Kino "Monnemmaxx" - Es geht los

+A -A
Autor
Beitrag
Martin38916
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 28. Jan 2018, 10:55
Heute habe ich kurzentschlossen den Teppich aus dem Baumarkt abgeholt, der überraschender Weise problemlos mit dem Auto transportiert werden konnte.

Teppichabholung

Das Verlegen des Teppichs, vorher noch nie gemacht, ging mit Unterstützung von ein paar Erfrischungsgetränken der lokalen Brauerei, recht leicht von der Hand.

Ich bin mit dem Ergebnis recht zufrieden.

Teppeich verlegt

Sofa, Hocker, Subwoofer und Lautsprecherständer für die hoffentlich nächste Woche eintreffenden Klipsch-LS wurden sogleich platziert.

Nun habe ich doch Bedenken, ob die Subwoofer vorne platziert werden können. Mit einer Höhe von 61cm würde das die LW doch sehr einschränken und eventuell zu sehr nach oben schieben.
Spricht etwas dagegen beide Subwoofer hinter dem Sofa zu platzieren? Ein Vorteil wäre, dass ich keine Steckdosen nach vorne verlegen lassen müsste

Die Vorhänge für die Fenster sind auch schon vorhanden. Auf dem erscheinen die Vorhänge heller als im original.

Vorhänge

Nächste Woche werde ich mich mit der LW und dem Beamer auseinandersetzen.

In Betracht ziehe ich diese Leinwand von eSmart: HIER

Beim Beamer bin ich noch total unentschlossen und werde mir vermutlich ein paar Beamer beim lokalen Händler vorführen lassen. Wichtig sind mir 4k und HDR.

Viele Grüße,
Martin

P.S.: Die Wände sehen ja grottig aus auf den Bilder ... Da werde ich heute wohl noch ein bisschen Feinarbeit mit dem Pinsel leisten müssen.
gapigen
Inventar
#52 erstellt: 28. Jan 2018, 11:24
Das zweite Foto lässt schon erahnen, dass da etwas Tolles ensteht. Sieht gut aus!
der_kottan
Inventar
#53 erstellt: 28. Jan 2018, 11:28
Die Fußhocker find ich cool. Wo hast du die denn her?
Martin38916
Ist häufiger hier
#54 erstellt: 28. Jan 2018, 11:37

der_kottan (Beitrag #53) schrieb:
Die Fußhocker find ich cool. Wo hast du die denn her?


Die Fußhocker und das Sofa sind von Natuzzi. Mit der Googlesuche "Natuzzi 2717" sollte du ein paar Ergebnisse bekommen. Ich vermute aber, dass die Hocker nicht mehr erhältlich sind weil sie aus einer älteren Kollektion stammen.
JokerofDarkness
Inventar
#55 erstellt: 28. Jan 2018, 12:10
Hab die Subwoofer auch hinten stehen.
Martin38916
Ist häufiger hier
#56 erstellt: 01. Feb 2018, 14:41
Hallo zusammen,

Es geht wieder etwas voran. Heute sind die Frontlautsprecher und der Center von Klipsch (KL-650) gekommen. Rein optisch passt das schonmal ganz gut ins Konzept.

Klipsch

Als nächstes werden die Vorhangschienen, sowie die Kabelkanäle grundiert und matt schwarz lackiert.

Dann muss ich mir ernsthaft Gedanken über die Leinwand machen. Habe mal kurz nachgemessen und so wie die LS jetzt stehen sind nur knapp 2,45m Breite für die Leinwand verfügbar.
Vielleicht lassen sich die LS noch etwas näher an die Wände links und rechts platzieren.

Ich werde mir heute das Antimode bestellen und mit dem mitgelieferten Mikrofon bereits ein paar Messungen mit REW durchführen um einen groben Überblick über die Nachhallzeit, Moden etc zu bekommen.

