ein erster Test auf.
Zumindest wurden alle OSB-Platten zusätzlich zur Verschraubung noch verleimt.

Entkoppeln der LS wird auch ein Test aufzeigen (Antivibrationsmatten 2cm)...


MfG,

Michel


[Beitrag von Michel82 am 23. Jun 2011, 11:11 bearbeitet]
SaschaMav
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2011, 12:36

Michel82 schrieb:
Bezüglich der RB81 habe ich mich direkt beim Klipsch-Support erkundigt... sind für den Wandeinbau geeignet.


Denke ich auch, höre das nämlich nicht zum ersten Mal. Zumal die Bassreflexöffnung nach vorne weggeht, sollte dementsprechend auch wirklich funktionieren.
Son-Goku
Inventar
#8 erstellt: 23. Jun 2011, 13:29
hi

klasse projekt.

aber.woher weisst du das bei dieser aufstellung der subs keine auslöschungen stattfinden?wirkst du mit etwas dagegen?

gruss
mario
Fritz*
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Jun 2011, 13:41
hi Michel,

da stemmst du ein ganz schönes Paket, wirklich Respekt.

ich will nicht die Meckerliese spielen, aber ich sehe die Sache ähnlich wie bui.

Du hättest Zeit, Material = Geld sparen können, wenn du auf die Einbaukästen verzichtet hättest und allseitig schwenkbare LS-Halterungen an Holzständer (Center) bzw. an die OSB Platten (L + R) montiert hättest (entkoppelt) Am meisten Bedenken bez. Fremdschwingungen habe ich bei den Subwoofern.
Bei deinem großen Einbauraum hätte ich ohnehin auf präzisere Hornbässe oder ein vollständiges Dipolkonzept gesetzt.


Grüße,
Fritz


[Beitrag von Fritz* am 23. Jun 2011, 14:00 bearbeitet]
Michel82
Stammgast
#10 erstellt: 23. Jun 2011, 14:00
Da sich die Baffle-Wall schon bei einigen anderen Usern (nicht in diesem Forum) bewährt hat und mir diese auch zuhauf empfohlen worden ist, habe ich mich eben auch für diese Bauausführung entschieden.

Eure ganzen Bedenken sind ja schön und gut, aber wartet doch erst einmal die ersten Messungen bzw. Höreindrücke ab... dann sehn wir weiter.



MfG,

Michel
Michel82
Stammgast
#11 erstellt: 23. Jun 2011, 18:10
Hier noch der Entwurf des Rear-Bereiches welcher 1:1 übernommen wird.

Rear-1 Rear-2 Rear-3


MfG,

Michel
Fritz*
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Jun 2011, 20:27
sieht gut aus, gratuliere

Fritz
de_poppekopp
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Jun 2011, 21:04
das ist echt hart nen extra Kinoraum zu bauen!
Jockel100
Stammgast
#14 erstellt: 24. Jun 2011, 06:00
ich melde mich hiermit schon einmal zum probegucken an

schönes projekt, könnte glatt von mit stammen

bis dann

jochen

ps. verrätst du uns was das für eine wandfarbe ist?
Granuba
Inventar
#15 erstellt: 24. Jun 2011, 06:04
Moin,


Bezüglich der RB81 habe ich mich direkt beim Klipsch-Support erkundigt... sind für den Wandeinbau geeignet.


ich will ebefalls nicht meckern, aber ist z.b. eine Ortsentzerrung bei den Lautsprechern vorhandern? "einfach in die Wand rein" funktioniert nämlich nicht und auch ein frontseitiges Bassreflexrohr hilft gar nicht...

Harry
visualXXX
Inventar
#16 erstellt: 24. Jun 2011, 09:58
ich denke auch spekulieren kann man jetzt viel aber was bei rumkommt wird wohl nur eine Hörprobe bzw messung ergeben...

Und wenn die SWs vorne probleme bezüglich moden machen, kann man sich ja einfach noch 2 mehr hinten hinstellen
Fritz*
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Jun 2011, 11:04
sorry visual,
aber bei den hohen baulichen Aufwendungen ist die trial and error Methode am wenigsten geeignet.

