5.1 zu 5.1.4 (.2) - B&W CM Series

+A -A
Autor
Beitrag
Sniperlein88
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Dez 2018, 12:56
Ho Ho Ho

Ich bin derzeit am überlegen ob und inwiefern es sinnvoll ist mein System Atmos-fähig zu machen..

Vielleicht folgendes zur Ausgangssituation

Fronts sind B&W CM 10 S2 , Rears CM 5 S2, der Center CM S2 (größere Variante) und der passende Sub der CM Serie ... hab leider die genaue Bezeichnung nicht im Kopf

AVR ist der Marantz SR 7010
In dem Bild habe ich das Ganze mal mit einem kleinen Tool skizziert.... Die grüne Kamera bin ich auf der Couch ... Hinter mir ist die Küche und die Couch fungiert als Raumtrenner

Bildschirmfoto 2018-12-24 um 12.37.11


die Fronts haben beide ca 2,35m Abstand zum Sitzplatz und ca 2,55m Abstand voneinander.. den Rest könnt ihr auch dann erschließen.

Ich weiß dass meine Rears zu nah stehen und nicht weit genug hinten... das lässt sich aber nicht so wirklich ändern, da es sonst alles zu eng wird.


Nun zur eigentlichen Frage:
Denkt ihr man kann hier gut ein Atmos system integrieren? Würdet ihr eher Richtung 5.1.4 oder .2 gehen?
und nun zum wichtigsten und gleichzeitig schwierigsten. B&W bietet keine Atmos Speaker an.. irgendwelche Ratschläge was da gut passen könnte? Denn Ich kann ja solche Atmos enabled speaker gar nicht wirklich nutzen, da man auf ne CM 10 nichts drauf stellen kann. oder man stellt nur auf die Rears 2 solcher Speaker drauf? aber "taugt" das dann überhaupt was?

Was haltet ihr von on wall lautsprechern? die man dann waagerecht montieren müsste? oder schräg abstrahlende wie sie von manchen Fimen angeboten werden? Die liesen sich ja noch am besten an Wände montieren in der jeweiligen Höhe.....
wobei dann natürlich das Kabelverlegen gerade nach "hinten und oben" nen Akt wird...

bin über jeden rat dankbar..
fröhliche Weihnachten euch allen .....

ps.: gegen ein bassloch am hörplatz bei ca 60 Hz habt ihr bestimmt auch keine idee oder???? abgesehen von akustikmaßnahmen... ist einfach ne nervige raummode..... geh ich hinter in die küche rummst es die teller im schrank kaputt und ich wundere mich am hörplatz immer....


[Beitrag von Sniperlein88 am 24. Dez 2018, 12:57 bearbeitet]
Denon_1957
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2018, 19:30
Wegen dem Punkt Atmos kann ich dir leider nicht helfen aber wegen dem Bassloch versuch mal die Krabbelmethode das bedeutet du stellst den Sub auf die Hörposition und spielst dann Basslastige Musik ab und dann krabbelst du im Raum umher an der Stelle wo der Bass für dich am besten klingt da muss der Subwoofer hin einfach mal ausprobieren.
n5pdimi
Inventar
#3 erstellt: 25. Dez 2018, 20:13
Zu Atmos: Also ich würde es erstmal mit 5.1.2 versuchen. Wenn es keine passenden On Wall LS von B&W gibt, würde ich einfach andere nehmen. Ist bei Atmos nicht ganz so wichtig, dass sie aus der gleichen Serie sind, finde ich. Deckenmontage ist aber schon ein bisschen Arbeit, wenn man es richtig machen will.
JokerofDarkness
Inventar
#4 erstellt: 25. Dez 2018, 20:59
Ob Atmos und in welcher Ausführung bei Dir passt, kannst Du ja anhand der Winkel selber ausrechnen. Zudem hat B&W ein riesiges Portfolio an LS in diversen Ausführungen im Programm, da sollte sich problemlos etwas finden lassen, was man unter bzw. in die Decke schrauben kann.


