Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Rare SACDs und DVD-Audios !

+A -A
Autor
Beitrag
arnaoutchot
Moderator
#1 erstellt: 25. Jun 2007, 17:30
Mit Blick auf eine hier gerade geführte Diskussion zur nurmehr schwierigen Erhältlichkeit des schwarzen Albums von Metallica habe ich gerade etwas rumgesurft, und festgestellt, daß einige Rock-DVD-Audios bereits nur noch schwierig oder teilweise gar nicht mehr erhältlich sind. Nachdem ich nicht glaube, daß diese in absehbarer Zeit als Mehrkanal-DVD-Audios wiederaufgelegt werden (eher dann auf einem der neuen hochauflösenden Datenträger) sollten alle, die ihre Sammlungen noch vervollständigen wollen, kfr. zuschlagen. Ich bin über die Klangqualität in den meisten Fällen begeistert (in alphabetischer Reihenfolge):

- Chicago II und V
- Deep Purple: Machine Head
- Donald Fagen: The Nightfly
- Eagles: Hotel California
- Emerson, Lake & Palmer: Brain Salad Surgery
- Foreigner: I und IV
- Grateful Dead: American Beauty & Workingman's Dead
- Metallica: Black Album
- Santana: Abraxas

Bitte gebt Eure Ergänzungen hier an und/oder Eure Quellen, wo die eine oder andere noch sofort erhältlich ist. Bitte keine Links zu amazon, wo alle der o.g. DVD-As angeblich mit einer Lieferzeit von 4 - 6 Wochen lieferbar sind, da wird nichts mehr kommen !!!

Grüße Michael
darkman71
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jun 2007, 19:26
Bei dem Amazon Marketplaces (z.B. Caiman) und bei JPC sind die meisten DVD-Audios noch erhältlich.

Santanas Abraxas gibt es nur als DTS CD.
bothfelder
Inventar
#3 erstellt: 25. Jun 2007, 19:39
Hi!

-Grover Jr. Washington - Winelight ((noch) innerhalb 24 zu haben)

Andre
arnaoutchot
Moderator
#4 erstellt: 25. Jun 2007, 19:54
ok Darkman, hab nochmals nachgeguckt, Foreigner, Grateful Dead , Chicago und Fagen scheinen noch erhältlich zu sein (bei jpc). ELP und Deep Purple scheinen aber bereits ähnlich rar zu sein wie Metallica. Die Emerson, Lake & Palmer suche ich noch, sachdienliche Hinweise nehme ich gerne entgegen ...

Gruß Michael
Duffy_Duck0808
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jun 2007, 11:35

darkman71 schrieb:
Bei dem Amazon Marketplaces (z.B. Caiman) und bei JPC sind die meisten DVD-Audios noch erhältlich.

Santanas Abraxas gibt es nur als DTS CD.


Gerade Caiman ist aber "berühmt" dafür, dass Artikel nicht wirklich lieferbar sind...
darkman71
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Jun 2007, 13:00
Bei meinen SACD Bestellungen hat Caiman, wenn auch mit einigigen Verzögerungen, immer geliefert.
bela
Inventar
#7 erstellt: 26. Jun 2007, 13:19
Ich kann über Caiman America auch nicht klagen.
Bisher, bei mindestens 40-50 Bestellungen noch nie ein Ausfall.
Davon sind etwas die Hälfte SACD bzw. DVD-As gewesen.
Duffy_Duck0808
Stammgast
#8 erstellt: 26. Jun 2007, 13:23
schön für euch, bei mir steht's 1:1 mit Caiman.

Das Bewertungsprofil zeigt ja die Tendenz bei den Anbietern im Marketplace.

Ich würde das aber nicht unbedingt immer als Referenz hernehmen, um die Lieferbarkeit eines Artikels zu beurteilen.
arnaoutchot
Moderator
#9 erstellt: 26. Jun 2007, 14:08
Es mag ja sein, daß Caiman et al. bisher DVD-As und SACDs (das ist ohnehin ein anderes Thema) noch liefern konnten, aber wenn ich z.B. heute bei jpc die DVD-Audios durchblättere, haben die meisten Lieferzeiten von 4 - 6 Wochen. Das ist nach meiner Erfahrung der Schlüssel für "falls wir noch eine auftreiben, bekommst Du eine". Das wird - denke ich - zukünftig schwieriger werden. Der besser sortierte stationäre Handel hat meines Wissens DVD-As schon lange nicht mehr im Programm.

Grüße Michael
bela
Inventar
#10 erstellt: 26. Jun 2007, 14:22

Der besser sortierte stationäre Handel hat meines Wissens DVD-As schon lange nicht mehr im Programm.

Das ist leider die traurige Wahrheit.
PIWI
Inventar
#11 erstellt: 26. Jun 2007, 15:03
Hi,

Zu Caiman :

Also ich habe bisher nur gute Erfahrungen geamacht.
Wenn die billiger sind als Amazon, bestelle ich dort.

Überzeugt hatten die mich aber hauptsächlich bei der Sonderedition Herr der Ringe Teil 1.
(Die mit dem Ledereinband)
Das Teil war, als Teil 3 erschien, nur noch zu horrenden Preisen im Market Place oder bei ebay erhältlich.
--> Hat zwar sehr lange (Glaube über 10 Wochen) gedauert, aber letztendlich habe ich das Teil doch noch zum Normalpreis bekommen.
--> Ich wurde auch regelmäßig informiert, dass die Sache "noch in Arbeit" ist.

Die Geduld hat sich für mich echt gelohnt.
War ziemlich happy, als die Scheibe dann doch noch kam.

Die Metallica habe ich ebenfalls bei Caiman bekommen, als in Deutschland schon Essig war.

