Surround Receiver, digitale preout?

+A -A
Autor
Beitrag
gannbaran
Neuling
#1 erstellt: 18. Jan 2016, 10:03
Hallo zusammen,

ich habe mich lange in diesem Forum reingelesen und schon viele hilfreiche Informationen gefunden, danke dafür.

Eine Sache fehlt mir noch daher erstelle ich diesen Thread, sollte ich die Suche falsch bedient haben bitte ich um Verlinkung.

Meine Frage:

Ich suche einen Vollverstärker/Vorstufe/A-V receiver.

eigentlich ist der DENON AVR-x4200w oder Yamaha RX-A1050 optimal wenn er digitale preout Ausgänge (am liebsten S/PDIF) hätte.

Ich habe mich für aktive Boxen von Nubert Nupro A-500 entschieden, die haben zwar einen Chincheingang, aber ich sehe es als suboptimal das Signal nur zum Übertragen analog zu wandeln und dann in dem Lautsprecher wieder direkt digital zu wandeln. Die Boxen haben einen Toslink und einen S/PDIF Anschluss, man könnte doch theoretisch die einzelnen Kanäle im 5.1/7.1 so auf digitale Ausgänge geben und damit eine digitale störungsarme Übertragung an die Boxen gewährleisten.

Ich kann doch nicht der einzige sein der eine volldigitale Ansteuerung eines Surroundsystems mit den Funktionen eines heutigen AV-Reciever wünscht?!

Gut möglich, dass ich was übersehen oder etwas falsch verstanden haben, dann bitte ich nochmals um Verbesserung.

Grüße
Passat
Moderator
#2 erstellt: 18. Jan 2016, 10:17
Digitale Pre-Outs gibt es nicht, weil es qualitativ schlecht ist!

Grund:
Bei digitalen Pre-Outs muß auch die Lautstärkeregelung digital erfolgen.
Und das kann man nur durch Reduzierung der Bittiefe.
Und eine Reduzierung der Bittiefe bedeutet immer eine Verschlechterung des Klanges.

Pro 6 dB leiser geht 1 Bit weg.

Willst du in Zimmerlautstärke hören, sind das beim Yamaha ca. -30 dB.
Dessen Lautstäkeregler geht bis +16,5 dB, -40 dB sind also 46,5 dB unter Vollanschlag.
Das sind 8 Bit, die verloren gehen.
Es bleiben also magere 8 Bit übrig.
Und deshalb macht man es nicht, sondern erst nach der D/A-Wandelung auf analoger Ebene.

Es gibt durchaus Systeme, die auch die Lautsprecher digital ansteuern (z.B. B&M, Meridian), aber da erfolgt die Lautstärkeregelung nach der D/A-Wandelung analog in den Lautsprechern. Die digitalen Vorstufen senden dazu Steuersignale an die Lautsprecher.
Diese digitalen Steuersignale sind aber herstellerspezifisch.
Die Lautstärke z.B. eines B&M-Lautsprechern lässt sich also nicht von einer digitalen Vorstufe eines anderen Herstellers regeln.

Grüße
Roman
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 19. Jan 2016, 13:35
naja, die NuPro haben ja eine eigene FB für die Lautstärke.
man könnte jetzt ja noch einen Toslink Switch davor schalten und das wäre dann ein "sehr puristischer digitaler Vorverstärker" (zumindest mit etwas Fantasie ).
Highente
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2016, 18:38
Ich denke der TE möchte die einzelnen Kanäle des 5.1 Signals digital an seine Lautsprecher ausgeben, sowas gibt es nicht.
gannbaran
Neuling
#5 erstellt: 20. Jan 2016, 15:00
ja, das war mein Ziel. Aber die Antwort ist super. Danke.
Bronzeohr
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Jun 2018, 17:42
Hallo Zusammen,
ich hätte nun tatsächlich den Bedarf nach einem digitalen Pre-Out, damit ich die Front-LS mit der daran geplanten digitalen Frequenzweiche auch digital ansteuern kann.
Somit könnte ich das komplette System mit Dirac Live (Nano AVR) einmessen und müsste dennoch nicht auf Top-Stereo verzichten.
Ist, obwohl es bei der Frage um ein anderes Thema ging, hier eine Lösung in Sicht?

Gruß, Lars
Impatient
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jun 2018, 16:36

Highente (Beitrag #4) schrieb:
Ich denke der TE möchte die einzelnen Kanäle des 5.1 Signals digital an seine Lautsprecher ausgeben, sowas gibt es nicht.

Doch gibt es, ist nur bisher sehr selten. Eine Lösung habe ich 2017 auf einer Vorführung auf der High End Messe mit Ascendo Speakern und einer Stormaudio Vorstufe gehört. Übertragung zu jedem einzelnen Lautsprecher war digital über AVB Ethernet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dobly Surround Verstärke - Digitale Wiedergabe?
tim28 am 03.07.2003  –  Letzte Antwort am 03.07.2003  –  2 Beiträge
Vollverstärker vs. Surround-Receiver
Felice am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  2 Beiträge
Denon1804: PreOut nachrüsten
typisch am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  7 Beiträge
PreOut/Mainin wegen BB Canton
bighope am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  3 Beiträge
Subwoofer Preout reparieren - Receiver Pioneer VSX D814
andi-13 am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  3 Beiträge
AV-Receiver mit PreOut für Endstufe?
FrankyB am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  14 Beiträge
Trennfrequenz beim Sub-Preout
goul80 am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  19 Beiträge
Kein Signal über preout...
fine am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  7 Beiträge
Y-Kabel an Preout
Sir_Ocelot am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  3 Beiträge
Einstellungen Sub Preout
hoelschermicha am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.483 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBenneB
  • Gesamtzahl an Themen1.535.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.219.273

Hersteller in diesem Thread Widget schließen