Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Baubericht: Keller ohne Name

+A -A
Autor
Beitrag
impulse
Stammgast
#1 erstellt: 13. Okt 2017, 20:07
Hallo zusammen,

nachdem ich viele Bauberichte gelesen habe und diese extrem spannend finde, werde ich auch versuchen, den Ausbau meines Heimkinos zu dokumentieren.
Ich werde mein Heimkino im Keller in einem Raum 4x4,6m einrichten.

Folgende Pläne habe ich:

  • Hushbox für Beamer mit Abluft in Nachbarraum
  • Wandabsorber
  • Deckensegel
  • Bassabsorber in den Ecken
  • 2,4m breite 21:9 Leinwand
  • Dolby Atmos 5.1.4 (oder 5.2.4)
  • roter Teppich
  • rote Decke
  • schwarze Wände
  • schwarzer Deckenkranz mit integrierten Deckenlautsprechern
  • Ikea Poäng Bestuhlung
  • Lichtsteuerung
  • Vorhang hinter Leinwand

Einen Namen für mein Kino gibt es noch nicht.

Grüße
impulse
binap
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2017, 20:26
Na dann leg mal los
Und wir lieben Bilder, am besten von Anfang an.
Am besten Du fängst gleich mal an, den hoffentlich bereits leeren Raum abzulichten

Als Namen dachte ich als erstes an CinePulse, aber das scheint es schon zu geben

IMG_0145


[Beitrag von binap am 13. Okt 2017, 20:30 bearbeitet]
der_kottan
Inventar
#3 erstellt: 14. Okt 2017, 06:34

2,4m breite 21:9 Leinwand

ALARM!
Warum so klein bzw. wie weit planst du davon weg zu sitzen?

Vorhang hinter Leinwand

Ich kenne bis jetzt nur Vorhang vor der Leinwand, bin neuem gegenüber aber aufgeschlossen. Kannst du mich da aufklären?
Callimon
Stammgast
#4 erstellt: 14. Okt 2017, 06:41
Mein Kino hat ein ähnliches Maß und auch ne 2,40m Leinwand (aber 16:9). Ich finds super
impulse
Stammgast
#5 erstellt: 14. Okt 2017, 07:13
Für die Platzierung der Lautsprecher hatte ich mal einen Plan gemacht:
2d 3d

Die restlichen Baumaßnahmen existieren nur in meinem Kopf bzw. als Bleistiftskizze auf Zetteln.

Die Bestuhlung habe ich schonmal aufgestellt, um die Platzverhältnisse auszutesten:
S3920010
Hier ein Rätsel, wie viele Ikea-Pakete ich kaufen musste
S3920008
der_kottan
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2017, 07:37
Käme eine Schalltransparente LW in Frage?
Dann würde ich die LW defintiv größer planen.
Ich würde da auch auf 7.1 gehen, für die beiden mittleren Plätze würde sich das schon rentieren.
Kannst du die Decken LS entspechend einwinkeln in Richtung Hörplätze? Falls nicht würde ich weiter nach innen versetzen (auch wenn es nicht der Empfehlung entspricht).
Wo willst den/die Subs installieren?
impulse
Stammgast
#7 erstellt: 14. Okt 2017, 08:56
Ich habe bereits das Rabenring Blackout Leinwandtuch hier liegen (in 2,12x3m). Ich könnte also noch ein bisschen größer.
Die Deckenlautsprecher verstecke ich im Deckenkranz hinter Akustikstoff und werde sie anwinkeln.
Da hinter den Stühlen wenig Platz ist, hoffe ich, dass ich die Subs beide vorn platzieren kann.
Bei 7.1 müsste ich neben die Stühle zwei weitere LS platzieren oder?
HinterMailand
Inventar
#8 erstellt: 14. Okt 2017, 12:36
Ein neuer Bau-Thread ... prima, da bin ich dabei

Ich denke in dem Raum reicht ein 5.1.4.