Viele Grüße,
Martin
AlainSutter1337_
Inventar
#57 erstellt: 01. Feb 2018, 14:51
Kann man die Klipsch bei dir mal Probe hören?
impulse
Stammgast
#58 erstellt: 01. Feb 2018, 15:00

Martin38916 (Beitrag #56) schrieb:
nur knapp 2,45m Breite für die Leinwand verfügbar

Wie groß ist dein Sitzabstand?
Martin38916
Ist häufiger hier
#59 erstellt: 01. Feb 2018, 15:25
@AlainSutter1337
Können wir gerne vereinbaren sobald ich alles fertiggestellt habe.

@impulse
Sitzabstand beträgt ca 3,50-3,60m.
der_kottan
Inventar
#60 erstellt: 01. Feb 2018, 15:38
Noch weiter in die Ecken würde ich die Klipsch nicht stellen. Bei dem Sitzabstand würde ich eine breitere, dafür akustisch transparente LW in Erwägung ziehen.
dejavu1712
Inventar
#61 erstellt: 01. Feb 2018, 15:41
Das wirft die Frage auf, wie die gesamte Front überhaupt gestaltet werden soll.

Sind die LS/Subwoofer später sichtbar und bleibt der Center dort am Boden stehen?
impulse
Stammgast
#62 erstellt: 01. Feb 2018, 15:42
2,4m Leinwandbreite bei 3,5m Sitzabstand sind zu klein.
Also entweder akustisch transparente Leinwand oder den Sitzabstand verkleinern.
Martin38916
Ist häufiger hier
#63 erstellt: 01. Feb 2018, 15:47

dejavu1712 (Beitrag #61) schrieb:
Das wirft die Frage auf, wie die gesamte Front überhaupt gestaltet werden soll.

Sind die LS/Subwoofer später sichtbar und bleibt der Center dort am Boden stehen?


Genau darüber bin ich mir noch nicht im Klaren.

Die Subwoofer müssen nicht da vorne stehen bleiben, meine Präferenz wäre sogar sie hinten im Raum unterzubringen.

Ich habe einfach keinen Plan wie ich eine Akustik-LW befestigen soll!? Viele hier bauen sich ja ein Holzgestell und bringen die Leinwand da an. Das traue ich mir nicht zu, siehe Eingangspost.
dejavu1712
Inventar
#64 erstellt: 01. Feb 2018, 15:50
Kennst Du denn niemanden der dir dabei helfen würde/könnte?
impulse
Stammgast
#65 erstellt: 01. Feb 2018, 15:52

Martin38916 (Beitrag #63) schrieb:
Ich habe einfach keinen Plan wie ich eine Akustik-LW befestigen soll!? .

Die Leinwand kann man mit ein paar Winkeln an der Wand und am Leinwandrahmen mit Abstand zur Wand anbringen. So habe ich es gelöst: http://www.hifi-foru...d=16355&postID=73#73
Alternativ kannst du die Leinwand auch an die Decke hängen.
Martin38916
Ist häufiger hier
#66 erstellt: 01. Feb 2018, 17:01

dejavu1712 (Beitrag #64) schrieb:
Kennst Du denn niemanden der dir dabei helfen würde/könnte?


Wir sind erst vor kurzem hier her gezogen.
AlainSutter1337_
Inventar
#67 erstellt: 01. Feb 2018, 17:43
Ich würde ja helfen, aber ich hab das ja selbst noch nicht gemacht und mir steht das ganze ja auch noch bevor irgendwann.
Alternativ ne akustisch transparente Leinwand an die Decke mit Abstand zur Wand und die LS eben dahinter.
der_kottan
Inventar
#68 erstellt: 01. Feb 2018, 17:59
Ich glaub das kriegst du mit Forumshilfe schon hin
Martin38916
Ist häufiger hier
#69 erstellt: 01. Feb 2018, 18:37
HiViLux würde eine Leinwand mit PVC Microperforation und schwarzgaze als Hintergrund (?!) für 669€ anbieten. Maße: Bild (332x187cm) LW (344x199)

Die Leinwand könnte ich mit Winkeln an der Wand befestigen.

Wie nah können die LS an der LW Rückseite stehen und wieviel Platz sollten die LS zur Rückwand haben?

Die Frage wäre auch, wie ich links/rechts/oben/unten von der LW schön "verkleide". Zum Beispiel schwarzer Vorhang, der dann vermutlich auch schalldurchlässig sein muss?


