pa-amp als druckmittel ?

+A -A
Autor
Beitrag
brause
Inventar
#1 erstellt: 23. Sep 2003, 23:11
hallo .

ich habe den receiver sony str-db1080qs und dort canton ergo rc-l angeschlossen .
so weit so gut ...
das hört sich auch gut an und bischen laut geht auch ... aber richtiger druck will und kann sich damit nicht aufbauen .

jetzt wollte ich eine endstufe an den preouts vom receiver hängen ... nur welche ?

kann man dafür auch einen pa-amp nehmen oder wäre das nicht so gut ?

ich denke da in richtung klang zwischen hifi "endpott" und pa-power an canton rc-l .

hat damit jemand erfahrungen ?

vielen dank
UweM
Moderator
#2 erstellt: 25. Sep 2003, 16:12
hi,

jetzt bin ich ja wohl etwas in der Pflicht...

da ich den Receiver nicht kenne fallen mir erst mal folgende Punkte ein:

- hast du das Entzerrerkästchen der RCL angeschlossen?
- hast du die Box in dem Raum schon an einem anderen Verstärker gehört? Möglicherweise verwässert die Raumakustik den Punch. Leih dir mal von einem Kumpel einen anderen Amp aus.
- Ein gutes Preis - Performance - Power - Verhältnis findet man z.b. bei Rotel

Grüße,

Uwe
brause
Inventar
#3 erstellt: 25. Sep 2003, 16:23
hallo ...

der receiver ist erst neu ... und habe auch schon eine sony endstufe hintergeschaltet ..(ist in der rep.) .
damit konnte man auch hohe pegel fahren ohne zu verzerren bzw. mit mehr "saft".
jo ... ich hatte die "blackbox" zwischen dem receiver und der endstufe ... jetzt allerdingt nur zwischen cd-player und receiver ... der receiver hat keine auftrennbare geschichte sondern nur preouts .
klang ist ja da ... jedoch fehlt der druck bei höheren pegeln .... soll heissen ..wenn ich mal stereo mit dampf hören will kann ich zwar stereo hören aber dampf is nicht wirklich

aus diesem grund dachte ich an einen pa-amp ... muss ja nicht in die 1000er gehen ...ist ja auch quatsch ... aber sowas wie z.b. dieser hier dürfte wohl reichen .

http://www.yamaha-europe.com/yamaha_europe/germany/20_proaudio/60_power_amplifier/10_no_category/10_power_amplifier/40_p_series/04_P2500S/index.html

ist es aber zu empfehlen einen pa zu nutzen oder eher doch lieber was hifi mässiges ?
Albus
Inventar
#4 erstellt: 25. Sep 2003, 16:40
Tag brause,

da sind wir wieder. Hast Du je eine PA-Endstufe gehört? Nein? Ja? - Ich ja. Yamaha und Peavey und Ampliton und Crown(LS waren Miller&Kreisel und Westlake BBSM-6). Grundsätzlich gilt mir, die Audioqualität von PA-Endstufen ist nachrangig, was durch den Zweck der Produkte bestimmt ist: Dauerleistung und Durchsetzungsfähigkeit sind primär. Von Anschlußproblemen einmal abgesehen, wozu dann noch einen ordentlichen High Fidelity-LS, wenn eine Krachstufe vorgeschaltet wird. Die PA-Wiedergabe war durchdringend. Keine Spur von HiFi.

Ich kann dem Einfall nichts Gutes mehr abgewinnen. Aber, höre ruhig selbst. Jeder ist seines Glückes Schmied.

