Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

[Baubericht] Manic-Room

+A -A
Autor
Beitrag
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mai 2015, 23:02
Hallo allerseits,

bei mir steht ein Umzug in ein Reihenmittelhaus an.

Da meine Frau im Wohnzimmer nun etwas weniger Kino haben will wird dort nun der Beamer mit Rahmenleinwand und die großen LS verschwinden.

Das ganze wird durch einen TV sowie ein 5.1 System aus Canton Reference 3.2, 9.2 Sub 850r und 50.2 Center am SC LX-76 ersetzt.


Im Keller darf ich mich dafür austoben.

In dem mir zur Verfügung stehenden 30m2 Raum sind bisher folgende Gerätschaften geplant:

bereits vorhanden:

Canton Reference 1.2 (2 Stück)
Canton Reference 55.2 (1 Stück)
Canton Reference 50.2 rear (6 Stück)
Rotel 1572 (FL und FR)
Rotel 1575 (Center, SR und SL je 2x und SBR und SBL)
Antimode 2.0
JVC X-35
HTPC
2,7m Rahmenleinwand 21:9
Prismasonic Anamorphot
Bestuhlung aus 2x image




Geplantes Equipment:

Marantz 8802 (sobald mit HDCP 2.2 ab Werk verfügbar)
Velodyne DD 18+ oder 2x SVS PB-1300 (hier werd ich wohl Hilfe bei der Entscheidung brauchen)
Deckenlautsprecher (Auro/Atmos/DTS:X)


Geplante bauliche Maßnahmen:

Raum komplett schwarz
Podest für die beiden Sitzreihen
Akustische Optimierung (Rückwand mit Sonorock, Absorber/Diffusoren an Decke und Wänden)
Akustisch transparente Curved-Leihnwand in 21:9
Seitliche Abkofferung der Decke (Rechts verläuft ein isoliertes Wasserrohr).

Der Raum ist gefliest und hat eine Fußbodenheizung. Die Abmessungen betragen in etwa 6,3m Länge, 4;5m Breite und 2,3M Höhe.

Fotos und genaueres folgen, momentan schreib ich nur mit dem Tablet.
Der Einzug beginnt Anfang Juni und bis Juli sollte die Einrichtung im Haus Großteils stehen.
Der Fortschritt im Kino ist natürlich abhängig vom Weibchen, dem Fortschritt im Rest des Hauses und natürlich der Freizeit die ich mir hierfür ergattern kann.
Es wird bis zur Fertigstellung wahrscheinlich länger dauern als mir lieb ist aber man sagt ja "Git Ding braucht Weile".

Freu mich auf einen anstrengenden und viel Erfahrung bringenden Bau.


[Beitrag von Manicmanuel am 15. Mai 2015, 23:35 bearbeitet]
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Mai 2015, 23:28
Reserviert für das Inhaltsverzeichnis.
Kurzmut
Stammgast
#3 erstellt: 15. Mai 2015, 23:52
Na das hört sich nach guten Vorraussetzungen an, inbesondere das Equipment!

Bin gespannt wies weitergeht.
der_kottan
Inventar
#4 erstellt: 16. Mai 2015, 06:22
Hi,
das sind ja mal vernünftige Raummaße für ein Heimkino
Bin gespannt auf erste Bilder.
Wie gehst du vor mit deinem Konzept: alles der Optik unterwerfen oder alles der Akustik oder eine gesunde Mischung aus beiden?
wissl
Inventar
#5 erstellt: 16. Mai 2015, 09:14
Moin,
das wird interessant.
Bin gespannt auf deinen weiteren Bericht
binap
Inventar
#6 erstellt: 16. Mai 2015, 09:22
Uiiii, Anarmorphot und Curved Screen, DAS wird bestimmt interessant hier
Ich bin gespannt auf weitere Bilder.

Und so einem Kind MUSS man eigentlich bereits jetzt schon einen Namen geben!
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Jun 2015, 18:44
Es beginnt....

image

image

image
HinterMailand
Inventar
#8 erstellt: 16. Jun 2015, 07:48
Hört sich sehr interessant an....ich bin auch bereits gespannt wie es weiter geht.
Viel Spaß bei der Umsetzung
binap
Inventar
#9 erstellt: 16. Jun 2015, 09:17
Sieht gut aus, auch wenn ich für den "Beginn" des Heimkinobaus nicht unbedingt Bilder von Kartons der Komponenten erwartet hätte...
Der Raum ist doch noch komplett "nackig", ich hätte da erst mal mit Bildern vom Innenausbau gerechnet.