Eine Anmerkung meinerseits.... rote Decke?
Überlege dir das gut ... wenigstens im vorderen Breich (vor Leinwand) würde ich es so dunkel wie möglich machen bzgl. Spiegelungen

Ansonsten viele Spaß ... und möglichst viele Bilder
der_kottan
Inventar
#9 erstellt: 14. Okt 2017, 12:57

impulse (Beitrag #7) schrieb:
Ich habe bereits das Rabenring Blackout Leinwandtuch hier liegen (in 2,12x3m). Ich könnte also noch ein bisschen größer.

Dann würde ich das unbedingt vorher ausprobieren bevor du sie kleinschnippelst.
Bei 7.1. die Sidesurrounds neben den Sitzen anbringen.
impulse
Stammgast
#10 erstellt: 14. Okt 2017, 13:06
Von der roten Decke wird nicht ganz so viel zu sehen sein, da Deckenkranz und Deckensegel einen Großteil verdecken.

Da ich links und rechts an den Stühlen vorbeikommen muss, würden Sidesurrounds total im Weg sein.
der_kottan
Inventar
#11 erstellt: 14. Okt 2017, 15:26

impulse (Beitrag #10) schrieb:

Da ich links und rechts an den Stühlen vorbeikommen muss, würden Sidesurrounds total im Weg sein.

Ja, ich kenne das, ist bei mir genau so Eng
Ist mir aber Scheißegal, da ich da nur 1 mal vor jedem Film vorbei muss und der Sound mich für das vorbeiquetschen entschädigt
impulse
Stammgast
#12 erstellt: 15. Okt 2017, 10:45
Ich habe mittlerweile die Decke 3x Rot gestrichen. Der Farbton heißt "Cherry" und passt ziemlich gut zu den Stuhlpolstern. Außerdem habe ich schonmal den Deckenkranz angezeichtet.
S3950007

Ich habe auch schon einen Wanddurchbruch zum Nachbarzimmer (Lager) gestemmt und gebohrt:
S3950003

Da ich die Beamerbox in den Deckenkranz integrieren möchte, muss ich zuerst die Box bauen. Damit habe ich angefangen:
S3950009S3950010S3950011S3950013S3960001S3960002
Die Box hat eine "kalte" und eine "heiße" Kammer, also Zu- u. Abluft. Den langen Schlauch schließe ich am Wanddurchbruch an. Die Trennwand zwischen heiß und kalt fülle ich noch luftdicht mit Schaumstoff aus. Ich habe die Box relativ groß gebaut, damit auch ein neuer Beamer später mal reinpasst. Dann muss ich hoffentlich nur die Trennwand neu machen.
impulse
Stammgast
#13 erstellt: 17. Okt 2017, 18:11
Ich habe die Halter für den Beamerkasten eingesetzt. Bei 5 von 6 Löchern bin ich natürlich auf Bewehrung in der Betondecke gestoßen.
Die Schrauben sind in den Dübel geschraubt. Die andere Hälfte der Schraube hat ein Gewinde, sodass ich nur Muttern lösen muss, um die Beamerbox abzunehmen. Da die Box durch das MDF recht schwer wird, hab ich lieber ein paar mehr Schrauben genommen.
S3960003
der_kottan
Inventar
#14 erstellt: 18. Okt 2017, 03:52
Sicher ist sicher
Flowo1887
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Okt 2017, 17:39
Ich setz mich mal gespannt dazu.

Viel Spaß beim Bau des Kinos und Findung des Namens
2LeftHands
Stammgast
#16 erstellt: 19. Okt 2017, 15:10
Ich reihe mich auch mal ein

Die Stühle kommen mir irgendwie bekannt vor


[Beitrag von 2LeftHands am 19. Okt 2017, 15:12 bearbeitet]
impulse
Stammgast
#17 erstellt: 19. Okt 2017, 16:56
Heute habe ich mit dem Deckenkranz begonnen. Dafür habe ich auch die Grundplatte der Beamerbox angeschraubt.
S3960004


2LeftHands (Beitrag #16) schrieb:
Die Stühle kommen mir irgendwie bekannt vor :D
Irgendwer hat mir dafür den Tipp gegeben.


[Beitrag von impulse am 19. Okt 2017, 20:00 bearbeitet]
binap
Inventar
#18 erstellt: 19. Okt 2017, 19:44
Stell doch Deine Bilder iin groß rein, man sieht ja nix auf den kleinen Vorschaubildern.
Beim Bilder-Upload den Default von "klein" auf "groß" stellen.