MfG
PIWI


[Beitrag von PIWI am 26. Jun 2007, 15:13 bearbeitet]
americo
Inventar
#12 erstellt: 26. Jun 2007, 16:45
also ich hab mit caiman bisher auch eher positive erfahrungen gemacht.
v.a. auch mit dvdlegacy.

eine rare dvd-audio scheint die peter frampton- live zu sein.

die hab ich mir jetzt mal bestellt(importcds).
bin mal gespannt wie lange es dauert. das versenden geht bei anderen zumindest schneller von statten. zumindest hab ich auch nen tag später keine versandbestätigung bekommen.
Schneewitchen
Inventar
#13 erstellt: 26. Jun 2007, 17:32
Der stationäre Handel mit DVD-Audio ist nicht überwältigend.
Abgreifen konnte ich heute,angeregt durch die o.a. Aufstellung:
Chicago V
American Beauty
Workingmans Dead
Foreigner 4
alle jeweils unter 20 Euro.



Ein günstiges Schnäppchen war
Queen - A Night at the Opera
für 21 Euro.
Zu diesem Preis sonst kaum noch erhältlich.
Jürgen_B
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jun 2007, 21:11

americo schrieb:
also ich hab mit caiman bisher auch eher positive erfahrungen gemacht.
v.a. auch mit dvdlegacy.


DVDLEGACY liefert mir die Bestellung nach ca. 2 Wochen (einmal 3 Wochen). CAIMAN brauchte bei mir bisher immer 4 Wochen.
arnaoutchot
Moderator
#15 erstellt: 26. Jun 2007, 22:41

Der stationäre Handel mit DVD-Audio ist nicht überwältigend.
Abgreifen konnte ich heute,angeregt durch die o.a. Aufstellung:


Wo gibt es denn heute noch im stationären Handel die von Dir gekauften DVD-As ? Würde mich mal interessieren.

Glückwunsch zu der Queen, die hab ich auch und hatte sie in der Aufstellung vergessen. Tolle Mehrkanal-Platte !

Grüße Michael
darkman71
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Jun 2007, 12:50
Ich habe mit Amazon selbst schlechtere Erfahrungen als mit den Marketplaces gemacht. Im letzen Jahr hat Amazon 4 mal anstatt einer SACD eine CD geliefert. Deshalb bestelle ich nur noch bei Caimon und Co. Zudem sind diesen in den meisten Fällen halb so teuer. Da bin ich auch gerne bereit bis zu 4 Wochen zu warten.
americo
Inventar
#17 erstellt: 27. Jun 2007, 12:52
ich möchte den thread hier nicht zum "versandhändlerthread" verkommen lassen, aber noch eine anmerkung.
ich habe am 14.2. dieses jahr eine dvd bei caiman bestellt und diese 5 tage nach meiner bestellung erhalten.
ich traute meinen augen nicht.
die gleichzeitig bestellte dvd-audio kam ca. 10 tage später an.
ich glaube beide wurden sogar am selben tag von caiman versandt wenn ich mich nicht ganz irre.
die versender können wohl nicht immer was für den "postweg".
und dann kommt auch noch der zoll dazu...
importcds hat jedenfalls meine frampton gestern versandt. schaun ma mal, wie lange das dauert...

insgesamt schade, dass die dvd-audio mittlerweile nix neues mehr bringt und dass immer mehr bands und interpreten, bzw. deren labels dieses format fallen lassen.
ich war letzten samstag in münchen und hab diesmal zum ersten mal gar nicht mehr nach den dvd-audios geschaut.

die chance, dass emi evtl. nach der LOVE von den beatles in dieser richtung weiter tätig wird ist wohl leider bei null.

ein anbietertip wäre noch dvdboxoffice.com aus kanada.
mit denen habe ich auch recht gute erfahrungen gemacht.
für KK besitzer eine gute alternative.
darkman71
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 27. Jun 2007, 12:56

americo schrieb:
ich möchte den thread hier nicht zum "versandhändlerthread" verkommen lassen, aber noch eine anmerkung.
ich habe am 14.2. dieses jahr eine dvd bei caiman bestellt und diese 5 tage nach meiner bestellung erhalten.
ich traute meinen augen nicht.
die gleichzeitig bestellte dvd-audio kam ca. 10 tage später an.
ich glaube beide wurden sogar am selben tag von caiman versandt wenn ich mich nicht ganz irre.
die versender können wohl nicht immer was für den "postweg".
und dann kommt auch noch der zoll dazu...
importcds hat jedenfalls meine frampton gestern versandt. schaun ma mal, wie lange das dauert...

insgesamt schade, dass die dvd-audio mittlerweile nix neues mehr bringt und dass immer mehr bands und interpreten, bzw. deren labels dieses format fallen lassen.
ich war letzten samstag in münchen und hab diesmal zum ersten mal gar nicht mehr nach den dvd-audios geschaut.

die chance, dass emi evtl. nach der LOVE von den beatles in dieser richtung weiter tätig wird ist wohl leider bei null.

ein anbietertip wäre noch dvdboxoffice.com aus kanada.
mit denen habe ich auch recht gute erfahrungen gemacht.
für KK besitzer eine gute alternative.


Bei den geringen Verkaufszahlen der Love CD/DVD-Audio Special Edition glaube ich nicht, das EMI weitere DVD-Audios veröffentlichen wird. In einigen Saturn und Doof Märkten liegt die Scheibe noch bergeweise herum.
PIWI
Inventar
#19 erstellt: 27. Jun 2007, 14:12
Hi,

nochmal ein kleiner Tip für Fans der Gruppe Talking Heads.
Hatte mir überlegt die relativ teuere DualDisk Komplettbox zu kaufen.
War mir aber zu kostspielig, weil bei jpc die Deluxe Editions (CD+DVD-A) noch einzeln (und teilwese sehr günstig) verfügbar (zum Teil sogar auf Lager) sind.