[Beitrag von Martin38916 am 01. Feb 2018, 18:37 bearbeitet]
JokerofDarkness
Inventar
#70 erstellt: 01. Feb 2018, 19:09

Martin38916 (Beitrag #63) schrieb:
Viele hier bauen sich ja ein Holzgestell und bringen die Leinwand da an. Das traue ich mir nicht zu, siehe Eingangspost.

Kann ich nicht glauben und ja ich habe den Eingangspost gelesen. Ich bin mir sicher, dass Du das problemlos hinkriegst, zumal hier genug Leute sind, die Hilfestellung geben.

Nur Mut!


[Beitrag von JokerofDarkness am 01. Feb 2018, 19:10 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#71 erstellt: 01. Feb 2018, 19:27
Das sehe ich genauso!
der_kottan
Inventar
#72 erstellt: 01. Feb 2018, 19:43

Martin38916 (Beitrag #69) schrieb:
HiViLux würde eine Leinwand mit PVC Microperforation und schwarzgaze als Hintergrund (?!) für 669€ anbieten

Eine perforierte LW würde ich heute nicht mehr kaufen. Gewebte LW ist angesagt. Da kannst du die LS auch unmittelbar dahinter aufstellen.
Schau mal nach Xodiac, Alphalux empfehle ich nur ungern.
dejavu1712
Inventar
#73 erstellt: 01. Feb 2018, 19:48
Wenn man nur das Tuch kauft und die LW selbst schneidert, halten sich die Kosten in überschaubaren Grenzen.

Aber ich weis, zwei linke Hände und kein Selbstvertrauen...
HEXXXA
Stammgast
#74 erstellt: 01. Feb 2018, 20:19

Schau mal nach Xodiac, Alphalux empfehle ich nur ungern

Wenn es DIY werden soll fällt die Xodiac aber leider raus, oder kann man mittlerweile das Tuch einzeln erwerben?
Bei den akustisch transparenten Tüchern ist die Alphaluxx vom Preis-Leistungsverhältnis z.Zt. wohl nicht zu schlagen
- alternative Vorschläge gucke ich mir aber auch sehr gerne an.
Martin38916
Ist häufiger hier
#75 erstellt: 01. Feb 2018, 20:24

der_kottan (Beitrag #72) schrieb:

Martin38916 (Beitrag #69) schrieb:
HiViLux würde eine Leinwand mit PVC Microperforation und schwarzgaze als Hintergrund (?!) für 669€ anbieten

Eine perforierte LW würde ich heute nicht mehr kaufen. Gewebte LW ist angesagt. Da kannst du die LS auch unmittelbar dahinter aufstellen.
Schau mal nach Xodiac, Alphalux empfehle ich nur ungern.


HiViLux bietet für den gleichen Preis auch eine LW mit Gewebetuch an. Ich dachte nur, dass Gewebetuch durch das spannen in der Rahmenleinwand nicht geeignet ist und eher bei Rollleinwänden benutzt wird.

Ich weiss ich weiss, DIY wäre die Lösung Will nicht jemand für nen Nachmittag vorbeikommen? Gibt Bier, gutes Essen und Entgeld
dejavu1712
Inventar
#76 erstellt: 01. Feb 2018, 20:28

Martin38916 (Beitrag #75) schrieb:

Will nicht jemand für nen Nachmittag vorbeikommen? Gibt Bier, gutes Essen und Entgeld


Wenn jemand in der Nähe wohnt, halte ich das für kein unmögliches Unterfangen.
der_kottan
Inventar
#77 erstellt: 01. Feb 2018, 20:36
Wo isn das in etwa?
Martin38916
Ist häufiger hier
#78 erstellt: 01. Feb 2018, 20:40

der_kottan (Beitrag #77) schrieb:
Wo isn das in etwa? :)

Baden-Württemberg, Mannheim
AlainSutter1337_
Inventar
#79 erstellt: 01. Feb 2018, 22:17
Ich würde ja helfen wenn ich Ahnung hätte, habs auch nicht weit.
Martin38916
Ist häufiger hier
#80 erstellt: 09. Feb 2018, 21:56
Hi Leute,

Nach etwas Gehirnjogging geht es jetzt weiter.

