Center-Lautsprecher klingt mau!!

+A -A
Autor
Beitrag
Mondbasis
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Dez 2005, 22:43
Hallo Leute!

Also ... ich besitze einen SONY-Receiver STR-DB940 und bin schon einige Zeit im DolbyDigital-Fieber. Aber eine Sache bekomme ich nicht in den Griff. Egal welche Center-Box ich an meinen Receiver anschließe - er klingt immer zu leise. Ich kann mir nicht recht vorstellen, dass das Problem an meinen Boxen zu suchen ist, denn ich habe schon mehrere Center-Boxen probiert und es war immer dasselbe. Ohne, dass ich den Pegel des Centers auf +5 erhöhe, sind die Stimmen bei DVD-Filmen im 5.1 DD-Modus nicht deutlich genug zu hören. Vorher hatte ich einen ONKYO-Receiver und hatte auch da dasselbe Problem - auch mit anderen Center-Boxen. Ich habe angenommen, dass es vielleicht auch mit der Akustik meines Wohnzimmers zu tun hat. Dies hat sich allerdings als falsche Annahme herausgestellt, da ich vor 2 Monaten umgezogen bin und das Problem immer noch habe. Nun würde mich interessieren, ob Ihr ähnliche Probleme habt oder vielleicht wißt, wie man Abhilfe schaffen kann? Kann das auch mit der Abmischung der DVDs zu tun haben? Wenn ja, dann müßten ziemlich viele DVDs schlecht abgemischt sein - denn ich habe das Problem wirklich fast bei jeder.

Achja - ich bilde mir das auch nicht ein - ich habe das Phänomen schon mehreren Leuten vorgeführt - die haben es auch gehört ;o)
navajo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Dez 2005, 15:41
Hallo Mondbasis!
Es heißt ja eigentlich immer, daß die Frontlautsprecher und der Center möglichst aus der gleichen Modellreihe sein sollen. Wenn die nicht zusammenpassen klingt es oft nicht gut. Wieviel db haben denn deine Frontlsp. Denn wenn deine Frontlsp 90db haben und der Center nur 87db, dann spielt er auch leiser. Gibts von deinen Frontlsp. einen passenden Center?
DZ_the_best
Inventar
#3 erstellt: 03. Dez 2005, 01:13
Du kannst den Center ruhig 5db lauter einstellen als die restlichen Lautsprecher, dafür gibt es ja eben diese Möglichkeit.
Du solltest allerdings auch beachten, dass trotz perfekter Einpegelung (alle Lautsprecher per Messgerät gleichlaut eingestellt)
die Stimmen bei DVDs sehr leise wiedergegeben werden.
Manche Hersteller bieten dafür sogenannte Night-Modi an, welche die Lautstärke der Effekte verringern und die Lautstärke der Stimmen erhöhen.

MFG DZ
Krümelkater
Stammgast
#4 erstellt: 03. Dez 2005, 02:20
hi zusammen
ich stelle den center individuell für jede dvd extra ein.dauert ja auch nur ein paar secunden. besonders laut steht der center wenn meine frau mithört , bin ich alleine steht er meistens so wie ich ihn eingemessen habe.
kommt eben immer auch drauf an wie der film abgemischt wurde.


gruß

hajo
Mondbasis
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Dez 2005, 18:15
Hi Leute!

Erstmal vielen Dank für die Antworten. Ich habe seit zwei Tagen jetzt ein Boxen-Set von Pure Acoustics (Dream 77). Die Boxen sind also aufeinander abgestimmt. Das Problem mit dem Center ist allerdings immer noch icht gelöst. Der muß nach wie vor auf +5db stehen, sonst ist er zu leise. Versteht mich bitte nicht falsch - mir macht es nichts aus, den Center bei jeder DVD neu einzustellen - es macht mich nur stutzig, dass viele meiner Bekannten das gar nicht erst brauchen. Bei denen klingt der auch auf Neutral-Stellung noch ziemlich prägnant.

