Bester Receiver für 800-1000€

+A -A
Autor
Beitrag
RockfordFosgate
Stammgast
#1 erstellt: 13. Sep 2006, 12:58
Hallo!

Wie ich hier schon öfters geschrieben habe, ist mein Pioneer 1015 RCV endlich weg und daher bin ich auf der Suche nach was neuem!

Ich habe mich eigentlich schon fast festgelegt aber ich wollte nur wissen ob es vl. doch noch was rauszukitzeln gibt!

Also wenn ich den Yamaha RX-V1600 und den 2600 mit den technischen Daten vergleiche dann spricht mich der 1600er mehr an da ja wirklich nur ein kleiner Unterschied ist und dafür 200€ mehr, meine Meinung NEIN!

Ich habe mich daher schon auf den 1600er fixiert, da ich unbedingt HDMI brauche und halbwegs viel Power und natürlich schönen angenehmen reinen usw....Klang...was man halt so will!

Mein Equipment wenns was bringt:

DVD: Samsung DVD-HD945 HDMI
SAT: Humax PR-HD1000 HDMI
TV: Panasonic TH-42PV60 oder TH-42PHD9

LS:
Front: Kef IQ5
Center: Kef IQ2c
Sur: Kef IQ1

Ich schätze mal ich bekomme keine Antworten da der 1600 bestimmt das beste ist was ich kriegen kann und auch halbwegs perfekt zu meinem Zeug passt!

Falls es doch was besseres von anderen Herstellern gibt, die ich aber nicht kenne bzw. noch nicht gut genug geschaut habe dann bitte ich euch hier reinzuschreiben!

MFG, Daniel
albray
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2006, 15:58
Hmm, es gibt sicher mehr Alternativen. Mein größter Favorit, da ich auch einen brauche, ist der Dussun D9
RockfordFosgate
Stammgast
#3 erstellt: 13. Sep 2006, 16:14
Schönes Teil aber irgendwie nicht HDMI-fähig und auch kein Bi-Amping möglich was ich schon gerne hätte!

MFG
Maui74
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2006, 16:35
Hallo!

Ich würde den 2600er nicht direkt abschreiben.

Der Videoprozessor im 1600 ist eher einfach gestrickt und wird von so ziemlich jedem guten DVD-Player locker abgehängt.
Der 2600er hat da hingegen einen vollwertigen und leistungsstarken Videoprozessor mit Up-Scaling, sehr gutem De-Interlacing und und und. Angeblich (da nicht selbst getestet) soll er sogar besser sein als so manche Prozessoren in den Beamern.

Wenn Dir HDMI wirklich wichtig ist und Du das Optimum aus den vers. Geräten ziehen willst, ist der 2600er eine Empfehlung wert, gerade weil er nur 200 Euro mehr kostet.

Gruß,
Maui.
RockfordFosgate
Stammgast
#5 erstellt: 13. Sep 2006, 17:06
hi!

okay andere sichtweise also zahlt es sich doch aus.......
ProfessorChaos
Stammgast
#6 erstellt: 13. Sep 2006, 18:23

Maui74 schrieb:
Angeblich (da nicht selbst getestet) soll er sogar besser sein als so manche Prozessoren in den Beamern.

Gut das wäre kein Kunststück.
Was da in manchen Beamer verbeut wird,
Leider war es mir bisher unmöglich einen ausfürlichen Test des Videoprozessors vom 2600 zu lesen. Würde mich wirklich mal interessieren, wie gut der wirklich ist.
RockfordFosgate
Stammgast
#7 erstellt: 13. Sep 2006, 18:57
Ich habe mir eben den Test von AreaDVD über den 2600er komplett durchgelesen und nun bin ich dran den Denon 3806 zu erwerben! Ich will dieses ganze DSP Zeugs nicht mir is das zu blöd bei versch. Quellen am Anfang immer einzustellen was am besten klingt und am besten geht ich will einfach DD und DTS so wie es kommt und dieses THX finde ich persönlich sowieso komplett umsonst!

Wie steht ihr zum 3806er?? Frischer Klang ist für mich eigentlich ein muss und wenn der Yammi nun zurückhaltender und fader klingt dann vergess ich den mal gleich!