Ich verlinke den Thread mal auf meiner Heiimkino-Bauthread-Sammlung.

Direktlink:
Sammlung an Links zu Heimkino-Bauthreads


[Beitrag von binap am 16. Jun 2015, 09:28 bearbeitet]
benvader0815
Inventar
#10 erstellt: 17. Jun 2015, 05:49
Da hänge ich mich mal interessiert dran und wünsche viel Spaß bei Planung bzw. Bau
dejavu1712
Inventar
#11 erstellt: 17. Jun 2015, 08:05
Ich bin auch etwas überrascht angesichts der etwas ungewöhnlichen Vorgehensweise.....

Zeigen die Fotos eigentlich den späteren Kinoraum?

Außerdem halte ich die Front LS und Center für reichlich überdimensioniert in dem Raum, bei entsprechender
Aufstellung schränken die riesigen Stand LS die LW Größe ein, es sei denn es wird eine Schall transparente LW.

Aber wer solche LS kauft, dem geht es mit Sicherheit auch darum zu zeigen was man hat, ich persönlich will in
einem Heimkino möglichst wenig sehen was vom Bild ablenkt, zu mal auch bei schwarzen Hochglanz LS das
Filme schauen stören können weil sich das Licht unangenehm darin spiegelt, das ist der Grund warum meine
LS hinter einem matt schwarzen Schall durchlässigen Stoff stehen, daher bin ich mal gespannt, wie der Raum
am Ende aussehen wird, da vor allem die Akustik und Aufstellung über das klangliche Endergebnis entscheiden.
der_kottan
Inventar
#12 erstellt: 17. Jun 2015, 09:04

dejavu1712 (Beitrag #11) schrieb:

Außerdem halte ich die Front LS und Center für reichlich überdimensioniert in dem Raum, bei entsprechender Aufstellung schränken die riesigen Stand LS die LW Größe ein, es sei denn es wird eine Schall transparente LW.

Steht doch oben dass eine akustisch transparente LW wird.


dejavu1712 (Beitrag #11) schrieb:

Aber wer solche LS kauft, dem geht es mit Sicherheit auch darum zu zeigen was man hat

Liest sich wie eine Mutmaßung
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 17. Jun 2015, 09:19
Richtig, aber wenn man die Stand LS Art gerecht stellen will, verliert man rund 1-1,5 m vom Raum,
da könne die 6 m ganz schnell zu eng werden, je nach dem was man so alles unterbringen will.

Natürlich ist das eine Mutmaßung, aber warum kauft man sich sonst solche LS fürs Kino, das macht
mMn nur Sinn wenn man keinen Subwoofer betreiben will, aber selbst dann lässt sich darüber streiten
und ob man das Potenzial in dem Raum abrufen kann, um die 30 qm finde ich jetzt nicht gerade riesig.

Aber vielleicht hat er die LS auch nur "günstig" bekommen, bei Canton liegt der Straßenpreis oft mehr
als 50% unter dem UVP und das lockt so manchen Rabatt Jäger, egal, ich gehe einfach mal davon aus
das der TE sich etwas dabei gedacht hat und daher warte ich jetzt erst mal die weitere Entwicklung ab.
binap
Inventar
#14 erstellt: 17. Jun 2015, 10:45
@Manicmanuel
Gibt es vielleicht auch eventuell noch Bilder vom "alten" Wohnzimmerkino? Viele der Komponenten waren ja schon in vorherigen Installation vorhanden, z.B. der Anamorphot. Würe mich wirklich interessieren, wie das aussah
Du hast doch z.B. auch Bilder im Canton-Liebhaber-Bereich gepostet ;)#

So, hab jetzt noch das hier von Dir gefunden...