Heute habe ich mich in Mannheim bei "Heimkinoraum" zwecks Leinwand und Beamer beraten lassen. Nach ausführlicher Beratung habe ich mich für einen Epson EH TW7300 Beamer und eine Akustik- Leinwand von HEXM Dragon Frame (299x168) im 16:9 Format entschieden.
Vielen Dank nochmal durch die wirklich hervorragende Beratung von Sherko!
Ich habe viele Tipps für das Holzgerüst, Akustik etc bekommen und bin nun der Überzeugung, dass ich das selbst hinbekomme

Morgen geht es in den Baumarkt um Kantholz, Winkel, dc-fix Velour und OSB Platten zu besorgen. Its tool time!

In der Zwischenzeit habe ich die Kabelkanäle und Vorhangschienen grundiert und schwarz lackiert.
Bassfallen aus Basotect sind bestellt und kommen Anfang der Woche.
Absorber habe ich bei mw-acoustics in Berlin bestellt. Basotect 10cm im Holzrahmen in schwarz. Diffusor sind auch dabei und sollten nächste Woche geliefert werden.

Bilder folgen morgen.
dejavu1712
Inventar
#81 erstellt: 09. Feb 2018, 23:12

Martin38916 (Beitrag #80) schrieb:

....und bin nun der Überzeugung, dass ich das selbst hinbekomme


Na geht doch, gute Entscheidung....

Ich wünsche Dir jedenfalls gutes gelingen und bin überzeugt du kriegst das hin.
der_kottan
Inventar
#82 erstellt: 10. Feb 2018, 08:48

Bilder folgen morgen.

Da lass ich mich überraschen
impulse
Stammgast
#83 erstellt: 10. Feb 2018, 10:45

Martin38916 (Beitrag #80) schrieb:
Bassfallen aus Basotect sind bestellt und kommen Anfang der Woche.

Eignet sich Basotect als Tiefbassabsorber? Das stell ich mir ziemlich teuer vor, wenn du 50cm Basotect raumhoch verwendest.
pegasusmc
Inventar
#84 erstellt: 11. Feb 2018, 11:54

HeimkinoMaxi (Beitrag #40) schrieb:
Rigips ( Knauf ) Lochplatten und dahinterliegender Steinwolle zu arbeiten. Kostet weniger , ist nachträglich schnell abgebaut und auf die Schutthalde geführt

Dabei handelt es sich um Sondermüll, Rigipsabfälle ohne Anhaftungen von Holz, Metallen, Fliesen, Isolierungen nur Annahme als Einzelfraktion kosten bei uns 187,43 €
Ist leider so das Baumärkte hauptsächlich Sondermüll verkaufen
binap
Inventar
#85 erstellt: 11. Feb 2018, 16:47
Selbst Fitzelchen Steinwolle sind beim Entsorgen ein Desaster....
Läuft alles unter Sondermüll und darf zusätzlich nur in sprichwörtlich sackteuren Spezialgebinden entsorgt werden.


[Beitrag von binap am 11. Feb 2018, 16:47 bearbeitet]
Martin38916
Ist häufiger hier
#86 erstellt: 11. Feb 2018, 19:53
Gestern und heute habe ich mich an den Rahmen getraut und einfach mal drauflos gehandwerkert.

Die Idee war, im ersten Schritt zwei Latten Kantholz (Fichte) am Boden und an der Decke anzubringen. Im zweiten Schritt, wenn die Leinwand geliefert wurde, zwei senkrechte Latten zwischen Decke und Boden anzubringen, um dort die Leinwand zu befestigen.

Leider gab es die Latten nur in 2,5m Länge, sodass ich für Boden und Decke stückeln musste. Die zwei Stücke habe ich mit zwei gelochten Metallplatten (hah, keine Ahnung wie das heisst ) verbunden.

Beiden Latten wurden mit Winkeln an den Aussenwänden befestigt.