MfG
Albus
brause
Inventar
#5 erstellt: 25. Sep 2003, 16:52
hallo .

nee ..hab ich noch nicht ... jedenfalls nicht in der zusammenstellung "hifi - pa - hifi" .

ok ... das die pa teile auf leistung und deren zuverlässigkeit gebaut sind ist schon klar ... nur ob sich das wirklich so bemerkbar in der von mir erfragten konstellation macht ?
kann schon sein .... ich weis es aber nicht .

daher hatte ich ja auch die frage gestellt ob jemand damit erfahrungen gemacht hat

ich will ja keine reine pa in der bude stehen haben ... lediglich evtl. den amp .

vielen dank

.
Albus
Inventar
#6 erstellt: 25. Sep 2003, 16:58
Entschuldige brause,

damit wird niemand etwas gemacht haben, was im ernsten Sinne Erfahrungen genannt werden kann. Man macht keinen Autoreifen an ein Fahrrad. Es sind verschiedene Kategorien.

Verzeihung.

Albus
brause
Inventar
#7 erstellt: 25. Sep 2003, 17:02
hallo ..


Man macht keinen Autoreifen an ein Fahrrad


hehe ... der war gut

aber was ist das fahrrad ?

danke schonmal für die schilderung .

.
amathi
Inventar
#8 erstellt: 26. Sep 2003, 01:13
hallo,

meine kumpel hat eine reine pa anlage bei sich im zimmer und da kommt nur eins aus den boxen: mächtig laute musik nur mit klang hat das nichts mehr zu tun.ich hingegen habe eine reine heimkinoanlage die auf klang getrimmt ist.er versucht meine mit seiner anlage zu vergleichen aber, das kann man nicht wirklich.ich würde das lassen an deinen sony noch ne pa endstufe dranhängen.damit machst du nur deinen schönen klang kaputt.

mfg adi
brause
Inventar
#9 erstellt: 26. Sep 2003, 01:50
hallo ...

hm ... wenn du sagst das dein kumpel eine reine pa anlage hat kann man diese ja wirderum auch nicht mit dem vergleichen was ich vorhabe .

bei mir wäre es ja hifi - pa - hifi ... also hifi-receiver - pa-amp und dann hifiboxen .
ich hatte mal yamaha angeschrieben und die sagten das sich die pa-amps klanglich nicht hinter hifigeräten verstecken brauchen jedoch sind sie nicht für hifi gemacht ... soll heissen - pa-amps sind für den harten bühneneinsatz geschaffen wo es auf zuverlässigkeit , power und sicherheit ankommt ... und solche teile laufen dann auch mit lüfter und sehen teilweise nicht so gut aus ... also geräusche und optik die man zuhause eigentlich nicht will . grundsätzlich kann man aber technisch und auch klanglich auf solche pa-amps zurückgreifen ... der yamaha-mensch hatte mir aber keine empfehlung eines amps gegeben sondern mir dies oben erklärt ...zusätzlich mit dem hinweis das wenn mich z.b. die optik oder ein lüftergeräusch stören würde ich bei der schwestergesellschaft yamaha hifi vorbei schauen könnte .

das hatte mir jetzt schon der zweite hersteller / vertreiber geschrieben .... ok die verdienen damit ...aber ich hatte vorher geschrieben das ich ne erhliche meinung haben will ..nicht das ich das gerät wieder zurückgeben muss weil ich es nicht haben will .
beide haben mir auch gesagt das ich es versuchen könnte und wenn ich nicht zufrieden wäre wäre eine rückgabe kein problem .... ich sollte ruhig vergleichen zwischen pa und hifi amp .
jedenfalls waren die antworten korrekt .

ich dachte nur das sowas schonmal jemand ausprobiert hat und berichten könnte .

also ... hifi zu pa zu hifi .

geräte stehen ja oben

vielen dank .