1. 77 - 8,99 €
2. MORE SONGS ABOUT BUILDINGS AND FOOD - 9,99 €
3. FEAR OF MUSIC - 9,99 €
4. REMAIN IN LIGHT - 9,99 €
5. SPEAKING IN TONGUES - 9,99 €
6. Little Creatures - 21,99 €
7. True Stories - 21,99 €
8. Naked - 21,99 €

Das Ganze erscheint unter CDs.
--> Man muss in die Details schauen, um zu sehen was es wirklich ist.

Gruß
PIWI


[Beitrag von PIWI am 27. Jun 2007, 14:29 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#20 erstellt: 27. Jun 2007, 14:22

PIWI schrieb:

3. FEAR OF MUSIC - - 9,99 €
4. REMAIN IN LIGHT - 9,99 €
5. SPEAKING IN TONGUES - 9,99 €


Hallo Piwi,

guter Tip. Die Nummer 3 - 5 sind meines Erachtens Pflichtlektüre (davor ist es mir persönlich zu new wavig, danach zu banal). Klanglich erste Sahne, schöne Surround-Effekte !!!

Zugreifen, die wird es auch nicht ewig geben.

Darkman, hast Du eine Quelle über die Zahl der verkauften "Beatles-Love"-Packs ? Würde mich mal interessieren.

Grüße Michael
PIWI
Inventar
#21 erstellt: 27. Jun 2007, 15:04
Hi Michael,

arnaoutchot schrieb:
...guter Tip. Die Nummer 3 - 5 sind meines Erachtens Pflichtlektüre (davor ist es mir persönlich zu new wavig, danach zu banal). Klanglich erste Sahne, schöne Surround-Effekte ...


Hatte die Gruppe ein bischen vernachlässigt.
Bisher hatte ich nur die alte Original CD von "STOP MAKING SENSE".
--> Eigentlich ebenso "Pflicht"
Habe mittlerweile die DVD-V des Konzertes.
Einfach genial eingefangen.
Schöne, "konservative" Kameraführung und Schnittte.
--> Nicht so "verhackstückelt" wie neuere Konzert-Videos.

Titel 1 und 2 mag ich eigentlich auch gerne hören.
Der Wave-Sound gefällt mir gut.
Die Titel 6 bis 8 sind erste heute oder morgen in der Post.
--> bin aber echt gespannt.

So long
PIWI
Schneewitchen
Inventar
#22 erstellt: 27. Jun 2007, 20:42

arnaoutchot schrieb:
Wo gibt es denn heute noch im stationären Handel die von Dir gekauften DVD-As ? Würde mich mal interessieren.Grüße Michael


Saturn in Köln.
Ich habe dort heute noch einen Nachschlag genommen,denn mein Sammlerherz konnte nicht widerstehen:
The Nightfly von Donald Fagen
Billon Dollar Babies von Alice Cooper
Magnification von Yes

Was noch fehlt,muß ich online bestellen.Ich glaube,der Zeitpunkt ist jetzt gekommen,zuzugreifen,bevor der Markt leergefegt ist.Leider hatte ich mich in letzter Zeit nicht um die Preise und Bestand der DVD-Audios gekümmert und jetzt mußte ich feststellen,daß es nicht mehr alles zu günstigen Preisen gibt.
arnaoutchot
Moderator
#23 erstellt: 28. Jun 2007, 09:51
@ piwi: Klar, die DVD-V "Stop Making Sense" ist auch Pflicht Wenn ich die anschaue, bin ich danach immer ganz ausser Atem (von dem vielen Gerenne von Byrne auf der Bühne ...)

@ schneewitchen: Ich war im Mai im Saturn in Köln, da haben sie Klassik-DVD-A schon ausverkauft. Da wird es bei Pop/Rock wahrscheinlich auch bald so weit sein ...

Grüße

Michael
Schneewitchen
Inventar
#24 erstellt: 28. Jun 2007, 17:44

arnaoutchot schrieb:
@ schneewitchen: Ich war im Mai im Saturn in Köln, da haben sie Klassik-DVD-A schon ausverkauft. Da wird es bei Pop/Rock wahrscheinlich auch bald so weit sein ...
Grüße Michael


Die Klassik-DVD-A sind in den Klassik-Musik-DVD-Bereich umgezogen und befinden sich in dem Regal an der Wand gegenüber den Opern-DVDs.Der EMI-Restbestand wird ja schon seit einiger Zeit für 5 Euro verramscht.
Und bei den Rock/Pop DVD-A habe ich die noch vorhandenen Rosinen herausgepickt.
americo
Inventar
#25 erstellt: 03. Jul 2007, 11:53
ich habe heute die frampton comes alive! von importcd bekommen.
lieferung innerhalb von 8 tagen aus den usa.

diese scheibe sollte man als rockfan schon als normale cd haben, als dvd-audio ist sie hoffentlich die krönung.
jedenfalls eines der besten live alben der rockgeschichte.

ist eine 2 disc dvd-audio 25th anniversary deluxe edition mit 18 songs 3 videos und einem interview.
PIWI
Inventar
#26 erstellt: 03. Jul 2007, 13:05
Hi americo !

americo schrieb:
...diese scheibe sollte man als rockfan schon als normale cd haben, als dvd-audio ist sie hoffentlich die krönung.
jedenfalls eines der besten live alben der rockgeschichte. ...