[Beitrag von binap am 17. Jun 2015, 11:07 bearbeitet]
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Jun 2015, 20:57
Ja ja die Lautsprecher

@ Binap
Genau das ist das alte Wohnzimmer.
Die LS waren also "übrig". Ich hatte sie damals günstig erstanden und meine Frau wollte das neue Wohnzimmer etwas dezenter.
Hier gab es also einen kleinen downgrade (5.1 und keinen Beamer mehr), dafür bekam ich den Raum im Keller.
Die LE Serie ist im Haus "verteilt".

image
image

@dejavu1712
Stimmt, das ist der Raum der später das Kino werden soll.

Momentan bin ich beruflich sehr eingespannt bitte verzeiht mir, wenn ich derzeit nicht so viel schreibe.
Ich werde versuchen alles zu dokumentieren (Bilder) und bei Gelegenheit die entsprechenden Posts erstellen.
dejavu1712
Inventar
#16 erstellt: 17. Jun 2015, 21:15
Das es sich bei den Canton um teilweise schon existente LS handelt, habe ich jetzt auch kapiert,
die Bilder mit den Original Verpackungen haben mich fälschlicherweise auf Neuware tippen lassen.

Letztendlich ändert das nichts an der Ausgangssituation im neuen Heimkino und der Raum wirkt
auf mich von der Breite kleiner als die von Dir angegebenen 4,5 mtr., kann aber auch täuschen.

Das deine Frau das WZ etwas dezenter gestalten wollte und die Cantons verbannt hat, kann ich
angesichts der (hier aufgetauchten) Bilder absolut nachvollziehen, auch wenn das Wohnzimmer
eine augenscheinlich ansprechende Größe hat, aber der WAF und die Akustik/Aufstellung spricht
halt gegen solche Exzesse, daher ist die Idee mit dem Kino im Keller sicherlich eine gute Wahl.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall schon mal viel Spaß beim planen (sehr wichtig) und bauen (lassen?).....
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Jun 2015, 21:43
Schnell gespickt auf der ersten Grundrissskizze.
Höhe 242cm
Breite 460 cm
Länge 622 cm

Natürlich hätte ich es auch gerne etwas größer aber es ist ja schon mal ein großer Schritt nach vorne einen eigenen Raum dafür zu haben.
Wer weiß was die Zukunft bringt.
Auch bei der Planung bin ich noch in den Grundzügen und es wird sicher viele Fragen und Herausforderungen geben. Aber wozu ist denn ein Forum da

Bisher schweben mir wie im Eingangspost geschrieben, eine at Leinwand und ein Podest für die Sitze vor. Die Rohre rechts an der Decke sollen hinter einer Abkofferung (eventuell nur auf dieser Seite) verschwinden. In dieser sollen auch die Kabel für die vorderen LS verlaufen.

Die restliche Technik soll hinter den Sitzen in einem Serverschrank mit Glastür verschwinden.
der_kottan
Inventar
#18 erstellt: 18. Jun 2015, 06:24
Keine Angst,
bei den Raummaßen ist eine akustsich transparente Leinwand mit 2 Sitzreihen drin.
Und Platz für akustische Maßnahmen hast du auch, das wird schon
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Jun 2015, 11:55
So erstmal die Sitze ausgepackt. Ich wollte sehen wie das ganze aufgestellt aussieht.

Das Podest wird, wenn die Leinwand an die 4 Meter geht, wohl nur für die hintere Reihe gebaut werden.

Momentan schwebt mir eine Erhöhung der hinteren Sitzreihe um 25-30 cm vor.


Man sieht auch gleich die 2 "Problemzonen" mit Heizung/Kamin, der Tür und den Rohren an der Decke.

Wahrscheinlich werde ich die Rückwand mit Sonorock in der Tiefe des Kamins verkleiden und um die Heizung eine Abdeckung bauen.

Auch die Positionen der seitlichen Surrounds machen mir ein wenig Kopfschmerzen.

Wenn jede Reihe einen seitlichen Surround bekommen soll, ist mir hier die Tür im Weg.

Der Bereich vor dem Kino (unter der Treppe) wird wohl den Schrank mit den Gerätschaften aufnehmen, so spare ich mir im Kino den Platz dafür.



Danach folgten die ersten Spielereien mit dem Beamer um in etwa die Breite der Leinwand zu bestimmen.