.
amathi
Inventar
#10 erstellt: 27. Sep 2003, 01:35
hi,

mein kumpel hat dazwischen einen reinen hifiverstärker geklemmt.

mfg adi
brause
Inventar
#11 erstellt: 27. Sep 2003, 01:51
hallo .

was denn nun ...?

zuerst hast du gesagt das dein kumpel ne reine pa-anlage hat ... und jetzt das er dazwischen einen hifi-verstärker hat ...

ich glaube wenn alles hifi ist und ich dann einen vernünfigen pa-amp als endverstärkung nehme ... also sowas wie den yahama dann wird sich der klang warscheinlich nicht verschlechtern .
und der yamaha reich für meine zwecke ...denke ich

ich überleg mir das mal ... und falls ich dann doch den yamaha nehmen sollte berichte ich hier ... aber zuerst brauch ich noch ein paar talers

danke
.
zucker
Moderator
#12 erstellt: 27. Sep 2003, 02:21
@ brause,

dazu muß ich doch etwas schreiben.
eine pa-endstufe vereinigt die hohe genauigkeit mit der hohen zuverlässigkeit, welche im täglichen harten einsatz einer solchen als arbeitsgerät gebraucht wird. nach vielen vergleichen, muß ich sagen, daß die pa - amp`s ein erhebliches maß an präzission, wenn nicht gar mehr als hi-fi endstufen mit sich bringen. das manko ist zweifelsfrei die optik und der geräuschpegel durch die lüfter. es gibt halt nichts, was praktisch und zugleich schön ist. man kann durchaus eine pa-endstufe mit hi-fi boxen kombinieren und hervorragende ergebnisse erzielen, allen diesen gegnern sei gesagt: erst versuchen und dann urteilen. pa -amp`s haben den vorteil, das ihre angaben über technische details stimmen, da kein fachmann die dinger kaufen würde wenn sie den anforderungen nicht gerecht würden. keine firma kann es sich leisten einen profi zu linken, von dem sie lebt. das sieht im normalen hi-fi bereich etwas anders aus.
aus eigener erfahrung: seit langem hab ich eine CV 441 von dual. Bj. 88 mit 2 X 220 W sinus zertifiziert, ein spitzenprodukt mit einer sehr aufwendigen endstufenschaltung, einschließlich der schutzschaltungen. ich hab sie in einer ecke unbenutzt stehen. einer pa - endstufe reicht sie nicht das wasser, betreffs der dynamic, des leistungsübertragungsbereiches vorallem im bassbereich.
als vergleich habe ich pa-endstufen von "ecler", "alesis", "KME" und "Phonic" zu hause. zudem hab ich mit "Dynacord" und "Crown" gearbeitet. freilich hat das etwas mit den ansprüchen zu tun im bezug der zu beschallenden fläche und des "druck`s" den man erreichen möchte. Fazit: erst hören, an gleichen Ls, an denen eine hi-fi endstufe hängt - dann urteilen. es wird sehr viel aufwand betrieben, um menschen von ihrer unkenntniss zu überzeugen. im übrigen ist eine pa-endstufe sehr viel preisgünstiger als ein hi-fi vollverstärker. sie braucht natürlich einen mixer um signalquellen zu vereinigen und den klang beeinflussen zu können.
es soll sich niemand auf den "schlips" getreten fühlen aber eine pa-endstufe zu "denunzieren" ist falsch.

henry
brause
Inventar
#13 erstellt: 27. Sep 2003, 02:49
hallo ..

jo ... vielen dank für deine ausführung

so in etwa habe ich mir das auch gedacht .

du sagst das du auch alesis zu hause hast ... evtl. die ra-300 oder ra-500 ???

wenn ja ... was kannst du über diese berichten ...?
könnte ich diese auch für meine zwecke "missbrauchen" oder gibts da irgentwelche probleme ?
und was gibt die meteriell her ... wertigkeit ?
ich meine irgentwo gelesen zu haben das die auch chinchanschlüsse hat ... und auch keine lüfter .

vielen dank .
zucker
Moderator
#14 erstellt: 27. Sep 2003, 11:21
@ brause

ich hab die matica 900. es gab noch die matica 500, beide Bj. 95 oder 96, bei den jüngeren kenn ich mich nicht aus.
lüfter eigentlich immer, je heißer desto schneller und lauter, anschlüsse XLR bzw. 6,3mm Klinke, sym. oder asym - ausgänge, meine noch banane bzw. fest - die neuen bestimmt spaekon.