@DZ the best: Ich habe die Night-Modi Schaltung. Das blöde ist nur, dass wenn ich die benutze, eben auch alle anderen Boxen leiser werden. Verstehe ich Deinen Thread richtig? Trotz perfekter Einpegelung klingen die Stimmen immer sehr leise. Das würde ja bedeuten, dass man den Center immer ein wenig anheben muss - korrekt?
DZ_the_best
Inventar
#6 erstellt: 03. Dez 2005, 18:30


Verstehe ich Deinen Thread richtig? Trotz perfekter Einpegelung klingen die Stimmen immer sehr leise. Das würde ja bedeuten, dass man den Center immer ein wenig anheben muss - korrekt?


Bei Filmen: ja.
Oder man benutzt wie gesagt den Night-Modus.

Du könntest zum testen auch einmal eine CD mit Stereo-Upmix (z.B. ProLogic 2 Music) hören.
Dabei wirst du bemerken, dass man den Center bei einer CD nicht übermäßig lauter einstellen muss.

MFG DZ
Running
Stammgast
#7 erstellt: 03. Dez 2005, 22:47
Das ist doch ganz Normal. Alle Lautsprecher gleichlaut einpegeln. Bei DVD mit 5.1, wird einfach die Hauptlautstärke so eingestellt, das die Stimmen(Center) gut zu hören sind. Wenn dann Effekte aus den anderen Lautsprechern kommen, können(muss nicht) die meisst viel lauter sein, als der Center. Das ist eben die Dynamik, die so beim Film gewollt ist. Wenn der Center einfach lauter als die anderen Lautsprecher gestellt wird, ist der Effekt nicht mehr so, wie er gewollt ist.
Z.B. Es fährt ein Auto von links nach rechts, wenn der Center 5dB lauter ist, ist das Auto im Center zu laut.

Gruss Running
Mondbasis
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Dez 2005, 23:52
Hi! Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, aber ich hatte ne Menge um die Ohren.

So, ich habe jetzt mal ein paar CDs im pro Logic Modus durch und es stimmt - der Center kling neutraler Stufe super.

@Running: Mein Receiver (SONY STRDB940C) bietet leider nicht die Möglichkeit alle Boxen unabhängig voneinander einzupegeln. Es lassen sich nur der Sub, Center und die Rear-Boxen in der Lautstärke beeinflussen. Das einzige was ich machen kann ist auf "Night Modus" stellen. Aber dann verliert der Film an Dynamik. Wie bekomme ich das denn nun mit dem Center hin ohne die Dynamik zu versauen??? Nach DZs Posting hatte ich eigentlich angenommen, dass es normal ist, dass ich den Center aluter stellen muß, da die Stimmen immer etwas leiser sind!!??
DZ_the_best
Inventar
#9 erstellt: 10. Dez 2005, 00:01


Nach DZs Posting hatte ich eigentlich angenommen, dass es normal ist, dass ich den Center aluter stellen muß, da die Stimmen immer etwas leiser sind!!??


Solange es dich selber nicht stört, kannst du den Center ruhig lauter stellen.
Du bist nicht der einzige, der so verfährt.

MFG DZ
Mondbasis
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Dez 2005, 14:27
Also - ich habe jetzt nochmal ein wenig rumgespielt und die Boxen über den Test-Tone des Receivers nochmal nach Ohr eingepegelt. Alle Boxen, bis auf den Center stehen auf 0 dB und klingen beim testton fast völlig identisch - sowohl vom Klang als auch von der Lautstärke. Mir ist aufgefallen, dass der Center beim Testton aus der Rolle fällt. Er klingt auf 0 dB nicht nur leiser sondern auch dunkler. Wenn ich ihn so auf 3 - 5 dB klint der Testton von der Lautstärke her gleich - aber das Rauschen klingt dunkler. Ist das normal? Der Hochtöner im Center ist okay.
DZ_the_best
Inventar
#11 erstellt: 10. Dez 2005, 15:51


Ist das normal?