Aber nachdem der Scaler und die komplette Video-Sektion beim Yammi besser ist bzw. überhaupt integriert ist werde ich mich doch für den Yamaha entscheiden, da mir das Bild dann auch extrem wichtig ist!

Gibt es denn keinen Yamaha AVR-3806 oder Denon RX-V2600???

MFG
RockfordFosgate
Stammgast
#8 erstellt: 13. Sep 2006, 19:24
Okay ich bleib beim Yamaha!

Der Denon mag zwar besser klingen, hat ne bessere Fernbedienung usw.....hat aber kein upscaling, de-interlacing, nettes OSD/GUI und somit isser raus!

Ich werde aber wohl noch warten mit dem Kauf wenn der 2700er Anfang Nov rauskommen soll aber wenns mir zu lange dauert dann kauf ich ihn auch so denn ohne RCV halte ich es nicht lange aus!

MFG
kow123
Inventar
#9 erstellt: 13. Sep 2006, 19:25

RockfordFosgate schrieb:
Ich habe mir eben den Test von AreaDVD über den 2600er komplett durchgelesen und nun bin ich dran den Denon 3806 zu erwerben!

Hallo,
dann lies Dir doch mal den Test über den Denon 2807 durch! Hat zwar kein upscaling, dafür excellentes de-interlacing und klanglich "Der AVR-2807 kann sich bilanzierend praktisch auf einem Level mit dem deutlich teureren Denon AVR-3806 platzieren"
RockfordFosgate
Stammgast
#10 erstellt: 13. Sep 2006, 19:35
wenn er sich prakitsch auf dem eslben level halten kann dann nehme ich aber lieber den 3806er als den 2807er oder kann der video-technisch doch mehr als der 3806, weil es eben ne Serie weiter ist....

MFG
Snuggel007
Inventar
#11 erstellt: 13. Sep 2006, 19:35
Ich wills mal so sagen, das scaling eines Receivers ist so das mieseste was du bekommen kannst, u. den Mehrpreis in keinem Fall wert! Es wurde ja nun schon in mehreren Threads erwähnt, kann nicht verstehen wieso manche immer noch glauben das hier das non plus ultra angeboten wird?! Ein guter Scaler kostet mehr als der Receiver selbst, also mehr als 1000€. Jeder der ein bischen Grips hat, kann sich sicher vorstellen was da verbaut wurde. Der De-interlacer ist schon gut, aber das scaling eines jedes Receivers, selbst in der 5000€ Klasse eines Receivers, kannst du absolut vergessen!
Ein Scaler, sollte wenn schon, im DVD Player sitzen. Am besten ist natürlich ein Externer.


[Beitrag von Snuggel007 am 13. Sep 2006, 19:48 bearbeitet]
RockfordFosgate
Stammgast
#12 erstellt: 13. Sep 2006, 19:55
Brauch ich denn überhaupt einen Scaler??

Ich verbinde alle Komponenten mit HDMI und als DVD Player ist der Samsung DVD-HD945 zuständig! Bringt mir hier der 2600er was oder reicht der 1600er?? Oder ist der Klang der beiden soooo verschieden??

MFG
kow123
Inventar
#13 erstellt: 13. Sep 2006, 20:00

RockfordFosgate schrieb:
wenn er sich prakitsch auf dem eslben level halten kann dann nehme ich aber lieber den 3806er als den 2807er oder kann der video-technisch doch mehr als der 3806, weil es eben ne Serie weiter ist....

MFG

Schau doch einfach bei Denon rein. Da kannst Du beide nebeneinander vergleiche:
Der AVR-2807 hat im Gegensatz zum 3806 einen
De-Interlacer - Faroudja FLI-2310

Scaler haben sie beide nicht, aber der 2807 kann Analoge Videoquellen -> HDMI-Ausgang:
480p bzw. 576p (nur De-Interlacing)
RockfordFosgate
Stammgast
#14 erstellt: 13. Sep 2006, 20:09
Ich würde trotzdem sagen ich nehme den Yamaha da ich keine schöne Fernbedienung brauche, er meiner Meinung nach besser aussieht und auch die bessere Austattung hat, ausser der 3807er kommt bald raus und kostet 1000€!