[Beitrag von JokerofDarkness am 25. Dez 2018, 21:00 bearbeitet]
Sniperlein88
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Dez 2018, 10:01
Vielen Dank für die Antworten
Ich werde auch noch mal zum lokalen Häbdler des Vertrauens gehen und werde mal Atmos enabled speaker testen
Problem ist halt nur dass ich sie vorne nicht auf die Lautsprecher legen kann

Hab mir überlegt vorne zwei schräg abstrahlende LS an die Decke zu hängen , denn das dürfte anhand der Gradzahlen ganz gut passen und hinten evtl zwei enabled speaker auf die rears zu legen (5.1.4)

Aber wahrscheinlich sagt ihr auch dass ich das testen muss .... oder hat jemand Erfahrung damit ?!?
Vielleicht starte ich auch wirklich erst mal mit 5.1.2 und lege nur enabled speaker auf meine rears und teste das ganze damit

Ist es denn möglich inwall Lautsprecher in eine Art flaches Gehäuse zu setzen und diesen „Kasten“ dann an der Decke zu befestigen ? So könnte ich die Herrin im Haus evtl üverzeugen

B&W hat zwar viel im Programm , aber ich kann definitiv keine Kompaktboxen an die Decke hängen .... on Wall gibt es leider von B&W nicht

Da müsste ich dann mal Richtung Canton/Dali etc schauen .... irgendwelche Empfehlungen dazu ? Was habt ihr zu Hause und seid zufrieden damit ?

Viele Grüße

Ps wegen des Basslochs - ja gekrabbelt bin ich auch schon , aber dort wo es etwas besser war, kann ich ihn definitiv nixjt hinstellen
Ansonsten bleibt diese bescheidene Raummode bei 60hz bis zu nächsten Wohnung :-((((
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2018, 12:22
Ich z.B. habe die hier: https://www.nubert.de/nuline-ws-14/p1290/?category=3 Dazu dann noch die unverschämt teuren original Wand-/Deckenhalter - damit ist es null Problemo
Ist jetzt nur ein Beispiel. Die Lautsprecher sind durch ihre Schraubaufnahmen an der Seite halt genau dafür vorbereitet. Sowas gibt es aber auch von anderen Herstellern. Suche einfach nach "On wall".
paul1
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2018, 12:22
Hast du denn überhaupt mal auf die Webseite von B&W nachgeschaut? Natürlich gibt es von B&W On Wall Lautsprecher. Sogar zwei verschiedene Serien. Außerdem auch noch In Wall Lautsprecher.

Und das schon seit einigen Jahren.

Allerdings sind die vielleicht nicht unbedingt sehr "designig" da hier mehr auf Funktion Wert gelegt wird.
Sniperlein88
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Dez 2018, 14:10
Natürlich habe ich auf der B&W Seite geschaut :-D ... aber diese "Außenlautsprecher" sind mal gar nichts.... sowas kommt nicht an Wind im Innenraum.

Und In Wall geht in meiner Mietwohnung nicht....

Ich wollte ja einfach von euch wissen ob ihr bereits mehrere LS getestet habt und was ihr empfehlen könntet..
Ich bin ja nun auch bei den Dali Alteco C1 angekommen ... die könnte ich zB in der Front an die Wand/Decke hängen und hinten zB auf die LS auflegen...

Als Alternativen gäbe es ja dann Ähnliches von Canton / Nubert / Elac etc....

die empfohlenen Nubert nu line, sind schon nice... Aber das ist natürlich ne teure Aktion, dafür dass es "nur" Atmos Speaker sind.
JokerofDarkness
Inventar
#9 erstellt: 26. Dez 2018, 16:14
Wenn nur irgend etwas von oben kommen soll, dann ist es natürlich auch egal, was da oben von welchem Hersteller auch immer hängt.
Sniperlein88
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Dez 2018, 16:42

JokerofDarkness (Beitrag #9) schrieb:
Wenn nur irgend etwas von oben kommen soll, dann ist es natürlich auch egal, was da oben von welchem Hersteller auch immer hängt.