Fritz


[Beitrag von Fritz* am 24. Jun 2011, 11:04 bearbeitet]
Michel82
Stammgast
#18 erstellt: 24. Jun 2011, 11:07
@Jockel100

RAL9017 Verkehrsschwarz


@Murray

Wie gesagt, ich habe mich direkt beim Klipsch-Support (USA) über den Einbau in eine Baffle-Wall erkundigt und eine Bestätigung erhalten, daß dies ohne Probleme möglich sei.


@ visualXXX

Sehe ich auch so... erst einmal eine Hörprobe und falls nötig, handeln.


MfG,

Michel
Granuba
Inventar
#19 erstellt: 24. Jun 2011, 11:24
Moin,


Wie gesagt, ich habe mich direkt beim Klipsch-Support (USA) über den Einbau in eine Baffle-Wall erkundigt und eine Bestätigung erhalten, daß dies ohne Probleme möglich sei.


ohne entsprechendes Equalizing ist das leider eine Falschaussage.

Harry
visualXXX
Inventar
#20 erstellt: 24. Jun 2011, 11:58
aber den eq kann man eh erst im nachhinein einstellen bzw einfügen...

Was ich allein aus akustischer sicht eh machen würde... Sprichwort höhenbedämpfung der Akustischen Leinwand... dann kann man das auch wunderbar ausgleichen...
poppeye
Inventar
#21 erstellt: 24. Jun 2011, 15:02
@Michel82.
Super Projekt, viel Erfolg noch damit, das sieht ja schon sehr vielversprechend aus
Michel82
Stammgast
#22 erstellt: 24. Jun 2011, 16:27
So, heute wurde der Deckenfrie soweit fertiggestellt und muss anschließend noch mit Stoff bezogen werden.
Dann habe ich mich noch an die Produktion der Deckenrahmen gemacht und bezüglich Anpassungsarbeiten die ersten 4 schon hängen.

EXP00169 EXP00170 EXP00171

Morgen geht es dann weiter...


MfG,

Michel
pietschy
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 24. Jun 2011, 16:37
^sehr geil auch wenn ich nicht die ahnung habe aber schon sehr geil :-)

aber was mich schon immer interessiert hat wieso manche sich 2-3 verstärker kaufen und wie klemmen die dann ihre anlage an ^^
naja viel spass freu mich auf fotos *neidisch*
lg
Micka1983
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Jun 2011, 16:59
Das schaut wirklich schon klasse aus.
Da komm ich mir mit meinem (fast) abgeschlossenem
Projekt schon fast wieder total klein vor

Ich bin sehr gespannt auf weitere Bilder,
und noch mehr auf kleinere und grössere Probleme
auf die du stossen wirst, und wie du sie löst !!

Weiter so!
Triplets
Inventar
#25 erstellt: 25. Jun 2011, 09:04
@ Michel82:

Sehr schönes u. durchdachtes Projekt. Lass Dir dein Konzept nicht madig machen. So lange Du dir vorher Gedanken gemacht hast, sollte das auch umsetzbar sein. Allerdings würde ich vorher einen Probelauf durchführen, um evtl. notwendige Änderungen noch rechtzeitig zu integrieren.
Michel82
Stammgast
#26 erstellt: 25. Jun 2011, 13:26

Micka1983 schrieb:
Da komm ich mir mit meinem (fast) abgeschlossenem Projekt schon fast wieder total klein vor :D

Nicht so bescheiden, dein Heimkino kann sich auf jeden Fall auch sehen lassen... klasse Arbeit!



@Triplets

Bevor die akustischen Maßnahmen in Form von Absorbern getroffen werden, wird es sicherlich noch den ein oder anderen Probelauf geben.




Heute die Deckenrahmenanpassungsarbeiten abgeschlossen.