Selbst bei Lautsprechern aus einer Serie kann es zu klanglichen Unterschieden kommen!
Absolute Homogenität kann man nur mit gleichen Lautsprechern erreichen.

MFG DZ
Ueli
Inventar
#12 erstellt: 10. Dez 2005, 18:25
Mit fünf identischen Lautsprechern wird man, an unterschiedlichen Stellen im Raum aufgestellt, selten völlig identischen Klang erreichen, da muß schon der AV-Verstärker nachhelfen.

In der Raum-Ecke wird ein Lautsprecher meistens anders klingen als in der Raum-Mitte (Center).

Ueli
Mondbasis
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Dez 2005, 19:19
So, erstmal vielen Dank für die Postings. Ich habe jetzt mal meine alten Canton MOVIE 10 Boxen angeschlossen. Die Boxen sind alle identisch. Aber trotzdem kommt der Testton aus dem Center dunkler und etwas leiser als aus den anderen Boxen. Woran liegt denn das nun, wenn alle Boxen identisch sind? Werden dem Center evtl. andere Signale vom Receiver zugeleitet? Oder wird das Signal anders aufbereitet?


[Beitrag von Mondbasis am 10. Dez 2005, 19:48 bearbeitet]
TheSoundAuthority
Inventar
#14 erstellt: 10. Dez 2005, 19:38
Hi,
also das ist ja ein altbekanntes Problem würde ich mal behaupten ;-) Bei mir ist es (noch) so bis ich Geld für ne zweite Endstufe hab!
Du hast die Möglichkeiten entweder bei deinem verstärker +db oder wenn es dir definitiv nicht gefällt über ne Mono bzw Stereo Entstufe nachzudenken...letztere Wahl ist wohl die bessere aber auch teurere Variante ;-)
Mondbasis
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Dez 2005, 19:52
@AoD: Danke für Deine Antwort - aber inwiefern soll die Endtsufe den Klang des Centers beeinflussen?

Mir wäre ja schonmal damit gedient, wenn mir jemand sagen könnte, ob es normal ist, daß der Center beim Testton anders (dunkler und etwas leiser) klingt, als die anderen Boxen. Nochmal als Hinweis: Es ist egal welchen Center ich anklemme - das Testton-Signal klingt aus dem Center immer dunkler und ein wenig leiser. Momentan habe ich wie gesagt das MOVIE 10 Boxenset von Canton angeschlossen. Die Boxen sind ja nun alle völlig identisch - wieso klingt dann der Center anders? Bekommt der vom Receiver gleich ein anderes Signal, das anders aufbereitet ist?
TheSoundAuthority
Inventar
#16 erstellt: 10. Dez 2005, 19:55
Das Signal kommt vom Receiver also liegt es am Receiver- Eine Endstufe verstärkt/verbessert das Signal - somit hast du einen besseren Klang =)
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#17 erstellt: 11. Dez 2005, 13:11
Also, wie hier ja schon einige sagten, so ungewöhnlich ist das Problem nicht.

Selbst wenns fünf identische Boxen sind kann der Klang etwas unterschiedlich sein.

Muß sagen das auch bei mir der Pegel des Centers je nach Film zwischen +4 und +7 dB schwankt, je nachdem wie die ganze Sache abgemischt wurde. Front stehen bei 0 und die Surrounds bei +1 bzw. +2 dB.

Auch meiner klingt etwas dumpfer, obwohl z.B. die Hochtöner die gleichen sind wie bei den vier Standboxen, liegt wohl mit an der anders gestalteten Weiche. Hab halt mit dem Center EQ des Verstärker ein wenig nachgeholfen.

