Geräusche zu laut, Dialoge zu leise

+A -A
Autor
Beitrag
pa647
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jan 2012, 18:45
Hallo,
manchmal ist das echt ein bißchen nervig speziell bei Action Filmen. Zwischen den Actionszenen drehe ich die Lautstärke auf um die Dialoge verstehen zu können.
Dann sind allerdings alle anderen Geräusche oft sehr laut.

Liegt das an meiner Steinzeitechnik?
Verstärker: Harman Kardon AVR51 (Dolby Surround kein AC3 o.ä., die Geräte sind alle Analog angeschlossen)
DVD Player: Silvercrest
Media Player: Sansun für Filme und Musik von der Festplatte

Ich weiß es gibt Verstärker mit "Nightmodus", da werden dann die Dynamiksprünge ein wenig herausgenommen.
Ich habe aber irgendwie den Eindruck das DVD Filme zu extrem abgemischt sind. Wenn ich einen Actionfilm im Fernsehen mit Receiver schaue ist der Ton nicht so übertrieben...

Hat jemand eine Idee?
std67
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2012, 18:55
naja

der Start der Discoverry ist nunmal "ein wenig" lauter als ein Dialog

Wenn ich die Dialoge von der Lautstärke her normal einstelle, so wie ich mich in meinem Wohnzimmer auch unterhalte, habe ICH kein Problem damit wenn es in Actionszenen rummst
Auch die Dialogverständlichkeit bleibt dann immer erhalten

Ist das bei dir nicht so mag es sicherlich an Steinzeittechnik liegen. Moderne Receiver bieten auch einen sog. Dynamik-EQ. Dieser gleicht die Schwächen des menschl. Gehörs bei niedrigen Pegen aus. Einmal durch eine Art Laudnessfunktion die Bässe und Höhen anhebt, aber auch die rears werden z.B. lauter ausgegeben

Weitere gründe können ein halliger Raum, schlechte Positionierung der Lautsprecher, ein dröhnender Subwoofer sein. Oder einfach ein minderwertiger Center

Im TV-Programm werden die Tonspuren dynamikkomprimiert gesendet, damit es die noch oft verwendeten TV-Lautsprecher, und die unverständlicherweise so beliebten Brüllwürfelsysteme, nicht "zerreißt"
--Torben--
Inventar
#3 erstellt: 22. Jan 2012, 18:56
DRC aktiviert?
pa647
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Jan 2012, 20:05
DRC habe ich leider nicht.
Wenn ich meinen Verstärker auf Stereo stelle wird das bei mir auch nicht besser.
Man versteht kaum die Dialoge und wenn mal eine Autotür zufällt hört sich das total laut an.
Scheinbar sind einige DVD so beknackt vertont worden..
>Spider<
Inventar
#5 erstellt: 24. Jan 2012, 20:23
Ein DD Decoder muss eine DRC haben.
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2012, 09:34
Was für ein DD Dekoder?
@ TE: Einzige Möglichkeit: heb den Center an. Das sollte gehen. Den ganzen anderen Schnickschnack hat der AVR nicht.
>Spider<
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2012, 20:22

n5pdimi schrieb:
Was für ein DD Dekoder?

Alle DD Decoder.
nat59
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jan 2012, 21:17
@ pa647:
Was für LS hast du denn in Benutzung? Bei DVD/BR-Filmen und Ton nur aus den TV-Lautsprechern habe ich manchmal auch das selbe Phänomen... Daher soll hier bald eine 5.1 stehen mit einem ordentlichen Center!
n5pdimi
Inventar
#9 erstellt: 25. Jan 2012, 21:23
@ Spiderschwein
Hast Du Dir den hochmodernen AVR des TE mal angesehen?
>Spider<
Inventar
#10 erstellt: 25. Jan 2012, 21:32

n5pdimi schrieb:

Hast Du Dir den hochmodernen AVR des TE mal angesehen?

Das ist irrelevant, da schon der DVD Player DD decodiert.
pa647
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Jan 2012, 19:39

matsp schrieb:
@ pa647:
Was für LS hast du denn in Benutzung? Bei DVD/BR-Filmen und Ton nur aus den TV-Lautsprechern habe ich manchmal auch das selbe Phänomen... Daher soll hier bald eine 5.1 stehen mit einem ordentlichen Center!


der Center ist von Infinity
mein verstärker ist noch old school der generiert aus dem stereo surround, hat also keinen richtigen dd decoder mit drc o.ä.
--Torben--
Inventar
#12 erstellt: 31. Jan 2012, 19:46
[quote="pa647"] mein verstärker ist noch old school der generiert aus dem stereo surround, hat also keinen richtigen dd decoder mit drc o.ä [/quote]


Dann wirds aber Zeit für nen neuen
Leider wirst auf kurz oder lang nicht um einen etwas neueren AVR drumrum kommen, bei den aktuellen Tonformaten der Filme.