Der hat dann bestimmt alles......
Snuggel007
Inventar
#15 erstellt: 13. Sep 2006, 20:18
Ich würde auch den AVR-2807, oder den neuen Harman Kardon AVR 645 nehmen. Wenn du Glück hast, dann ist hier schon HDMI 1.3 drin. Ansonsten besser noch bis Anfang nächsten Jahres warten.


[Beitrag von Snuggel007 am 13. Sep 2006, 20:19 bearbeitet]
RockfordFosgate
Stammgast
#16 erstellt: 13. Sep 2006, 20:28
Der AVR 645 interessiert mich jetzt auch! Wusste ja nicht das da ein HDMI fähiger RCV raus kommt....aber laut Infos soll er 1500€ kosten?!?!?
RockfordFosgate
Stammgast
#17 erstellt: 13. Sep 2006, 20:35
Ich hab mir grade die technischen Daten des Harman AVR 645 bisschen angesehen und der hat auch kein up-scaling, HDMI 1.1 kein 1.3 usw....ich bleibe immer noch beim Yamaha....
deepmac
Inventar
#18 erstellt: 13. Sep 2006, 21:12

RockfordFosgate schrieb:
Okay ich bleib beim Yamaha!

Der Denon mag zwar besser klingen, hat ne bessere Fernbedienung usw.....hat aber kein upscaling, de-interlacing, nettes OSD/GUI und somit isser raus!

Ich werde aber wohl noch warten mit dem Kauf wenn der 2700er Anfang Nov rauskommen soll aber wenns mir zu lange dauert dann kauf ich ihn auch so denn ohne RCV halte ich es nicht lange aus!

MFG


bessere fernbedienung? na das hab ich anders in erinnerung!
Frankman_koeln
Inventar
#19 erstellt: 13. Sep 2006, 21:51
jetzt mal doof gefragt :

interessiert denn klang gar nicht .....

oben stand was von
natürlich schönen angenehmen reinen usw....Klang
und ich denke dass du weder den yamaha oder den denon gehört hast .... oder habe ich da was überlesen .....

zählt nur was auf dem papier steht ..... reine ausstattung ... und sonst nix ???

weil wenn du diesen von dir beschriebenen klang willst solltest du auch mal wo hören gehen sonst könnte die wahl nach hinten losgehen ...
RockfordFosgate
Stammgast
#20 erstellt: 14. Sep 2006, 04:59
wenn es was geben würde wo ich hören könnte dann wäre ich schon dort gewesen!
sic_v6
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Sep 2006, 08:22
hi,

schau dir doch mal die neuen pios an! speziell den vsx-ax2as!

liegt bei 1199! hat eig. alles was du brauchst inkl. hdmi 1.2a!

also alles (auch sacd u. dvd-audio) bis auf die neuen tonformate!

faroudja scaler/deinterlacer bis auf 1080i, und 1080p !verarbeitung!, also auch ziemlich zukunftssicher!!

ich hol mir den ax4asi werd dann berichte...

mfg emanuel
Maui74
Inventar
#22 erstellt: 14. Sep 2006, 08:28

Snuggel007 schrieb:
Ich wills mal so sagen, das scaling eines Receivers ist so das mieseste was du bekommen kannst, u. den Mehrpreis in keinem Fall wert! ... Ein guter Scaler kostet mehr als der Receiver selbst, also mehr als 1000€. Jeder der ein bischen Grips hat, kann sich sicher vorstellen was da verbaut wurde.

Entschuldige,
aber das ist Unfug! Warum soll die Videosektion eines AVR's schlechter sein als die Bauteile, die in einem DVD-Player verbaut sind? Von Beamern, die manchmal wirklich eine erbärmliche Videoelektronik haben, mal ganz zu schweigen.

Wenn Du konsequent Deiner Linie treu bleibst, dürftest Du keinen Receiver kaufen, denn externe Tuner für den Radioempfang kosten ab 150 Euro aufwärts, da können dann doch die im Receiver verbauten Teile nur Schrott sein, oder?

Denkste, im Radioempfang sind die genausogut wie externe Tuner. Natürlich kosten externe Gerät immer mehr als interne Bauteile, und es ist auch unstrittig, dass ein Hersteller wie Yamaha aufgrund immenser Stückzahlen ganz anders kalkulieren kann als die sehr speziellen Hersteller wie Cinemateq und Konsorten.