Ob da nun eine extra Endstufe für den Center einen großen klanglichen Unterschied machen würde glaube ich indess weniger, sie verstärkt ja auch nur was sie vom Reciever bekommt, aber vielleicht kannste das ja mal ausprobieren. Ein alter Stereoverstärker würde schonmal reichen zum probieren.
TheSoundAuthority
Inventar
#18 erstellt: 11. Dez 2005, 13:24
Alternativ ne 3 Kanal Endstufe, da wirst du den Klangunterschied von vorne auf jeden Fall merken ;-)
Mondbasis
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Dez 2005, 14:35
So, dann erst nochmal vielen Dank für die Antworten.

@Inquisitor: Du hast wirklich dasselbe Problem wie ich - das macht mich zwar nicht glücklich, aber zumindest erleichtert es mich, denn ich dachte wirklich bei mir sei etwas im Eimer. Ich habe den Pegel des Centers momentan auf +5 stehen und man kann die meisten Filme gut verstehen. Ich finde ein Extrembeispiel an schlechter Abmischung (bezogen auf die Stimmen) ist der Film "7 Tage, sieben Nächte" - da ist wirklich beim Center +10 angesagt.

@Inquisitor: Du schreibst ja, dass dein Center auch etwas dumpfer klingt - ist das nur beim Testton so, oder auch bei Sprachwiedergabe einer DVD? Ich habe nämlich bei mir die Höhen auch über Equalizer auf +3 hochgestellt. So klingt es wesentlich klarer.

Mich wundert allerdings, dass einige Foreuser hier das Problem mit dem Center gar nicht haben. Dann muß doch theoretisch aus deren Centerkanal ein von vorne herein besseres Signal kommen, oder? Am Center kann es ja nicht liegen - ist schon der 5. den ich ausprobietr habe.
TheSoundAuthority
Inventar
#20 erstellt: 11. Dez 2005, 14:37
Es soll Leute geben die haben wirklich hochwertige Vollverstärker der 3500 Euro+ Grenze...da wirst du diese Probleme zu 99,9% nicht finden ;-)
andisharp
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 11. Dez 2005, 14:43
Es liegt meiner Meinung eher daran, dass viele ihren Center stiefmütterlich behandeln. Vernünftige Center gibt es eben nicht für 99 Euro. Da muss man erheblich tiefer in die Tasche greifen. Am Verstärker liegt es eigentlich nie.
TheSoundAuthority
Inventar
#22 erstellt: 11. Dez 2005, 14:49
najoa...meiner war nicht gerade billig und hat sich ohne Endstufe richtig mau angehört ...
andisharp
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 11. Dez 2005, 14:51
Ich hatte meinen Center vorher am AVR (alter Sony) und jetzt an einer Rotel RB-03, ein signifikanter Unterschied in der Sprachverständlichkeit ist nicht auszumachen. Mein Center steht übrigens auf -2 dB, sonst drängt er sich zu sehr in den Vordergrund.
Roland04
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 11. Dez 2005, 14:51

andisharp schrieb:
Es liegt meiner Meinung eher daran, dass viele ihren Center stiefmütterlich behandeln. Vernünftige Center gibt es eben nicht für 99 Euro. Da muss man erheblich tiefer in die Tasche greifen. Am Verstärker liegt es eigentlich nie. :prost

genau so sehe ich das auch, m.E. liegt es am ehesten an der software und den qualitäten des eingesetzten centers
TheSoundAuthority
Inventar
#25 erstellt: 11. Dez 2005, 14:54
Du widersprichst dir ja selbst...einerseits sagst du es liegt an dem zu billigen Center andererseits räumst du ein dass es selbst bei dir einen hörbaren (großen?!) Unterschied gegeben hat als du deine Gerätschaften ausgetauscht hast... ;-)
Nunja Rotel kann man auch nicht wirklich mit Sony vergleichen =)
andisharp
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 11. Dez 2005, 15:08
Wie Ich schrieb, es gibt keinen großen Unterschied. Bitte genauer lesen
TheSoundAuthority
Inventar
#27 erstellt: 11. Dez 2005, 15:18
Oh...sorry...jetzt aber mal was ganz andres:
Hab gestern die Monster CinchKabel meines MD Players gegen Straight Wire Encorus II ausgetauscht...ich weiß ja nicht aber irgendwie höre ich nen unterschied...genauso wie bei meinen Frontboxen kabeln (vorher 4mm² Reichelt - jetzt Straight Wire Rhapsody) - alles hört sich wärmer und präziser an - kann einbildung sein aber mir kommt es definitiv so vor! Evtl. mal andre Kabel probieren?
frestyle
Stammgast
#28 erstellt: 11. Dez 2005, 15:19