Habe Deinen Bauthread mal meiner Linksammlung hinzugefügt:
Sammlung an Links zu Heimkino-Bauthreads


[Beitrag von binap am 19. Okt 2017, 19:51 bearbeitet]
impulse
Stammgast
#19 erstellt: 19. Okt 2017, 20:02
Hab von klein auf groß gestellt.
impulse
Stammgast
#20 erstellt: 20. Okt 2017, 10:53
Da ich Abends keinen Lärm machen kann, versuche ich schon ein paar Technikfragen zu klären.

Da ich ein 5.1.4 System betreiben möchte, brauche ich ein 9-Kanal AVR. Mein Favorit ist derzeit der Marantz SR6011. Vom Preis-/Leistungsverhältnis scheint dieser AVR der Beste zu sein oder übersehe ich Funktionen/Features, die ein Modell wie der große Broder SR7011 oder Denon X4300 mehr hat?
der_kottan
Inventar
#21 erstellt: 21. Okt 2017, 04:33
Nö, die Wahl ist schon sehr gut.
Der 7011 wird wohl ein paar mehr Watt/Kanal haben aber das dient wohl eher dem Ego als dem Klang.
Sind deine LS sehr Wirkungsgradstark?
sk223
Inventar
#22 erstellt: 21. Okt 2017, 04:57
Der 7011 hat aber zusätzlich noch Heos an Bord und die Möglichkeit des Auro-Updates, das fehlt dem 6011.

Wenn daran kein Interesse besteht reicht auch der 6011.

Stefan
impulse
Stammgast
#23 erstellt: 21. Okt 2017, 07:38
Lautsprecher habe ich bisher noch keine.
Auf Heos kann ich verzichten, da der AVR exklusiv für den Kinoraum ist.
Das Auro-Update ist mir wohl keine 300€ Mehrpreis wert.

Gestern habe ich meinen Deckenkranz weiter gebaut:
S3960006
impulse
Stammgast
#24 erstellt: 22. Okt 2017, 11:35
Ich habe das Lattengerüst des Deckenkranzes soweit fertig gestellt:
S3960007S3960008

Als Nächstes werde ich die OSB-Platten zur unteren Verkleidung zurecht sägen.


[Beitrag von impulse am 22. Okt 2017, 11:36 bearbeitet]
der_kottan
Inventar
#25 erstellt: 22. Okt 2017, 12:00
Ah, noch ein Holzbauer und nicht Rigips.
impulse
Stammgast
#26 erstellt: 22. Okt 2017, 12:15
Ich habe einfach keine Lust auf Spachteln und Schleifen.

Die OSB-Platten lackiere ich schwarz und beziehe sie mit schwarzem Stoff.
der_kottan
Inventar
#27 erstellt: 22. Okt 2017, 12:39
Mir ist OSB auch lieber
impulse
Stammgast
#28 erstellt: 22. Okt 2017, 17:40
Ich habe mir als Atmos Lautsprecher die Magnat Interior IC 62 ausgesucht. Da ich die Lautsprecher sowieso hinter Stoff verschwinden lasse und im Deckenkranz auch anwinkeln kann, reicht mir diese günstige Variante.
dejavu1712
Inventar
#29 erstellt: 24. Okt 2017, 10:40
Die Magnat sind für solche Anwendungszwecke geeignet, Koax, breit abstrahlen und man kann
den Abstrahlwinkel mit einem Schalter noch anpassen anwinkeln ist dadurch mMn nicht nötig.

Ich würde aber zu dem größeren Modell IC 82 raten, das kostet nur unwesentlich mehr.


[Beitrag von dejavu1712 am 24. Okt 2017, 10:42 bearbeitet]
impulse
Stammgast
#30 erstellt: 24. Okt 2017, 18:56
Ich hatte schon vor deinem Rat 4x Magnat IC 62 bestellt.
Außerdem habe ich heute den AVR Marantz SR6011 bestellt.