Na was sonst? Räumlichkeit verbessern + "Regen" von oben etc..... ist das nicht der SInn von Atmos und Co?
n5pdimi
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2018, 16:44
Doch, genau deswegen solltest Du einfach bei der Wahl der Top LS etwas "offener" sein... Ich glaube, das wollte Joker ausdrücken.
Sniperlein88
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Dez 2018, 16:47
Es klang etwas spitzzüngig :-D .... kann aber auch sein, dass ich etwas empfindlich bin, am zweiten Feiertag macht Arbeit kein Spaß
n5pdimi
Inventar
#13 erstellt: 26. Dez 2018, 16:50
Pah! Was sol ich da sagen...? Mein nagelneuer 4K Beamer verweigert die Annahme von HDMi Signalen, mein firsch aufgerüsteter HTPC ruckelt neuerdings selbst bei 1080p Videos, und Du glaubst Du hast "Arbeit"...
JokerofDarkness
Inventar
#14 erstellt: 26. Dez 2018, 17:14

Sniperlein88 (Beitrag #10) schrieb:
Na was sonst? Räumlichkeit verbessern + "Regen" von oben etc..... ist das nicht der SInn von Atmos und Co?

Mal anders ausgedrückt: Wenn Du nicht tonal empfindlich bzw. empfänglich bzgl. unterschiedlicher Klangabstimmungen bist, dann kannst Du auch verschiedene Herstelker und Serien mischen.
Wenn es allerdings aus einem Guss sein soll, dann bist Du an identische Klangabstimmungen der LS untereinander gebunden. Ich bevorzuge definitiv letztgenanntes Beispiel, aber so muss es ja nicht jeder halten. Zumal Du ja schon eingeschränkt durch Mietobjekt und Vorgaben der Partnerin bist. Da bleibt dann zwangsweise eh nur noch ein Kompromiss.
Sniperlein88
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Dez 2018, 18:41
prinzipiell bin ich da empfindlich .... aber von der B&W CM 2 Serie gibt es halt leider diesbezüglich eher wenig bis gar nichts... zumal die ja nun schon weder ne aktuellere (700er) Serie haben ....
InWall geht leider nicht, sonst hätte ich das schon gemacht.. und dann bleibt ja aktuell nur noch das "Mischen" von Herstellern....

und ich dachte halt dass evtl jemand schon einiges getestet hat etc... hab auch schon andere beiträge gelesen und die Dali kamen nie sooo schlecht weg... und das ganze ist ja preislich total i.O. !

das Einzige, was mich richtig nervt : dass ich bei den Fronts nichts zum Testen auflegen kann wegen der Hochtöner.. sonst hätte ich einfach vom Hifi Händler verschiedne AtmosSpeaker mitgenommen und durchgetestet...

und hab natürlich nun die Idee erstmal von verschiedenen Herstellern AtmosSpeaker auf die Rears zu legen .... um überhaupt zu sehen ob mir das Ganze genügt.. oder ob ich mich dann eh gleich für ne Montage (Decke/Wand) entscheide, weil mir der Sound nicht genügt.

Also .. morgen nach der Arbeit gehts direkt dahin !!! und ja ich habe Arbeit... ein 24h Dienst zu machen, wenn der rest der welt frei macht und sich gestern Abend einen hinter die Binde gekippt hat, macht keinen Spaß ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1.4. & Bi-Amping?
BlauesQ am 11.10.2017  –  Letzte Antwort am 11.10.2017  –  7 Beiträge
Neues Wohnzimmerkino 5.1.4
*Shakesbeer* am 07.05.2020  –  Letzte Antwort am 11.05.2020  –  53 Beiträge
5.1.2 oder 5.1.4
spenser4183 am 06.11.2022  –  Letzte Antwort am 07.11.2022  –  11 Beiträge
B&W Matrix3 und Onkyo Integra
Pintolus am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  10 Beiträge
Surround InWall Einbaulautsprecher B&W
fole687 am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  3 Beiträge
Hilfe bei 5.1 Erweiterung auf 5.1.2 / 5.1.4
_PoWLe_ am 23.03.2020  –  Letzte Antwort am 28.03.2020  –  2 Beiträge
B&W VM set
mfeiler am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  10 Beiträge
Neues Wohnzimmer - 5.1.4 gewünscht
benniHC am 19.04.2021  –  Letzte Antwort am 03.05.2021  –  25 Beiträge
Atmos 5.1.4 mit TM & TF?
dilusion am 20.08.2016  –  Letzte Antwort am 24.08.2016  –  2 Beiträge
Wertschätzung - B&W DM220
maxus1 am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedomensak
  • Gesamtzahl an Themen1.535.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.703

Hersteller in diesem Thread Widget schließen