JA !
Superscheibe, ein Klassiker, der in einer Rock-Sammlung nicht fehlen sollte (darf).
Hatte die lange als Einfach-CD.
Leider haben ein paar Lieder zur ursprünglichen Doppel-LP gefehlt.
Mittlerweile besitze ich die Doppel-SACD (5.1) und Doppel-HDCD.
Das Schöne an den Anniversary-Editions ist, dass sogar mehr Lieder drauf sind als auf der alten Doppel-LP.

--> Hoffe Deine DVD-A bereitet Dir ebenso Freude wie mir meine SACD.
(Die Anzahl der Songs ist bei mir ebenfalls 18.)

Gruß
PIWI
funnystuff
Inventar
#27 erstellt: 05. Jul 2007, 15:43
Insgesamt muss man wohl festhalten: Was es an DVD-A Beständen noch gibt sollte man JETZT kaufen, es wird nicht mehr werden...

So gesehen hätte die SACD, mittelfristig ja wohl auch vom Aussterben bedroht, den Kampf der Hochauflösenden Multi-CH-Formate gewonnen.

Da kann man echt nur noch froh über die Schätz sein, die man bereits hat, wahrscheinlich wird es sowas nie wieder geben.

Oder glaubt einer ernsthaft daran, dass es mit HD-DVD und BluRay eine Neuauflage dieser Geschichte geben wird? Evtl. ja dann direkt ganze Collections in 7.1 196khz/24bit auf einer einzigen Disc
arnaoutchot
Moderator
#28 erstellt: 05. Jul 2007, 21:42
Ich stimme Dir voll zu, funnystuff. Ich sehe übrigens das Schicksal der SACD in ähnlichen Bahnen verlaufen. Manche der frühen SACDs, insbesondere Single Layer SACDs, sind auch schon nicht mehr ohne weiteres zu bekommen, und wenn doch, dann nicht billig. Insgesamt hat sich aber sicherlich die SACD stärker durchgesetzt und viele der neueren Hybrid-SACDs werden weiterhin gut verfügbar sein. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob auf den neuen DVDs (HD oder Blu Ray) Musik erscheinen wird, eine weitere Steigerung der Auflösung ist sicherlich noch möglich, aber in der Herstellung teuer und nach den ernüchternden Erfahrungen mit den DVD-A und SACD-Verkaufszahlen vermutlich für die Majors wenig interessant.

Grüße Michael
americo
Inventar
#29 erstellt: 06. Jul 2007, 10:42
die beiden formate sind tot, die dvd-audio schon lange, die sacd siecht dahin.
neue formate stehen vor der tür, das ist klar. hier spielt ausschlisslich der kommerz eine rolle.
neue player, die weder dvd-audio noch sacd abspielen werden (beide zusammen schon gar nicht) werden angeboten, man muss also wieder neue hardware kaufen und kann mit den alten scheiben fast nix mehr anfangen.
und in wenigen jahren werden auch die jetzt neuen, kommenden tonformate wieder veraltet sein und durch neue ersetzt.
v.a.die cd aber auch die dvd waren formate, die sich relativ lange gehalten haben, bzw. die sich immer noch halten.
die zukunft wird uns immer schneller neue, vermeintlich oder angeblich noch bessere formate bringen und dem käufer geld aus der tasche locken.
eine ziemlich traurige entwicklung, wenn man als käufer nur qualitative maßstäbe setzt.
funnystuff
Inventar
#30 erstellt: 06. Jul 2007, 11:08
Ich glaube die Industrie hat "verstanden" das es zu wenig Leute gibt, die sich für HiRes-Musik interessiern/ sich entsprechend abzocken lassen.

Ich glaube nicht das es etwas wie DVD-A/SACD jemals wieder geben wird, warum auch? Hab mal irgendwo ein lustiges Zitat gelesen, dem ich 100% zustimme: "Wer heutzutage eine CD über eine `richtige´ Anlage mit zwei Vollbereichslautsprechern laufen lässt gilt bereits als Audiophil".

PC, iPod und billigste Design-Anlagen - SO sieht die Zukunft massentechnisch wohl schon eher aus. Wieso sollte da irgendwer Interesse an hochauflösendem Schnick-Schnack haben? Das einzige, wofür HD-DVD und BlueRay privat genutzt werden könnten, sobald machbar, wäre die eigene Musiksammlung auf einer einzigen Disc zu speichern. Und dann "echt audiophil" in 192kbit/s anstatt in 128kbit/s

Das man als Käufer früher/heute "nur qualitative Maßstäbe setzt" mag teilweise stimmen - aber die guten DVD-A/SACDs sind eben überzeugend, da möchte man gerne einen Nachschlag. Hätte sich das ganze mehr durchgesetzt wäre es ohne grössere Probleme bestimmt auf längere Sicht zu einem Zwittermedium gekommen: halb CD, halb HiRes (was auch immer). Die Dualdisc geht zumindest in Richtung Mehrkanalsound, und die ist schliesslich auf jedem CD/DVD-P abspielbar. Wenn es von Anfang an SO gelaufen wäre, wer weiss...
PIWI
Inventar
#31 erstellt: 06. Jul 2007, 14:32
Hallo !


americo schrieb:
die beiden formate sind tot, die dvd-audio schon lange, die sacd siecht dahin.


Sehe ich leider auch so.


americo schrieb:

neue player, die weder dvd-audio noch sacd abspielen werden (beide zusammen schon gar nicht) werden angeboten, man muss also wieder neue hardware kaufen und kann mit den alten scheiben fast nix mehr anfangen..


Das sehe ich etwas differenzierter.
(Zumindest hoffe ich das.)

Was die zukünftigen Multiplayer angeht, kann man doch erwarten, dass sie, wie bisher neben CD/DVD-V auch SACD/DVD-A unterstützen.
Hochwertige DVD-V und CD Player werden wohl, wegen vieler verkaufter Datenträger, auch nicht so schnell verschwinden.

