Warum man KEINEN AVR braucht!

+A -A
Autor
Beitrag
ScamZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Jul 2018, 17:08
Hallo,
ich stelle mir ständig die Frage wozu ich so viel Geld für einen AVR ausgeben soll, der auf 4K hochrechnet, 5 HDMI Eingänge hat und netzwerkfähig ist..

Ich habe mir vor kurzem den LG Oled55b7d gekauft und suche nun natürlich den passenden Sound..
Da der TV die oben genannten Dinge schon verbaut hat, frage ich mich wozu nicht einfach einen guten Verstärker mit optischem Eingang an den Optischen Ausgang vom LG -
dann müsste ich doch alles erschlagen können, oder gibt es ausser dem Einmesssystem noch entscheidende Vorteile??

Ich bin gespannt auf die Reaktionen
Grüße
Klipsch-RF7II
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2018, 17:12
Wunderbares Sommerloch Thema!

Ich werf mal mein wichtigstes Argument in die Runde und sage, dass mein Beamer vieles davon nicht hat. Einen TV hab ich schon lange nicht mehr. Und ich mag meine Passiv-LS.


[Beitrag von Klipsch-RF7II am 25. Jul 2018, 17:14 bearbeitet]
ScamZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Jul 2018, 17:17
Ich will auch keine Aktiv-LS

Lediglich einen AVR der den besagten optischen Eingang hat und somit alles abspielt was mein TV ihm liefert (Stichwort: Ebay Kleinanzeigen, dort gibts hochwertige AVRs die eben lediglich die oben genannten Dinge nicht können)
Ein schönes 5.1 System kann ich ja dann immernoch anschließen


[Beitrag von ScamZ am 25. Jul 2018, 17:26 bearbeitet]
juste_me
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jul 2018, 17:23
Nur Atmos hast du dann nicht. Also doch nicht alles was dein oled über Netflix und Amazon kann

Ob du atmos willst ist ne andere Frage. Meine Aussage ist eine Feststellung, wofür man nen AVR trotzdem braucht.
Klipsch-RF7II
Inventar
#5 erstellt: 25. Jul 2018, 17:23
Aber über optisch eben kein 5.1.4 und das bietet mir einen Mehrwert.

Der Yamaha AVR hat dann noch:

Dialogue Lift
Dialog Pegel
Einen PEQ, den ich auch nutze
Musiccast
Szenespeicher
Starke im Verhältnis preiswerte Endstufen
ScamZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Jul 2018, 17:29
Naja ich kaufe mir vorerst sowieso nur ein 5.1 System, das sollte über den optischen Ausgang ja zu nutzen sein..

Dann einen hochwertigen gebrauchten AVR aus kleinanzeigen, und die gesparte Kohle in die LS stecken?


Sowas hier: https://www.ebay-kle...d/904030470-175-7288

oder habe ich gerade einen heftigen Denkfehler?
Passat
Moderator
#7 erstellt: 25. Jul 2018, 18:52
Ein TV kann nicht:
- HD-Tonformate wie Dolby TrueHD, DTS HD
- 3D-Tonformate wie Dolby Atmos und DTS:X
- 2D-Tonformat DTS

Die HD- und 3D-Tonformate lassen sich auch nicht über eine optische Verbindung übertragen, sondern nur per HDMI (aber auch nicht per HDMI-ARC).

Weiter, was der TV nicht hat:
- Einmeßsystem, was neben der Entfernung und dem Pegel der Lautsprecher auch noch Einflüsse der Raumakustik kompensiert.
- Multiroom-Audio
- Man kann keine Datenträger wie CD, DVD, BluRay abspielen
- Radio (UKW, DAB+)
und viele Dinge mehr.
Und hinzu kommt, das externe Geräte vieles, was an Smart-Funktionen in einem TV eingebaut ist, besser können.

Bei mir dient der TV nur als dummer Monitor.
Ich brauche selbst die eingebauten TV-Tuner nicht, da mein Linux-Receiver das alles viel besser kann.

Im Grunde muß mein TV nur folgende Dinge haben:
- Ein/Ausschalter
- 1 HDMI-Eingang

Alles Andere ist schlicht überflüssig und brauche ich nicht.
Die Fernbedienung meines TVs habe ich seit Jahren nicht aus der Schublade geholt.

Grüße
Roman
Gokhan
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jul 2020, 00:44
Genau die Frage stelle ich mir auch. Ich habe einen Harman Kardon hkts 16 5.1 System am Yamaha v741 und der Sound klingt besonders am Center schlecht. Bin seit gestern auf der suche nach einen guten Center. Hauptsächlich sehe ich mir Videos auf den LG C8 65 an, Netflix und Amazon Prime. Ab und zu mkv 4k Videos. Lautsprecherkabel sind ja verlegt, also neue bessere Lautsprecher oder gleich den Receiver weg und Lautsprecher wie KEF lsx kaufen ?
Thowie
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Jul 2020, 05:47
Und das IMHO Wichtigste: ein AVR hat (hoffentlich) ein leistungsfähiges Raumkorrektursystem!