Gerüst

Auch wenn links und rechts ca. 3mm Unterschied zur Rückwand sind, bin ich ganz zufrieden

Jetzt erstmal ein
Martin38916
Ist häufiger hier
#87 erstellt: 11. Feb 2018, 20:02
Noch eine Frage habe ich bezüglich meines AVR Yamaha RX-A830.

https://de.yamaha.co...cs.html#product-tabs

Leider ist mir nicht ersichtlich ob der AVR HDMI 2.0 unterstützt, bzw HDMI 2.0a? Soweit ich verstanden habe wird HDMI 2.0a ja für HDR benötigt.

Falls mein AVR das nicht kann, muss ich mich wohl gezwungener Maßen nach Ersatz umschauen.
impulse
Stammgast
#88 erstellt: 11. Feb 2018, 20:20

Martin38916 (Beitrag #86) schrieb:
Gerüst

Auch wenn links und rechts ca. 3mm Unterschied zur Rückwand sind, bin ich ganz zufrieden

Sieht doch wunderbar aus. Für einen Hobbyraum sind 3mm völlig in Ordnung.
HinterMailand
Inventar
#89 erstellt: 11. Feb 2018, 21:36
Mhm, du hast doch ne Transparente LW .... und genau in der Mitte einen Stützbalken angebracht.
Wenn du die Leinwand nun mittig hängst, dann ist dieser dem Centerspeaker im Weg .... oder hab ich was verpasst?
Martin38916
Ist häufiger hier
#90 erstellt: 11. Feb 2018, 21:39
Nein, der Stützbalken ist nur übergangsweise dort eingeklemmt um die Konstruktion zu stützen bis die Leinwand kommt. Erst dann kann ich die Stützbalken links und rechts anbringen, ca 40 cm von der Seitenwand entfernt. Dort wird dann die Leinwand montiert.
Der kleine Balken am Boden ist nur ein Abstandmesser und kommt danach auch wieder weg.
der_kottan
Inventar
#91 erstellt: 11. Feb 2018, 21:41
Edit: ich hatte das selbe wie HM befürchtet aber jetzt passts ja.


[Beitrag von der_kottan am 11. Feb 2018, 21:42 bearbeitet]
HinterMailand
Inventar
#92 erstellt: 11. Feb 2018, 22:00
Martin38916
Ist häufiger hier
#93 erstellt: 12. Feb 2018, 12:46
Eben kamen die Bassfallen und wurden schonmal sporadisch aufgestellt.

Vorne

Hinten

Die BFs hinten kommen noch in einen Holzrahmen und werden mit Stoff bezogen.

Btw, ich habe eben bemerkt, dass ein Kantholz verzogen ist und in sich verdreht ist .... grrr, ab zum Baumarkt und umtauschen... zum Glück die letzte Latte die noch nicht verbaut ist ... die bereits montierten Latten habe ich noch mal angeschaut und sind glücklicherweise alle gerade!
impulse
Stammgast
#94 erstellt: 12. Feb 2018, 13:05
Sind die Bassabfallen aus Platzgründen dreieckig?
Was ist hinter den Blenden der Bassfallen?

Im Baumarkt muss man jedes einzelne Kantholz begutachten. Bei uns im Baumarkt sind sicher 80% verzogen oder verdreht.
Martin38916
Ist häufiger hier
#95 erstellt: 12. Feb 2018, 13:57

impulse (Beitrag #94) schrieb:
Sind die Bassabfallen aus Platzgründen dreieckig?
Was ist hinter den Blenden der Bassfallen?


Die Bassfallen sind dreieckig mit den Maßen 100x48x48 und bestehen aus Basotect. Ich werde erstmal so messen mit der Spitze in die Ecke und später eine weitere Messung durchführen mit der Spitze in den Raum und danach entscheiden was vorteilhafter ist.
impulse
Stammgast
#96 erstellt: 12. Feb 2018, 15:27
Der Theorie nach soll die Spitze in den Raum zeigen. Mal sehen, ob die Praxis bei dir das bestätigt.
Martin38916
Ist häufiger hier
#97 erstellt: 12. Feb 2018, 19:14
Hi Leute,

hier mal eine Handwerker-Anfängerfrage

Kann ich sicher sein, dass das Rahmenholz (Fichte 44x76) die Leinwand (29kg) auch trägt?