Einen teuren DVD-V Player werde ich mir jedenfalls nur noch zulegen, wenn er auch SACD/DVD-A kann.

Das "Scheitern" von SACD/DVD-A hat in meinen Augen folgende Gründe :

1. Schlecht vermarktet und falsch beworben.
Interessant dass in meinem Bekanntenkreis und zum Teil auch hier im Forum, gerade dann Interesse aufkommt, als die Sache sich, streng genommen, bereits erledigt hat.

2. Die verschwindend geringe Anzahl an Veröffentlichungen.
Man hätte so zumindest die Mehrkanal-Fans besser erreichen und mehr Kunden gewinnen können.
Wobei mich bei Mehrkanal auch eine guter DD/DTS-Mix auf DVD-V überzeugen kann.
Konsequente "Mehrkanal-Politik" wie bei REM, Depeche Mode, Talking Heads, Björk, teilweise zumindest bei Porcupine Tree, Genesis, Diana Krall, Bon Jovi und Steely Dan/Donald Fagen, bleiben/blieben leider die Ausnahme.

3. Der Format-Streit.
Für mich nur ein Pseudo-Problem, was sich bei mir mit Kauf eines Multiplayers in Luft augelöst hatte.
In Deutschland aber relativ hochgekocht ist/wurde.
(Andere Länder sind da, glaube ich, relaxter mit umgegangen.)
Aber wenn ich an etliche frühere Diskussionen (auch hier im Forum) denke, ärgere ich mich noch heute ein bischen.
Obwohl andererseits ich auch darüber schmunzeln kann.

Mal ehrlich, da wurden etliche Statements abgegeben, welche der Sache eher hinderlich waren.
--> SACD/DVD-A lohnt sich nur mit Super-Anlage.
--> Warten, warten, warten, es wird sich schon ein Format durchsetzen.
--> Multiplayer können keine gute CD-Wiedergabe.
--> Eine Scheibe wo DVD draufsteht, ist kein Audio-Medium.

Wenn ich dann noch so einen unsäglichen Artikel wie letzten (Oder vorletzten ?) Sonntag im Technik-Teil der FAZ lesen muss, können schon schon gewisse Frustrationen aufkommen.
Halbwahrheiten, fehlende/falsche Informationen, etc.

Naja, was soll man von einem Schreiber erwarten, der scheinbar in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts bei LP und Analog stehen geblieben ist.

4. Der Hauptgrund scheint mir aber eher, dass insgesamt die Anzahl der Menschen, welche HIFI und das Hören von komletten Alben zu Ihrem Hobby erklären, abnimmt.

Die Ausgaben für PC-Spiele, Handys, Internet und andere Hobbies fordern halt ihren Preis.
Es hat leider nicht Jeder eine ähnliche Gewichtung wie Viele hier im Forum.

Unter Strich :
Von meinen insgesamt 1037 Audio-Titeln sind 201 in Multichannel.
93 DVD-As
75 SACDs
19 DVD-Vs mit Standbild
14 dts-CDs

Konzert/Video DVD-Vs habe ich dabei nicht mitgerechnet.
--> Ich möchte keine der Scheiben gegen eine CD eintauschen.

Für Leute die erst jetzt auf die Formate aufmerksam werden, tut es mir sehr leid.
--> Kaufen, solange es sie noch gibt.

Für frühere Nörgler, Zauderer, oder die anderen Interessierten mit schmalem Geldbeutel oft abgeraten hatten.
--> Naja, wohl eher sich selbst geschadet, wenn mittlerweile erkannt, dass SACD/DVD-A eine feine Sache ist/war.

Gruß
PIWI


[Beitrag von PIWI am 06. Jul 2007, 17:59 bearbeitet]
americo
Inventar
#32 erstellt: 06. Jul 2007, 16:57
ich habe bei weitem nicht so viele dvd-audios/sacd's.
ich hab recht früh damit aufgehört, mir irgendwas zu kaufen, nur weil dvd-audio oder sacd draufsteht und es fast nix gibt.
ich kann mich an die ersten diskussionen zu den beiden formaten in diversen foren noch gut erinnern und deshalb die kritiker von damals gut verstehen. wenn man heute sieht, was aus diesen formaten wurde, hatten manche damals recht.

ich weis auch nicht, ob die labels mit downloadbarem, datenreduziertem "müll" die große kasse machen.
wenn ich so mitbekomme, was auf den rechnern von schülern oft drauf ist...
da potenzieren sich titel, songs und alben sehr schnell und nix davon ist gekauft.
geld könnte man höchstens mit leuten verdienen, die etwas in der hand haben wollen so wie damals die cd.
für mich immer wieder unverständlich, warum man neue alben, wie z.b. die LOVE sowohl als cd, als auch als CD/DVD-Audio variante anbieten muss.
die letztere variante gab's teilweise für 17.99 euro und bei höheren stückzahlen hätte man die preise evtl. noch etwas senken können und schon wär man bei einem der cd vergleichbaren preis für cd+dvd-audio.
die konsumenten und auch der handel hätte die möglichkeiten des formats erkannt und demonstriert bekommen...

dass hardware mittelfristig noch beide formate abspielen kann, bezweifle ich sehr.
man möchte die neuen audio formate dts hd und dolby true hd etablieren, also wozu features einbauen die keinerlei profit erwarten lassen?
und sogar bei diesen beiden formaten wird schon wieder über die nächte generation diskutiert...

soweit ich gesehen habe, spielen z.b. die neuen toshiba player weder sacd noch dvd-audio ab, bei pioneer hab ich dazu auch nix gefunden.
auch bei samsung und lg nix von sacd oder dvd-audio.
nur sony und panasonic halten zumindest ihr eigenes feature noch einigermaßen parat.
aber wie lange noch, wenn man mit der gemeinsamen blue-ray disc und neuen formaten kohle machen kann?

so wirklich sinn, für "rare" dvd-audios jetzt noch groß geld auszugeben gibt's eigentlich momentan bei den zukunftsaussichten nicht.
für mich zumindest leider nicht.
PIWI
Inventar
#33 erstellt: 06. Jul 2007, 17:49
Hi americo !


americo schrieb:
so wirklich sinn, für "rare" dvd-audios jetzt noch groß geld auszugeben gibt's eigentlich momentan bei den zukunftsaussichten nicht.
für mich zumindest leider nicht.