Ja, ich weiß: braucht man alles nicht, der Raum und die Aufstellung muss optimiert werden, etc..
Hab ich alles auch gemacht, trotzdem bringt das System noch ne Menge.

Außerdem hat Passat das schon ziemlich erschöpfend zusammen gefasst.

Ein reiner Stereohörer, der auch mal TV guckt, wie ich, braucht nicht zwingend einen AVR. Aber wenn es den Yamaha R-N 803D nicht gäbe, hätte ich auch einen AVR.
Siamac
Inventar
#10 erstellt: 19. Jul 2020, 19:56
Ich nutze mittlerweile auch immer einen AVR, weil der mir viele Geräte gleichzeitig ersetzt und klanglich den meisten Verstärkern durch die Raumeinmessung überlegen ist.

Die HDMI-Eingänge brauche ich nicht, wüsste nicht für was? Dolby brauche ich auch nicht bei 2.0 .
Mein 65 Zoll LG hat HD-Karte, Netflix und Amazon Prime. Ton von TV geht über Toslink an AVR.

Habe seit gestern einen Yamaha RX-A1010, der hat auch Phono, Internet Radio und klingt in Stereo wunderbar.

Musik höre ich zu 90% Spotify Premium mit dem iPad. Geht mit AirPlay-2 über ein Airport-Express in den AVR.

Ich höre oft basstarke Housemusik, selbst dafür klingt die Kombination mit meinen HECO Celan 700 so gut, daß ich keinen Subwoofer mehr brauche.

Mit meinem Accuphase Verstärker, war das z.B. nicht möglich.

D9077E8A-D6AA-4F0B-8664-DA80578A4D60
Roendi
Inventar
#11 erstellt: 01. Okt 2020, 09:43

Siamac (Beitrag #10) schrieb:
Mit meinem Accuphase Verstärker, war das z.B. nicht möglich.


Aber hallo :-)

Mit Subwoofer :-)

20180628_201044


[Beitrag von Roendi am 01. Okt 2020, 09:45 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#12 erstellt: 23. Jan 2021, 05:42
Ich nutze mittlerweile keine Quellgeräte mehr. Das übernimmt alles der TV und der AVR.
Meine Anforderungen an den Receiver / Verstärker:

- leistungsstarker Verstärker
- gute Klangeigenschaften in Stereo
- guter Klang von Dialogen beim Film 3.0 Ton
- moderne Netzwerkfähigkeit mit Airplay 2, Spotify Connect
- Raumeinmessung & EQ-Anpassungen
- App-Steuerung
- Alu-Front in silber, Titan oder Champagner
- Phono-MM-Vorverstäker

Was ich nicht brauche:

- HDMI-Eingänge
- Dolby Atmos etc.
- Video Eingänge

Daher kommt für mich trotzdem nur ein AVR in Frage. Da ich nicht die neusten Tonformate brauche, kann ich auch auf Geräte der letzten Generationen im Gebrauchtmarkt zugreifen. Ohne AVR bräuchte ich als Ersatz 3 Geräte oder mehr: Verstärker, Digital Equalizer, Netzwerkplayer.


[Beitrag von Siamac am 23. Jan 2021, 06:27 bearbeitet]
sumpfhuhn
Inventar
#13 erstellt: 31. Jan 2021, 11:17

Siamac (Beitrag #10) schrieb:
Ich nutze mittlerweile auch immer einen AVR, weil der mir viele Geräte gleichzeitig ersetzt und klanglich den meisten Verstärkern durch die Raumeinmessung überlegen ist.

Die HDMI-Eingänge brauche ich nicht, wüsste nicht für was?



Für den TV vielleicht, oder wie kommt der Ton zum AVR?
Siamac
Inventar
#14 erstellt: 31. Jan 2021, 12:24
Der Ton vom TV kommt per Toslink / Optischer Ausgang zum AVR.
Den HDMI-Ausgang des AVR nutze ich zum TV.
sumpfhuhn
Inventar
#15 erstellt: 31. Jan 2021, 13:05

Siamac (Beitrag #14) schrieb:
Der Ton vom TV kommt per Toslink / Optischer Ausgang zum AVR.


Ah ok, wusste nicht das es diese Schnittstelle bei TV Geräten noch gibt, zu lange raus aus dieser Sparte.
Ich nahm an, es gibt nur noch HDMI beim TV.
Siamac
Inventar
#16 erstellt: 31. Jan 2021, 13:59
Ich glaube nicht, daß mein 65" LG einen HDMI-Ausgang hat?

