Stromverbrauch Yamaha RX-S600 vs. Marantz NR1605 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Somm005
Neuling
#1 erstellt: 11. Feb 2018, 14:29
Hallo liebe Gemeinde,

kann mir jemand was über den Stromverbrauch der beiden Geräte; Yamaha RX-S600 und Marantz NR1605, sagen?
Mir geht es hauptsächlich um den Stereobetrieb beim Fernsehen. Möchte es mit einem Paar Kompaktlautsprecher (Canton GLE 420) betreiben.
Muss leider auf meine Fixkosten achten, daher ist mir ein geringer Stromverbrauch sehr wichtig.
Würde mich sehr über eine Antwort freuen.
ChrisL75
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2018, 11:01
Stromverbrauch ist abhängig von der Lautstärke, kann man also gar nicht so angeben.
Wenn ein Unterschied in den Geräten besteht bewegt sich der im Cent-Bereich.
erddees
Inventar
#3 erstellt: 13. Feb 2018, 18:35
Wenn man den Datenblättern der beiden AVR Glauben schenken darf, verbraucht der Yamaha tendenziell weniger Strom als der Marantz. Unterm Strich ist das aber vernachlässigbar und außerdem von weiteren Faktoren abhängig, die eine ggf. Einsparung wieder zunichte macht (siehe Einlassung ChrisL75).

Der Verzicht auf die Standby-Schaltung bringt da wesentlich mehr oder man prüft mal die elektrischen Haushaltsgeräte auf ihr Alter und dem damit einhergehenden Stromverbauch ... zwischen einem 25 Jahre alten Kühlschrank und einem aktuellen Gerät ist schon ein gewaltiger Unterschied.

Wenn auf die "Fixkosten geachtet" werden muss, bieten sich wesentlich effektivere Maßnahmen an. Stromeinsparung durch die Wahl eines "sparsameren" AVR gehört nicht dazu.
Somm005
Neuling
#4 erstellt: 14. Feb 2018, 18:04
Hallo,
danke für die Antwort. Tendenziell weniger? Finde über die Leistungsaufnahme beim Yamaha nichts. Auch auf der Homepage sieht man auf dem Bild von der Rückseite des Gerätes keine Anagaben über die maximale Leistungsaufnahme....
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 14. Feb 2018, 18:27
beides sind bis auf die Bauhöhe "ganz normale" AVR mit traditionellen Class-A/B Endstufen und vergleichbarer Leistung (50...60W).
der Yamaha hat auf dem Papier eine etwas höhere Leistung, dadurch steigt zwangsläufig auf der Leerlauf Verbrauch, dafür hat der Marantz 7 statt nur 5 Endstufen (jede Endstufe benötigt ihren "eigenen" Ruhestrom).
du kannst bei solch einem Gerät ganz grob (geschätzt, ich habe keinen davon und kann es nicht messen) von bummelig 40W im Leerlauf ausgehen.
und um das im Mittel um 10W zu steigern benötigst du eine Lautstärke die nicht mehr Nachbarschaftsfreundlich ist.
die maximale Leistungsaufnahme ist völlig irrelevant, weil du die nie erreichen wirst und wenn dann nur für den Bruchteil einer Sekunde.

aber selbst wenn jetzt bei normaler Zimmerlautstärke einer 40 und der andere 50W verbrauchen, dann sind das bei 30 Cent für die kWh 0,3 Cent pro Stunde oder gut 1€ Unterschied im Jahr bei einer Stunde pro Tag...
Somm005
Neuling
#6 erstellt: 14. Feb 2018, 19:23
Hmm..ok...
Als Laie hätte ich gesagt, der Yamaha würde weniger verbrauchen weil er nicht soviel schnick schnack hat, wie Bluethooth und Wlan.
Wieviel ist so ein Ruhestrom ungefähr? Wegen der 2 weiteren Endstufen..
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 14. Feb 2018, 20:00
der ganze "Schnickschnack" verbraucht heute so gut wie nix mehr im Vergleich zu den "ollen" Endstufen.
damit die 95W bei 6Ohm LS auch nur rein theoretisch möglich sind (<1% Klirr) werden 70V benötigt, praktisch wird die aber eher so bei 80 ... 90V liegen (im Leerlauf ist die Spannung höher als unter Last).
der Ruhestrom einer normalen Endstufe liegt so um die 50mA.
das bedeutet also P=U*i -> 4W pro Endstufe oder 20W Yamaha und 28W Marantz.
dazu kommt dann noch die Ansteuerung usw. und das ergibt dann die von mir geschätzten 40W.
Eckig
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Feb 2018, 21:10
Mein erster AVR war damals ein NR 1602 betrieben hat er meine KEF IQ70 ,hatte aus Neugier mal die Leistungsaufnahme (Watt ) gemessen im schnitt waren es 22Watt danach den Laptop meiner Frau der mit 28 Watt mehr Energie verbraucht hat als mein damaliges 2.0 System.
Somm005
Neuling
#9 erstellt: 14. Feb 2018, 23:07
Danke Mickey....
und danke Eckig; das hätte ich nicht gedacht...hmm...der NR1605 ist ja davon nicht so weit entfernt. Puhh...denke dass ich dann einfach ausschau halten werde, welchen ich gebraucht am günstigsten bekomme. Laut Mickey tun die sich nicht viel.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz SR 5002 vs. Yamaha RX-V661
spy74 am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V367 vs Marantz 2216B
ATMEGA am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX 1700 vs ?
berni-raudaschl am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  7 Beiträge
YAMAHA RX-V795 VS Yamaha RX-V496
ForbiddenSkill am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  8 Beiträge
YAMAHA RX-V550 vs. YAMAHA RX-V557
Master_Roberto am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  2 Beiträge
YAMAHA VS. MARANTZ,ROTEL, usw.
raptor76 am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  6 Beiträge
Yamaha 2040 vs marantz 7010
tw3ntys1x am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V730 vs. RX-V740
max_damage am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V650 vs RX-V450 ?!?!
codY am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V640 vs. RX-V 650
schmeerle am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedKnarfboy
  • Gesamtzahl an Themen1.449.331
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.567

Hersteller in diesem Thread Widget schließen