Dann habe ich 12 OSB-Platten und knapp hundert Meter Latten gekauft
impulse
Stammgast
#31 erstellt: 28. Okt 2017, 19:24
Ich habe die Hushbox fast fertig gestellt:
S3960031S3960032
Ich bin noch nicht sicher, ob die zwei 8cm Lüfter ausreichen, um den Beamer kühl zu halten.
Wenn meine groben Arbeiten fertig sind, werde ich die Box noch mit Stoff überziehen.
The_Plug
Inventar
#32 erstellt: 28. Okt 2017, 21:25
Ich les mal mit. Bin schon gespannt, was aus dem Deckenkranz wird... Sieht bisher nach professionellem Heimwerker aus.
impulse
Stammgast
#33 erstellt: 31. Okt 2017, 12:33
Ich habe den Beamerkasten an die Decke montiert, damit ich den Deckenkranz passgenau fertigen kann.
S3960033

Eine OSB-Platte habe ich mal angeschraubt. Dazu habe ich mir eine Stütze gebaut. Die kann ich leicht unter die Platte keilen, sodass ich in Ruhe schrauben kann.
S3960034

Den Rest habe ich schonmal zugesägt. Alt neben Neu:
S3960035
impulse
Stammgast
#34 erstellt: 01. Nov 2017, 13:08
Ich habe den Deckenkranz zurecht gesägt und angeschraubt.
S3960036

S3960037
/OMEGA/
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 01. Nov 2017, 13:14
@impulse, sieht schon alles gut und interessant aus, bin gespannt wie es dann fertiggestellt aussehen wird. Ich wünsche weiterhin gutes Gelingen.
impulse
Stammgast
#36 erstellt: 02. Nov 2017, 20:12
Heute habe ich die Rahmen für Wandabsorber angefangen.
Unten kommt ein Querstreifen Termarock 50 (ca. 50x150cm) in Ohrhöhe und oben drüber kommt ein indirekt beleuchtetes Motiv.
S3960038
The_Plug
Inventar
#37 erstellt: 02. Nov 2017, 21:04
Was willst Du mit dem Termarock erreichen? Dämmung, Dämpfung, Erstreflexionen, Nachhall, ...? Und an welchen Stellen montierst Du es? Ich frage, weil ich für Frequenzen oberhalb ca. 200 Hz Basotect nehmen würde und unterhalb 200 Hz deutlich mehr Material für eine wirksame Bassfalle gebraucht wird.
impulse
Stammgast
#38 erstellt: 02. Nov 2017, 22:11
Die Wandabsorber sollen gegen die Erstreflexionen helfen. Sie decken mittels Spiegelmethode die Front-LS auf allen Sitzen ab.
impulse
Stammgast
#39 erstellt: 03. Nov 2017, 21:05
Ich habe das Termarock50 eingesetzt und begonnen, die offenen Stellen mit OSB zu verkleiden:
S3960039 S3960040
The_Plug
Inventar
#40 erstellt: 03. Nov 2017, 21:26
Sieht also nicht nur gut aus, sondern ist auch akustisch durchdacht. Weiter so!
impulse
Stammgast
#41 erstellt: 04. Nov 2017, 18:17
Ich habe heute die Wände inkl. Wandabsorber fertig gebaut:
S3960041

Fehlt nur noch schwarze Farbe, Stoffverkleidung, indirekte Beleuchtung, ein Beleuchtungsmotiv, Verkabelung, und und und
impulse
Stammgast
#42 erstellt: 07. Nov 2017, 21:18
Ich habe alle Platten schwarz gestrichen, die ich mit schwarzem Stoff überziehen werde, damit das Holz nicht durchschimmert:
S3960042 S3960043


[Beitrag von impulse am 07. Nov 2017, 21:18 bearbeitet]
der_kottan
Inventar
#43 erstellt: 08. Nov 2017, 05:42
Es kann nicht schwarz genug sein
/OMEGA/
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 08. Nov 2017, 05:48
Es geht voran, schwarz vorstreichen ist eine gute Idee.
impulse
Stammgast
#45 erstellt: 09. Nov 2017, 21:40
Ich habe zum ersten Mal tapeziert. Dafür ist es OK geworden. Es ist gerader, als es auf den Fotos aussieht Die schief abgeschnitteten Kanten verschwinden hinter der Absorberwand. Die Tapezierplatte hat auch funktioniert, hatte nur keine perfekte Arbeitshöhe.
S3960044 S3960045 S3970001

Ich habe außerdem getestet, ob ein paar meiner bestellten Komponenten zusammenspielen:
S3970002
Ich konnte die LED erfolgreich über den Light Manager Mini dimmen.
AW91
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 10. Nov 2017, 08:40
Moin!!