Nicht immer ist das, was teuer ist, auch besser. Für den Alltagsbetrieb (und damit meine ich z.B. das Skalieren eines Sat-Bildes, nicht den Anschluss eines HD-DVD-Players an den Sony Qualia!) ist der Yamaha z. Zt. in seiner Preisklasse ungeschlagen. Dies kann sich mit der neuen Gerätegeneration wieder ändern, aber im Moment stellt er das technisch zu dem Preis machbare dar.

Zitat audiovision:
Auf analoger Ebene wandelt der RX-V 2600 in jede Richtung... Der Receiver wird dadurch zur echten Schaltzentrale und bessert dabei meistens sogar das Bild sichtbar auf... Den meisten De-Interlacern in Projektoren ist das Videoprocessing jedoch überlegen, so dass der Yamaha die Videokette aufwertet.

Gut, den Satz mit den Schärfeverlusten hab ich jetzt mal rausgestrichen... Aber wenn halt die direkte Verkabelung nicht möglich ist, wäre der Yamaha für mich erste Wahl.

Gruß,
Maui.

P.S.
@RockfordFosgate:
Lass Dich nicht durch den AreaDVD-Test verwirren: Die DSP-Programme sind zwar zum Teil ganz nett (mir gefiel beim Ausprobieren des 1600ers die Spectacle-Stellung am besten....), aber es ist nicht so, dass Du vor jeder DVD erst das Handbuch wälzen müsstest. Man kann auch ganz gut ohne sie leben!

Ich hab mir grade die technischen Daten des Harman AVR 645 bisschen angesehen und der hat auch kein up-scaling, HDMI 1.1 kein 1.3 usw

Äh, sorry, aber es gibt noch gar keinen AVR auf dem Markt, der HDMI 1.3 unterstützt. Auch der Yamaha kann es nicht! Das kann also kein KO-Kriterium sein!
RockfordFosgate
Stammgast
#23 erstellt: 14. Sep 2006, 08:45
das mit HDMI hatte sich auf die aussage weiter oben bezogen! Snuggel007 hat was von HDMI 1.3 gesagt!

Es gibt von Pioneer den VSX-AX4AVi und den VSX-AX4ASi oder wie??

MFG
Maui74
Inventar
#24 erstellt: 14. Sep 2006, 08:57
Da muss ich Dich enttäuschen.

Meines Wissens nach wird HDMI 1.3 offiziell erst im November freigegeben, d.h. vorher kann es gar keine Geräte geben.
Und ich fürchte, bis es eine vollständige Unterstützung der neuen HD-Tonformate gibt, feiern wir Weihnachten... 2007!

Besten Gruß,
Maui.
sic_v6
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Sep 2006, 09:08
hi

also die modelle ax4avi und ax2av sind die vorgängermodelle vom ax4aSi und ax2aS, bisschen verwirrend...

die neuen modella haben jetzt einen scaler eingebaut...die alten hatten das nicht!

schau sie dir mal an, www.pioneer.de sind sie eh gelistet...

mfg emanuel
Snuggel007
Inventar
#26 erstellt: 14. Sep 2006, 13:46
@Maui
Du hast mich wohl falsch verstanden. Ein De-interlacer (Faroudja ist sehr gut) macht durchaus Sinn, ein intregierter Scaler aber nicht, weder im DVD Player noch im Receiver. Der ist einfach nur Schrott!
Es sei denn die Firmen bauen irgendwann mal etwas ein ala DVDO. Der Preis wird dann aber auch demenstsprechend sein.
Übrigens verlieren durch Kabel geschickte Daten immer leicht an Qualität, durch den De-interlacer u. Scaler werden Fehler noch summiert. Daher finde ich es immer besser dieses auch im Quellgerät erledigen zu lassen.
Du hast natürlich recht, wenn du sagst das alles teuere nicht immer besser ist. Aber es ist fast immer besser.