EXP00172 EXP00173 EXP00174



MfG,

Michel


[Beitrag von Michel82 am 25. Jun 2011, 13:26 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#27 erstellt: 25. Jun 2011, 14:50

Michel82 schrieb:
Da sich die Baffle-Wall schon bei einigen anderen Usern (nicht in diesem Forum) bewährt hat und mir diese auch zuhauf empfohlen worden ist, habe ich mich eben auch für diese Bauausführung entschieden.


Worin sollen denn die Vorteile einer solchen Bauweise bestehen?

Im Moment sehe ich nur Nachteile (Frequenzgangveränderung durch vergrößerte Frontfläche, baulich aufwendig, so gut wie keine Korrekturmöglichkeiten nach Einbau).
Michel82
Stammgast
#28 erstellt: 25. Jun 2011, 15:41
Michel82
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jun 2011, 12:33
Heute mal den Keilrahmen zusammengesteckt (passt 1A) um am Montag mit dem Anpassen der Front-Wand-Akustikstoff-Rahmen zu beginnen.

EXP00175


Wünsche euch noch einen schönen Sonntag...


MfG,

Michel
Fritz*
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 26. Jun 2011, 12:44
bei dir gehts wirklich zügig voran

wenn dein Leinwand aufgespannt ist:
setzt du dann die LS ein und machst einen Vergleich mit / ohne
Leinwand?

Das wäre interessant.


Grüße,
Fritz
Michel82
Stammgast
#31 erstellt: 26. Jun 2011, 12:56
Einen Vergleich kann ich gerne machen.


MfG,

Michel
Michel82
Stammgast
#32 erstellt: 01. Jul 2011, 17:06
Weiter gehts mit den Akustikstoffrahmen für die Front...

EXP00176 EXP00177 EXP00178



MfG,

Michel
Heigl
Stammgast
#33 erstellt: 02. Jul 2011, 06:36
Sehr schönes Projekt, Daumen hoch !
Bin mal auf den HC9000 gespannt und natürlich den Klang...
Die Rotel-Endstufen find ich klasse.

Grüße
Michel82
Stammgast
#34 erstellt: 02. Jul 2011, 14:34
Rahmenanpassungsarbeiten die 100´ste

EXP00179 EXP00180 EXP00181


Noch ein schönes Wochenende...

MfG,

Michel


[Beitrag von Michel82 am 02. Jul 2011, 14:35 bearbeitet]
TheChoosen
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 05. Jul 2011, 18:46
manno is das geil... hach wenn ich mal groß bin... ;-)
Michel82
Stammgast
#36 erstellt: 09. Jul 2011, 14:16
Hier mal ein paar Impressionen des heutigen Tages...

EXP00182 EXP00183 EXP00184 EXP00185 EXP00186 EXP00187



MfG,

Michel
ChiefThunder
Inventar
#37 erstellt: 10. Jul 2011, 07:01
Meinen allergrößten Respekt für die von Dir geleisteten Arbeiten. Allein schon der "Hausbau" sieht hoch professionell aus! Vom Innenausbau ganz zu schweigen. Ich war schon froh, daß ich es geschafft habe, meinen Keller zu vertäfeln...
Michel82
Stammgast
#38 erstellt: 10. Jul 2011, 13:30
Geschafft... die 9 Deckenrahmen erstrahlen alle in ihrem neuen Akustikstoffgewand.
Jetzt müssen nur noch die Holzdübel eingeschlagen werden und sie sind bereit für ihren Einsatz.

EXP00188 EXP00189


MfG,

Michel
-Hoschi-
Inventar
#39 erstellt: 15. Jul 2011, 06:51
Muhaaa extra ein "Aufbau" für Heimkino SEHR GEIL
Tonie1000
Inventar
#40 erstellt: 15. Jul 2011, 10:07
Respekt was Du da leistest.
Bin mal gespannt auf das fertige Heimkino.
Noch frohes schaffen.

Gruß Tonie
Hansomatik
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 17. Jul 2011, 22:08
Sieht sehr gut aus ! Ich würde dir empfehlen auf jeden Fall ein bisschen Spielraum für die Einwinklung der Lautsprecher zu lassen. Habe ein ähnliches Klipsch Set und kann nur sagen das durch die richtwirkung des Horns der Sweet Spot relativ klein ist und auch kleinste winkelveränderungen große Auswirkungen haben.