die 900er kam seinerzeit zu meiner zeit um die 1300,00 DM.

gruß henry
amathi
Inventar
#15 erstellt: 28. Sep 2003, 01:49
hi,

er hat einen verstärker dazwischen geschaltet,trotzdem ist es für mich eine reine pa anlage weil, der verstärker ist auch das einzigste was homehifi ist.ich hab mal ne weile als dj gearbeitet und auch unteranderem discoanlagen aufgebaut.ich, von meine subjektivität würde sagen das der klang schlechter ist aber, ohren sind verschieden.

mfg adi
Peedi
Neuling
#16 erstellt: 28. Sep 2003, 12:01
Hi Jungs,

also nochmal zum Thema hifi - pa, ich hab an meim yamaha rx 640 gleich 2 pa-enstufen hängen, die jedoch nur subwoofer befeuern.

ich kann nur sagen dass man so nen druck mit herkömmlichen aktiv-subwoofern nur schwer erreichen kann. Also ich hab bis jetzt nur gute erfahrungen gemacht.
zucker
Moderator
#17 erstellt: 28. Sep 2003, 12:09
@ peedi,

hallo, eine frage zu deiner kombination, da ich selbiges vorhabe. können bei der 640V die pre-outs klanglich bzw. spannungsmäßig beeinflußt werden? wie steuerst du den bass aus - mit dem pegelregler der endtufen?

henry
Peedi
Neuling
#18 erstellt: 28. Sep 2003, 12:32
Hi,

also ich hab an den pre-outs ein mischpult drangehängt weil sonst dass signal zu schwach war und ich die endstufen auf max stellen musste um überhaupt was zu hören.

jetzt kann ich übers mischpult die lautstärke regeln
zucker
Moderator
#19 erstellt: 01. Okt 2003, 17:11
@ peedi

hmm, du hast wohl nur den sub über extra endstufe laufen. ich will alle signale über extra endsufen laufen lassen.

henry
Peedi
Neuling
#20 erstellt: 01. Okt 2003, 20:49
@Henry,

ich hab auch schon meine Frontlautsprecher an ner extra Endstufe gehabt, funktionierte ohne probleme und ohne Mischpult als extra Vorverstärker.

Einfach mal ausprobieren

Mfg Peedi
Möllie
Stammgast
#21 erstellt: 01. Okt 2003, 22:12
Hi Brause,
also bei mir machen die RC-L auch bei hohen Pegel ordentlich Druck! Gerade im Tiefbassbereich, bei hoher Lautstärke beeindrucken mich die RC-L immer wieder! Stimmt die Polung an deinen Lautsprechern?
Ich würde entweder eine alte Yamaha M80 der M85 oder eine Kenwood Basic M2 Endstufe dranhängen! Gibts bei E-Bay zwischen 200 u. 400 EUR.
Möllie
Möllie
Stammgast
#22 erstellt: 01. Okt 2003, 22:21


[Beitrag von Möllie am 01. Okt 2003, 22:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Home & PA
Malekith am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  7 Beiträge
PA-Verstärker
DonBilbo am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  18 Beiträge
PA abgekocht
tholan am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  2 Beiträge
Stereo Amp als Endstufe
crazyreini am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  10 Beiträge
Welche PA Endstufe???
*Joey* am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  13 Beiträge
DolbyDigitalDecoder für Aktiv-PA
pietklokke am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  5 Beiträge
PA-Verstärker daheim
SinusGeneration am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  2 Beiträge
PA Endstufe Stecker Problem
Lötie am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  3 Beiträge
PA-Lautsprecher an AV-Receiver?
Krümelkater am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  10 Beiträge
Amp-Wechsel
Chris_G am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.304 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedxoscam
  • Gesamtzahl an Themen1.443.088
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.461.679

Hersteller in diesem Thread Widget schließen