4 Meter würden mir schon gefallen aber da ich ja eine akusstisch transparente will muss ich mindestens 80 cm von der Wand weg um die Boxen dahinter zu bekommen.


Was haltet ihr davon die Leinwand an Alu Profilen zu befestigen, die von der Decke abhängen?





IMG_0501

IMG_0506

IMG_0508

IMG_0525

IMG_0527

IMG_0528

IMG_0535

IMG_0531

IMG_0532

IMG_0533
Andreas1968
Inventar
#20 erstellt: 23. Jun 2015, 12:11
Die Sitze sehen super aus.

Die Technik die du verwenden möchtest, ist auch absolut tauglich. Bin gespannt, wie du die Raumakustikoptimierung angehen wirst. Werden auch DSP´s zur Entzerrung Einzug halten? Wirst du das alles selber umsetzen, oder auch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen?
GeraldA
Stammgast
#21 erstellt: 23. Jun 2015, 12:19
Hast du schon mal überlegt, rechts von der Tür abzutrennen und dort dann einen Technikraum einzurichten?
Bei der Raumlänge wäre das doch durchaus machbar. Heizung und Kamin wären dann unsichtbar und der Beamer auch noch unhörbar.
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Jun 2015, 12:44
@ Andreas1968

Es wird auf jeden Fall wieder das Antimode zum Einsatz kommen. Bisher habe ich noch die Hoffnung alles selbst zu schaffen.


@ GeraldA

Das mit der Raumlänge ist so ne Sache.
Bei der geplanten Bildbreite von 4m wäre ich, meiner Meinung nach, zu nah dran, wenn hinten noch ein Technikraum entsteht.

Bisher ergeben sich die Maße wir folgt:

Rückwand - 60cm - Hintere Sitzreihe - 60cm - vordere Sitzreihe - 2,40m - Leinwand - 80cm - vordere Wand

Die Sitze sind ausgeklappt rund 1,3m tief. Das ergibt einen Abstand zwischen Kopf in der ersten Reihe und der Leinwand von etwa 3,2m.
Weniger möchte ich hier eigentlich nicht und der Technikschrank soll ja eh vor der Türe stehen.


[Beitrag von Manicmanuel am 23. Jun 2015, 12:45 bearbeitet]
GeraldA
Stammgast
#23 erstellt: 23. Jun 2015, 13:30
Ja, das ist dann natürlich sehr nah dran.
dejavu1712
Inventar
#24 erstellt: 23. Jun 2015, 14:47
Ich halte aus Gründen der Akustik (Bass Absorber) deine Idee mit der Verkleidung für eine gute Idee, aber
auch der Vorschlag mit dem Technik Raum hat was, sofern die Akustik dadurch nicht vernachlässigt wird.

Warum bist Du so auf eine 4 mtr. breite LW fixiert, in deinem Raum in Verbindung mit den Möglichkeiten
halte ich 3 mtr. für mehr als ausreichend, selbst dann kann, je nach Empfinden der jeweiligen Person, das
große Bild erdrückend wirken, noch schlimmer ist, wenn die Augen anfangen zu wandern (Tennis Effekt),
außerdem kommt die Maßnahme nach mEn der Bildqualität zu gute, 3 mtr. schafft der JVC ohne Probleme.

Den Beamer und das LS System hast Du doch schon vor Ort, das Sofas steht auch schon da, warum baust
Du die Anlage nicht mal provisorisch auf und testest die Abstände, Bildgröße und perfekte Aufstellung der LS?

Dann muss sich die Technik nicht nach dem Raumausbau richten, was ich persönlich für zielführender halte.

Die Mühe lohnt sich, ich habe das bei mir ähnlich gemacht, danach erst ging es an die exakte Planung bzw.
Umsetzung des Raumausbau, so entstehen deutlich weniger Fehler bzw. spätere Problemzonen die man zu
vor nicht sieht bzw. mit eingeplant hat, das erspart Dir garantiert schon jede Menge Ärger im Vorfeld.
Andreas1968
Inventar
#25 erstellt: 23. Jun 2015, 16:58
4m Breite kann der JVC auch im hohen Lampenmodus nicht mehr ausreichend hell ausleuchten!