[Beitrag von --Torben-- am 31. Jan 2012, 19:49 bearbeitet]
>Spider<
Inventar
#13 erstellt: 31. Jan 2012, 19:48
Hast Du denn am DVD Player mal die Dynamikkompression ausprobiert?
pa647
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Feb 2012, 12:58

_spiderschwein: schrieb:
Hast Du denn am DVD Player mal die Dynamikkompression ausprobiert?


Im augenblick nutze ich einen mediaplayer, der hat diese Einstellungsmöglichkeiten nicht.

der DVD hat die 5.1 Ausgänge, da ich aber die Stereoausgänge nutze wirkt sich das DRC dort nicht aus.

Der Surroundsound wird ja erst im AVR generiert...
>Spider<
Inventar
#15 erstellt: 01. Feb 2012, 17:01

pa647 schrieb:

der DVD hat die 5.1 Ausgänge, da ich aber die Stereoausgänge nutze wirkt sich das DRC dort nicht aus.

Doch auch, da das direct bei der Decodierung gemacht wird.


Der Surroundsound wird ja erst im AVR generiert...

Das ist irrelevant.


[Beitrag von >Spider< am 01. Feb 2012, 17:01 bearbeitet]
pa647
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Feb 2012, 18:53
OK, das kann ich mir ja noch mal genauer anschauen.
Nur der hauptsächlich genutze Media Player gibt das nicht her.

Alternative: Harman behalten und eine PC Lösung als Media Player nutzen und dort DRC aktivieren.
-300€
oder
wirklich einen neuen Verstärker kaufen- 600-1000€.

Hintergrund:
"Surround" wird bei mir nur mit dem Center betrieben.
Da ich mir gerade die VOX 253 baue würde ich mehr wert auf guten Stereoklang legen.
(evtl. ein guten Stereoverstärker an einen günstige AVR "anbinden" oder wirklich guten AV Verstärker kaufen)
Mmmh...... aber die Surroundverstärker sind selten so gut wie die Stereo Verstärker.

Was für einen Verstäker/ Lösung würdet ihr mir dann empfehlen?
dragonson
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Feb 2012, 18:13
Hi pa647

mit dem AVR 165 hättest du dieses Problem nicht mehr! Da der "Dolby Volume" hat. Gleiches hat auch mein Toshiba YL875 eingebaut und damit habe ich immer die gleiche Lautstärke
Apalone
Inventar
#18 erstellt: 04. Feb 2012, 07:23

dragonson schrieb:
mit dem AVR 165 hättest du dieses Problem nicht mehr! Da der "Dolby Volume" hat. Gleiches hat auch mein Toshiba YL875 eingebaut und damit habe ich immer die gleiche Lautstärke :)


und entsprechend langweilige Filmwiedergabe!

Das MUSS so sein, dass Exposionen lauter sind als Gespräche...
dragonson
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Feb 2012, 08:27

Apalone schrieb:

dragonson schrieb:
mit dem AVR 165 hättest du dieses Problem nicht mehr! Da der "Dolby Volume" hat. Gleiches hat auch mein Toshiba YL875 eingebaut und damit habe ich immer die gleiche Lautstärke :)


und entsprechend langweilige Filmwiedergabe!

Das MUSS so sein, dass Exposionen lauter sind als Gespräche...


Okay bei Explosionen seh ich das ja noch ein. Aber der Ton wird bei Gesprächen leider auch mal lauter mal leiser. Da sitze ich ja die ganze Zeit mit der FB in der Hand rum und muss lauter und leiser stellen
std67
Inventar
#20 erstellt: 04. Feb 2012, 08:31

Okay bei Explosionen seh ich das ja noch ein. Aber der Ton wird bei Gesprächen leider auch mal lauter mal leiser. Da sitze ich ja die ganze Zeit mit der FB in der Hand rum und muss lauter und leiser stellen


nö, dieses Problem kenne ich nicht
dragonson
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Feb 2012, 08:34
Hmm warum ist das bei dir nicht so? Merkwürdig!
Nicht nur Gespräche, auch die Musik wird mla lauter mal leiser
Also bei meinen Bruder seine Bluray's ist das der Fall.
std67
Inventar
#22 erstellt: 04. Feb 2012, 08:49
Hi

natürlich ist je nach Szene auch die Musik unterschiedlich laut. Der Regisseur will damit ja die Handlung damit mehr oder weniger unterstreichen
Aber wenn ich die Dialoge in der Lautstärke einstelle wie wir uns auch normal im Wohnzimmer unterhalten kann ich jedes Wort des Filmes verstehen und Explosionen etc sind auch nie zuuuu laut

