Zwei Equalizer an einer Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
Technixxx
Neuling
#1 erstellt: 10. Jun 2019, 23:48
Hallo Hifi Fans! Im Web (z.B. Youtube) habe ich schon mehrere Male Technics Anlagen gesehen die zwei Equalizer im System hatten. Um genau zu sein waren es immer ein SH-GE90 und SH-GE70 zusammen. Dabei hab ich mich gefragt wie man sowas anschließt? Ich selbst hab einen SH-GE90 und den Anschlüssen nach kann man die doch theoretisch nur in Reihe schalten: Singnal in den ersten EQ rein, vom ersten EQ in den zweiten EQ und dann zurück zum Amp. Was für einen Sinn hat diese Anordnung von zwei Equalizern in einer Anlage? Oder ist das nur Show wegen der "Lichteffekte"?

Viele Grüße
Frank
Passat
Moderator
#2 erstellt: 13. Jun 2019, 14:05
Einen technischen Sinn macht es nicht.
Es ist nur Show.

Grüße
Roman
Technixxx
Neuling
#3 erstellt: 13. Jun 2019, 23:28
Hallo Roman, vielen Dank! Ja, optisch machen die Pegelanzeigen schon was her; aber wenns nichts bringt macht es ja keinen Sinn! Ein zusätzliches Gerät lässt sich so ja auch nicht an den Amp anschließen.

Gruß Frank
Passat
Moderator
#4 erstellt: 13. Jun 2019, 23:59
Wenn es nur ums Geflackere des Displays geht, braucht man die auch nicht in Rehe zu schalten.
Das Signal muß ja nur in den Equalizer rein und nicht wieder raus.

Ergo könnte man den zweiten Equalizer auch am Tape-Out des Verstärkers anstöpseln.

Grüße
Roman
schraddeler
Inventar
#5 erstellt: 15. Jun 2019, 12:33

Technixxx (Beitrag #3) schrieb:
aber wenns nichts bringt macht es ja keinen Sinn!

Es muß nicht immer alles Sinn machen. Oft langt es schon wenn es einfach nur Spaß macht.

Ich hab auchfrüher beim TV gucken den Videorekorder mit angemacht damit die Aussteuerungsanzeige mitflackert und ich find auch große Leistungsanzeigen in Endstufen geil

Mit Gewalt könnte man argumentieren das ein EQ für die Entzerrung der Raum-/Lautsprecher-Verhältnisse dient und am zweiten dann je nach Geschmack oder Musikstück der persönliche Klang eingestellt wird.

gruß schraddeler
umher
Inventar
#6 erstellt: 17. Jun 2019, 14:14

schraddeler (Beitrag #5) schrieb:

Mit Gewalt könnte man argumentieren das ein EQ für die Entzerrung der Raum-/Lautsprecher-Verhältnisse dient und am zweiten dann je nach Geschmack oder Musikstück der persönliche Klang eingestellt wird.


So ist es. In den allermeisten Opern, Konzerthäusern und Theatern ist das normal. Erst bekommt ein Mischpult mit EQ in jedem Eingangszug das Signal von der Bühne und reicht es weiter in ein mit EQs vor Ort eingemessenes Aktivsystem, welches dann dem anspruchsvollen Auditorium bis ans klangverwöhnte Ohr entgegen kommt.

Das geht selbstverständlich auch im Wohnzimmer: Einmal linearisiert ein speicherbarer EQ in der Frequenzweiche die Lautsprecher/Akustik, und als zweites Gerät entzerrt ein kleinbandiger Analog-EQ verbogene Aufnahmen wieder gerade. Wir kennen das ja: So mancher Aufnahme muss auf die Sprünge geholfen werden ...

Das geht hervorragend einfach hintereinander verkabelt. Denn sofern das Gerät vernünftig konstruiert ist und was taugt, braucht man auch nicht besorgt zu sein um den schönen wertvollen Ton. Der Verstärker kann ja auch nicht einfach auf Bypass gestellt werden aus Sorge, er könne das Musiksignal irgendwie beeinflussen ...

Gruss Urs
Passat
Moderator
#7 erstellt: 17. Jun 2019, 14:21
Das sollten aber gute Equalizer sein.
Billige Teile rauschen hörbar, gute Teile dagegen rauschen sogar weniger als mancher sehr guter Verstärker.

Grüße
Roman
umher
Inventar
#8 erstellt: 17. Jun 2019, 15:01
Ja

Gruss Urs
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Equalizer
LeoK am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  2 Beiträge
Equalizer Tutorial
michi788 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  2 Beiträge
Equalizer: Frequenzbänder
magalishi am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  8 Beiträge
Grundlagen zum Equalizer
Andreas67 am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  9 Beiträge
Bass Boost durch Equalizer am Luxman L-510 ?
marcie am 18.03.2018  –  Letzte Antwort am 30.03.2018  –  2 Beiträge
4 Endstufen an einer passiven Vorstufe
mercedesitalia am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  22 Beiträge
MP3 an Hi FI Anlage
roandreas# am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 29.06.2013  –  13 Beiträge
Leistung meiner Anlage ausrechnen
Sub38 am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  4 Beiträge
Lautstärke von unterschiedlichen Lautsprechern an zwei Endstufen berechnen
ernieropolis am 06.01.2019  –  Letzte Antwort am 10.01.2019  –  4 Beiträge
Bose 901
cap.coolik am 29.07.2018  –  Letzte Antwort am 29.07.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.613 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedStereoType61
  • Gesamtzahl an Themen1.443.549
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.471.134

Top Hersteller in Hifi-Wissen-Diskussion Widget schließen