Ich seh das genauso wie dejavu1712. Projiziere mal auf die nackte Wand und setz dich auf die avisierte Position in der ersten Reihe. 4m wäre mir sehr deutlich zu breit. Hattest du schonmal einen Beamer? Zu großes Bild ist der typische Anfängerfehler...
benvader0815
Inventar
#26 erstellt: 23. Jun 2015, 21:54
4m Breite auf eine Entfernung von 2,4m ist wirklich GROSS!!!

Aktuell habe ich ein Verhältnis von Abstand/Diagonale von ~ 1:1 bei 21:9. In 21:9 ist das Bild ~270 breit, also rund 115" Diagonale. Anfangs wollte ich erst noch die 125" kaufen, doch mit dieser hätte mein Aufbau problematischer werden können. Außerdem muss ich sagen, dass die 115" bei 3m Abstand für mich ausreichend sind. Bei 16:9 fällt das Bild mit 92" relativ klein aus - ging aber nicht anders. Der Raum ist nur 195cm hoch. Andererseits wären mir 16:9 mit einer Breite von meinen aktuellen 270cm - wären 122"/310cm Diagonale- vielleicht auch schon wieder zu groß.

Andreas1968's Tipp mit dem Probeaufbau auf 4m Breite kann ich dir auch nur empfehlen.

Hier noch ein paar Tipps zur Größen- bzw. Abstands-Findung:
Klick1
Klick2
Klick3

Gruß Ben
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 24. Jun 2015, 18:34
Die erste Aufstellung der Lautsprecher wird, sobald der Schrank für die Geräte da ist, natürlich kommen.
Dann wird auch erst mal gemessen und geschoben um die Aufstellung in etwa zu finden und die genaue Größe der Leinwand festgelegt.

Bisher hatte ich eine Leinwand mit 2,7m Breite. diese wird dann auch erstmal hergenommen um die Neue zu bestimmen.

Bei der Entfernung bin ich mir der Gefahr des zu großen Bildes bewusst. Bisher saß man etwa 2,5-2,8 m entfernt.

@benvader0815
Der Betrachtungsabstand (Kopf) ist allerdings mit 3,2 Metern zum Glück etwas größer.
Es war die Entfernung des vorderen Endes der ersten Reihe (Sitze) die ich mit den 2,4m meinte.

Von den Lautsprechern betrachtet sind bei 330cm Abstand zum Höhrer /(10cm Leinwand-Abstand wird addiert zum Abstand LW-Kopf)
160 cm zwischen der Mitte des Centers und der Mitte von FL/FR. Das wäre die Aufstellung nach Sitzabstand gleich Abstand der Stereo-LS.
Nehm ich jetzt hier die Abstände der LS als Breite für die LW, liege ich bei mind. 3,60m Sichtbarerm Bild zzgl. Rahmen (der die LS-Chassis ja nicht verdecken soll)

Vom Abstand der LS zu den Seitenwänden gehe ich hier dann einen Kompromiss ein. Das wären (an der Vorderkante bei eingedrehten LS auf die Mitte der ersten Reihe) rund 50 cm.

Wahrscheinlich werde ich diese aber weiter mittig platzieren und dennoch bei rund 3,6m LW Breite bleiben. Ich mag es einfach groß. Schon bei den bisher 2,7m Bildbreite saßen wir nur rund 2,5-2,8m entfernt und ich hätte mir auch 3,2m Bildbreite vorstellen können. Waren also auch rund 1:1 und hätten 1:1,18 sein dürfen.
Die 1:1,18 ergäben jetzt bei 3,2m Sitzabstand 3,77m LW-Breite bzw. mit der angenommenen 3,6m Leinwand wiederum ein Verhältnis von 1:1,12. Würde also zu meinem gefühlten Geschmack passen.

Die Bildunterkante (Bildhöhe bei 3,60m Breite: 154,28cm) wird 53cm betragen und die Hochtöner sich Bildmittig auf Augen/Ohrhöhe der hinteren Reihe (130cm) befinden.

Somit ergeben sich die folgenden Blickwinkel:
Hinten 41,91° horizontal / 18,61° vertikal und vorne 58,71° horizontal / 26,87° vertikal.