Du zitierst Audiovision!?
Ich habe doch garnichts gegenteiliges behauptet! Dort wird doch garnicht vom scaling gesprochen. Ich glaube du verwechselst da einiges.
Dazu sei noch erwähnt, das ein Scaler wie da eingebaut, für viele Displays zwecks fehlender Auflösung bzw. nativer Ansteuerung, sinnlos ist.
sic_v6
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Sep 2006, 14:47
hi

ich glaube nicht dass diese scaler im receiver bzw. dvdplayer schrott sind! da hat sich schon einiges getan in den letzten monaten/jahren! der faroudja scaler macht seine arbeit sicher besser als mein samsung plasma...der samsung ist ja auch schon "viel" älter!

ich hab das mal getestet mit einem yamaha 2600, ich war überrascht wie das bild von meinem sat receiver verbessert wurde!hätt ich mir nicht gedacht!

deswegen will ich mir auch den neuen pio holn, ich hoffe das wird kein fehlgriff...am papier liest er sich jedoch sehr schmackhaft ;)! deswegen versteh ich auch nicht unbedingt, warum sich NIEMAND für dieses gerät interessiert, zumindest hier im forum zeigt eig. niemand interesse! aber papier ist ja geduldig...

auf jeden fall werd ich einen ausführlichen bericht online stellen, wenn ich die zeit dazu finde...nächste woche werd ich ihn mir spätestens holen, kanns gar nicht mehr erwarten

mfg emanuel
sic_v6
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Sep 2006, 14:50

Dazu sei noch erwähnt, das ein Scaler wie da eingebaut, für viele Displays zwecks fehlender Auflösung bzw. nativer Ansteuerung, sinnlos ist.


hm, das hab ihc jetzt überlesen, das ist natürlich ein großer nachteil dass man die meisten displays nicht nativ ansteueren kann besonders über hdmi!

da entsteht natürlich qualitätsverlust durch das andauernde rauf und runterscalen!

aber wie gesagt, der yamaha hat seine arbeit wirklich gut geleistet...nichts zu sehen von qualitätsverlust!
btw...weiß wer welchen scaler/deinterlacer der yammi eingebaut hat? faroudja? was besseres? noname ^^?

mfg emanuel
Snuggel007
Inventar
#29 erstellt: 14. Sep 2006, 15:59
@sic_v6
Fudoh könnte es sicher viel besser erklären als ich. Lies dich einfach mal im Forum "HTPC & Scaler" durch. Die Frage ob ein Scaler im Receiver sinnvoll ist oder nicht, wurde da schon mehrfach beantwortet. Was für ein Scaler in den Receivern werkelt weiß ich nicht, er kann jedenfalls nur 1080i u. 720p.
Ohne native Ansteuerung, spielt es keine Rolle ob der yamaha, oder sonst ein Receiver, das gut kann oder nicht. Das Bild wird dann logischerweise eher schlechter. Die in den Displays verbauten, sind meist sogar besser. Toshiba z.B hat sogar beim De-interlacer nicht gespart, der Faroudja ist da standardmäßig eingebaut.
RockfordFosgate
Stammgast
#30 erstellt: 14. Sep 2006, 16:37
@sic_v6

von welchem pioneer redest du?? vom neuen ASi??

MFG
RockfordFosgate
Stammgast
#31 erstellt: 14. Sep 2006, 17:46
ich muss hier ehrlich sagen dass ihr mich zwar alle beraten habt aber bei der entscheidung nicht geholfen habt sondern habt ihr es für mich noch schwieriger gemacht!

Anfangs wars ein Receiver jetzt sind es 3

Yamaha RX-V2600
Denon AVR-3806
Pioneer VSX-AX4AVi

Alle drei kosten 1000€

Ich würde mal sagen alle würden zu mir passen, aber nachdem mich Pioneer beim 1015er nicht überzeugt hat setze ich den AX mal nach unten, der Yamaha sieht klasse aus und bietet Austattung wie kein anderer und klingt gut, der Denon klingt am frischesten (laut Aussagen) und kann ebenso das was och brauche!

Sagt mir was ihr nehmen würdet und das mache ich dann auch!
Oder macht ihrs noch komplizierter??

Wie ist der Klang den AX4??

MFG
Plamsane
Stammgast
#32 erstellt: 14. Sep 2006, 17:57

RockfordFosgate schrieb:
ich muss hier ehrlich sagen dass ihr mich zwar alle beraten habt aber bei der entscheidung nicht geholfen habt sondern habt ihr es für mich noch schwieriger gemacht!