Nein, kann ich als Mehrkanal-Fan definitiv nicht zustimmen.
--> Fast alle DVD-As haben auch eine DVD-V Spur.
--> 21 meiner DVD-As wurden eh im Paket mit CD erworben.
--> 75 % meiner SACDs sind Hybrid.
--> Von den anderen 25 % SACDs habe ich bei vielen noch die alte CD.

Ein potentieller Verlust hält sich bei mir also in sehr geringen Grenzen.
Wenn ich auf die Kritiker, (Sorry für mich waren das oft nur Nörgler) vor 5 Jahren gehört hätte, nicht auszudenken was mir entgangen wäre.

Aber eventuell ist hier bei mir der Hauptunterschied zu einigen anderen Usern.
--> Ich sehe die Vorteile, anstatt mich nur auf die Nachteile zu konzentrieren.
Wo die Vorteile sind, erschließt sich oft leider nur wenn es eventuell zu spät ist.
Aber Jedem das Seine.

Nebenbei :
Ich habe eigentlich nie etwas gekauft, nur weil DVD-A oder SACD draufstand.
Aber ich gebe zu, dass ich mich schon mal für eine mir unbekannte Gruppe interessierte, wenn die etwas auf Mehrkanal herausbrachten.
Das habe ich mir aber immer vorher angehört, wie ich meistens eine Scheibe vorher anhöre, wenn ich sie kaufe.
Ohne die "in absentia" DVD-A von Porcupine Tree, wäre ich wahrscheinlich nicht Fan dieser Gruppe geworden.

Gruß
PIWI


[Beitrag von PIWI am 06. Jul 2007, 18:08 bearbeitet]
Schneewitchen
Inventar
#34 erstellt: 06. Jul 2007, 19:36
Die Anzahl der SACD-Player hat mit Einführung der Sony Playstation- PS3 -drastisch erhöht.Auf den SACD-Plattenmarkt hat sich das kaum ausgewirkt.Offenbar sind PS3-Spieler nicht audiophil,von einzelnen Ausnahmen abgesehen.
Musik-Video-DVDs kann man dagegen als massentauglich ansehen.Der datenreduzierte Dolby Sourround Mix reicht also für den "Normalverbraucher" aus.Und weils so schön ist,wird das Bild dazu geliefert.So haben Ohren und Augen was davon.
Das könnte sich auf Blu-Ray oder HD-DVD fortsetzen,ich meine jedoch,daß sich diese neuen Formate nicht durchsetzen werden und die DVD-Sieger bleibt.

Die Industrie muß erkannt haben,daß sich im Audiobereich bessere Hör-Qualität mit hochauflösenden Formaten nicht durchsetzt,weil der "Normalverbraucher" sie nicht kauft. Und deshalb wird -in absehbarer Zeit- nach SACD und DVD-Audio nichts mehr kommen.
Der Trend geht eher zu Datenreduktion,damit man sich Musik jeder Zeit downloaden kann,wenn man sie hören will.
Daraus schließen manche Konzernchefs,daß man in einigen Jahren keine Musikmedien mehr verkaufen wird.
So haben die Buchverleger auch gedacht,als Literatur im PC abrufbar wurde.Trotzdem verkaufen sich Bücher prächtig.Und mir macht es mehr Spaß,den JPC-Courier in Heftform zu lesen als auf den Monitor zu starren.Und meine Musik will ich auch in Zukunft als CD,SACD,DVD-Audio und DVD-Video im Regal stehen haben.
arnaoutchot
Moderator
#35 erstellt: 06. Jul 2007, 21:06
Mit etwas Befremden habe ich die letzten Beiträge gelesen. Ganz so tot wie hier geschrieben wird, kann ich insbes. die SACD noch nicht finden. Ich nehme mal an, ihr hört alle nicht oder nicht viel Klassik. Alleine in der letzten Woche habe ich wieder drei SACDs gekauft, die alle drei nagelneu erschienen sind. Ich gehe nicht davon aus, daß Labels wie Telarc, Linn oder Ondine in absehbarer Zeit ihre SACD-Veröffentlichungen einstellen.

Cherubini: Requiem, M Pearlman, Boston Baroque, Telarc SACD MCh 2007
Beethoven: Piano Concertos No. 1 & 2, O Mustonen, Tapiola Sinfonietta, Ondine SACD MCh 2007
Ravel: Complete Piano Works Vol. 1, Artur Pizarro, Linn SACD MCh 2007

Bleibt noch etwas Hoffnung !!!

Ansonsten stimme ich Euch aber im wesentlichen zu, DVD-Audios im Klassik-Bereich gibt es praktisch nicht mehr.

Grüße Michael
Schneewitchen
Inventar
#36 erstellt: 07. Jul 2007, 13:44
Die SACD ist im Klassikbereich noch lebendig und deshalb kaufe ich auch Neuerscheinungen von kleinen Labels. Die großen Klassiklabels bringen leider keine neuen SACDs raus,ausgenommen Sony/BMG.Aber die kleinen Labels sind immer noch aktiv.
Somit haben neue CDs der Deutschen Grammophone,Decca und Philips kaum noch eine Chance,in mein CD-Regal zu wandern.Schade um die teuer bezahlten Interpreten.
Dafür haben weniger gut bezahlte Interpreten kleinerer Labels,die ihre Arbeit jedoch nicht schlechter machen,eine gute Chance als SACD in mein Regal zu wandern.
Als SACD-Käufer findet man immer wieder Neuerscheinungen, die durch Interpretation und Technik begeistern.