Diese Probleme resultieren meist auf schlechter Raumakustik, schlechter Platzierung der LS, oder einfach aus minderwertigen Lautsprechern
Dann versucht man oft klangliche Defizite durch höhere Lautstärke zu kompensieren. Eine brauchbare Anlage vernünftig aufgestellt klingt auch bei Zimmerlautstärke gut. Und moderne Elektronik wie die Einmeßsysteme und z.B. Dynamic-EQ tun auch noch was dazu
Apalone
Inventar
#23 erstellt: 04. Feb 2012, 08:56

std67 schrieb:
...Diese Probleme resultieren meist auf schlechter Raumakustik, schlechter Platzierung der LS, oder einfach aus minderwertigen Lautsprechern....


Häufig ist in der Tat ein billiger oder schlecht aufgestellter Center der Übertäter.
dragonson
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Feb 2012, 14:04
Mein Bruder hört nur über die TV-Lautsprecher, er hat keine Anlage oder sonstiges dran angeschlossen. Also TV von Toshiba + Blurayplayer dran.
Heute hab ich mir mal 2 Bluray's von ihm ausgeliehen und werde die mal testen, einmal ohne und einmal mit Dolby Volume. Bin gespannt ob ich bei mir auch diese massiven Tonunterschiede habe.
pa647
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Feb 2012, 11:23
Ich überlege jetzt wirklich einen moderneren Verstärker mit DD5.1 zu kaufen....
dragonson
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 05. Feb 2012, 14:26
Na dann viel Spaß damit
So, hatte gestern die beiden Bluray-Filme getestet. Also bei den Dialogen habe ich keine unterschiede bemerkt, weder mit noch ohne Dolby Volume.
Ausser wenn die geschossen haben, ohne Dolby Volume war es dann etwas lauter und mit DV gleichlaut mit den Dialogen.
pa647
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Feb 2012, 16:01
Dolby Volume .... hatte ich vorher noch nie gehört.
Das könnte die Lösung sein.
dragonson
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 05. Feb 2012, 19:58
Ja hatte ich bis vor kurzem auch noch nie gehört. Bei den TV's hat das aber nur Toshiba drin.Bei LG z.B. heist es " Smart oder Uni Volume".
Denke mal müsste das selbe sein? Fast alle Receiver von Harman Kardon haben auch Dolby Volume. Bedenke aber, das dann "Explosionen und geballere" auch nicht lauter werden! Ist dann wohl doch nicht so gut
Glaube aber, das es mit den Tonunterschieden nur bei Blurays auftritt.
Bin mir aber nicht sicher. Ich hatte mal eine 5.1 Anlage und die am alten Röhren TV. Konnte nur DVD's damit kucken. Aber so weit ich mich noch dran erinnern kann, gab's da keine Tonschwankungen bei den Dialogen.
Bei normalen TV kucken ist das schon eine super Sache.
pa647
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 06. Feb 2012, 09:02
ich habe mir am Wochenende einen gebrauchten Marantz SR8500 gekauft.
Stereoklang war mir auch wichtig....
Den Receiver hole ich übernächstes Wochenende ab.
Bin mal gespannt ob man mit dieser rein digitalen Lösung und den 1000 Einstellmöglichkeiten das Problem der Dynamikunterschiede ein wenig entschärfen kann.
dragonson
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 06. Feb 2012, 12:59
Na dann drücke ich dir die Daumen, das es mit diesen klappt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Action zu laut, Dialoge zu leise
Micha369 am 31.08.2017  –  Letzte Antwort am 18.12.2018  –  93 Beiträge
Logitech Z5500 - leise Dialoge
jackbauer2411 am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  35 Beiträge
ac3 ton - efekte laut - dialoge leise
meistercraft am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  7 Beiträge
DVD: Dialoge leise, Actionszenen brutal laut
schumi65 am 09.09.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  29 Beiträge
Dialoge sind leise und Actionszenen laut
crash85 am 06.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2012  –  17 Beiträge
Dialoge aus Center zu leise/ zu "dumpf"
chrizzer am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  12 Beiträge
Sprache zu leise, Effekte zu laut. was tun?
MarkuBu am 02.02.2018  –  Letzte Antwort am 02.02.2018  –  3 Beiträge
Stimme laut; hintergrundmusik zu leise
mh586 am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  12 Beiträge
Schlapper Sound vom Center. Dialoge zu leise. Wer kann helfen?
mercyful_fate666 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  21 Beiträge
Sprache leise, Umgebung laut
Playmaka am 18.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.431 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedManuel_Zarzer
  • Gesamtzahl an Themen1.513.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.783.030

Hersteller in diesem Thread Widget schließen