[Beitrag von Manicmanuel am 24. Jun 2015, 22:01 bearbeitet]
TopgeaR32
Stammgast
#28 erstellt: 25. Jun 2015, 09:14
Spannendes Projekt -> abonniert!

Ich werde in ca. 3 Monaten ein ganz ähnliches Projekt in Angriff nehmen.
Zwar in einem etwas kleineren Raum, aber ebenfalls mit einem JVC X35 und einer AT Curved Leinwand.
Willst du die Leinwand selber bauen oder ein Fertigprodukt kaufen?
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 25. Jul 2015, 21:01
Ein bischen ist wieder geschafft.

Der Abgang zum Keller wurde etwas dekoriert, ein Durchbruch zwischen Kino und Vorraum wurde für die Kabel geschaffen.

Die vorderen Lautsprecher wurden aufgestellt und die Technik bekam ihre Behausung.

Die Wände bekamen etwas Farbe und die ersten Kabel sind verlegt.

Das Antimode durfte einmal durchlaufen und einen Eindruck der Subwoofer zu bekommen und der Logitech Harmony Hub wurde eingerichtet..

Bisherige Probleme:

Der Monitor im Serverschrank versteht das Bildsignal vom 8802 nicht (ist per Adapter von HDMI auf DVI). Hier muss ein anderer her.

Die Fenster + Fensterbänke werden noch mit DC-Fix abgeklebt.

IMG_0544IMG_0545IMG_0546IMG_0547IMG_0548IMG_0553IMG_0554IMG_0556IMG_0557IMG_0560IMG_0561IMG_0563IMG_0564IMG_0565IMG_0566
der_kottan
Inventar
#30 erstellt: 26. Jul 2015, 06:33
Was machst du das eigentlich wenn du Decke (Akustikelemente?), Boden (Teppich?) und Wände (Akustikelemente?) noch gestaltest mit deinen 2 Couchen, den LS und den Subwoofern?
Schleppst du dann alles wieder raus?
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Jul 2015, 08:44
Der Raum sollte ausreichen um die Gerätschaften entsprechend in eine Seite zu stellen um die andere zu bearbeiten.
Teppich werde ich nur vor der ersten Reihe verlegen und die Front ist, sobald die Leinwand hängt auch schnell mit malerfolie abgedeckt. Der meiste Dreck wird, wie du schon sagtest, durch die notwendigen Bohrungen für Akustikelemente, Beamerhalterung und LS Montage entstehen. Das sollte aber kein all zu großes Problem darstellen wenn man "sauber" arbeitet.

Zur Not schieben wir alles schnell einen Raum weiter, im Werkraum ist auch noch Platz.
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 27. Jul 2015, 18:35
Fingerabdruckalarm.

IMG_2801 IMG_2799 IMG_2797 IMG_2795 IMG_2800
basti__1990
Inventar
#33 erstellt: 29. Jul 2015, 21:43
sehr schönes Projekt
Hast du eine Messung zum Frequenzgang deiner Front-LS?
Hast du dir schon Gedanken zur Crossover Frequenz gemacht oder lässt du die Front Fullrange laufen und die Subs nur LFE wiedergeben?
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 07. Aug 2015, 12:24
Acht Rahmen hab ich für die Basotect Platten gebaut.

Je Zwei werden links und rechts an der Wand angebracht. Vier sollen vor die Leinwand an die Decke.

Die Fensterflächen wurden mir Diffusoren versehen. Hier wirdnoch ein Schwarzer Vorhang an jedem Fenster angebracht.


IMG_2817

IMG_2818


Zwischen den Surround-Back-Lautsprechern finden sich weitere 4 Diffusoren.

Darunter, daneben und darüber soll Rockwool zum Einsatz kommen.


IMG_2819

IMG_2820


Über den Köpfen der Zuschauer werden später noch weitere Diffusoren angebracht.


IMG_2821



Erste Messung der Front.

Bisher wurden keine Einmessvorgänge an der Vorstufe durchgeführt.