Meine SACD-Neuerwerbungen der letzen Wochen sind:
Charpentier,Motette&Messe a quatre Choers,Jackson-Atma,CAN
Vivaldi,The Four Seasons,Carmignola-FistImpression Music,USA
Dvorak,Cello Concerto,Queyras-Harmonia Mundi France
Saint-Säens,Orgel-Symphony,Eschenbach-Ondine
Haydn,Symphonies 88 & 101,Fischer-Dabringhaus und Grimm
Volodos plays Liszt-Sony/BMG
Händel,Concerto Grossi Op.3,Egarr-Harmonia Mundi France

Die beiden neuen SACDs von Moody Blues sind auch angekommen.Und die Genesis-Box steht auf der Einkaufsliste.
Heute lagen Tommy (DVD-Audio) und Goodbye Yellow Brick Road(DVD-Audio) im Briefkasten.
funnystuff
Inventar
#37 erstellt: 07. Jul 2007, 18:44
Hier vielleicht etwas interessantes für alle, die nur eine kleine Sammlung haben oder ihre um einige Hochkaräter bereichern wollen:

http://cgi.ebay.de/w...0127482959&rd=1&rd=1

Und NEIN: es ist nicht meine eigene Auktion Für mich sind da leider zu viele dabei, die ich schon habe/ nicht haben will...
arnaoutchot
Moderator
#38 erstellt: 23. Jul 2007, 21:33

funnystuff schrieb:
Hier vielleicht etwas interessantes für alle, die nur eine kleine Sammlung haben oder ihre um einige Hochkaräter bereichern wollen:

http://cgi.ebay.de/w...0127482959&rd=1&rd=1

Für mich sind da leider zu viele dabei, die ich schon habe/ nicht haben will...


Bis 165 Euro habe ich mal mitgeboten, auch ich war eigentlich nur an einigen wenigen interessiert. Aber im Grunde bringen Deep Purple und Emerson, Lake & Palmer zusammen schon über 200 Euro ein ...

Aktuelle Tagespreise heute aus amazon:

Metallica EUR 93
Emerson Lake & Palmer Brain Salad EUR 120
Deep Purple EUR 99

Naja, mal weiter die Augen offen halten, ich krieg schon noch die DVD-As, die ich noch will !!!

Grüße Michael


[Beitrag von arnaoutchot am 23. Jul 2007, 21:37 bearbeitet]
funnystuff
Inventar
#39 erstellt: 24. Jul 2007, 11:22

arnaoutchot schrieb:

Bis 165 Euro habe ich mal mitgeboten, auch ich war eigentlich nur an einigen wenigen interessiert. Aber im Grunde bringen Deep Purple und Emerson, Lake & Palmer zusammen schon über 200 Euro ein ...


So ähnlich habe ich zuerst auch kalkuliert, aber dann gedacht

- wenn ich die Scheiben schon habe, will ich sie auch behalten
- wer in Gottes Namen zahlt denn die verlangten Preise? Bei eBay gehen die seltenen Exemplare eigentlich nie gross über 30-35 Euro weg...

Je nachdem was man schon hatte/loswerden will war die Auktion natürlich immer noch eine lohnende Sache
arnaoutchot
Moderator
#40 erstellt: 24. Jul 2007, 20:27

funnystuff schrieb:

- wer in Gottes Namen zahlt denn die verlangten Preise? Bei eBay gehen die seltenen Exemplare eigentlich nie gross über 30-35 Euro weg...


Ich halte die o.g. Preise für nicht so unrealistisch, allerdings mit Blick in die Zukunft. Die aktuellen ebay-Preise spiegeln noch die Vergangenheit wieder. Die Schmerzgrenze liegt meines Erachtens erst bei dem Preis, den Leute einfach nicht mehr für eine DVD zu zahlen bereit sind. Und 100 Euro halte ich da - mit Blick auf seltenes Vinyl - für eher lächerlich. Allerdings glaube ich nicht, daß wir tatsächlich vierstellige Preise - wie oben von jemandem geschrieben - sehen werden. Wir werden's erleben ...

Grüße Michael
fd150
Stammgast
#41 erstellt: 25. Jul 2007, 15:01
Streng genommen dürft ich das jetzt gar nicht hier reinschreiben, da das eine nicht im Verkauf gewesene Promoscheibe ist. Aber mein Schätzchen ist die

Technics Jazzport DVD-Audio 2001.

Die entspr. aus 2000 lag einer AUDIO mal bei, die dürfte relativ weit verbreitet sein. Aber die 2001er gab's nur direkt von Technics/Panasonic, wenn man so unverfroren war wie ich, so ein Ding "anzufordern"

Würde mich nur der Neugier halber mal interessieren, welchen Preis das Ding erzielen würde (behalte die aber!). Gesehen hab ich sie auf ebay noch nicht.


[Beitrag von fd150 am 25. Jul 2007, 15:04 bearbeitet]
funnystuff
Inventar
#42 erstellt: 25. Jul 2007, 16:04
@fd150: Meinst du die hier?

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem
arnaoutchot
Moderator
#43 erstellt: 25. Jul 2007, 21:23

fd150 schrieb:
Würde mich nur der Neugier halber mal interessieren, welchen Preis das Ding erzielen würde (behalte die aber!). Gesehen hab ich sie auf ebay noch nicht.


