Yamaha CX-A5100 vs Marantz 8805

+A -A
Autor
Beitrag
Shoti72
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Sep 2018, 11:10
Moinsen..

was ist da die bessere Wahl ? Also ich brauche diesen Maximal lautsprecher wahn nicht....aktuell habe ich ein 5.2, was ich max auf ein 7.2.4 erweitern möchte....wenn sich denn die Deckenlautsprecher lohnen. Da meine Act 3 dat ja nu nich kann, muss ja wohl wasa neues her...Wo seht ihr den nutzbaren Vorteil der jeweiligen AV ` s ?
Shoti72
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Sep 2018, 13:06
Hmm...nach viel lesen, wird es wohl der Marantz werden. Ich bin nur unschlüssig ob ich auch neue Endstufen nehme. Die Marantz 7 und 5 Kanal kosten ja nicht allzuviel. Alternativ jhabe ich hier noch 1 Acurus A200 und eine A125x rumlungern. Lieber noch eine gebr. Acurus dazukaufen oder sind die neuen Marantz klanglich inzwischen auf dem selben Level, wie die "alten" Acurus ?

Hilfe wäre wirklich super..

Danke
eco100375
Stammgast
#3 erstellt: 26. Sep 2018, 21:37
Interessant, was bewegt dich zur Marantz wenn du kein 7.2.6 System aufbauen möchtest?

Von allen Möglichkeiten/Kombinationen wäre die 8805 für mich die letzte Wahl.
Wenn es (aus welchen Gründen auch immer) ein D&M Modell sein soll und mir eh noch Endstufen (Kanäle) fehlen, dann würde ich den Denon X8500 nehmen und damit zumindest die Decken Kanäle befeuern, statt mir da eine irrsinnige Batterie an Endstufen aufzustapeln.
Nebenbei erspart man sich damit die Plastikwangen von Marantz.

Das (Anzahl der Geräte) wäre auch ein Grund (wenn auch der am wenigsten gewichtige) für mich für die Yamaha Kombi.

Bei D&M ist das einzig wirklich nutzbare DSP Programm die Auromatik und die funktioniert nicht bei nativem Atmos oder DTS:X Ton.
Yamaha hat gerade in diesem Bereich nur Vorteile. Man hat ein viel größeres "Mitspracherecht" was das Upmixing angeht (Wahl des Basis DSP Programms und darin diverse Konfigurationsmöglichkeiten) und wenn man lieber Lemming spielt dann gibt es neuerdings ja auch Surround:AI.

Ich möchte nicht groß auf "Verstärkerklang" eingehen. Rein von der Papierform hat hier Yamaha aber ebenfalls die Nase vorne. Für den DAC kannst du drei verschiedene digitale Filter Einstellungen wählen und DSD wird wirklich direkt vom DAC gewandelt ohne vorher in PCM umgerechnet zu werden.
Halte ich alles eher für Nebensächlichkeiten aber wenn man eine pro/kontra Liste abhaken möchte...

Einziger Nachteil bei Yamaha: Subwoofer werden so gut wie gar nicht korrigiert. Bei dem (unverschämten) Preis der Marantz ist aber sogar noch ein Antimode DualCore (für Dual Subwoofer Betrieb) locker drin.

Der absolute Preis der Marantz schreckt mich weniger, es diese unverschämte Preispolitik! X8500 und 8805 sind prinzipiell technisch identisch, das wurde mir von D&M mündlich auf einer Messe bestätigt. Die 8805 wird niemals irgendwas besser können als der 8500 und trotzdem machen sie die soviel teurer. Yamaha packt ja wenigstens ganz wenige Gimmicks per der Vorstufe drauf.
Shoti72
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Sep 2018, 22:34
7.2.6 wäre für mich wohl etwas tooo much...ich bin schon länger aus der Materie raus.....Aus priv. Gründen liefen die ganzen Acurus Sachen noch nicht einmal...selbst einen Skyvisions GK 7701 habe ich noch unbenutzt herumliegen......Da gab es jahrelange priv. Probleme, so das die Sachen ma locker 17 Jahre im Karton lagen....Das ist aber nun alles Geschichte, mein Haus ist fast fertig renoviert und ein paar speaker sind auch vorhanden, wenn auch noch im Karton. 2 Stück BW cm 10 S2, Centre 2 S2, 2 CM 6 S2 und zwei Elac 2090. Mit der Acurus kombi kann ich inzwischen keinen Würfel mehr bewegen...Habe mich auch jahrelang nicht mehr mit den Tonformaten befasst. Nun besteht in naher Zukunft endlich die Möglichkeit, das mit Beamer und ein paar anderen Komponenten endlich zum Abschluss zu bringen.....wurd ja ma auch zeit.....

Zum Thema externe Endstufen, hege ich noch immer den glauben das es qualitativ besser ist, Vor und Endstufe zu trennen. Okay für die Effektkanäle würde das wohl nicht sooo dramatisch sein, die zu nutzen.

Deswegen die Fragen und bin auch für jede Hilfestellung dankbar, ob Atmos oder ein anderes System bei mir mehr Sinn macht. Ich bin und das gebe ich ganz ehrlich zu, sehr lange raus und brauche auch Tipps und eure Hilfe.....

Warum Marantz...nunja...ich tue mich eh schon schwer, diese "Mainstream" ( is nicht böse gemeint ) Marken zu nehmen. Hatte ich noch nie, ich war immer etwas neben der Spur....Aber vielleicht ist das auch falscher Stolz und eine teurere Rotel, Anthem usw. kosten mehr aber können wohl nicht mehr, bzw. teilweise weniger, da die ja viele Lizenzen zukaufen müssen. Ist denn der Yamaha absolut empfehlenstwert ? Der 5200 ist ja jetzt da. Ich mag das Design eigentlich aber man kann nicht alles haben. Wie ist das denn mit meinen beiden Elac 2090 Woofern wegen einmessen, wenn das vom Yamaha nicht aktiv unterstützt wird, wie du schreibst ?

Achja, Multiroom ist auch ein Thema....mehrere GGMM M3 stehen hier schon ...aber das können ja alle schon ...

Ich kann auch gerne Bilder von meinem, nicht unproblematischen, Raum reinstellen....offenes Wohnzimmer zur Küche hin....

Danke, Tobi


[Beitrag von Shoti72 am 26. Sep 2018, 22:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha vs. Marantz (D&M) Bericht
Mickey_Mouse am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 30.05.2015  –  4 Beiträge
YAMAHA VS. MARANTZ,ROTEL, usw.
raptor76 am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  6 Beiträge
Yamaha 2040 vs marantz 7010
tw3ntys1x am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  4 Beiträge
Denon Vs. Marantz
Docker am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  2 Beiträge
Marantz SR 5002 vs. Yamaha RX-V661
spy74 am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V367 vs Marantz 2216B
ATMEGA am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  3 Beiträge
Stromverbrauch Yamaha RX-S600 vs. Marantz NR1605 ?
Somm005 am 11.02.2018  –  Letzte Antwort am 14.02.2018  –  9 Beiträge
Yamaha vs. Marantz und Elac vs. B&W
Mutabor1982 am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  22 Beiträge
Vergleich Yamaha vs Denon
Hgh-Fdlt am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.09.2018  –  32 Beiträge
Onkyo vs. Denon vs. Yamaha
HAEUPTLING am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.356 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedTheDarkscene
  • Gesamtzahl an Themen1.444.882
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.495.581

Hersteller in diesem Thread Widget schließen