F-Gang

Wasserfall
basti__1990
Inventar
#35 erstellt: 07. Aug 2015, 17:44
20db Unterschied zwischen 25Hz Hoch und 35Hz und 120Hz tief.
//mgm86//
Stammgast
#36 erstellt: 07. Aug 2015, 18:03
Das schreit nach Bassabsorbern
dejavu1712
Inventar
#37 erstellt: 07. Aug 2015, 18:23
Bisher hat er ja nur akustisches Spielzeug für den Mittel-Hochtonbereich verbaut....

Ab 200 Hz sieht das ganze auch schon mal gar nicht so übel aus, da zeigen die
installierten Absorber ihre Wirkung, die "kleine" Senke zwischen 500-600 Hz fällt
vermutlich kaum ins Gewicht, aber unter 200 Hz muss noch was getan werden.

Wenn ich sehe was da an Membranfläche aufgefahren wird, wundert mich das
allerdings nicht, ein paar Eck Bass Absorber werden da auch kaum ausreichen
und die Löcher auffüllen dürfte ein aussichtsloses Unterfangen werden, dennoch
können die DSP (Einmess Systeme) zeigen was sie zu Leisten im Stande sind.
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 07. Aug 2015, 19:11
Das ist ja auch erst der Anfang. Ich wage es noch nicht einmal den Fortschritt in Prozent zu benennen.

Sonorock wird hier wohl in der Menge von 15-20 Paketen benötigt. Der Raum klingt zumindest durch die Couch nichtmehr wie ne Kirche.

Zwei Pakete liegen hier schon, die waren bei der Messung aber noch nicht drin.


Die LW kam heute, leider nicht wie bestellt und geht wieder zurück. Ein kleiner Rückschlag von drei bis vier Wochen aber verschmerzbar.

Deckenabsorber werde ich erst nach Montage der LW anbringen. Bis dahin werde ich mich in der nächsten Zeit mit heranschaffen von Sonorock-Paketen beschäftigen.
dejavu1712
Inventar
#39 erstellt: 08. Aug 2015, 09:11

Manicmanuel (Beitrag #38) schrieb:

Das ist ja auch erst der Anfang.


Das hatte ich vermutet und daher war meine Post auch eher als Augenzwinkern zu verstehen.
Callimon
Stammgast
#40 erstellt: 10. Aug 2015, 07:48
Das sieht ja hochprofessionell aus. Ich nehme mal Platz

Wenn du immernoch auf der Suche nach einem Namen fürs Kino bist, kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass Forum gute Unterstützung leisten kann...
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 11. Aug 2015, 22:48
Jaja der Name. Brauch ich einen oder wollt ihr einen?

Der Projektor wird aufgrund eines guten Angebotes nun doch ein Sony werden.
Die Vorhänge für die Fenster brauchen noch Zeit, das kann nur meine Frau. Ich pierce mich ansonsten unzählige Male wenn ich mich an die Nähmaschine setz.
Die Rockwool Pakete werden täglich in Malerfolie verpackt und deren Rahmen sollte nächste Woche fertig sein.
Der Bezug der Hoch- und Mitteltonabsorber kam heute.
Anbringen werde ich die Absorber aber erst wenn die Leinwand hängt und den finalen Abstand der Front vorgibt.
Danach folgen die Diffusoren an der Decke und die Halterung für den Lautsprecher Surround rechts. Dieser hängt direkt in der Problemzone der Heizungsanlage und wird an einem Brett befestigt das,von der Decke hängt.
Den Großteil der Heizung werde ich hinter einem Vorhang verstecken.
Hier ist der Aufwand eines Gehäuses einerseits zu groß, andererseits bin ich mir über den erlaubten Rahmen nicht im Klaren.
Der zweite Schacht des Kamins (ungenutzt) soll dennoch als Abluftsystem dienen.

Momentan Kämpfe ich damit einen Monitor zu finden (bzw. einen Adapter) um die Vorschau im Serverschrank zu realisieren.
Hier hab ich das Problem ein hdmi Signal auf einem 4:3 Monitor via dvi wieder zu geben.

Die Leinwand wird nun doch nur drei Meter breit. Hier kam leider eine Falschlieferung und es kommt zu einer erneuten Lieferzeit von drei Wochen.
Aber ich habe ja noch andere Arbeiten.
Die Beleuchtung erfolgt später üvber Phillips Hue led Streifen. Sechs sind derzeit eingeplant und werden über den harmony hub angesteuert. Deren Verteilung findet aber erst nach'm Einbau aller Absorber und Co statt. Licht ins Dunkel kommt erst zum Schluss.