Habe neulich mal etwas vergleichbares von Onkyo in ebay verkauft (Onkyo: An Experience in DVD-Audio), hat es ebenfalls nie im Handel gegeben. Erlös: Erschütternde 10 Euro !!! Audiophile CDs oder DVDs der Gerätehersteller gibt es zuhauf und sie werden nur von wenigen wirklich gesammelt. Daher keine übermäßigen Preise erzielbar.

Grüße Michael
fd150
Stammgast
#44 erstellt: 26. Jul 2007, 12:31

funnystuff schrieb:
@fd150: Meinst du die hier?

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem



Nein, das ist die 1999er. Diese war glaub ich, ebenso wie die 2000er, mal einer AUDIO beigelegen. Die 2001er hat das höhere, DVD-Audio-spezifische Jewelcase.


Ja kann sein, daß es 2001 oder 2002 dafür höhere Preise gegeben hätte. Dieses Format scheint leider immer mehr im Sterben begriffen zu sein. Damals, in einer AUDIO wurde die auch im Rahmen der IFA-Berichterstattung erwähnt (und die Heft-CD hatte einige Lieder davon halt in 16/44,1 Stereo), leckten sich einige die Finger danach. Naja, ist trotzdem ne gute Scheibe und klangtechnisch als Konzertaufnahme superb. Nils Petter Molvaer "solid ether" fetzt ohne Ende
funnystuff
Inventar
#45 erstellt: 26. Jul 2007, 16:31
Bei Interesse: Der selbe Anbieter hat auch noch die 2000er Jazzport im Angebot!

Gruss, Daniel
funnystuff
Inventar
#46 erstellt: 30. Jul 2007, 11:59
Mmh, tja: für gute zwei bis drei Ocken sind die begehrten Stücke verscherbelt worden, soviel dazu

Aber dafür ist jetzt was WIRKLICH wertvolles drin, nämlich das Black Album!! Steht direkt nach Start schon bei über 20 Euro, ich bin mal gespannt wie das endet.

Wer kurzfristig den Urlaub streichen will kann ja mitbieten
arnaoutchot
Moderator
#47 erstellt: 05. Aug 2007, 17:21
Um mal kurz vom Metallica-Thema abzuschweifen , der Thread heisst ja "Rare DVD-Audios".

Diese hier gibt es aktuell noch vereinzelt. Die Kleiber-Aufnahmen aus Mitte der 70er waren tatsächlich Quadro-Aufnahmen, die hier in 5.0 96 kHz/24 bit DVD-A-Mehrkanal reproduziert werden. Die Aufnahmen werden unter Kennern für ultimative Interpretationen dieser beiden herausragenden Beethoven Symphonien gehalten. Klanglich sind die Aufnahmen sehr gut, vielleicht mangelt es geringfügig an Tiefbass, wie man ihn bei heute aufgenommenen Orchesterwerken her gewöhnt ist, aber ich meine schon, daß auch die höhere Auflösung hier noch etwas bringt. Wer Interesse hat, sollte nicht zögern, ich kann mir nicht vorstellen, daß es die noch ewig geben wird:



Grüße Michael
arnaoutchot
Moderator
#48 erstellt: 08. Aug 2007, 09:37

funnystuff schrieb:
Aber dafür ist jetzt was WIRKLICH wertvolles drin, nämlich das Black Album!! Steht direkt nach Start schon bei über 20 Euro, ich bin mal gespannt wie das endet.


Das Ende war eher tragisch: Gerade mal 40 Euro !!!

Grüße Michael
americo
Inventar
#49 erstellt: 08. Aug 2007, 16:45
naja...
40 euro für diese dvd-audio is ja auch kein pappenstil.
man sollte nicht irgendwelche mondpreise als maßstab nehmen. immerhin wahrscheinlich mehr als der doppelte kaufpreis.
für ebay zocker evtl. nicht der große reibach...
funnystuff
Inventar
#50 erstellt: 17. Aug 2007, 21:32
Zumindest ist damit geklärt, wer bitteschön 160,- für eine der seltenen Scheiben zahlt - NIEMAND.

Habe selbst zuletzt die "Riding with the King" für 3.50,- geschossen, dass ist mein persönlich bevorzugtes Preisniveau
Schneewitchen
Inventar
#51 erstellt: 27. Aug 2007, 16:56
Foreigner 1 wurde schon erwähnt,ist ziemlich teuer geworden.
Bei www.amazon.fr ist noch ein preiswertes Teil auf Lager und somit tatsächlich lieferbar(nachdem ich das andere Teil gerade heute geliefert bekommen habe),das mit Versand 28 Euro kostet.
Wer es braucht,sollte zugreifen.
Billiger wird es nicht.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit DVD Audios
derschwarzeritter am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  7 Beiträge
Schnäppchen und rare SACDs in Pop / Rock, keine Klassik
kaefer03 am 28.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  2 Beiträge
VORSICHT !!! SACDs & DVD-As etc., die die Welt nicht braucht
Rhabarberohr am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2014  –  114 Beiträge
Kauf von "knappen" DVD-Audios. Negativbeispiele
americo am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  4 Beiträge
Doors DVD-Audios
everyday_ffm am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  43 Beiträge
SACDs mit exzellenter Stereo-Spur
Siebenund am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  19 Beiträge
Wo am besten DVD-Audios/SCDs kaufen?
MerlinX am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  24 Beiträge
Simple Minds : 2 DVD-Audios ab 18.04.2005
audioklaus am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  4 Beiträge
Haben DVD-Audios auch einen Regional-Code
newmanderl am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  2 Beiträge
Neue DVD-Audios von TALKING HEADS
kwb-handy am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.017 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMalerJan
  • Gesamtzahl an Themen1.451.830
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.623.701