Anfangs wars ein Receiver jetzt sind es 3

Yamaha RX-V2600
Denon AVR-3806
Pioneer VSX-AX4AVi

Alle drei kosten 1000€

Ich würde mal sagen alle würden zu mir passen, aber nachdem mich Pioneer beim 1015er nicht überzeugt hat setze ich den AX mal nach unten, der Yamaha sieht klasse aus und bietet Austattung wie kein anderer und klingt gut, der Denon klingt am frischesten (laut Aussagen) und kann ebenso das was och brauche!

Sagt mir was ihr nehmen würdet und das mache ich dann auch!
Oder macht ihrs noch komplizierter??

Wie ist der Klang den AX4??

MFG


Ich würde den RX-V2600 nehmen. Lege ich mir demnächst auch zu, wenn die Kohle stimmt
Snuggel007
Inventar
#33 erstellt: 14. Sep 2006, 18:00
Ich würde den Harman 645 nehmen, der wird alle wegfegen.
Oder wie schon gesagt auf HDMI 1.3 warten. Gilt aber nur falls du auch vorhast das alle Glieder der Kette das beherrschen. Wenn du schon TV u. DVD Player hast, wirst du wohl kaum alles neu kaufen wollen. Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Meinungen wirst du viele hören, solltest dir aber deine eigene bilden.
RockfordFosgate
Stammgast
#34 erstellt: 14. Sep 2006, 18:39
ich hab mir grade eben den area test über den pio AX4 durchgelesen, aber irgendwie überzeugt mich der auch nicht!

Der Denon hat zuweing Video, der Pioneer auch, der Pioneer ist zu bullig und hat kein Gefühl für Details und der Yamaha hat Top austattung und und und ich bleibe dabei, aber wenn mir einer noch ne weiter Aussage gegen den Yamaha sagt und diese für mich auch logisch ist und das innerhalb der nächsten Wochen dann überlege ich wieder weiter!

Ich hoffe nicht das noch einer kommt und was negatives zum RX-V sagt....
Toni78
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 15. Sep 2006, 04:04

RockfordFosgate schrieb:
ich hab mir grade eben den area test über den pio AX4 durchgelesen, aber irgendwie überzeugt mich der auch nicht!

Der Denon hat zuweing Video, der Pioneer auch, der Pioneer ist zu bullig und hat kein Gefühl für Details und der Yamaha hat Top austattung und und und ich bleibe dabei, aber wenn mir einer noch ne weiter Aussage gegen den Yamaha sagt und diese für mich auch logisch ist und das innerhalb der nächsten Wochen dann überlege ich wieder weiter!

Ich hoffe nicht das noch einer kommt und was negatives zum RX-V sagt.... :D


Meine Güte, jetzt mach mal nicht so einen Akt draus. Solange du nicht selber probegehört hast wirst Du hier immer widersprüchliche Meinungen bekommen. Warte noch ein wenig und dann kommt jemand der den 2600er absout schlecht findet. Kauf den 2600er und fertig. Mit dem Gerät kannst Du nicht viel falschmachen. Die Unterschiede zwischen den o.g. sind m.M. eh minimal und weit weniger dramatisch als sich das manchmal in Tests liesst.
Maui74
Inventar
#36 erstellt: 15. Sep 2006, 07:58

RockfordFosgate schrieb:
ich hab mir grade eben den area test über den pio AX4 durchgelesen, aber irgendwie überzeugt mich der auch nicht!
Hallo!

Wie wäre es, wenn Du mal Deine Ohren entscheiden lässt, anstatt Dich auf Deine Augen zu verlassen? Wein probierst Du doch auch, oder verlässt Du Dich auf Aussagen wie "blumiger Abgang mit Nuancen von Lavendel und Zitrusfrüchten"??

In der Preisklasse, wo wir uns bewegen, gibt es keine schlechten Receiver. Und die minimalen Unterschiede im Klang wirst Du nur feststellen können, wenn zwei direkt gegeneinander antreten.

Also, wenn der Yamaha nach der Ausstattungsliste Deinen Anforderungen am nächsten kommt, dann hol ihn Dir! Bei Internetkäufen hast Du Rückgaberecht, falls Deine Ohren doch was anderes sagen sollen.

Gruß,
Maui.

@Snuggel007:
Glaub mir, der Unterschied zwischen einem De-Interlacer und einem Scaler ist mir wohlbekannt. Und daher weiß ich auch, dass viele Bildschirme und fast ebensoviele Beamer erhebliche Mängel in der Videoelektronik aufweisen.