[Beitrag von Manicmanuel am 11. Aug 2015, 23:03 bearbeitet]
Callimon
Stammgast
#42 erstellt: 12. Aug 2015, 06:47
Zum Namen:

Du brauchst einen und wir wollen einen
binap
Inventar
#43 erstellt: 12. Aug 2015, 08:51
Und wenn man sich das alles so anschaut hier, dann muss da mit Sicherheit auch das "MANIC" im Namen auftauchen
Wie wärs mit CineManic?


[Beitrag von binap am 12. Aug 2015, 08:54 bearbeitet]
madmax.74
Stammgast
#44 erstellt: 12. Aug 2015, 10:52
Ich fände auch
Manic Room
witzig
Callimon
Stammgast
#45 erstellt: 12. Aug 2015, 11:06
Ich find CineManic super


[Beitrag von Callimon am 12. Aug 2015, 11:07 bearbeitet]
tss
Inventar
#46 erstellt: 12. Aug 2015, 12:32
cantomanic würde auch passen.
binap
Inventar
#47 erstellt: 12. Aug 2015, 13:03
basSVSmanic
Manicmanuel
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 15. Aug 2015, 21:56
Manic Room schwirrte mir auch schon mal im Kopf rum.
Als Anlehnung an einen Panicroom.
Freut mich ja richtig das dieser Titel hier gleich unter den ersten ist.

Manicmanuel
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 22. Aug 2015, 14:08
Die erste provisorische Aufstellunge der Absorber.

Eine tragende Holzkonstruktion wird noch angefertigt und das ganze später selbstverständlich hinter der Leinwand bzw. schwarzen verkleidungen versteckt.



IMG_2926
IMG_2927
IMG_2928
IMG_2929







Gemessen habe ich jeweils nur den vorderen linken Lautsprecher.
Die Messungen zeigen den derzeitigen Stand ohne Einmessung und ohne Antimode.




Frequenzgang

F-Gang2



Bassbereich

Wasserfall2



Vollspektrum

Wasserfall2 Vollbereich
benvader0815
Inventar
#50 erstellt: 22. Aug 2015, 17:23
jetzt bitte noch die rechte Skala von 0 bis -60 anpassen. So sieht man dann richtig wie schnell dein Hall um 60db fällt.
finde es schon krass wie stark deine FrontLautsprecher "eingepackt" sind bzw. wie wandnah sie stehen.

Lese gespannt weiter
*Kaz*
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 26. Aug 2015, 13:04
Hallo Manicmanuel,

diese Sessel könnten mich auch reizen, was sagst Du zu denen, sind die wertig & bequem?
Du hast doch bestimmt schon probe gesessen
Ist die Fußablage stabil? Wie fühlt sich das Kunstleder an?

Viele Grüße Kaz
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
[Baubericht] Keller-Heimkino
Al-Exx am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  131 Beiträge
Aufstellung u. Einstellung von 5.1 System
scarface2209 am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  14 Beiträge
Umzug Kammerlichtspiele (Baubericht)
Leve1013 am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  14 Beiträge
Heimkino nun im Keller
Oldfieldfan am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  42 Beiträge
Das eigene Kino im Keller,ein Traum wird wahr
afru am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  67 Beiträge
[Baubericht] Heim(keller)kino "Reaktopia"
Reaktiv am 24.04.2016  –  Letzte Antwort am 13.08.2018  –  214 Beiträge
/// Grayscale \\\ Baubericht
benvader0815 am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 31.05.2018  –  166 Beiträge
Baubericht meines Kellerkinos
//mgm86// am 06.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2017  –  403 Beiträge
Kino im Keller
zungwini am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  4 Beiträge
Musaark's Heimkino: Planung und Baubericht
Musaark am 06.06.2018  –  Letzte Antwort am 22.10.2018  –  122 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedJen887
  • Gesamtzahl an Themen1.420.563
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.047.030

Hersteller in diesem Thread Widget schließen