Hab´s mal abonniert - finde solche Projekt immer äusserst interessant, wenn mir auch das Geschick und im Moment der Platz dafür fehlen würden ;-)

Viel Glück dir!
impulse
Stammgast
#47 erstellt: 10. Nov 2017, 20:46
Heute habe ich die LED-Spot- u. Lautsprecherlöcher ausgesägt. Zwei LED-Spots waren zuerst falsch. Wer findet sie?
Die Lautsprecher setze ich in die OSB-Platte, sodass ich den Stoff überziehen kann, ohne das der Lautsprecher vorsteht.
S3970005
The_Plug
Inventar
#48 erstellt: 11. Nov 2017, 22:53
Auf den beiden mittleren Brettern ist noch je ein schwarzer Fleck neben dem Loch.
Hab ich was gewonnen? Kann ich Dich als Heimwerker für meine Umbauten buchen...?
impulse
Stammgast
#49 erstellt: 12. Nov 2017, 08:40
Richtig, es gab leider nichts zu gewinnen
impulse
Stammgast
#50 erstellt: 15. Nov 2017, 21:29
In den letzten Tagen habe ich den Deckenkranz mit Stoff bezogen. Ich hatte geplant, alle Platten anzuschrauben und anschließend mit Stoff zu beziehen. An einigen Stellen hat das leider nicht funktioniert, sodass ich die Platten erst mit Stoff beziehen und anschließend sichtbar anschrauben musste. Mal sehen, ob mich die Schrauben stören. Der Beamerkasten hängt auch bereits mit bezogenem Stoff. Außerdem habe ich die LED-Spots montiert.
S3980001 S3980002 S3980003

Schalter und Steckdose haben schon die Farbe gewechselt. Das Thermostat in anthrazit hat leider eine andere Bauform als das Thermostat in weiß. Wenn ich regeln möchte, muss ich den weißen Drehknopf aufstecken. Ist zwar dämlich, aber trotzdem besser als weiß.
S3980005
Streeetz
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 16. Nov 2017, 00:25
Wäre eine "Funktsteuerung" mit verstecktem Thermostat nicht vielleicht noch eine "saubere" Lösung im Nachhinein
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
[Baubericht] Keller-Heimkino
Al-Exx am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  131 Beiträge
[Baubericht] Heim(keller)kino "Reaktopia"
Reaktiv am 24.04.2016  –  Letzte Antwort am 13.08.2018  –  214 Beiträge
/// Grayscale \\\ Baubericht
benvader0815 am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.06.2021  –  183 Beiträge
[Baubericht] Underdog-Cinema entsteht
Dleh am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.07.2019  –  53 Beiträge
Baubericht Wohnkino DBA+3D-Sound
M_o_e am 04.12.2017  –  Letzte Antwort am 17.07.2018  –  177 Beiträge
[Baubericht] "Scheierkino" (alias Heimkino "X")
Bimbo-TV am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.02.2017  –  123 Beiträge
[Baubericht] Manic-Room
Manicmanuel am 15.05.2015  –  Letzte Antwort am 06.09.2017  –  114 Beiträge
Baubericht Multifunktionsraum
Letch am 27.05.2018  –  Letzte Antwort am 26.12.2018  –  80 Beiträge
Baubericht Deckensegel
Penny09 am 07.08.2020  –  Letzte Antwort am 08.09.2020  –  9 Beiträge
Baubericht: Seminarraumkino
frankenmatze am 23.08.2022  –  Letzte Antwort am 16.11.2022  –  19 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.539 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedskampster
  • Gesamtzahl an Themen1.531.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.149.192

Hersteller in diesem Thread Widget schließen