Einen Receiver als Scaler/De-Interlacer zwischenzuschalten macht keinen Sinn, wenn an beiden anderen Enden High-End-Geräte stehen. Da aber (geschätzt) 99,999% aller User keinen Sony Qualia für 30.000 Euro an einen Linn Unidisk für 5.000 Euro anschließen, wird ein Receiver mit gut funktionierendem Videoprocessing sinnvoll sein. Denn in dem Moment, wo irgendeine Komponente schwächelt, sei es der DVD-Player, sei es der Sat-Receiver oder schlussendlich der LCD/Plasma/Beamer, ist ein Receiver vom Kaliber eines Yamaha eine Offenbarung.

Übrigens, es gibt durchaus Bildschirme, die sich nativ über HDMI ohne Neuskalierung ansteuern lassen.
Frankman_koeln
Inventar
#37 erstellt: 15. Sep 2006, 12:27
[quote]Wie wäre es, wenn Du mal Deine Ohren entscheiden lässt, anstatt Dich auf Deine Augen zu verlassen? Wein probierst Du doch auch, oder verlässt Du Dich auf Aussagen wie "blumiger Abgang mit Nuancen von Lavendel und Zitrusfrüchten"??

In der Preisklasse, wo wir uns bewegen, gibt es keine [u]schlechten[/u] Receiver. Und die minimalen Unterschiede im Klang wirst Du nur feststellen können, wenn zwei direkt gegeneinander antreten.

Also, wenn der Yamaha nach der Ausstattungsliste Deinen Anforderungen am nächsten kommt, dann hol ihn Dir! Bei Internetkäufen hast Du Rückgaberecht, falls Deine Ohren doch was anderes sagen sollen.[/quote]


genauso sehe ich das auch ........ schlechte receiver in der preisklasse gibt es nicht ....... ich würde die ohren entscheiden lassen denn da gibt es schon unterschiede, die aber wie beschrieben weitaus geringer sind wie in test dramatisiert .....

wenn du nicht hören kannst oder willst hol den yammi und fertig !


[Beitrag von Frankman_koeln am 15. Sep 2006, 18:58 bearbeitet]
Snuggel007
Inventar
#38 erstellt: 15. Sep 2006, 17:44
@Maui74
Weder ein guter Beamer noch ein guter LCD oder Plasma, können das bewerkstelligen was ein guter externer Scaler kann. Ein guter Scaler macht immer Sinn, es sei denn du spielst nur HDTV zu. Ob der Beamer oder TV nun 1000 oder 10000€ kostet, spielt dabei überhaupt keine Rolle!
Ich gebe dir natürlich recht, das keiner mit einem 1000€ LCD ein Scaler für 1500€ kaufen wird.
Je höher die Auflösung des Displays, desto nötiger wird aber ein Scaler, damit man auch Pal genießen kann. Die verbauten Billgheimer in den Receivern sind da absolut kein Maßstab, sondern wohl eher ein Werbegag um den Absatz anzuheizen.
Wenn du natürlich ein absolut billiges Display oder Beamer hast, magst du event. recht haben. Ob dann das Preis-Verhältniss von Receiver u. Display noch stimmt mag ich bezweifeln.
Ich habe auf meinem LCD kein Unterschied zwischen einem Receiver mit Scaler u. ohne gesehen.
Als ich den Cinemateq Scaler von einem Bekannten dran hatte, war der Unterschied aber wie Tag u. Nacht. Ich wollte kaum glauben was die aus einem Pal Signal rausholen. Aus 3 Meter konnte ich zu HDTV kein Unterschied mehr erkennen.
RockfordFosgate
Stammgast
#39 erstellt: 17. Sep 2006, 10:49
Hallo!

Ich habe noch eine Frage bzgl. RX-V2600!

Wenn ich in der zweiten Zone einen Monitor habe und auch Lautsprecher könnte ich zb. wenn die Infrarot-Verbindung passt den DVD Player schalten und auch den Sat mit Plus-Minus Channel oder kann das die Fernbedienung garnicht??

MFG
RockfordFosgate
Stammgast
#40 erstellt: 18. Sep 2006, 16:58
So nun meine endgültige entscheidung!! Sorry fürs nerven!!