andisharp schrieb:
Es liegt meiner Meinung eher daran, dass viele ihren Center stiefmütterlich behandeln. Vernünftige Center gibt es eben nicht für 99 Euro. Da muss man erheblich tiefer in die Tasche greifen. Am Verstärker liegt es eigentlich nie. :prost


Ich habe noch ein altes Mivoc System zuhause rumstehen. Und da liegt es nicht am verstärker aber auch nicht an den Boxen. Wenn ich da den Center austausche macht das keinen großen unterschied. Ich verstehe die Stimmen immer ganz deutlich ohne lang nachzuhelfen zu müssen.

Aber ich denke da das sys kein High-end oder etwas drunter ist sondern untere bis mittlere wahl haben die ingeneure einfach den Center von Haus aus nach oben geschraubt damit so ein Problem von Anfang an runtergespielt wird und in Zeitungen das Gerät als Preis-Leistungssieger abgebildet wird oder ähnliches.

Sowas sind eben Systeme für den Otto-normal verbraucher nach den Plug and Play Motto. Anschließen dvd rein und guggen. Wenn man was mit Klang oder Leistung haben will, muss man tiefer in die Tasche greifen und eben den Grundstock auf seine Bedürfnisse einstellen, udn nicht wie bei billig massenprodukten das man einfach etwas fertiges Vorgesetzt bekommt.
Running
Stammgast
#29 erstellt: 11. Dez 2005, 16:16
Ich würde ein Schallpegel Messgerät kaufen, damit alles gleich laut einmessen, nur der Subwoofer 3dB lauter als die anderen Lautsprecher. Dann braucht man sich keine Sorgen mehr machen, so passt alles 100%. Auch bei mir hören sich die Lautsprecher alle unterschiedlich an. Das hört man aber nur, beim Testrauschen.

Wenn dann der Center beim Film zu leise ist, ist nicht der Center zu leise, sondern die Master-Lautstärke.
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#30 erstellt: 12. Dez 2005, 00:33

Du schreibst ja, dass dein Center auch etwas dumpfer klingt - ist das nur beim Testton so, oder auch bei Sprachwiedergabe einer DVD?


Hmm, in erster Linie beim Testton. Bei nem Film selber fällt es eigentlich kaum auf, zumindest ist es nicht hervorstechend.
Ganz identisch kann er im Endeffekt nicht klingen, der Center ist ja rein Gehäusemäßig schonmal ganz anders aufgebaut wie meine Front LS. Dann noch eine andere Weiche. Das kann nicht absolut identisch klingen.

Warum bei Dir anscheinend so gravierende Unterschiede sind, selbst bei identischen LS, kann ich mir jetzt so auf Anhieb auch nicht erklären.



Es liegt meiner Meinung eher daran, dass viele ihren Center stiefmütterlich behandeln. Vernünftige Center gibt es eben nicht für 99 Euro. Da muss man erheblich tiefer in die Tasche greifen.


Nunja, von einem stiefmütterlichen Center kann man in meinem Fall auch nicht unbedingt reden. Und trotzdem klingt er etwas anders, aus den teilweise gerade genannten Gründen auch nachvollziehbar.