Gruß Frank
Michel82
Stammgast
#42 erstellt: 24. Jul 2011, 07:31
Weitere Baufortschritte...


Lackierung Intertechno-Lichtschalter u. Rollokasten:

EXP00191 EXP00192


Akustikstoff-Rahmenbespannung:

EXP00193 EXP00194


HK-Türrahmeneinbau:

EXP00195 EXP00196


Wand.- und Eckabsorberrahmenbau:

EXP00200 EXP00201

EXP00197 EXP00199 EXP00198

EXP00202 EXP00203 EXP00204


Aussenansicht-Garagenaufstockung:

EXP00205 EXP00206 EXP00207




MfG,

Michel
ChiefThunder
Inventar
#43 erstellt: 24. Jul 2011, 08:20
Einfach nur großartig!!
Bin zwar selbst auch kein Vollhonk in Sachen Heimwerker, aber das ist jenseits von allem, was ich zustande bringe......
WarriorsClan
Stammgast
#44 erstellt: 24. Jul 2011, 11:28
Wirklich Genial mehr kann man dazu nicht sagen!
Michel82
Stammgast
#45 erstellt: 24. Jul 2011, 11:58
Danke euch !!!


Heute den Deckenfries und die Wandrahmen abgebaut und nächste Woche geht es dann mal wieder ans Akustikstoffbeziehen...

EXP00208 EXP00209



MfG,

Michel


[Beitrag von Michel82 am 24. Jul 2011, 15:44 bearbeitet]
TravisBickle11
Inventar
#46 erstellt: 24. Jul 2011, 16:28
Sehr sauber gearbeitet

was machstn für ein Boden rein ?
Michel82
Stammgast
#47 erstellt: 24. Jul 2011, 16:47
Danke Dir!

Als Boden wird mir ein schöner, flauschiger Teppich dienen...

Teppich


MfG,

Michel
poppeye
Inventar
#48 erstellt: 25. Jul 2011, 05:54
@Michel: Ich finde das schon cool, wenn man einen Anbau eingens für ein Heimkino macht, und dann noch so viel "liebe" reinsteckt. Respekt da kann man echt noch was lernen und Ideen sammeln......
ChiefThunder
Inventar
#49 erstellt: 25. Jul 2011, 07:48
Haben will.....
Triplets
Inventar
#50 erstellt: 25. Jul 2011, 08:41

poppeye schrieb:
@Michel: Ich finde das schon cool, wenn man einen Anbau eingens für ein Heimkino macht, und dann noch so viel "liebe" reinsteckt.


Bei meinem nächsten Haus wird ein explizites Heimkino mit eingeplant. Mein Kellerkino ist mir zu klein u. akustisch suboptimal.
grindrand
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 25. Jul 2011, 18:17
Schöne saubere Arbeit bis jetzt
Woher hast du den den Akustikstoff? Ich finde nirgendwo breiteren als 2 Meter, bräuchte aber etwa 3x3 Meter.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Die Entstehung des Heubodenkinos
yordi am 21.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  110 Beiträge
Unser neues Wohnkino > Das Projekt
SteveDuisburg1902 am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  27 Beiträge
7.0 oder 7.1 das ist die Frage
_CaBaL_ am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  14 Beiträge
An die Profis: Crossover freq:Passt das ?
Gevner am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  4 Beiträge
Bau einer schönen TV-Wand
DooNeo am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 22.11.2014  –  4 Beiträge
Projektstart 2015 / Heimkinobau " red basement "
zapp-a-lot_1978 am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.10.2016  –  32 Beiträge
Geht das ?
BigWolf am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  5 Beiträge
Geht das?
GrueneErdnuss am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  3 Beiträge
Warum das??
hannes2004 am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  6 Beiträge
Vergoldet oder nich Vergoldet das ist hier die Frage
Janosch_2 am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmaniblu
  • Gesamtzahl an Themen1.386.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.401.563