Also nachdem ich sowieso keinen Scaler und auch keine 20W mehr Leistung brauche und auch auf die 5 DSP Programme mehr verzichten kann entscheide ich mich endgültig für den Yamaha RX-V1600RDS in titan! Mir sind die 250€ Mehrpreis einfach zu viel für das was er bietet!

MFG
hifi_junkie
Stammgast
#41 erstellt: 18. Sep 2006, 17:35
Hast Du denn schon ein gutes Angebot für den 1600 gefunden?

Eventuell werde ich die Bestellung des Denon AVR 2307 canceln und mir dann lieber den Denon AVR 2807 oder den Yamaha 1600 holen.
RockfordFosgate
Stammgast
#42 erstellt: 18. Sep 2006, 17:59
RockfordFosgate
Stammgast
#43 erstellt: 18. Sep 2006, 20:10
Nimm dir den Denon AVR 2807, so wie ich jetzt auch!
In der Austattung mehr da und Klang anscheiend frischer was mit persönlich wichtig ist und ich gehe morgen mal zum Saturn guggen und hören denn ich denke ich hab den Denon im Vorbeigehen gesehen......

Ich wollte hier nur kurz sagen, dass ich mich aus dieser Liste für den Denon 2807 entschieden habe!

Ich hätte auch 1100€ ausgegeben aber wenns weniger kostet und mehr bringt dann bin ich dafür!

Harman/Kardon AVR 635: kein HDMI
Marantz ???: nicht genau angesehen
Pioneer VSX-AX4AVi-S: zu bullig, gefällt mir nicht und is mir zu brutal
Yamaha RX-V2600: Ich brauche die ganze Austattung nicht und hatte mich dann für den 1600er entschieden
Yamaha RX-V1600: Ungefähr selbe Ausstattung wie der Denon
Denon AVR-2807: gefällt mir besser und hat besseres Advanced Menu (Meine Meinung, individuelle einzelne Frequenzweichen)
Harman/Kardon AVR 635: kein HDMI

Vl. hilfts jemandem....

MFG


[Beitrag von RockfordFosgate am 18. Sep 2006, 20:11 bearbeitet]
hifi_junkie
Stammgast
#44 erstellt: 18. Sep 2006, 20:21
Ich will Dich ja jetzt nicht noch mehr verwirren,, aber ich habe gerade beim googlen rausgefunden, dass wohl die neue Sony ES Receiver wohl doch schon teilweise lieferbar sind.

Schau Dir spassershalber mal die Ausstattung und vor allen das super geile Menue (5200) an:

http://www.sonystyle...n/demos/STRDA5200ES/
(Nachtrag: Sorry das Menue kann wohl nur der 5200 für 1300€)

Und jetzt das beste, der Preis 749€ für den STR-DA 3200 ES oder
549€ für den STR-DA 1200 ES

Nähere Infos im Sony ES Thread


[Beitrag von hifi_junkie am 18. Sep 2006, 20:40 bearbeitet]
RockfordFosgate
Stammgast
#45 erstellt: 18. Sep 2006, 21:12
Danke für den Tipp, aber......SONY?? KOTZ!!!!!!!!!!

Ich hab genug mit Sony zu tun und da is wohl kein einziges Produkt aus dem Consumer-Bereich orgendwie gut.....Profi-Bereich vl. aber auch nicht meins......
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bester A/V Receiver
skydragon am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  31 Beiträge
Bester Receiver für 250-300?.
kadett-c am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  7 Beiträge
"bester" AV-Receiver für PS3
billyhoyle am 30.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  33 Beiträge
Klanglich bester Receiver bis 300?
tinom87 am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  17 Beiträge
Bester AV Receiver für Hi End Stereo?
lienot am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  18 Beiträge
5.1 Receiver bis 800?
Säcklein am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  17 Beiträge
Bester Receiver/Verstärker
King-German-Fool am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  21 Beiträge
Empehlung Receiver um 800? +-100?
KingMcFly am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  6 Beiträge
absolute Heimkinomaschine für 1000.-
Donld1 am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  17 Beiträge
Welchen Receiver für ca. 1000 Euro ?
Dorfmax am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHeartc0re89
  • Gesamtzahl an Themen1.386.533
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.991

Hersteller in diesem Thread Widget schließen