Es soll Leute geben die haben wirklich hochwertige Vollverstärker der 3500 Euro+ Grenze...da wirst du diese Probleme zu 99,9% nicht finden


3500 warens zwar nicht, aber er war teuer genug das ich derartiges ausschließen kann.
Auch denke ich nicht das es was mit dem Verstärker zu tun hat, denn egal ob der AV Reciever nun 500 oder 5000 Euro kostet, schau hinein und Du wirst sehen das die einzelnen Endstufen in einem Gerät immer identisch aufgebaut sind. Gleicher Schaltungsaufbau, gleiche Transistoren usw.
Daran liegt es mit sicherheit nicht. Wenn ein Verstärker mies ist, dann auf allen Kanälen, und nicht nur auf dem Center.
hifsagunto
Stammgast
#31 erstellt: 17. Dez 2005, 11:23
Was muß ich beachten,wenn ich den Center austausche?
Müssen die Frontlautsprecher ebenfalls getauscht werden?

Ich finde mein Center ist nicht zu leise sonder der Ton ist zu hell oder man könnte auch sagen etwas blechern!
Schili
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 17. Dez 2005, 11:56
Hi.
(Sorry, wenn ich es überlesen haben sollte..) Sag mal - tritt dieses Phänomen des leisen, blechern klingenden Centers auch bei Musik-DVD´s auf oder nur bei Filmen..oder hast du noch keine Musik-DVD mit deiner Anlage gehört?

Eine eben solche wäre prinzipiell ein super Gradmesser, da der Gesang ja aus dem Center-Speaker kommt...(also im 5.1).

Bedenke: Gerade im Heimkino-Betrieb ist der Center-Speaker von immenser Wichtigkeit. DAS ist ein Lautsprecher, der qualitativ (mit den Front-Speakern zusammen) eigentlich die höchste Güte haben sollte...

Stimmen halbwegs naturtreu zu reproduzieren ist eine der schwierigsten Aufgaben eines Lautsprechers...da darft du von einem Billig-Speaker keine Wunderdinge erwarten...nur mal zum Vergleich: Allein mein Center-Speaker hat 900,- Euro gekostet...ich will damit nicht angeben, sondern dir nur aufzeigen, dass halbwegs vernüftiger (Center)-Klang auch leider seinen Preis hat....

Wenn der Center Dich nervt - bzw. er klanglich völlig aus der Reihe tanzt, würde ich an Deiner Stelle sogar überlegen, gänzlich auf den Center zu verzichten und die Front-LS den Sprach-Part mit übernehmen zu lassen...nannte man frührer Phantom-Modus....ist zwar nicht der Weisheit letzter Schluß...aber immer noch besser als ein imhomogenes, nerviges Klangbild.

Wie auch meine Vorredner schon anmerkten: Optimal wäre es, wenn Front-LS und der Center vom gleichen Hersteller, besser noch aus der gleichen Serie ,wären...die Rear-Speaker sind die unwichtigsten Speaker...da kann man - sofern man es möchte - immer noch peu a peu was hochwertiges nachrüsten....

Leider weiß ich nicht, wie dein Receiver preislich einzustufen ist. Von einem 300,- Euro-Gerät kann man natürlich keine Wunderdinge erwarten..klingen sollte er jedoch schon zufriedenstellend....ABER...den Klang machen zum Großteil die Lautsprecher....schließ mal zwei schöne, vernünftige Stand-Boxen an....Du wirst festellen , dass es selbst im Heimkino-Betrieb dann besser klingt, als fünf (sechs) unterklassige Böxchen....

Zudem: Vor jedem Film den Center neu einzumessen/einzustellen wäre für mich persönlich völlig inakzeptabel...das wäre ja so, als müßte ich an meinem TV jedesmal den Sendersuchlauf starten, wenn ich was gucken möchte...

Und noch was: Bei einem derartigen Problem jetzt schon mit KABELKLANG zu jonglieren, halte ich persönlich für irritierend und unangebracht... ;)...DAS wird sicherlich nicht das Problem sein...

...wenn Andisharp schon bei einem Wechsel der Endstufe bei seinem Center kaum(bis gar keinen..) Unterschied hört, wird ein Kabeltausch da wohl kaum etwas verändern, oder? Wenn der Motor meines Autos stottert, werden schicke Alu-Felgen das Problem nicht beheben, gell?...