Aber aktuelle AVRs haben hinten meist auch TV beim Optischen Digital Eingang stehen.

fullsizeoutput_15da
Siamac
Inventar
#17 erstellt: 31. Jan 2021, 14:07
Bildschirmfoto 2021-01-31 um 14.07.10
roedert
Stammgast
#18 erstellt: 01. Feb 2021, 19:34

Siamac (Beitrag #16) schrieb:
Ich glaube nicht, daß mein 65" LG einen HDMI-Ausgang hat?


Echter HDMI-Ausgang nicht, aber zumindest einen mit ARC der via HDMI den Ton an den AVR oder die Soundbar liefern kann.


[Beitrag von roedert am 01. Feb 2021, 19:34 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#19 erstellt: 01. Feb 2021, 20:23
Der Sound kommt über den Audio Return Channel vom Fernseher zum Receiver. Mir ist eigentlich kein Fernseher mit HDMI Ausgang bekannt.
Roendi
Inventar
#20 erstellt: 02. Feb 2021, 10:06
Doch gab es, weiss nicht ob heute noch. Die B&O Modelle hatten das.
Slatibartfass
Inventar
#21 erstellt: 02. Feb 2021, 10:30
Ist es nicht schon immer so gewesen, dass die Geräte, die man braucht, davon abhängen was man damit erreichen will?
Und natürlich braucht man keinen AVR, wenn man mit Stereo zufrieden ist und auch keinen Wert auf Einmessung und HD-Ton oder Atmos legt.
Mit ist auch nicht bekannt, dass das vor diesem Thread bestritten wurde.

Reicht 5.1 für Dolby Digital oder DTS, reicht auch ein gebrauchter AVR von z.B. Ebay. Mein Sohn hat sich dort als Schüler für 50.- einen alten Denen AVR (noch ohne HDMI) und weitere 50.- eine gebrauchtes Canton 5.1 Set gekauft an dem nun per Toslink sein TV hängt. Er ist für 100.- Euro glücklich mit dem Ergebnis.

Möchte man aber die volle Packung mit 7.1.2, Atmos etc., wird man um einen entsprechenden AVR nicht herum kommen.

So muss jeder entscheiden was er braucht du wieviel er investieren will, wie es immer schon war. Es braucht auch keiner einen SUV um von A nach B zu kommen. Trotzdem sieht man davon jede Menge auf der Straße.

Slati
Ingor
Inventar
#22 erstellt: 02. Feb 2021, 10:56
Ein AVR ist die Lösung um viele Funktionen und guten "Klang" für wenig Geld zu bekommen. Es gibt kaum ein Consumer-Gerät, dass so viele Funktionen vereint. Bis zu 7 Endstufen, Vorverstärker, Equalizer, Raumanpassung, Surrounddecoder,Halleffektgerät, Videoumschalter, Videoscaler, UKW Radio, UPNP Player, Bluetooth-Empfänger. Das alles für 400 bis 500 Euro. Selbst wenn man nur den Verstärker benötigt und 2 Boxen anschließt hat man einen guten Vollverstärker für wenig Geld. Dann kann man auch Bi-Amping an seinen Boxen machen.
Siamac
Inventar
#23 erstellt: 02. Feb 2021, 11:25
@Ingor, genauso ist es. Ich habe noch einen Center reingemogelt.
Habe also ein 3.0 System



ACB9ABB6-B780-4151-8192-BB184E2C0E47
Doppelsitzer
Stammgast
#24 erstellt: 02. Feb 2021, 16:48
Ingor, deine Aussage trifft es auf den Punkt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviel Verstärker braucht man?
Volker.T am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  5 Beiträge
warum?
hubihead am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  7 Beiträge
wieviel Luft braucht ein AVR ?
dougheffernan81 am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  18 Beiträge
Warum avr 430 besser als avr 630???
vkvg am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 29.04.2004  –  25 Beiträge
Wieviel Watt braucht man?
Peter_Wind am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  8 Beiträge
dts 96/24 , hdcd , braucht man das ????rotel avr
Andyddc544 am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  24 Beiträge
Braucht man HDMI bei AV-Receiver?
monchychy am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  51 Beiträge
Warum eigentlich Av ?
hoehlemann am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  6 Beiträge
Braucht ein AVReceiver Einspielzeit ?
nordinvent am 22.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  13 Beiträge
Braucht man HDMI am Verstärker?
IceTi am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.513 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedSacer11
  • Gesamtzahl an Themen1.535.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.220.527

Hersteller in diesem Thread Widget schließen