Gruss,
Martin
impulse
Stammgast
#98 erstellt: 12. Feb 2018, 19:17
Die Latten stehen ja hochkant. Da kannst du weitaus mehr Gewichte dranhängen. Außerdem hast du zwei Latten. Das reicht locker.
Zur Sicherheit stell die kurze Seite der Latten nach vorn.
pegasusmc
Inventar
#99 erstellt: 12. Feb 2018, 21:58

Martin38916 (Beitrag #87) schrieb:
Noch eine Frage habe ich bezüglich meines AVR Yamaha RX-A830.
Leider ist mir nicht ersichtlich ob der AVR HDMI 2.0 unterstützt, bzw HDMI 2.0a? Soweit ich verstanden habe wird HDMI 2.0a ja für HDR benötigt.

Falls mein AVR das nicht kann, muss ich mich wohl gezwungener Maßen nach Ersatz umschauen. :(

Nein, kann Er nicht. Ist bei einem Gerät aus 2013 auch nicht zu erwarten.
Martin38916
Ist häufiger hier
#100 erstellt: 15. Feb 2018, 17:50
Danke @pegasusmc Habe ich mir schon gedacht.

Wäre es generell möglich Bild und Ton vom Zuspieler getrennt in AVR und Beamer zu spielen? Natürlich nur wenn der Zuspieler zwei HDMI Ausgänge hat.
Was wären die Vor- und Nachteile?

Als Ersatz für meinen RX-A830 habe ich mir den Yamaha 3070 ausgesucht, aber das war natürlich in der Budgetplanung nicht mit dabei


Kurzes Update noch:
In den letzten beiden Tagen sind Leinwand und Absorber geliefert worden.

Den Leinwandstoff habe ich gestern Abend noch ausgelegt, damit sich das ganze etwas setzen kann. Wirkt auf dem Boden liegend abartig groß
Heute Abend wir der Rahmen zusammengebaut und mit dem Stoff bespannt.

Sobald die Leinwand hängt, werden vermutlich morgen die Absorber angebracht, Beamer an die Decke gehängt und der erste Test gestartet.
Dleh
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 15. Feb 2018, 19:00

Martin38916 (Beitrag #100) schrieb:
Danke @pegasusmc Habe ich mir schon gedacht.

Wäre es generell möglich Bild und Ton vom Zuspieler getrennt in AVR und Beamer zu spielen? Natürlich nur wenn der Zuspieler zwei HDMI Ausgänge hat.
Was wären die Vor- und Nachteile?


Ja, geht. Mache ich auch so. Aber aus einem bestimmten Grund:
Mein AVR unterstützt kein HDR, mein TV allerdings schon. Daher PC-HDMI->TV für Video, PC-HDMI->AVR für Audio

Wenn Du aber eh einen aktuellen AVR besorgst der alle Formate unterstützt, würde ich das Bild durchschleifen.

Miss vor dem Bespannen unbedingt die Diagonalen um die "Rechtwinkeligkeit" des Rahmens zu gewährleisten

LG
Dleh


[Beitrag von Dleh am 15. Feb 2018, 19:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Es geht los; mein Kellerkino
nusspli82 am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  88 Beiträge
KINO/PARTYKELLER
1Gasmann1 am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2015  –  19 Beiträge
Planung und Bau eines Heimkinos - Baubericht es geht Los!
beetlefreak2014 am 05.10.2017  –  Letzte Antwort am 06.10.2018  –  217 Beiträge
Aufbau Studentenbuden-Kino
MoSh am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  13 Beiträge
kino komponenten
outfast am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 12.10.2003  –  4 Beiträge
Kino ersteigern?
dee-jay am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  11 Beiträge
Home Kino
Phoenix68 am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  6 Beiträge
Kino Gong
Pixxeler am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.01.2016  –  4 Beiträge
Mein zukünftiges Kino-Zimmer
Hifi_geht_vor am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  8 Beiträge
Baubericht Wohn-Ess-Kino
Schlumpf666 am 09.05.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2016  –  63 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedCurtisovelt
  • Gesamtzahl an Themen1.420.481
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.045.577

Hersteller in diesem Thread Widget schließen