Gruß, Schili

PS: @ Udo: Du bist doch hoffentlich mit der Rotel nicht unzufrieden?


[Beitrag von Schili am 17. Dez 2005, 11:59 bearbeitet]
TheSoundAuthority
Inventar
#33 erstellt: 17. Dez 2005, 11:59

Und noch was: Bei einem derartigen Problem jetzt schon mit KABELKLANG zu jonglieren, halte ich persönlich für irritierend und unangebracht... ...DAS wird sicherlich nicht das Problem sein...

...wenn Andisharp schon bei einem Wechsel der Endstufe bei seinem Center kaum(bis gar keinen..) Unterschied hört, wird ein Kabeltausch da wohl kaum etwas verändern, oder? Wenn der Motor meines Autos stottert, werden schicke Alu-Felgen das Problem nicht beheben, gell?...


Lassen wir das
Mit hochwertigen Kabel höre ich nunmal Details die ich bei andren Kabeln nicht gehört habe - desshalb habe ich mir Straight Wires geholt...
Schili
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 17. Dez 2005, 12:01

Lassen wir das


...ich habe damit nicht angefangen...

hifsagunto
Stammgast
#35 erstellt: 17. Dez 2005, 14:15
Der Ton der mir nicht gefällt tritt nur bei Filmen auf!!

Mit der Musikwiedergabe auch von CD und digitaler Sat-Anlage bin ich sehr zufrieden!

Bei meiner Anlage handelt es sich um das "Home Theater System" von Denon DHT-M330DV(Preisklasse um 500 Euro)

Kaufgründe:Die Anlage ist klein und soll das Wohnzimmer nicht dominieren.Einen größeren Center könnte ich jedoch unterbringen.
Und natürlich der Preis!Als Anfänger möchte man nicht gleich mehrere tausend Euro investieren.

(Center:2.Wege 3Lautsprecher5,7cm Tiefen-Mittelfrequenz,2,5cm für Super Hochfrequenz 30Watt(IEC),60 Watt(peak)

Vielen Dank für Eure Mühe!
andisharp
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 17. Dez 2005, 14:38
Sei mir nicht böse, aber mit diesen Komplettsets gerade zu diesem Preis geht man immer gleich mehrere Kompromisse ein. Natürlich kann man versuchen, den Center auszutauschen. Evtl. wird die Sprachverständlichkeit auch verbessert aber dafür wirst du dir wieder Probleme im Zusammenspiel mit deinen Frontboxen einhandeln.

Ich würde noch mal versuchen am EQ ein wenig die Mitten für den Center zu erhöhen (falls dein Receiver die Regelung einelner Boxen erlaubt).

@Thomas
Doch, ich bin zufrieden, nur suche ich jetzt nach einem Center, ein Teufelskreis Spielt heute nicht der FC? Dann könnte ich ja mal die Ownerscard abholen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Center zu leise - Receiver schuld?
peterpan81 am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  3 Beiträge
Ein Center der zu center-lastig ist?
Chrischan. am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  12 Beiträge
Center-Speaker bei DD/DTS 5.1 viel zu leise
Joey_Tribbiani am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2007  –  3 Beiträge
Center zu leise!
Evilwait am 15.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2007  –  2 Beiträge
Sprache bei DVD Filmen immer leise
jamijimpanse3 am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  13 Beiträge
Center Speaker klingt sehr schlecht
Klaus323 am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  7 Beiträge
Center Box notwendig?
JayJay85 am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  2 Beiträge
Stimmen Problem im 5.0 System
knidda am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  14 Beiträge
Center-Lautsprecher richtig aufstellen
ZeroKool1988 am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.06.2013  –  6 Beiträge
Center knistern bei Stimmen in hoher Lautstärke
P1t_Po55um am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJungleApe
  • Gesamtzahl an Themen1.500.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.533

Hersteller in diesem Thread Widget schließen